ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Allgemeine Beratung mit Ausbesserungsarbeiten sowie Vorstellung :)

Allgemeine Beratung mit Ausbesserungsarbeiten sowie Vorstellung :)

Hallo :)

Lese hier seit einiger Zeit alles was mir in die Augen springt und dachte mir.... das will ich auch!

Zu meiner Person: Bin 23 jahre Jung und komme aus Schwaben :)

Ich bin seit nun 3 Jahren stolzer besitzer eines 98er oder 99er Primera Traveller (WP11), Kaufpreis damals 1600€ mit 220tkm; Spitzname: Black Beauty :D. Nun hat er schon stolze 235tkm drauf (was nicht heisst das ich nicht viel fahre, das Auto stand mal für ein Jahr auf einem Parkplatz unbenutzt in der Zeit).

Habe dann gleichmal wild alles mögliche an Produkten eingekauft und mein Auto die letzten 7 Tage gleich 2 mal gewaschen :p Strahlt grad so wunderschön in der Sonne da draussen (:

Nebenzu wasche ich auch einen Nissan Tiida aber der gehört meiner Mom da reicht Waschen & Trocknen^^

Habe hier solch ein Textdokument von DiSchu, mit welchem wohl ganz gut sagen kann woran man ist ;)

Habe auch ein paar Bilder vorhin mit meinem Handy gemacht zur Veranschaulichung. Ausserdem sind Bilder immer gut, dann ists nicht so trocken und unpersönlich der Thread hier^^

Fahrzeugdaten:

  • - Hersteller: BITTE HIER DEINE ANTWORT EINTRAGEN
  • - Typ: BITTE HIER DEINE ANTWORT EINTRAGEN
  • - Farbe: BITTE HIER DEINE ANTWORT EINTRAGEN
  • - Metallic-Lack [J/N]: BITTE HIER DEINE ANTWORT EINTRAGEN
  • - Alter: BITTE HIER DEINE ANTWORT EINTRAGEN

- Pflegehistorie in ein paar Worten (wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs")

Also seit ich das Auto habe.... ich war in den 3 Jahren geschätzte 6 mal in einer Kratzbürstwaschanlage, welche aber eine gründliche Vorwäsche bietet

- Beschreibung des aktuellen IST-Zustands (wie z.B. "Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen", ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen bitte anhängen)

Auh weh :D Wo fange ich nur an? Zuerst einmal: Verdammt viele Swirls/Hologramme, kleine Kratzer, Rost an Motorhaube, unter der Beifahrer Tür, am Kofferraum und was weiss ich wo.... Hie und da dicke Schrammen, Kratzer und 2 rieesen Beulen in Fahrertür sowie der dahinter (war schon so als ich das Auto kaufte...) Gibt noch viel mehr Mängel.... Flugrost und hinten die Heckstoßstange löst sich eine Art harte Folie? Klarlack der abplatzt?!? Habe auch dafür ein gelungenes Bild dass ich (hoffentlich) später irgendwie hier Einfügen kann.

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

Kurz und knapp: Nix, wenn dann 5€ Wäsche

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

Vogelkot und tote Insekten

- Budget: Was willst Du maximal für die Fahrzeugpflege ausgeben (bitte die absolute Schmerzgrenze und einen Betrag in EURO)?

Habe bereits einiges an Produkten erworben. Ich bin gerne bereit für wichtige Dinge Geld auszugeben, aber manche Sachen sehe ich nunmal nicht so ganz ein. Ich bin bereit hier und jetzt nochmal 100€ zu investieren. Wenns mehr sein muss dann muss es wohl so sein möchte ich aber nicht unbedingt bei meiner alten "Karre"

- Was ist evt. bereits an Produkten und Zubehör für die Fahrzeugpflege vorhanden, was ggf. weiterverwendet werden kann?

Tjahaaa :D so einiges ;) Habe mir viele Threads/Blogs/Amazonbewertungen uvm. durchgelesen und habe mir dann gekauft:

Lammfellhandschuh (15€)

Meguiars MFT, eines davon benutze ich zum Trocknen aber bin stark unzufrieden werde mir noch ein Trockentuch zulegen müssen denke ich.

3-4 Lupos Auftragpads

Chemical Guys - Glossworkz 473m

ValetPRO Blue Gel Wheelcleaner

ne Bürste vom V-Markt mit weichen Borsten für 1,99€ für die Felgen

ValetPRO Heavy Duty Carpet Cleaner (heute ausgepackt und keine Ahnung was ich damit anfangen soll, da brauch ich wohl einen speziellen Nasssauger dafür?)

So ne Knete, habe ich aus Geiz in Hong Kong bestellt, soll ja alles die gleiche sein hab ich irgendwo gelesen... hat mich 5,iwas€ gekostet. Versand dauert aber 3 Wochen und ich warte noch...

Polierprodukte:

Die oben genannten MFT´s

Dodo Juice Blue Velvet (heute aus Jux mal an den Aussenspiegeln und Tankdeckel getestet, geilo :) )

3m Tape

1500er Schleifpapier

Meg SwirlX

*in Deckung geh* eine Einhell Poliermaschine: Gabs hier im Angebot für 35€. Ist halt keine Exzentermaschine aber nunja... bei sowas gebe ich ungerne 400€ aus wenn es 35€ auch halbwegs tun...

was ich mir noch kaufen werden muss ist ein Trockentuch, ausser es ist normal dass da schlierige Flächen zurückbleiben. Das Meg Tuch muss ich ca 5 mal auswinden auf meinen ganzen Kombi^^

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage?

Nein, nicht bei einem 13/14 Jahre altem Auto wenn ich alles selber da habe

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Achtung! Steckdose am Arbeitsplatz benötigt!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

Habe bereits eine Einhell und als Mittel Meg Swirl X (steht oben) eine teurere Maschine kommt für mich nicht in frage heuer. Wenn das teil der größte Schrott sein soll mach ichs halt per Hand :(

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Draussen auf meinem Parkplatz steht ein glänzendes Baby, ratet mal :D

- Wo würdest Du zukünftig Dein Fahrzeug waschen / polieren (wie z.B. "eigene Auffahrt mit Wasseranschluss und Gartenschlauch, ggf. Hochdruckreiniger vorhanden" oder "Garage / Halle ggf. mit Steckdose vorhanden" oder "nahe SB-Waschbox (Eimerwäsche erlaubt?)"?

Hab hier ne nette Einfahrt mit Strom, Wasser und sogar einem kleinen Hochdruckreiniger (Kärcher K 2.98)

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

Soviel wie benötigt wird!

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen?

So oft wie nötig! Habe ja nun das Dodo BlueV, Standzeit wird mit 3 Monaten deklariert hier im Forum.

- Was soll erreicht werden (siehe folgende Punkte 1 bis 5)?

Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt "extremer Glanz"

Ich will es funkeln sehen!!! Die 2 Dellen da rausmachen wäre auch schön sowie den Rost an Motorhaube und Kofferraum. Der unter der Beifahrertür interessiert mich nichtmal soooo sehr, ist ja nicht im direkten Sichtfeld.

 

Was mache ich nun als erstes am klügsten? Kneten und Polieren? Rost bekämpfen? Kratzer mit Spraydose bearbeiten?!?!?!? Dellenentfernung? Mein Auto eine Nacht in Berlin parken?

 

Danke schonmal, habe mir hier bei diesem Text viel mühe gegeben, um mühvolle Antworten zu bekommen ;)

MFG

Achim (:

Rost an Motorhaube
Rost unter Beifahrertür
Rost am Kofferraum
+7
Ähnliche Themen
8 Antworten

Ich greife mal die letzte Frage raus, nämlich die nach der Vorgehensweise. Meiner Meinung nach wäre es sinnvoll, zuerst mal die technische Basis auf Vordermann zu bringen, d.h. Dellen und Roststellen entfernen. Inwieweit du das in Eigenarbeit tun willst/kannst bzw. wie sinnvoll der Griff zur Sprühdose ist, vermag ich nicht zu sagen.

Erst im Anschluss würde ich dann das Thema Polieren und Wachsen angehen. Gehst du andersrum vor, dann machst du dir einen guten Teil der Aufbereitungsarbeit beim Entrosten und Lackieren wieder zunichte.

Und wie entferne ich am klügsten Dellen/Rost? Vor meinem inneren Auge: Abflexen bis alles braune weg ist dann spachteln, schleifen, Spraydose Schwarz, Spraydose Klar, Polieren. Kann ich das so lassen?:confused:

Füge ich vor dem Klarlack einen Polierzwischengang mit sehr grober Politur ein? Ich muss mich nun erstmal in punkto Rost einlesen.... will niemanden unnötig belästigen :D

Wäre toll wenn ihr mir sagen könntet was das an meiner Stoßstange hinten ist und wie ihr die 2 riesigen Dellen da in den Türen entfernen würdet.

Ausserdem: Brauche ich ein Trocknungstuch oder ist es bei MFT normal dass da so komische feuchte Flächen bleiben, immerhin verdunsten diese nach gewisser Zeit ja :D

Hallo,

Eigentlich bist du ja ganz gut ausgestattet. Ein Trockentuch wäre zu empfehlen. Das Ergebnis ist besser und du sparst dir zeit.

Zu Rost und Konsortien kann ich nichts sagen, aber das vorher wegzumachen ist ratsam. Es gibt entroster und zinksprays, aber ich habe damit keine Erfahrung. Ich würde auch ert mal das abhaken bevor du polierst und wachs aufträgst. Sonst hast du doppelt Arbeit.

Wenn du dann fragen hast wird ihr hier gerne geholfen.

Gruß

E

Dein Equipment sieht ja schon ganz gut aus. Evtl. noch ein paar Mikrofasertücher, ein Mikrofasertrockentuch, Detailer und anständige Polierpads.

Dann hast du die Wahl einfach um die Roststellen herumzuarbeiten und damit zu leben bis das der Tüv euch scheidet;), oder das ganze vom Profi beseitigen zu lassen. In Eigenregie wird das nicht so gut aussehen, dass es zum Anspruch "Nahezu perfekte Optik nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt "extremer Glanz"" passt.

ich habe jetzt mal die Bilder angesehen. sOOO schlimm sind Roststellen gar nicht. Solange das nichts tragendes betroffen ist, hält der Wagen bestimmt noch einige KM. Bei dem Wagen scheint es ja eher optischer Natur zu sein. Trotzdem würde ich abwägen was die Rostentfernung beim Profi kostet und ob du das Geld ausgeben willst. Ich würde an deiner Stelle aber wirklich mal die Suchfunktion hier mit Rost, Rostentfernung, Rostbeseitigung füttern.

Es findet sich bestimmt etwas um zumindest erste Hilfe zu leisten, damit es nicht mehr oder weniger schnell weiter rostet.

Gruss

E.

Zitat:

Original geschrieben von Smap

Und wie entferne ich am klügsten Dellen/Rost? Vor meinem inneren Auge: Abflexen bis alles braune weg ist dann spachteln, schleifen, Spraydose Schwarz, Spraydose Klar, Polieren. Kann ich das so lassen?:confused:

Füge ich vor dem Klarlack einen Polierzwischengang mit sehr grober Politur ein? Ich muss mich nun erstmal in punkto Rost einlesen.... will niemanden unnötig belästigen :D

Wäre toll wenn ihr mir sagen könntet was das an meiner Stoßstange hinten ist und wie ihr die 2 riesigen Dellen da in den Türen entfernen würdet.

Ausserdem: Brauche ich ein Trocknungstuch oder ist es bei MFT normal dass da so komische feuchte Flächen bleiben, immerhin verdunsten diese nach gewisser Zeit ja :D

Den Rost würde ich vom Profi machen lassen, auch wenn es den ein oder anderen Euro kostet. Ist der einmal weg und das Fahrzeug wird ordentlich gepflegt, kann sich das beim evtl. Verkauf (wenns denn dazu mal kommen sollte) ammortisieren. Als Laie würde ich also die Finger davon lassen und eher zum Smart-Repair greifen.

Wenn du mit einer groben Schleifpaste vor dem Klarlack polieren willst, dann hängt dein Polierpad voller Lack bzw. Farbe! Die Defekte, die man im Lack sieht und auspolieren kann, sind im Klarlack. Man trägt also den Klarlack ab und nicht Teile der Farbe! Bei deiner Stoßstange hinten sehe ich mit Polieren keine Chance. da ist der Lack ab bis auf die Grundierung - wo wir wieder beim Smart-Repair wären.

Wen ich das mal für meine Verständnisse zusammenfassen darf: Der jetzige Fahrzeugzustand mit den geschilderten Defekten und deinen Vorstellungen zum gewünschten Lackbild künftig - das wird verdammt eng ohne den ensprechenden Aufwand. Da ist mit "mal drüberpolieren" nix zu holen.

Wenn ein Trockentuch nicht reicht, dann nimm halt noch ein zweites. Ich habe mir jetzt auch ein zweites Drying-Towel geholt, da ich mit einem und der Fläche eines A6 Avant nicht ganz auskomme. Die verdunsteten Wasserrückstände hinterlassen meist Flecken (abhängig vom Kaltgehalt im Wasser) - und die sind ja unerwünscht. Ich nutze Regenwasser zum Waschen. Geht 100%ig damit ohne Flecken.

mfg

Habe mich heute an der riesigen Delle hinter der Türe hinten links auseinandergesetzt und Haus hoch verloren :D Sieht schlimmer aus wie vorher also die 2 Dellen da muss ich lassen oder durch neue Türen ersetzen leider :(

Dann bin ich in den Farbladen meines Vertauens und habe Spachtel, Grundierung, Rostwandler und den passenden Lack gekauft. Mal schaun ob ich am Wochenende Zeit finde die störenden stellen zu bearbeiten :)

Weitere Frage: Den Polsterreiniger den ich gekauft habe.... kann ich den Anwenden ohne solch einen speziellen Sauger oder soll ich mich um ein solchiges Gerät bemühen, also Leihweise?

Den Polsterreiniger kannst du auch ohne Nasssauger verwenden. Einfach aufsprühen,vielleicht noch mit einer weichen Bürste einarbeiten und mit einem feuchten Mikroafasertuch abwischen. Für den Nasssauger benutze ich auch einfach Wasser mit einem Schuss Vollwaschmittel, da die benötigte Menge etwas größer wird;). Aus einen leicht feuchten Polster kann man schlecht was absaugen. Das sollte ruhig ordentlich nass sein. Dann kommt beim absaugen auch eine schwarze Brühe raus.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Allgemeine Beratung mit Ausbesserungsarbeiten sowie Vorstellung :)