ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. als selbständiger 10 euro die stunde?

als selbständiger 10 euro die stunde?

Themenstarteram 6. Oktober 2010 um 16:09

HALLO HABE GRDE ANGEFANGEN BEI EINE LIESINGS FIRMA LKW ZU ÜBERFUHREN IN GANZE EU LÄNDER. HIN UND RÜCK FAHRT IST BEZALT. IST DAS IN ORNUNG ODER EINE VERASCHE HMM? BITTE UM HILFE

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Dami38

ja hmm das wegen mache ich mir gedankem wieviel mus ich fahrem um das alles zu bezalen und noch was über haben weis nicht ob soll ich da anfangen.

fangst du an, muss keine deutsche machen :rolleyes:

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

etwas ausführlicher und bitte nicht alles in GROß-Schrift.

Wenn du bei einer Firma angefangen hast, bist du nicht selbstständig.

Für einen Selbstständigen ist 10,-€ lächerlich und indiskutabel.

Wer zahlt denn deine Krankenversicherung und Co?

Themenstarteram 6. Oktober 2010 um 16:50

Also ich soll das LKW hin fahren und mit Bahn zurück zur firma kommen das alles ist mein stunden lohn 10 euro also auch wen ich im zug sitze

am 6. Oktober 2010 um 18:53

Ein LKW braucht etwa 15-30liter/100km. Das macht auch etwa 15-30€ an Diesel pro Stunde.

Über 12t musst du noch maut zahlen. Das sind noch mal etwa 20€ pro Stunde.

Ein Kurzzeitkennzeichen kostet 100€, welche pro Fahrt anfangen.

Eine Bahnfahrt welche 6 Stunden dauert kostet mit Bahncard 50 etwa 80€.

Für eine 600km lange strecke wo du 9 Stunden brauchst, und etwa 6 Stunden mit der Bahn zurück (mit weg zur Bahn also etwa 16 Stunden) Hättest du Also einnahmen von 160€.Gleichzeitig hast du Ausgaben von etwa 560€. Du musst für jede Stunde Arbeiten also 25€ zahlen.

Das hat den Vorteil, das du wenig Steuern zahlen musst, weil du einfach nichts verdienst?

 

Wie ich finde ist das ein Teures Hobby, wofür ich lieber bei Einer Spedition Arbeiten würde, und Geld bekommen würde....

 

Oder Sag blos du bist ein Scheinselbstständiger, Arbeitest Schwarz, oder sonst was?

Wenn du schwarz Arbeitest (Was ich mal nicht hoffe) käme der Lohn ungefähr hin. Wenn du aber Davon noch Abgaben und alles zahlen musst, biste ganz schön.... naja

Du bekommst keinen Urlaub bezahlt, von Feiertagen hast du nichts, und wenn du Krank bist, ist das ganz allein dein Problem. Die ganzen anderen Stunden, die du für deine "Firma" investieren musst (Papierkram), bekommste auch nicht bezahlt. Und was ist mit den Kosten für die Firmengründung?

Also wenns nur um den Stundenlohn geht (sonstige kosten zahlt die Firma) Würde ich mir unter 20€ nicht die Frage stellen, ob ich das nun mache oder nicht.

am 6. Oktober 2010 um 19:50

Zitat:

Original geschrieben von DanielvanAalst

Wie ich finde ist das ein Teures Hobby, wofür ich lieber bei Einer Spedition Arbeiten würde, und Geld bekommen würde....

Das war mal ne geile Aussage!

 

10 Euro die Stunde, für sowas findest Du niemanden hier.... Hier verdient jede Putzfrau mind. 15-20euro.... (Material wird bereitgestellt durch Auftraggeber....., sonst noch teurer).

Themenstarteram 6. Oktober 2010 um 20:41

holla Jungs diese firma bezalt sprit und die bahn also ich pake da kein penny rein :rolleyes:

am 6. Oktober 2010 um 21:09

und krankenversicherung ? sozaileistungen etc wer packt die rein ?

Themenstarteram 6. Oktober 2010 um 21:24

ja hmm das wegen mache ich mir gedankem wieviel mus ich fahrem um das alles zu bezalen und noch was über haben weis nicht ob soll ich da anfangen.

Zitat:

Original geschrieben von Dami38

ja hmm das wegen mache ich mir gedankem wieviel mus ich fahrem um das alles zu bezalen und noch was über haben weis nicht ob soll ich da anfangen.

fangst du an, muss keine deutsche machen :rolleyes:

am 6. Oktober 2010 um 22:58

Ganz ehrlich: das mit der selbstständigkeit ist deutlich aufwändiger als es dir erscheint. Alleine der ganze schriftverkehr, und die Lauferei.... und das um nachher weniger zu verdienen als jemand, der am Ende des Monats lediglich auf der gehaltsabrechnung unterschreiben muss?

Wie viele auftraggeber hast du denn? Wenn du nur einen hast kannste das ganze direkt schonmal knicken, denn dann ist das eine Scheinselbstständigkeit.

Was soll auch so interesant daran sein, für Arbeiten, wo normalerweise einer Angestellt wird sich selbstständig zu machen? Guck das du einen normalen Lohn bekommst, und gut ist. Wenn die Firma das nicht möchte, gibts noch die möglichkeit dass du bei einer Leiharbeitsfirma eingestellt wirst, und die Firma Einfach dich als Arbeitskraft mietet. Dann hat dein Auftraggeber keinen Stress mit dem Papierkram, du hast auch keinen Stress mit dem Papierkram, und die Leiharbeitsfirma bekommt das, was für die Selbstständigkeit draufgehen würde.

Sicherheiten hast du hier auf jedenfall mehr als bei der Selbstständigkeit. Mindestens bis zum Monatsende.

Zitat:

Original geschrieben von Dami38

holla Jungs diese firma bezalt sprit und die bahn also ich pake da kein penny rein :rolleyes:

Das ist allenfalls eine Scheinselbstständigkeit.

am 14. Oktober 2010 um 20:17

Im Falle eines Falles kann dir folgendes passieren:

Du fällst durch das soziale Netz, weil du zum Beispiel nicht Arbeitslosenversichert bist, evtl. zu wenig verdienst, die Krankenkasse nicht zahlen kannst und deshalb vielleicht garkeine Krankenkasse mehr hast, weil sie dich rausgeworfen haben.

Wenn du dir dann ein Bein brichst kannst du dir gleich nen Strick nehmen.

Hast du schonmal gesehen, was sowas kostet? (Zum Beispiel ein Beinbruch, der operiert werden muss mit Schrauben und Platten etc)

Da kommen locker 10.000 Euro und mehr zusammen

Ganz zu schweigen von einem Tag im Koma...Das kann ein Normalsterblicher nicht aus eigener Tasche zahlen, solche Summen kommen da zusammen!

wir leben immernoch in Deutschland, ohne Sozialversicherung kommt eben das Sozialamt für solche Kosten auf :rolleyes:

Aber nur für die Basisversorgung (= Medizin 3. Klasse).

am 14. Oktober 2010 um 20:40

ABER man ist selbstständig...

Man muss auch abstriche machen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. als selbständiger 10 euro die stunde?