ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Allgemeine Kaufberatung - Wahl des ersten Autos.....

Allgemeine Kaufberatung - Wahl des ersten Autos.....

Themenstarteram 23. Februar 2020 um 14:29

Moin Moin,

Kurz ein Paar Worte zu mir: Ich bin 18, Fahranfänger und fahre seit meinem 17. Geburtstag (per BF17) mit meinen Eltern und auch deren Auto (Audi q5 s-line). Langsam aber denke ich ist es an der Zeit sich um ein eigenes Fahrzeug zu bemühen. Jetzt habe ich natürlich ein paar Vorstellungen diesbezüglich, wozu ich mir aber gerne auch mal euer Tips/Meinungen anhören würde.

(Kleine Randbemerkung zu den Rahmenbedingungen: Die Versicherungen läuft in jedem Fall über meinen Vater, somit auf unterster Verichungsstufe, als Startgeld nehme ich 15.000 Euro und habe dann noch 5.000 für Notfallreperaturen. Monatlich stehen mir für das Fahrzeug ca 400 Euro zur Verfügung.)

Also nun weiter zu meinen 3 Favoriten:

Zu erst bin ich mir natürlich bewusst, dass das alle eher Untypische Autos für einen Angängiger sind, dennoch habe ich sehr großes Interesse an denen. (Auch eine Frage in die Runde: ich denke früher oder später kaufe ich mir eh so ein Auto, da muss man sich also die Frage stellen ist es wert damit zu warten bis vllt Limit 130 da ist...)

Also auf meiner Liste Stehen ein Audi S5 (nicht Sportsback oder Cabrio), ein Audi S6 (vllt sogar auf LPG umgerüstet, um die Spritkosten zu senken. Hier aber die Frage wer hat Erfahrung mit LPG in Hinblick auf Leistung und Lebensdauer), ein Mercedes CLS.

In zweiter Reihe würden noch ein A8, 7er oder s-klasse (alle mit Baujahr von ca 2012) stehen.

Auch bei den oberen Autos strebe ich nicht die neusten Modelle an, was auch einfach auf Preis und Haltbarkeit zurück zu führen ist.

Ich bin mal gespannt was ihr so sagt und über jede Antwort dankbar

Beste Antwort im Thema

Also ich hole schon mal das Poppcorn,das wird bestimmt lustig.

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Meine Meinung:

 

Wenn man in der Lage und bereit ist für einen PKW monatlich 500-600 € auszuggeben, kann man sich den Spaß eines Autos in der Klasse Audi S5/6 gönnen, ansonsten wird der Spaß schnell in finanzieller Trübsal enden.

Also ich hole schon mal das Poppcorn,das wird bestimmt lustig.

am 23. Februar 2020 um 15:13

Zitat:

ein Audi S6 (vllt sogar auf LPG umgerüstet, um die Spritkosten zu senken. Hier aber die Frage wer hat Erfahrung mit LPG in Hinblick auf Leistung und Lebensdauer)

Die DI Benziner sind mit Vorsicht zu genießen, der Umbau ist nicht einfach,

bei ordentlichen Eibau aber sind Lebensdauer und Laufleistung

genauso wie bei Benzinbetrieb.

Die alten Saugrohreinspritzer sind da wesentlich einfacher,

bei Audi gibts die aber schon ewig nicht mehr und entsprechende S6

somit sehr alt mit enstsprechend Kilometern runter.

Solang Vati den Spass bezahlt ist es ja ok, von den 400€

Monatlichen Kosten kannst du dich aber verabschieden,

sofern es alle Kosten beinhaltet, Steuer, Sprit, Versicherung, Wartung,

bei ca. 15tkm Jahr darfst du gern mit 700-900€ im Monat kalkulieren.

Bei 7er, A8 und S-Klasse würde ich die Kassenmodelle

eher nicht empfehlen, die fährt jeder 2 Knabe aus guten Hause.

Alpina, Brabus oder ABT sind da schon etwas auserwählter.:D

Bei solchen Autos sind die Spritkosten wohl eher das kleinste Problem.

Natürlich kann man die mit ner LPG Anlage deutlich senken, aber der Rest wird teuer ... :D

Zitat:

@MoWa_2409 schrieb am 23. Februar 2020 um 14:29:23 Uhr:

Moin Moin,

Also auf meiner Liste Stehen ein Audi S5 (nicht Sportsback oder Cabrio), ein Audi S6 (vllt sogar auf LPG umgerüstet, um die Spritkosten zu senken. Hier aber die Frage wer hat Erfahrung mit LPG in Hinblick auf Leistung und Lebensdauer), ein Mercedes CLS.

In zweiter Reihe würden noch ein A8, 7er oder s-klasse (alle mit Baujahr von ca 2012) stehen.

Ich weiß nicht ob du auf Dauer mit solchen Kassenmodellen glücklich wirst. Als 18 Jähriger würde ich unter Maybach oder Rolls Royce gar nicht anfangen.

Themenstarteram 23. Februar 2020 um 15:45

Zitat von oben:

Solang Vati den Spass bezahlt ist es ja ok, von den 400€

Monatlichen Kosten kannst du dich aber verabschieden,

sofern es alle Kosten beinhaltet, Steuer, Sprit, Versicherung, Wartung,

bei ca. 15tkm Jahr darfst du gern mit 700-900€ im Monat kalkulieren.

(Zitat Ende)

 

...also ich muss das schon selber zahlen, dadurch dass es über ihn läuft sinkt eben nur die Versicherungsrate, die Ich ja aber trotzdem selber zahle.

Die Frage ist aber, wie kommst du auf bis zu 900€? Einen solchen Betrag habe ich noch nicht gelesen.

Du scheinst aber generell Ahnung von dem Thema zu haben also wäre meine Frage ob du sonst noch sportliche, langlebige Alternativen hast?

Hast du dir schon einmal ausgerechnet oder ausrechnen lassen was dich so ein Fahrzeug jährlich an Versicherung kostet? Mindestens Teilkasko, da du das Auto aus eigenen Mitteln nicht noch einmal kaufen kannst sollte eine Vollkasko genommen werden.

Eine S-Klasse kostet jedes Jahr etwa 1K an Wartung ohne das was kaputt sein darf.

Du schreibst sportliches Auto. Wo ist eine S-Klasse sportlich? Klar sind reichlich Pferdchen vorhanden, aber das Gerät wiegt über 2 Tonnen und z.B. in Kurven fährt so mancher Kleinwagen Kreise um dich.

Hier war gerade ein ähnliches Thema und der TE hatte die gleichen Traumvorstellungen.

Wie viel wirst du denn im Jahr fahren?

Davon hängt alles Weitere ab.

Bei 15.000km und selbst wenn man sehr wohlwollende und eher schwer zu erreichende 40 Cent pro km annimmt, wirst du mit 400€/Monat nicht hinkommen.

Bei 7.000 km im Jahr sieht die Welt schon wieder anders aus.

Themenstarteram 23. Februar 2020 um 16:20

Also ich denke schon so an die 10-15 Tausend Kilometer im Jahr.

Also sollte mit 12*400 = 4800 (sagen wir 5000) die Steuer, Sprit und Versicherung auf günstigster Stufe im Jahr abgeholfen sein

Zitat:

@MoWa_2409 schrieb am 23. Februar 2020 um 14:29:23 Uhr:

... als Startgeld nehme ich 15.000 Euro und habe dann noch 5.000 für Notfallreperaturen. Monatlich stehen mir für das Fahrzeug ca 400 Euro zur Verfügung.)

 

... früher oder später kaufe ich mir eh so ein Auto, da muss man sich also die Frage stellen ist es wert damit zu warten bis vllt Limit 130 da ist...)

... ein Audi S5 (nicht Sportsback oder Cabrio), ein Audi S6.. ein Mercedes CLS.

In zweiter Reihe würden noch ein A8, 7er oder s-klasse (alle mit Baujahr von ca 2012) stehen.

Ich bin mal gespannt was ihr so sagt..

Bescheiden bist du .. S5, S6, CLS und die Oberklasse von ABM :cool: :rolleyes:

 

Ich bin autoafin, aber wenn man Sohn mit solchen "Träumen" ankommen würde, würde ich ihn auf den Boden der Realität holen :cool:

 

Mit 400€ monatlich kommst du nicht weit

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Allgemeine Kaufberatung - Wahl des ersten Autos.....