ForumMercedes
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Aktualisierte Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Mercedes?

Aktualisierte Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Mercedes?

Mercedes
Themenstarteram 8. Januar 2015 um 10:22

Wie schon in den vergangenen Jahren möchten wir gern wissen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Vorjahr gekommen bist. Warst Du zufrieden oder gab es Sorgen und Ärger mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Auch wenn Du im Dezember vielleicht schon abgestimmt hast: In einigen Foren war die Umfrage defekt. Weil alle MOTOR-TALKer die gleiche Chance zum Meinung äußern haben sollen, haben wir uns entschieden, die Umfrage generell zu schließen und jetzt neu zu starten.

Auf ein Neues: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Mercedes?

Stimme in der Umfrage ab und äußere Lob oder Kritik als Kommentar. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und sie lesen auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: bei Mercedes.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 8. Januar 2015 um 10:22

Wie schon in den vergangenen Jahren möchten wir gern wissen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Vorjahr gekommen bist. Warst Du zufrieden oder gab es Sorgen und Ärger mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Auch wenn Du im Dezember vielleicht schon abgestimmt hast: In einigen Foren war die Umfrage defekt. Weil alle MOTOR-TALKer die gleiche Chance zum Meinung äußern haben sollen, haben wir uns entschieden, die Umfrage generell zu schließen und jetzt neu zu starten.

Auf ein Neues: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Mercedes?

Stimme in der Umfrage ab und äußere Lob oder Kritik als Kommentar. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und sie lesen auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: bei Mercedes.

445 weitere Antworten
Ähnliche Themen
445 Antworten

es sind doch immer nur Kleinigkeiten, die das Gesamtbild unnötigerweise eintrüben....

Rost ist keine Kleinigkeit. Das ist ne Frechheit von MB.

Die anderen "Kleinigkeiten" kommen noch dazu.

Kaufmännisch gesehen war ich 2014 mit meiner E-Klasse relativ teuer unterwegs, der Grund dafür waren relativ viele Werkstattaufenthalte (ausserplanmäßig), wobei man sagen muss, dass das Auto nun in etwa 240.000 KM auf der Uhr hat- ein gewisses Verschleißbild ist da zu erwarten- wobei auch Dinge kaputt gingen die nicht in die Kategorie "Verschleiß" fallen.

Ich habe das Auto 2014 in etwa 30.000 km weit gefahren. Was man dem Auto zugute halten muss: Es ist zuverlässig. Es hat mich nie stehen lassen (sicher auch eine Frage der Wartung), aber ich denke, dass ein Mercedes grundsätzlich langsam stirbt. Trotz der guten Pflege kommen langsam ein paar Roststellen auf (vor allem an den hinteren Radläufen), was schon sehr ärgerlich ist, sollte bei einem knapp 8 Jahre alten Auto nicht sein. Die Kulanz wurde abgelehnt, dies hat mich schon etwas verärgert. Wenn ich in der Haut des Vorbesitzers stecken würde und vor 8 Jahren beim Händler 50.000€ auf den Tisch gelegt hätte für das gute Stück, dann würde ich mich noch viel mehr ärgern. So waren es halt "nur" 1/5 davon, dafür erwartet man eben keinen Neuwagen.

Aber gut, ich bin immer komfortabel, wahnsinnig sicher und stilvoll ans Ziel gekommen- und von dort auch wieder zuverlässig nach Hause. Auch wenn es nicht ganz billige 30.000km waren, es waren schöne:

Und das zählt.

Anbei noch ein Bild vom Sommer, als wir in Griechenland waren. 6000km ohne Zwischenfälle, wenn man von einem defekten Bremslichtschalter für 49€ absieht.

Img-20140806-195558

Hallo,

bin mit meinem C180 (Ez. 6/2012), den ich vor knapp zwei Jahren als JW. erworben habe, sehr zufrieden. Während der bisherigen 20000km in meinem Besitz gab es, abgesehen von rostigen Radbolzen, die auf Garantie ausgetauscht wurden, kein Problem.

Das Auto ist vollkommen knarz- und klapperfrei, was ich in dieser Form noch bei keinem meiner früheren Fahrzeuge erlebt habe. Auch von Motorleistung, Verbrauch, Komfort und Straßenlage bin ich sehr angetan.

Kritikwürdig erscheinen mir aber die sehr hohen Inspektionskosten (habe ich so ebenfalls noch bei keinem meiner früheren Fz. erlebt) und die dürftige Aufbereitung als "Junger Stern".

Von Mercedes hatte ich da mehr erwartet. Das Auto war im Innenraum nicht wirklich sauber und während der ersten Wochen nach Übernahme habe ich zahlreiche kleine Schönheitsfehler entdeckt, die sich mit einfachen Mitteln beseitigen ließen.

LG

Wenn man von 3 eingefahrenen Schrauben einmal absieht, dafür kann schliesslich Mercedes nichts, gab es mit meinem keinerlei Probleme.

Wer gebraucht kauft und dann als Markenneuling bei der Werkstatt vorstellig wird ist definitiv 2. Klasse.

Zitat:

@MOTOR-TALK schrieb am 8. Januar 2015 um 10:22:27 Uhr:

Wie schon in den vergangenen Jahren möchten wir gern wissen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Vorjahr gekommen bist. Warst Du zufrieden oder gab es Sorgen und Ärger mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Auch wenn Du im Dezember vielleicht schon abgestimmt hast: In einigen Foren war die Umfrage defekt. Weil alle MOTOR-TALKer die gleiche Chance zum Meinung äußern haben sollen, haben wir uns entschieden, die Umfrage generell zu schließen und jetzt neu zu starten.

Auf ein Neues: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Mercedes?

Stimme in der Umfrage ab und äußere Lob oder Kritik als Kommentar. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und sie lesen auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: bei Mercedes.

Mercedes W203, 220 Tdi Kombi, Bj. 11/2004 Mopf

Ich habe das Fahrzeug im Mai 2009 gebraucht von Privat erworben. Km Stand ca. 75 000.

Der erste Mercedes nach vorherigen verschiedenen Fabrikaten. Zu Anfang war die Begeisterung groß über das tolle Auto bis zum TÜV 2011. Ein Querlenker musste erneuert werden. Dann ging es weiter. Bei ca. 100 000 km Thermostat defekt. Reparatur bei Mercedes 228,-- Euro. Dann bei km 105 000 wurde festgestellt daß 3 Federn

gebrochen waren. Bei meiner Vergölst Werkstatt wurden dann 4 neue eingebaut, Kosten 643,-- Euro. Als nächstes entdeckte ich durch Zufall Rost an der Fahrertür oben hinter dem Dichtungsgummi, Pfusch beim Einbau. Dann die Wischer Intervallschaltung. Eine Fehlkonstruktion. Die müßten mal bei VW nachschauen um zu lernen wie so was gemacht wird. ( Habe vorher einen Golf 3 gehabt) Dann leuchtet seit fast einem Jahr die SRS

Warnlampe auf mit dem Hinweis zur Werkstatt zu fahren. Ich hatte mir unter Merrcedes was anderes vorgestellt.

Gruß hansi 1945

?

Zitat:

@hansi1945 schrieb am 10. Januar 2015 um 12:04:04 Uhr:

Zitat:

@MOTOR-TALK schrieb am 8. Januar 2015 um 10:22:27 Uhr:

Wie schon in den vergangenen Jahren möchten wir gern wissen, wie Du mit Deinem fahrbaren Untersatz durch das Vorjahr gekommen bist. Warst Du zufrieden oder gab es Sorgen und Ärger mit Deinem Fahrzeug oder dem Service des Herstellers?

Auch wenn Du im Dezember vielleicht schon abgestimmt hast: In einigen Foren war die Umfrage defekt. Weil alle MOTOR-TALKer die gleiche Chance zum Meinung äußern haben sollen, haben wir uns entschieden, die Umfrage generell zu schließen und jetzt neu zu starten.

Auf ein Neues: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Mercedes?

Stimme in der Umfrage ab und äußere Lob oder Kritik als Kommentar. Wir haben zu vielen Herstellern einen direkten Draht und sie lesen auf MOTOR-TALK mit. Deswegen kommt Deine Meinung auf jeden Fall genau dort an, wo sie landen soll: bei Mercedes.

Zitat:

@MOTOR-TALK schrieb am 8. Januar 2015 um 10:22:27 Uhr:

Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Mercedes?

DAS war die Frage!

jezt habe ich ihn verkaft

Zitat:

@Bitterblue schrieb am 9. Januar 2015 um 19:20:25 Uhr:

Wer gebraucht kauft und dann als Markenneuling bei der Werkstatt vorstellig wird ist definitiv 2. Klasse.

:rolleyes:

Was für ein sinnreicher Beitrag zum Einstieg... :rolleyes:

 

Meinerseits BTT: Da ich meinen 270er Kombi erst 2014 gebraucht gekauft und einiges reinstecken musste, ist meine Zufriedenheits-Bilanz schon noch getrübt.

Mechanisch ist der Wagen, so wie es aussieht, sehr gut zurecht und hat mich / uns schon knapp 8.000 km stilvoll durch die Lande getragen.

Der vor dem Kauf trotz ausführlicher Prüfung unterschätzte und für mich - vom vollverzinkten Audi kommend - nach wie vor UNFASSBARE Rostbefall trübt das Bild sehr. Wenn es einen selbst trifft und man das Elend unter den Verkleidungen mit eigenen Augen sieht, ist es heftiger als in jeder theoretischen Beschreibung!

Vor allem ist die Bilanz wirtschaftlich schlecht, denn trotz gutem Einstiegspreis habe ich - in € - zuviel bezahlt. Andererseits: "zuviel" ist relativ, denn wir reden hier über Beträge, die nicht einmal 10% des Neupreises entsprechen bzw. dem Gegenwert eines neuen E-Bike...

Ich sehe die Fahrfreude und den wohl jetzt überschaubaren Wertverlust als "Sekundär-Rendite" und mag mich nicht weiter drüber grämen :)

Zitat:

@hoppenstedt1 schrieb am 11. Januar 2015 um 01:05:07 Uhr:

Zitat:

@Bitterblue schrieb am 9. Januar 2015 um 19:20:25 Uhr:

Wer gebraucht kauft und dann als Markenneuling bei der Werkstatt vorstellig wird ist definitiv 2. Klasse.

:rolleyes:

Was für ein sinnreicher Beitrag zum Einstieg... :rolleyes:

Verstehe ich nicht.

Nach Eingabe des Automobils sollte ich die Zufriedenheit bewerten. Per an-"clicken".

Plus Kommentar eingeben - und dies war der Kommentar.

Tut mir leid, aber auf die Notwendigkeit ausschweifender Prosa gab es keine Hinweise. Zumal es sich nicht um eine Cigar-Lounge Plauderei bei Cohiba und edlem Hochprozentigen im Schwenker, sondern um ein Forum handelt. Kurz und knapp sollte seitenlangen Ergüssen samt Ausschweifungen zum letzten Hole-in-One vorgezogen werden - und seien sie noch so eloquent. Denkt man so. Aber so kann man sich irren.

Der gute Stern in der Garage hingegen ist da zuverlässiger. Er tut das was er soll: Fahren und das gut. Tanken, fahren, tanken, fahren, Luft, neuen Wischer, tanken, fahren. Ich könnte stundenlang so weitermachen, denn das war das schon das Spektakulärste. Allerdings tat eine niedersächsische Massenproduktion vorher auch nichts anderes, die Erwartungshaltung ist somit vorgegeben.

Leider ist, trotz akzektablem Verhältnis von Leistung und Verbrauch, jede Woche der Tank leer.

Manchmal sogar mehrfach.

Könnte an > 20.000 km in 6 Monaten liegen. Gewagte Hypothese, gewiss, aber ist im Moment der wahrscheinlichste Ansatz.

Tja und leider kommt man da auch mal mit dem Freundlichen in Kontakt: Service, Comand-Update etc.. Fragen zum Media-Paket.

Der Rest der Welt teilt die auch hier im Forum dominierende Meinung, dass der S204 recht robust ist. Die Wertbeständigkeit dieses Kfz lebt auch von diesem Nimbus, messbar in Einheiten an Selbstbewusstsein beim Händler, v.a. bei Kaufpreisverhandlungen.

Umso erstaunlicher, dass bei Laufleistungen >100.000 km bei Vertragspartnern nur die Nase gerümpft wird. Nach dem Motto "fahr doch zu ATU und lass uns mit der Möhre in Ruhe".

Wenn der gute Herr Zetsche hier also schon mitlist kann er auch ruhig wissen, dass hier noch Luft nach oben besteht.

am 11. Januar 2015 um 7:32

Mein Vito BJ 2007 fährt brav ohne zu mucken und hat mal ausnahmsweise keine Rostprobleme, soll es auch noch geben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. Aktualisierte Umfrage: Wie zufrieden warst Du 2014 mit Deinem Mercedes?