ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. ALD-Restwert-Leasing

ALD-Restwert-Leasing

Themenstarteram 1. Januar 2013 um 16:41

In einigen Monaten läuft mein Leasingvertrag (ALD-Restwert-Leasing eines Opel Corsa D Easytronic mit Vollausstattung) aus. Der Restwert wurde mit EUR 7.500,- kalkuliert. Da ich aber durch eine berufliche Veränderung deutlich mehr Kilometer gefahren bin (bis Ende des Vertrages ca. 85.000 statt der kalkulierten 40.000 km), gehe ich von einem geringeren Restwert aus. Dazu habe ich folgende Fragen an die Experten:

1. Wie läuft die Rückgabe ab, wenn ich mir einen neuen Opel kaufe? Wird mein Fahrzeug dann einfach verrechnet?

2. ALD empfiehlt mir, einen Käufer zu suchen, der den Wagen übernimmt. Gibt es Firmen oder Händler, die sich dafür anbieten, wenn ich das nicht selbst machen möchte?

3. Wenn ALD den Wagen vermarkten soll, fordern sie EUR 405,- Gutachter- und Verwertungskosten. Wie fair wird in dem Fall eine Verwertung, wenn ich ja das Restwertrisiko trage?

3. Würde ggf. auch ein anderer Händler (z.B. Hyundai, Dacia, VW etc.) den Wagen bei einem Neukauf (bzw. Leasing) übernehmen?

4. Gibt es Möglichkeiten, vorzeitig aus dem bis August 2013 laufenden Vertrag auszusteigen (beim Kauf eines Neuwagens)?

Ich bin für jeden Tipp und jede Erfahrung dankbar.

Ein gutes neues Jahr 2013 wünscht ToniCorsaC

Ähnliche Themen
63 Antworten

Ich kann Dir nur empfehlen, einen Käufer zu suchen, der das Auto übernimmt. Ansonsten solltest Du das Auto selbst übernehmen und privat verkaufen. Die Verwertung durch ALD wird für Dich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit teurer. Zu beachten ist außerdem, dass es eine Ausschlußfrist gibt, bis zu der man erklären muss, ob ALD das Auto verwerten soll. Nach Ablauf dieser Frist hast Du keine Möglichkeit zur Einflußnahme mehr und die Restwertabwicklung wird von ALD vorgenommen, ohne dass Du auf den Verwertungserlös Einfluß nehmen kannst.

 

Du kannst natürlich versuchen, einen anderen Händler zur Übernahme des Corsa zu bringen. Allerdings halte ich das sehr unwahrscheinlich, bzw. es würde zulasten des Rabatts bezüglich des Neuwagengeschäfts gehen.

 

Vorzeitig aussteigen aus dem Leasingvertrag kannst Du nur, wenn sich diese Möglichkeit aus dem Vertrag ergibt. Also eher nicht! Ansonsten wird ALD sämtliche Leasingraten bis zum Ende des Vertrages einfordern und danach die Restwertabrechnung vornehmen.

 

Merke: Restwertleasing sollte man auf keinen Fall vereinbaren. Es ist fast immer die teuerste Variante, ein Auto zu fahren.

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Merke: Restwertleasing sollte man auf keinen Fall vereinbaren. Es ist fast immer die teuerste Variante, ein Auto zu fahren.

Leasing ist für Privatleute immer die teuerste Variante ein Auto zu fahren.

Themenstarteram 2. Januar 2013 um 7:44

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Ich kann Dir nur empfehlen, einen Käufer zu suchen, der das Auto übernimmt. Ansonsten solltest Du das Auto selbst übernehmen und privat verkaufen. Die Verwertung durch ALD wird für Dich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit teurer. Zu beachten ist außerdem, dass es eine Ausschlußfrist gibt, bis zu der man erklären muss, ob ALD das Auto verwerten soll. Nach Ablauf dieser Frist hast Du keine Möglichkeit zur Einflußnahme mehr und die Restwertabwicklung wird von ALD vorgenommen, ohne dass Du auf den Verwertungserlös Einfluß nehmen kannst.

Du kannst natürlich versuchen, einen anderen Händler zur Übernahme des Corsa zu bringen. Allerdings halte ich das sehr unwahrscheinlich, bzw. es würde zulasten des Rabatts bezüglich des Neuwagengeschäfts gehen.

Vorzeitig aussteigen aus dem Leasingvertrag kannst Du nur, wenn sich diese Möglichkeit aus dem Vertrag ergibt. Also eher nicht! Ansonsten wird ALD sämtliche Leasingraten bis zum Ende des Vertrages einfordern und danach die Restwertabrechnung vornehmen.

Merke: Restwertleasing sollte man auf keinen Fall vereinbaren. Es ist fast immer die teuerste Variante, ein Auto zu fahren.

Vielen Dank für die Tipps. Mir ist klar, dass eine Verwertung durch mich vermutlich besser wäre. Bisher habe ich mich immer erfolgreich um den Verkauf meiner Autos gedrückt. Wie müßte das in diesem Fall (auch zeitlich) ablaufen? Gibt es Profis, die gegen eine Provision den Verkauf durchführen würden?

 

Zitat:

Original geschrieben von jschie66

Zitat:

Leasing ist für Privatleute immer die teuerste Variante ein Auto zu fahren.

Das ist definitv falsch. Es kommt immer auf den Einzelfall an.

 

@TE

 

Du müsstest ALD mitteilen, dass Du den Wagen nicht von denen verwerten lassen möchtest. Wenn Du dann schon einen Käufer hast, kannst Du den benennen und ALD erläutert Dir das weitere Vorgehen.

 

Wenn Du noch keinen Käufer zum Ablösestichtag hast, musst Du den Wagen übernehmen, d.h. auch den Restwert bezahlen. Wenn Du das Geld nicht flüssig hast, solltest Du Dioch rechtzeitig um eine Zwischenfinanzierung kümmern.

 

Sicherlich gibt es Händler, die die Verwertung für Dich übernehmen. Das wird allerdings auch wieder das Risiko für Dich erhöhen, weil der Händler nicht an einem Maximalpreis interessiert ist, wenn er für Dich verkauft und Du das volle Risiko bezüglich des Erlöses trägst.

Zitat:

Original geschrieben von ToniCorsaC

...

Vielen Dank für die Tipps. Mir ist klar, dass eine Verwertung durch mich vermutlich besser wäre. Bisher habe ich mich immer erfolgreich um den Verkauf meiner Autos gedrückt. Wie müßte das in diesem Fall (auch zeitlich) ablaufen? Gibt es Profis, die gegen eine Provision den Verkauf durchführen würden?

den hier hab ich mal gesehen und von denen wurde ich auch mal per EMail angeschrieben,

habe aber aus anderen Gründen nichts mit denen gemacht:

http://www.nec-automobile.de/

Angeblich bekommen die nur Geld, wenn das Auto auch verkauft wurde, also wenn´s dort

so steht dann wird es schon so sein.

Themenstarteram 2. Januar 2013 um 9:18

Ich dachte auch nicht an einen Händler, der mir den Wagen verkauft, sondern an jemanden, der eine prozentuale Summe vom Verkaufserlös oder auch jeden Euro üer eine vorher festgelegte Summe X erhält. Bei Ebay sind das z.B. Verkaufsagenten, die sich um alles kümmern und von einem guten Preis profitieren. Ein Profi verkauft ein Auto möglicherweise so gut, dass beide Seiten etwas davon haben (bessere Präsentation, ggf. Aufbereitung des Autos, Verhandlungsgeschick etc.). Gibt es soetwas noch nicht und ist das eine Geschäftsidee?

Themenstarteram 2. Januar 2013 um 9:27

Zitat:

Original geschrieben von keksemann

Zitat:

Original geschrieben von ToniCorsaC

...

Vielen Dank für die Tipps. Mir ist klar, dass eine Verwertung durch mich vermutlich besser wäre. Bisher habe ich mich immer erfolgreich um den Verkauf meiner Autos gedrückt. Wie müßte das in diesem Fall (auch zeitlich) ablaufen? Gibt es Profis, die gegen eine Provision den Verkauf durchführen würden?

den hier hab ich mal gesehen und von denen wurde ich auch mal per EMail angeschrieben,

habe aber aus anderen Gründen nichts mit denen gemacht:

http://www.nec-automobile.de/

Angeblich bekommen die nur Geld, wenn das Auto auch verkauft wurde, also wenn´s dort

so steht dann wird es schon so sein.

Das geht in die richtige Richtung. Allerdings wohne ich in NRW und der Dienstleister sollte nicht zu weit weg sein. Auch fehlt mir auf dieser Seite ein konkreter Hinweis auf die Kosten.

Die Kostentabelle ist doch auf der STARTSEITE in der ganz rechten Spalte,

ziemlich mittig....

Zitat:

Original geschrieben von jschie66

Leasing ist für Privatleute immer die teuerste Variante ein Auto zu fahren.

Das hatten wir doch schon mal ... ach jschie66 - wie sehr ich doch Deine undifferenzierte Schwarz-/Weiß-Betrachtung liebe ...

Gruß

Der Chaosmanager

Themenstarteram 2. Januar 2013 um 10:33

Zitat:

Original geschrieben von keksemann

Die Kostentabelle ist doch auf der STARTSEITE in der ganz rechten Spalte,

ziemlich mittig....

Auf meinem IPAD mit Safari-Browser sehe ich das nicht.

Zitat:

Original geschrieben von ToniCorsaC

Zitat:

Original geschrieben von keksemann

Die Kostentabelle ist doch auf der STARTSEITE in der ganz rechten Spalte,

ziemlich mittig....

Auf meinem IPAD mit Safari-Browser sehe ich das nicht.

Tja, wer sich auf Apfel verlässt, ist verlassen.;)

Themenstarteram 2. Januar 2013 um 10:44

Zitat:

Original geschrieben von Holgernilsson

Zitat:

Original geschrieben von ToniCorsaC

 

Auf meinem IPAD mit Safari-Browser sehe ich das nicht.

Tja, wer sich auf Apfel verlässt, ist verlassen.;)

In der Tat würde ich mir heute für das Geld eher ein Ultrabook kaufen. Die Beschränkungen durch Apple nerven schon.

Eine Frage am Rande; was bedeutet "ist im 209. Jahr"?

ich täte Dir mobile.de empfehlen...

Allerdings stelle ich mir dazu auch ein Problem vor: Du musst im Besitz des Fahrzeugbriefes sein, um das Fahrzeug darüber verkaufen zu können...

Zitat:

Original geschrieben von Chaosmanager

Zitat:

Original geschrieben von jschie66

Leasing ist für Privatleute immer die teuerste Variante ein Auto zu fahren.

Das hatten wir doch schon mal ... ach jschie66 - wie sehr ich doch Deine undifferenzierte Schwarz-/Weiß-Betrachtung liebe ...

Ich muss mir nur die hunderte von Threads hier im Forum anschauen, wo es darum geht welche Probleme die Leute mit ihren Leasing-Gebern haben ;)

Und dann danach schauen wie viele Threads es zu Problemen Eigenfinanzierung gibt...

Die paar "guten" Leasinggeber kann man wohl an ein bis zwei Händen abzählen - und hat man übermäßige Abnutzung oder gar einen Unfall mit einem Leasingfahrzeug, dann fangen auch da die Probs an.

Wenn ich auf die ALD inet-site schaue, so ist die Rückgabe des Fahrzeuges völlig unkompliziert.

Und dann schaue ich hier rein und sehe, dass es dem TE dringend geraten wird selbst Käufer zu suchen, da ansonsten der Verwertungserlös durch ALD sehr gering ausfällt und teuer für den Rückgebenden Leasingnehmer wird...

Bankkredite sind wesentlich unkomplizierter und leichter nachzurechnen. Da sind zumeist wenig versteckte Kosten eingebaut (wobei es da aber auch auf die finanzierende Bank drauf ankommt). Am allereinfachsten ist es einen zuteilungsreifen Bausparvertrag zur Autofinanzierung heranzuziehen und kann dann alle Rabatte ausschöpfen die Autohändler so bieten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen