ForumAudi
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Als Werksangehöriger welches Auto???

Als Werksangehöriger welches Auto???

Hallo Leute

 

 

 

erstmal: Ich hatte dieses Thema in einem falschen Forum (Sagts uns). Passt nicht wirklich da hin. Da es kein spezielles Forum (ausser Blogs) für son allgemeines Thema gibt tu ichs mal hier rein^^

 

 

 

Unzwar folgendes:

 

Ich war schon so oft in einem Autowerk. In der Audi in Ingolstadt zum Beispiel, weils nicht weit weg ist von mir. Hab auch dort als Ferienarbeiter gearbeitet und habe auch vor, den Rest meines Lebens dort zu verbringen(falls die mich nehmen), auch wenn ich NOCH Mercedes fahre.

 

Mein Vater ist auch im Werk tätig und meint, so bis 2000 2001 wars nicht so heftig mit dem Fahrzeug, dass jeder ein Auto von VW Audi Seat fahren sollte. Gesetzlich ist es nicht verboten, aber immer wieder wurden an Fremdfabrikaten Zettel gefunden von der Audi, wo man ausfüllen sollte mit Name Adresse etc. Jetzt sagt mein Vater, dass man sich ziemlich unbeliebt macht, wenn man ein anderes Auto fährt.

 

Vor allem wenn man ein Neuwagen und in der Premiumklasse eine Konkurrenz fährt, wird des echt schlimm im Werk mit den Mitarbeitern. Und dieses Jahr im Juli, als ich dort einen Ferienjob gemacht hab, habe ich auch viele Autos von BMW oder MB oder andere Marken gesehen, auch viele Neuwagen.

 

Meine persönliche Meinung ist folgende: Ich find, wenn man sein Brot z.B. in der Audi verdient, ist es echt schlimm, wenn man einen nicht zu alten anderen Wagen kauft und fährt. Ich bezeichne dieses Verhalten sogar als absurd. Egal ob Bandarbeiter oder nicht. Muss ja nicht gleich ein Audi sein und auch kein Neuwagen. Wenn mans nicht so dicke hat, n alter Passat tuts doch auch oder net? Ist auch nicht viel teurer als ein Opel oder n Franzoze. Vor allem Bandarbeiter sind es sehr viele, die sich dann auch n neues Auto kaufen, was z.B. von Honda ist mit einem Wert von 30000 oder sogar mehr Euro. Und das nach über 20 Jahren Arbeit bei der Audi. Ist schon eine Frechheit finde ich.

 

Das heftigste hab ich mal vom Mitarbeiter gehört: Ein Typ in der Führungsposition, fährt glaub ich geschäftlich nen RS4 Avant und hat in der Garage nen neuen SL Cabrio. Zu Hause ist das Auto nur in der Garage. Und sich bloß nicht sehen lassen. Fährt sehr selten damit rum. Ich mein Audi baut doch auch schöne Autos oder nicht?

 

Sind etz nur Beispiele und ich halte wirklich nicht viel von Leuten die für einen bestimmten Autohersteller arbeiten, dort gutes Geld verdienen, und dann ständig ein Fremdfabrikat kaufen. Ist echt unterste Schublade. Auch wenn ich die Autos nicht schön finden würde, wäre mir die Arbeit wichtiger und ich wäre auch dankbar dafür, und würde es auch meinem Arbeitgeber zeigen wollen. Und schlecht bezhahlt wird man in der Autoindustrie in Deutschland als Festangestellter doch auch nicht oder.

 

Ich hab mal irgendwas davon gelesen, dass Opel von seine Mitarbeiter verlangt, einen Opel zu fahren. Also ist praktisch ne Pflicht.

 

 

 

Genug geredet, ich will nur mal eure Meinung darüber wissen, weil mich sowas echt interessiert.

 

Früher wars mir auch egal, ob jemand bei der Audi nen Opel, BMW oder was auch immer fährt. Aber jetzt mit der Zeit find ich, dass man schon drauf achten sollte und für den Arbeitsplatz auch dankbar sein sollte.

 

 

 

Also es geht hier nicht nur um Audi. Des sollte nur paar Beispiele darstellen von meinen Erfahrungen. Es geht hier generell um Autoindustrie.

 

 

 

Achja, bei mir wollte mein Dad auch, dass ich nen Aud kaufen soll. Auf den Gedanken, bei der Audi ein duales Studium zu machen, bin ich auch erst vor ner kurzen Zeit gekommen. Das heißt, falls ich wirklich dort anfange, heißts wieder Fahrzeugwechsel. Aber ich fahre auch Audi sehr gerne^^

 

 

 

Was ich mich noch frage: Was machen dann eig die Arbeiter von Rolls-Royce oder Bandarbeiter bei Porsche oder weiterer solcher Exoten? Denn die Autos sind doch wirklich teuer und für den normalen Bandarbeiter nicht gedacht^^

 

 

 

Naja ich bin schon mal gespannt auf Antworten!

 

 

 

Viele Grüße

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von aidk

 

 

Früher wars mir auch egal, ob jemand bei der Audi nen Opel, BMW oder was auch immer fährt. Aber jetzt mit der Zeit find ich, dass man schon drauf achten sollte und für den Arbeitsplatz auch dankbar sein sollte.

du bist gut & wenns nach nem halben jahr nach neuwagenkauf heisst:

"tut es uns leid ihnen mitteilen zu müssen blablal..." !

kommst dann gleich im dingolfinger werk unter & die neuen kollegen meinen,du bist zwar ok aber schämst dich nicht so ne karre zu fahren :o

man hört ja von einigen werken der VW-gruppe,dass nahegelegt wird fremdfabrikate auf gesonderten parkplätzen abzustellen ?!

deinen chef geht das immer noch nen dreck an,was du fürn wagen fährst & warum !

& wenn er beim personalgespräch dich fragt mit was du unterwegs bist,kannst ihm ja einen vom pferd erzählen oder hast den ar... in der hose zu sagen,dass du jeden tag mit viel freude mit deinem opel c-klasse xdrive tdci unterwegs bist !

kannst natürlich auch den schwanz einziehen,dir nen audi kaufen,brav csu wählen & still & heimlich in deinem keller drüber fluchen,dass bayern demnächst eingemauert wird :rolleyes:

wenn ich das geld hät würd ich auch lieber nen fetten sl fahren als jeden aktuellen audi,egal wo ich schaff ;)

Naja, jedem seine Meinung würde ich sagen. Ich sag ja, die meisten im audiwerk fahren auch audi vw etc.

es werden auf jeden fall immer weniger fremmarkenfahrer laut arbeiter der audi.

ist deine meinung...du stehst zu deiner meinung und ich steh zu meiner meinung:)

du peilst das net,oder :confused:

du kommst mir vor wie nen 17jähriger ferienjobber,der morgens sein audi-trekkingbike am radständer abstellt :rolleyes:

das hat alles net mit deiner,meiner,müllers,schmidts oder krauses meinung zu tun,weil die bei sowas einfach net interessiert !

wenn z.b. der personalchef beim vorstellungsgespräch sagt man kommt nicht zusammen,weil der nen opel fährt is dass noch das eine,aber seinen mitarbeitern nahezulegen,was sie fürn fahrzeug besitzen nen ganz anderes & wenn sie dadurch wirklich irgendwie diskriminiert in welcher weise auch immer grenzt das schon fast an mobing & bei sowas hat manchmal auch bei schlauen arbeitnehmern am ende nur noch eine ne meinung ?!

das du das jetzt auch noch unterstützt,lässt eigentlich fast nur 3möglichkeiten zu,entweder du gehörts zu denen die solche ideen & viel langeweile haben oder zu denen,die alles über die anderen kollegen meinen zu wissen oder erzählen zu müssen,still & heimlich hinter der werkbank oder maschine sooooooooo weit das maul aufreissen & über alles schimpfen & wenns zur sache geht mit nem kringel in der hose & "jawohl chef,alles klar chef,wunderbar chef" kommen oder du hast einfach nur langeweile :rolleyes:

 

der weg zum herzen des chefs führt meistens durch dessen ar...:rolleyes:

ich bin weder ein 17jähriger, noch ein WA, noch tu ich mich langweilen...

es sind so ziemlich viele im werk, die davon überzeugt sind die iegene marke zu fahren und es scheisse finden und dann andere diskriminieren...JA DA GIBT ES GRUPPEN!!! auch schon einmal miterlebt, als sich zwei leute am band gestritten haben. da hat dann der eine mit "was machst du hier überhaupt, fährst doch eh renault"...naja des war übertrieben

aba hallo!! ich wollte hier nur mal eure meinung wissen und finde es erlich gesagt übertrieben, was du mir da unterstellst.

und ja, ich bin volljährig, bin 19 jahre alt, mach mein abitur, und werde dann versuchen, nächstes oder übernächstes jahr bei der audi ein duales studium zu machen und werde dann auch einen audi fahren, egal obs einem passt oder nicht..das ist MEINE einstellung. und ausserdem werde ich bestimmt keinen diskriminieren, wenn derjenige nen benz fährt und fest in der audi arbeitet..

denk dir über das thema was du willst, ich hab hier nur ne frage gestellt und wollte paar normale antworten haben

superdoll,du bist 19jährig,machst dein abitur & wohnst bestimmt bei mami & papi :rolleyes:

is ja schon schön & jut,soll ja auch so sein & ist dir auch zu gönnen,aber mehr als ne grosse klappe & nix dahinter gibt das thema hier net her :o

anderes beispiel,nen kollege,der im 3-4schichtbetrieb das geld verdient um frau & vielleicht 2-3kinder ausm eigenen kühlschrank zu ernähren,vielleicht noch ne alte oma oder krankes familienmitglied versorgen muss oder einfach nur nen sinnvolleres hobby hat,als nen teuren wagen zu besitzen,soll der deiner meinung immer nach nen gebrauchten audi fahren & sich nicht auch mal nen neuwagen leisten können,der entweder auf sein konto passt oder seinen bedarf deckt,egal was das für ne marke is ?!

nimms mir net übel,aber mir scheint über konsequenzen von solchen standpunkten nachzudenken,reich dein horizont noch nicht ;)

ja supertoll!!!

ich versteh erlich gesagt dein problem nicht!!!

ich frage dich nur nach deiner meinung, und du konfrontierst mich dann mit solchen geschichten!! schlechte leistung sag ich da nur!

wenn dem kollegen seine familie wichtig ist, dann soll er sich einen nützlichen wagen von audi vw seat etc kaufen wenn er will und wenn nicht dann nicht..... wenn sich leute irgendwelche 30 oder 40t euro bmws oder was weis ich was kaufen , müssen die nicht ihre familie versorgen?

wenns falsch rüberkommt, ich sag ja nicht, dass auch jeder einen audi fahren soll. ich sag ja nicht sowas wie, dass sogar der, der keinen führerschein hat, nen audi kaufen soll und ihn nur daheim stehen lassen soll.

JEDER HAT SEINE EIGENE MEINUNG

und meine meinung ist, dass wenn man soviel geld verdient hat und sich was gönnen möchte und noch kein rentner ist, bitteschön: die auswahl ist gar nicht so klein!

und wenn dir meine meinung nicht passt, ist es dein problem, dann brauchst ja nichts schreiben und auch nicht hier reinschauen.

fertig aus

ne richtig stramme konfrontation fängt man so ähnlich an :eek:

Zitat:

Original geschrieben von aidk

Ich bezeichne dieses Verhalten sogar als absurd. Egal ob Bandarbeiter oder nicht. Muss ja nicht gleich ein Audi sein und auch kein Neuwagen. Wenn mans nicht so dicke hat, n alter Passat tuts doch auch oder net? Ist auch nicht viel teurer als ein Opel oder n Franzoze. Vor allem Bandarbeiter sind es sehr viele, die sich dann auch n neues Auto kaufen, was z.B. von Honda ist mit einem Wert von 30000 oder sogar mehr Euro. Und das nach über 20 Jahren Arbeit bei der Audi. Ist schon eine Frechheit finde ich.

wenn das ne meinung is,bleibt nur zu hoffen,dass du es in so nem betrieb weder in die personalabteilung oder in den betriebsrat schaffst :rolleyes:

 

 

Junge Junge was ist das denn hier?

Um dir nen Einblick zu geben, was die braven Audianer alle für n Auto fahren, gebt ich dir nen Tipp:

Lauf doch einfach mal werktags über die Audiparkplätze.

Du wirst sehn, dass da reihenweise Autos von anderen Marken stehen. (Und wenn man sich die Kennzeichen ansieht von den Audis sind das zu sagen wir mal 60-70% Leasingautos)

Wieso? Zum einen soll es Leute geben, die nicht wirklich Wert auf ein schönes Auto legen (man munkelt nur),

und deshalb keine Lst haben, sich nen gebrauchten Audi zu kaufen bzw Unsummen für ein Auto ausgeben,

das nicht zu ihrem Einkommen pass, oder aber Audi baut kein passendes Auto für die Vorstellungen bestimmter Leute.

Du sagst sie sollen sich zumindest einen gebrauchten Audi kaufen.

Wieso sollten sie damit der Audi etwas gutes tun? Die Audi hat das Auto schon lange verkauft.

Das Ding taucht in den Kalkulationen bei der Audi höchstens noch mit den Wekstattkosten auf.

Zu deiner Person die eine Führungsposition beider Adui bekleidet:

Zum Glück hat Porsche nun Audi gekauft, dann brauchen sich die Vorstände und anderen "hohen Tiere" in der Audi nicht mehr für ihre 911er

schämen und können diese mal aus der Garage holen ohne die bösen Blicke ihrer Kollegen zu fürchten.

 

MfG

Max

@emil:

ah ok danke. echt ich weis nicht, was du gegen mich hast, wollt nur deine meinung wissen. also dann entschuldige ich mich bei dir, warum auch immer. zufrieden?

@mph

hi

ich war schon ziemlich oft in der audi und fahr auch tagsüber da vorbei, wenn ich mal nach ingolstadt fahr....wie du siehst, komme ich ja aus der umgebung(neuburg).

das mit dem gutes tun für audi hab ich auch nicht gemeint, damit die letue der audi was gutes tun. is halt eher sone gewissenssache gewesen. keine ahnung, wie gesagt, früher war ich auch nie der meinung und mir wars ja auch egal, aber man lässt sich ja gewöhnlich beeinflussen von anderen leuten.

und ja, ich sehe wieviele leute ein anderes auto fahren. aber ich mein, auch wenn wir damit der audi nichts gutes tun würden. mein vater is früher mal auch fremdfahrzeug gefahren. damals nciht, aber heutzutage hab ich auch selber vom mitarbeiter(als ich nen ferienjob gemacht hab) nen zettel gesehn, da wo drauf stand: name, adresse, tätig im werk oder besucher etc.

die achten schon bissl drauf.

ausserdem mph, arbeitest du bei der audi, wenn ja, wo genau?

viele grüße

Bei Opel gab es mal ein Parkplatz da durften auch nur Opel Parken . Egal ob du da Arbeitest oder nicht.

 

Da ich mit VW/AUDI eh ken Problem habe , würde ich in dem Fall zu Audi greifen .

 

Wie es aussehe wenn ich bei Mercedes oder BMW Arbeiten würde weiß ich nicht .

 

Wahrscheinlich würde ich aber das Fahren worauf ich gerade Bock habe.

Zitat:

Original geschrieben von schabuty

Bei Opel gab es mal ein Parkplatz da durften auch nur Opel Parken . Egal ob du da Arbeitest oder nicht.

 

Da ich mit VW/AUDI eh ken Problem habe , würde ich in dem Fall zu Audi greifen .

 

Wie es aussehe wenn ich bei Mercedes oder BMW Arbeiten würde weiß ich nicht .

 

Wahrscheinlich würde ich aber das Fahren worauf ich gerade Bock habe.

bsit du von audi oder?

wegen Crossposting geschlossen

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Als Werksangehöriger welches Auto???