ForumProblemfälle
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Anfängerin braucht Euren Rat zum Thema Flugrost enfernen

Anfängerin braucht Euren Rat zum Thema Flugrost enfernen

Themenstarteram 7. Februar 2016 um 16:23

Hallo Jungs,

gestern war schönes Wetter und ich habe meinen saphirschwarzen Flitzer mit dem Hochdruckreiniger

eine Salzweg-Dusche gegönnt:-).

Leider kamen schon wieder neue und alte Flugroststellen hinter den vorderen Radläufen (Kotflügel) zum Vorschein,

ich hatte es letztes Jahr nicht zu 100% geschafft diese zu entfernen.

Verwendet habe ich den Sonax Flugrostentferner, mehrfache Anwendung:-(

Gibt es eine bessere Lösung?

Danke Euch für jeden hilfreichen Beitrag,

PS:

(Ähmmmm, auf Bildern kann ich das jetzt leider nicht einfangen)

Beste Antwort im Thema

Naja Naja. Ob die Sonax nun "gar nichts" kann sei mal dahin gestellt.

Ich hab drei anliegen

@Yvonn Du schreibst, dass Dir ein Aufbereitet zuviel Lack abträgt ? Warum sollte er bei einer Flugrostentfernung Lack abtragen ?

 

@dragon1975 Welche Knete man verwendet ist egal, Du kannst mir allen Kratzer im Lack verursachen. Und wer angst hat Flugrost zu beseitigen, wird wohl kaum einfach mal Kratzer aus dem Lack Polieren wollen. Auch müsste Sie nach dem Kneten das Auto nochmals Waschen. Für was den ganzen aufwand ? Wegen etwas Flurost ?

 

Ich nutze dazu den ValetPro DragonBreath Flugrostentferner. Aufsprühen, etwas warten, sehen wie es wirkt, abspülen - fertig. Dazu noch günstiger und in zwei Größen zu bestellen.

 

Hier drei Bilder meiner letzten Anwendung, nach 30 Sekunden wirkzeit.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Hallo,

schau mal hier Drück

Hi, zum Aufbereiter fahren, kostet Ca 90 Euro. Dann im Frühjahr eine Nano versieglung machen lassen. So halte ich meinen weißen BMW in Schuss. Lg

Ich mach das mit Reinigungsknete weg!

IronX rostentferner rauf und fertig! Durch das verfärben sieht man wenn es soweit ist das es runtergespült werden kann!

Bedenke aber das danach auch die Versiegelung runter sein wird falls du eine hast

Zitat:

@martinb71 schrieb am 7. Februar 2016 um 16:28:45 Uhr:

Hallo,

schau mal hier Drück

dieser Beitrag liefert dir genau die Informationen für dein Problem ;)

Themenstarteram 7. Februar 2016 um 19:49

Thank you..

Zum Aufbereiter möchte ich (momentan) noch nicht... blödes Gefühl daß die mir zu viel vom Lack abpolieren,

Flugrostentferner von Sonax ist auch so ein Zeug das verfärbt, der Erfolg war aber bescheiden,

ist dieses IronX besser?

Kneten habe ich noch nicht versucht und bin etwas ängstlich den Lack zu verkratzen..

Liebe Grüße

Yvonne

der Sonax Flugrostentferner kann schon einiges, musst halt ggf. mit einem Schwamm bzw. Waschhandschuh etwas nachhelfen. Sollte noch etwas übrig bleiben, so solltest die Lackknete zur Hand nehmen.

Eine Lackpflege wäre dann gerade nach so einem Einsatz der Produkte sehr an zu raten.

Das IronX kann einiges und man sollte es doch mit Bedacht einsetzen bzw. dann wenn andere Produkte tatsächlich versagen.

.... warum mit "Bedacht" ...?

Zitat:

@runningboy schrieb am 8. Februar 2016 um 10:44:49 Uhr:

.... warum mit "Bedacht" ...?

weil es eine sehr starke Reinigungskraft hat und ggf. andere Materialien am Fahrzeug das nicht vertragen können! Ich konnte ja vor kurzem erst selber sehen wieviel Power das IronX hat, nach dem der Alufteufel versagt hat. Daher rate ich hier zur VORSICHT im Umgang

Drücken wir es mal so aus.

Der rote Sonax kann im Vergleich zum iron x garnix.

Ich bin aber auch einiges gewohnt was flugrost angeht.

Hab die Behandlung alle 3 Monate auf nem kompletten Auto.

Einsprühen und wirken lassen.

Dann normal waschen.

Den Rest mit knete eliminieren.

Bitte mit milder knete dran gehen, ansonsten zieht man sich schnell Spuren rein.

Und vernünftiges Gleitmittel verwenden, kein shampoo Kram.

 

Vorsicht ist bei nicht lackierten Kunststoff geboten.

Diese so gut es geht aussparen oder vorher schützen.

Naja Naja. Ob die Sonax nun "gar nichts" kann sei mal dahin gestellt.

Ich hab drei anliegen

@Yvonn Du schreibst, dass Dir ein Aufbereitet zuviel Lack abträgt ? Warum sollte er bei einer Flugrostentfernung Lack abtragen ?

 

@dragon1975 Welche Knete man verwendet ist egal, Du kannst mir allen Kratzer im Lack verursachen. Und wer angst hat Flugrost zu beseitigen, wird wohl kaum einfach mal Kratzer aus dem Lack Polieren wollen. Auch müsste Sie nach dem Kneten das Auto nochmals Waschen. Für was den ganzen aufwand ? Wegen etwas Flurost ?

 

Ich nutze dazu den ValetPro DragonBreath Flugrostentferner. Aufsprühen, etwas warten, sehen wie es wirkt, abspülen - fertig. Dazu noch günstiger und in zwei Größen zu bestellen.

 

Hier drei Bilder meiner letzten Anwendung, nach 30 Sekunden wirkzeit.

Img-4686
Img-4690
Img-4692

der von ValetPro wäre auch mein Tipp. Sowohl was Leistung als auch Preis angeht.

Der valet pro ist schon recht gut.

Und die knete macht tatsächlich einen unterschied.

Wenn ich mit der milden dran gehe habe ich weniger Arbeit als bei der roten.

Kommt auch auf den Lack an.

Der Opel meiner Frau zuckt schon wenn er die Knete sieht, der BMW meiner Nachbarin lacht drueber.

Und bevor sie nun gleich mit ner scharfen Knete dran geht sollte man sich Steigerungsmöglichkeiten lassen.

 

Der Sonax ist vll zum spielen ganz nett, mehr aber nicht.

Das ist jedenfalls meine Erfahrung.

 

Auch wenn ich das immer relativieren muss weil ich unter Flugrost wahrscheinlich etwas anderes verstehe als der Rest.

Aber ich haenge mal nen Bild an das dies etwas verdeutlichen sollte.

Ist das vom meinem Nachbar.

20151020-123013

hat der sein Auto 3 Jahre unter eine Eisenbahnbrücke gestellt 200meter vorm Bahnhof? Ist ja heftig!

Bitte Flugrostentferner drauf und dann Foto von der Reaktion mit Indikator ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Problemfälle
  6. Anfängerin braucht Euren Rat zum Thema Flugrost enfernen