ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Andere Reifengröße auf gleicher Felge?

Andere Reifengröße auf gleicher Felge?

Themenstarteram 15. Dezember 2020 um 12:48

Hallo,

ich habe auf meinem Kia Sportage 2,7 BJ 2005 momentan 235/60/R16 100H Allwetter Reifen drauf (Sind laut reifen-groessen.de wohl zulässig).

Nun würde ich gerne die im KfZ-Schein eingetragenen 215/65/R16 auf die gleiche Felge (6,5Jx16) drauf machen. Allerdings steht bei den 235er Reifen ET41 und bei den 215er Reifen ET46 (aber beide auf 6,5Jx16).

heißt das, ich kann nicht einfach die 215er drauf machen?

Danke schon mal im Voraus!

Ähnliche Themen
19 Antworten

Will mich da nicht aus dem Fenster lehnen...

Die 215 er haben höhere Flanken, das könnte

bei der geringeren Einpresstiefe zu Problemen

mit der Freigängigkeit führen....

Außerdem sind für Deine Wunschreifen andere

Felgen gefordert. ( ET46) das hat seinen Grund

Ich denke mal, das lohnt sich für das alte Auto

nicht.

Ich habe auf meinem Toyota RAV4.2 von 2005

Dieselben 235 er Reifen drauf.

Dort kann die für Meinen, als Diesel zulässigen

215/70/16 auch nicht ohne andere Felgen

montieren.

Sparsamer würde Er mit schmaleren Reifen auch

nicht werden.

So ist es. Wenn Kia zwei verschiedene Felgen (unterschiedliche ETs) für die beiden zugelassenen Reifengrößen vorgesehen hat, kannst du das nicht einfach mischen. Wobei ich davon ausgehe, dass du da einen Dreher drin hast und die 215er auf den ET41 und die 235er auf den ET46 Felgen montiert werden. Anders rum macht es nicht viel Sinn.

Schau mal in deinem COC was da genau drin steht.

Zitat:

@Der_Zap schrieb am 15. Dezember 2020 um 12:48:13 Uhr:

Hallo,

ich habe auf meinem Kia Sportage 2,7 BJ 2005 momentan 235/60/R16 100H Allwetter Reifen drauf (Sind laut reifen-groessen.de wohl zulässig).

Nun würde ich gerne die im KfZ-Schein eingetragenen 215/65/R16 auf die gleiche Felge (6,5Jx16) drauf machen. Allerdings steht bei den 235er Reifen ET41 und bei den 215er Reifen ET46 (aber beide auf 6,5Jx16).

heißt das, ich kann nicht einfach die 215er drauf machen?

Danke schon mal im Voraus!

Es ist ganz einfach! Es sind nur die laut CoC freigegebenen Kombis zu verwenden.

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 15. Dezember 2020 um 13:04:17 Uhr:

Will mich da nicht aus dem Fenster lehnen...

Die 215 er haben höhere Flanken, das könnte

bei der geringeren Einpresstiefe zu Problemen

mit der Freigängigkeit führen....

Außerdem sind für Deine Wunschreifen andere

Felgen gefordert. ( ET46) das hat seinen Grund

Ich denke mal, das lohnt sich für das alte Auto

nicht.

Ich habe auf meinem Toyota RAV4.2 von 2005

Dieselben 235 er Reifen drauf.

Dort kann die für Meinen, als Diesel zulässigen

215/70/16 auch nicht ohne andere Felgen

montieren.

Sparsamer würde Er mit schmaleren Reifen auch

nicht werden.

? Wie kommst Du denn darauf, dass 215/65 höhere

Flanken als 235/60 hätte ?

Das stimmt nicht !

Zitat:

@FloOdw schrieb am 15. Dezember 2020 um 13:04:32 Uhr:

Wobei ich davon ausgehe, dass du da einen Dreher drin hast und die 215er auf den ET41 und die 235er auf den ET46 Felgen montiert werden. Anders rum macht es nicht viel Sinn.

Nö, das macht sehr wohl Sinn. Weil es sein kann, daß es innen im Radhaus knapp wir. Deshalb sind für die breiteren Reifen eine geringere ET vorgesehen, damit sie nicht innen schleifen

Und genau aus diesem Grund dürfte es überhaupt kein Problem sein, daß der TE die schmäleren Reifen auf die Felge mit geringerer ET montiert.

Rechtlich ist es nicht ganz sauber, aber technisch unbedenklich und es wird auch niemandem auffallen.

(Und garantiert gibt es dutzende Zubehörrader, bei denen in der ABE die gewünschte Kombination freigegeben wäre.)

Als SV zu behaupten, daß das "rechtlich nicht ganz sauber" ist, ist schon verwegen, und es ist verboten.

"Einfach so" nicht zu machen. Dennoch geht das technisch wohl ziemlich sicher. Erfordert dann aber eine individuelle Abnahme, die mit um die 100€ zu Buche schlägt. Somit wäre das auch ordentlich legalisiert.

@ TE

Jau, selbst wenn bei rein technischer Betrachtung nichts gegen Dein Vorhaben spricht, läßt die rechtliche Komponente keinen Wechsel der Reifengröße zu.

Welchen Nutzen versprichst Du dir von dem Downgrate?

Zitat:

@Stuntman Bob schrieb am 15. Dezember 2020 um 14:46:33 Uhr:

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 15. Dezember 2020 um 13:04:17 Uhr:

Will mich da nicht aus dem Fenster lehnen...

Die 215 er haben höhere Flanken, das könnte

bei der geringeren Einpresstiefe zu Problemen

mit der Freigängigkeit führen....

Außerdem sind für Deine Wunschreifen andere

Felgen gefordert. ( ET46) das hat seinen Grund

Ich denke mal, das lohnt sich für das alte Auto

nicht.

Ich habe auf meinem Toyota RAV4.2 von 2005

Dieselben 235 er Reifen drauf.

Dort kann die für Meinen, als Diesel zulässigen

215/70/16 auch nicht ohne andere Felgen

montieren.

Sparsamer würde Er mit schmaleren Reifen auch

nicht werden.

? Wie kommst Du denn darauf, dass 215/65 höhere

Flanken als 235/60 hätte ?

Das stimmt nicht !

Korrekt, so ist es. Einige Leute scheinen nicht in der Lage zu sein die Höhe, respektive den Radumfang berechnen zu können.

Zitat:

@miata&e46 schrieb am 15. Dezember 2020 um 17:22:43 Uhr:

"Einfach so" nicht zu machen. Dennoch geht das technisch wohl ziemlich sicher. Erfordert dann aber eine individuelle Abnahme, die mit um die 100€ zu Buche schlägt. Somit wäre das auch ordentlich legalisiert.

Da für diese Kombi der Impacttest nicht durchgeführt wurde, läßt es sich auch durch eine Einzelabnahme nicht legalisieren. Da bleibt nur der Weg über eine Zubehörrad.

Zitat:

@Der_Zap schrieb am 15. Dezember 2020 um 12:48:13 Uhr:

Hallo,

ich habe auf meinem Kia Sportage 2,7 BJ 2005 momentan 235/60/R16 100H Allwetter Reifen drauf (Sind laut reifen-groessen.de wohl zulässig).

Nun würde ich gerne die im KfZ-Schein eingetragenen 215/65/R16 auf die gleiche Felge (6,5Jx16) drauf machen. Allerdings steht bei den 235er Reifen ET41 und bei den 215er Reifen ET46 (aber beide auf 6,5Jx16).

heißt das, ich kann nicht einfach die 215er drauf machen?

Danke schon mal im Voraus!

235er Reifen auf einer 6,5 Zoll Felge??

Die ETRTO sagt ja....

Was es alles gibt ...

@Olli_E60

Ich habe schon 265er auf einer 7 Zoll breiten Felge gefahren (265/70 R16).

Je mehr Gummi zwischen Felge und Straße desto schmaler kann die Felge sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Andere Reifengröße auf gleicher Felge?