ForumKraftstoffe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. An alle E10 Gegner, hoffentlich habt Ihr Stern TV nicht verpasst!

An alle E10 Gegner, hoffentlich habt Ihr Stern TV nicht verpasst!

Themenstarteram 17. März 2011 um 0:08

Ich hoffe das E10 Gegner Heute 16.03.2011 Stern TV und den Bericht über E10 gesehen!

Stern TV hat in Verbindung mit der Dekra bewiesen, das Fahrzeuge hier im Beispiel ein Opel Corsa und ein Mini Cooper nicht mehr verbrauchen, gar sogar weniger verbrauchen! Ja weniger als mit dem von euch so Heilig gesprochenen Standard Super!

Desweiteren wurden angebliche Defekte wie z.B. eine Defekte Benzinpumpe ausgelacht! Es wurde auch erwähnt das durch E10 kein Motor kaputt geht.

Leute werdet endlich Wach, hört auf Fachleute und nicht auf irgendwelche Schmarn Aussagen!

Ähnliche Themen
74 Antworten

Wo kam das? RTL? ...ah ja, alles klar...:rolleyes:

:D seriös :D

Auch nicht unseriöser als die BILD oder der ADAC.

Ich freu mich jedenfalls dass auch mal wind aus der andren richtung weht.

@ head8

welcher bericht wäre denn deiner meinung nach seriös?

einer wo vor e10 gewarnt wird?...wo es dann heißt halbe tankfüllung e10 verfahren und motortotalschaden?

egal was in dem bericht kommt...hauptsache es ist ordentlich panikmache wie immer und überall. stimmts?

naja...viel spaß weiterhin bei super+ tanken

Das Stern-TV seriös sein soll würde eigentlich kein vernünftiger Mensch sagen. Nur weil die eine andere Alterszielgruppe haben und sich um ernsthaftigkeit bemühen sind die trotzdem nicht besser als zB Gallileo oder Planetopia. Der Wind der dort mal "von der anderen Seite" weht riecht für mich nach Schmiere...

Warum wird dann dort nicht die Frage gestellt weshalb E10 falsch versteuert wird? Volle Steuer auf ein Produkt was nur zu 90% mineralischen Ursprung hat.

Warum werden dort nicht die Argumente des E10-Gegners aufgenommen und dementiert? Wow, es wurde an 2 Fahrzeugen ermittelt. Ist ja unglaublich Representativ...

Ich bin im übrigen auch kein Freund übereifernder Panikmache, sondern nur skeptisch (das ist nicht gleich ablehnend) E10 gegernüber. Aber mit der jetzigen Politik rund um E10 bin ich absolut nicht zufrieden und werde meinen Teil beim Boykott zutragen.

du schlägst dich aber mit deinen eigenen argumenten... welche aussage kontra e10 die in egal welchen medien kam war denn wohl wirklich seriös? das argument mit der falschen besteuerung gabs bei e5 schon...da hats keine sau interessiert...also warum dann bei lächerlichen 5% mehr??? der spritpreis und die gesammte steuerlast die auf den bürgern lastet ist viel zu hoch... es werden mrd verschleudert und keiner beukottiert irgendwas, aber wehe wenn statt 5% plötzlich 10% biokraftstoff falsch versteuert werden.

und dann nenn doch bitte mal eine seriöse medienquelle auf die man sich beziehen kann... bin echt gespannt.

Zitat:

Original geschrieben von Leines-13

 

einer wo vor e10 gewarnt wird?...wo es dann heißt halbe tankfüllung e10 verfahren und motortotalschaden?

Das ist ja auch falsch... bereits beim ersten Anlassen droht ein kapitaler Motorschaden, das solltest du doch mittlerweile wissen ;)

Natürlich wird von allen Seiten geschmiert, ADAC und Bild haben 2 Mineralölkonzerne als strategische Partner die gegen E10 sind... Welche Interessen sollte die DEKRA haben?

E10 wird auch nicht falsch besteuert, nur Kraftstoffe mit wesentlich höherem Ethanolgehalt sind von der Energiesteuer (gibt keine Mineralölsteuer mehr) ausgenommen - das ist ein Grund warum E85 je nach dem +-1€ kostet. Wen du eine Steuerdiskussion anfängst, dann fang mal lieber mit der "Mehrwertsteuer" an.

Zitat:

Original geschrieben von Chrisder1

Zitat:

Original geschrieben von Leines-13

 

einer wo vor e10 gewarnt wird?...wo es dann heißt halbe tankfüllung e10 verfahren und motortotalschaden?

Das ist ja auch falsch... bereits beim ersten Anlassen droht ein kapitaler Motorschaden, das solltest du doch mittlerweile wissen ;)

entschuldige bitte...du hast natürlich vollkommen recht...tut mir leid:D

man solls ja nich glauben...aber ich hab neulich wirklich mal sone "expertin" im tv gesehen die muß einen beziener mit nem cdi, tdci, oder sonst nem commenraildiesel verwechselt haben...die sagte bei ner versehntlichen betankung mit e10 auf keinen fall den motor starten, da selbst das schon zum motorschaden führen kann.... ich wär da vor lachen fast vom sofa gefallen...war froh das der tisch noch vor mir stand... wär ja das gleiche wie wenn ich mich hinstellen und als experte für menstruationsbeschwerden hinstellen würde... hab ich ebensoviel ahnung von wie diese gute frau von autos (nicht falsch verstehen...gibt durchaus auch frauen die ne menge von autos und technik usw verstehen...aber diese dame offensichtlich nicht).

und zum thema steuern...naja...das vertiefen wir mal lieber nicht...ich denke da ärgert man sich schon genug drüber und es würde auch schnell umschlagen in die politik allgemein und am ende uferts total aus und motortalk muß sich in ein politikforum umbenennen:eek:

Vl meinte die gute Dame ja die ganz alten Daimler und andere Vorkammerdiesel, würde mich net wundern wenn die auch E10 ohne Probleme durchziehen - die sind aber leider (noch?) nicht freigegeben^^

Was mich wundert ist, das grad diese ganzen Sendungen in den privanten und auch staatlichen Sendern vor E10 gewarnt haben.

Nun tut einer mal das Gegenteil und schon ist auch wieder nicht recht und keiner glaubt dem weil mal ein positiver Bericht zu E10 kommt.

Ich glaube wirklich die CONTRA E10 Faktion glaubt sowieso nur den Berichten, die auch ein COTRA E10 Bericht liefern.

Welcher Bericht nun stimmt ist dabei glaube ich sowieso absolut egal. Es wird einfach die Seite genommen, die einem selber am besten passt.

Das ist genau wie PRO oder CONTRA Atomkraft...PRO und CONTAR Stuttgart21 ect....

 

Zu Thema Steuern: ist schon angeklungen - ES GIBT KEINE MINERALÖLSTEUER MEHR! Das heisst jetzt ENERGIESTEUER und da ist es egal, was Du in deinen Tank kippst. Es würde auch Wasser besteuert, wenn es funktioniert.

Rat mal, warum Biodiesel und Rapsöl (zu Tode) besteuert wird.

CU Fred

Zitat:

Original geschrieben von Head8

Das Stern-TV seriös sein soll würde eigentlich kein vernünftiger Mensch sagen. Nur weil die eine andere Alterszielgruppe haben und sich um ernsthaftigkeit bemühen sind die trotzdem nicht besser als zB Gallileo oder Planetopia. Der Wind der dort mal "von der anderen Seite" weht riecht für mich nach Schmiere...

Warum wird dann dort nicht die Frage gestellt weshalb E10 falsch versteuert wird? Volle Steuer auf ein Produkt was nur zu 90% mineralischen Ursprung hat.

Warum werden dort nicht die Argumente des E10-Gegners aufgenommen und dementiert? Wow, es wurde an 2 Fahrzeugen ermittelt. Ist ja unglaublich Representativ...

Ich bin im übrigen auch kein Freund übereifernder Panikmache, sondern nur skeptisch (das ist nicht gleich ablehnend) E10 gegernüber. Aber mit der jetzigen Politik rund um E10 bin ich absolut nicht zufrieden und werde meinen Teil beim Boykott zutragen.

Nun ja, Auto Bild hat mit nur einem Golf auf der Straße getestet und schon hat sich die Meinung das man mindestens 1,2l mehr verbraucht durchgesetzt. Da ist Stern TV mit zwei Autos auf dem Prüfstand schon direkt wissenschaftlich........

Aber warum tankst du nicht E85? Das wäre ein richtiger Boykott. Zumindest besser als Super Plus tanken. Da bekommt der Staat und die Mineralölwirtschaft weniger Geld. durch deinen Boykott eher mehr.

Außerdem würde E85 deinem Motor mal richtig gut tun. Frag mal saturn78 aus diesem Forum hier. Der hat praktische Erfahrungen mit TSI und E85.

Falls du Angst um die Krafstofführenden Teile hast, in Schweden gibt es den 1,4TSI mit 160PS in einer E85 Version. Da könnte man Teilenummern vergleichen.

Zitat:

Original geschrieben von Chrisder1

Vl meinte die gute Dame ja die ganz alten Daimler und andere Vorkammerdiesel, würde mich net wundern wenn die auch E10 ohne Probleme durchziehen - die sind aber leider (noch?) nicht freigegeben^^

Die Sache mit der Freigabe ist auch ein Thema für sich.

Die meisten Hersteller haben die Autos auch nicht für Autogas freigegeben und es fahren trotzdem ca. 400 000 nicht freigegebene Autos mit Autogas...für den Ernstfall gibt es Versicherungen...

Ist alles nur Panikmache- wohl gut gesteuert von der Mineralölindustrie die hat Angst davor dass sie weniger Benzin verkauft...

Aber schön dass die teilweise sogar einen Minderverbrauch attestieren.

Die Literatur zur Verbrennung von Ethanol/Kraftstoffmischungen im Ottomotor behauptet seit rund 10 Jahren beharrlich, dass das Drehmoment im unteren Bereich steigt. Wenns in einen Minderverbrauch umgesetzt werden kann, um so besser.

Aber wenigstens Schlagzeilen gehabt, tolle Sache.

Habe den Bericht leider nur in der 2. Hälfte gesehen.

Als Erklärung zum Minderverbrauch gaben die Herren die höhere Oktanzahl des Ehanols an.

Das ist FALSCH.

Ethanol in Reinform hat zwar 106-108 Oktan, beim E10 wird aber 90% "niederoktanisches" Benzin zugemischt, so dass man am Ende wieder auf 95 Oktan kommt.

Nur wer sich sein E10, E20, E30 oder E-hastenichgesehen aus E85 und Super selber mischt kommt in den genuss einer höheren Oktanzahl. Er spart doppelt 1. Steuern und 2. Kraftstoff weil niederigere Drehzahlen möglich sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Kraftstoffe
  6. An alle E10 Gegner, hoffentlich habt Ihr Stern TV nicht verpasst!