ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Airmatic macht Probleme

Airmatic macht Probleme

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 20. Juni 2018 um 18:05

hallo an alle, ich habe einen r 500 mit 306ps, also den m113 motor. baujahr ist 2005 und er hat 212 tkm gelaufen.

ich habe folgendes problem und hoffe das mir der ein oder andere helfen kann.

und zwar ist es so das die federung sehr hart ist. allerdings ist es so das wenn man kurz über 70km/h fährt er weich ist bis 70km/h. der nächste sprung ist dann bei ca.120km/h. wenn man aber im stand mit vollgas losfährt ist er manchmal butterweich.

das sind sehr komische verhältnnisse, die auf dauer unerträglich ist, denn man kann doch nicht morgens wenn der motor kalt ist in der stadt erstmal auf 70km/h beschleunigen nur um ihn weich zu bekommen.

übrigens der schalter für die airmatic steht die ganze zeit auf comfort.

star diagnose haben wir auch nur leider ist kein fehler zu finden und alle ventile usw. lassen sich ansteuern.

Ähnliche Themen
13 Antworten
Themenstarteram 24. Juni 2018 um 18:53

Keiner eine idee

Vorweg, ich kenne die Unterschiede der Airmatic zwischen S und R Klasse nicht... aber

Die Härte der Dämpfer wird über die ADS Ventile gesteuert, diese haben eine direkte Rückkopplung zu den Beschleunigungssensoren, hier ist mir nicht klar, ob die auch im R Verwendung finden und sehr prominent an den Federdomen links und rechts angebaut sind. Bei diesen gibt es gerne Defekte oder schlechte Kontakte, die zu einem harten Fahrwerk führen.

Zunächst kannst du dich kundig machen ob die verbaut sind, ich würde wetten dass... und dann den Steckern mit etwas Kontaktspray zu Leibe rücken, bzw. testen was passiert wenn die Stecker nicht angesteckt sind, da müsste sich entweder das Fehlerbild genau so wiederholen oder anders präsentieren, kaputt geht dabei erstmal nichts.

Allerdings sind diese Beschleunigungssensoren bei der S in der SD zu finden und meist sind unplausible Signale hinterlegt.

Vielleicht ist das ein zielführender Ansatz.

https://mercedes.7zap.com/.../

Diese beiden würde ich mal aus der Nähe betrachten.

Zitat:

@Andi_Wand666 schrieb am 25. Juni 2018 um 13:13:01 Uhr:

schlechte Kontakte

Bei schlechten Kontakt gibt der R eine Fehlermeldung (ich glaube es wahr "Störung Airmatic") und schaltet auf Sport (zwingend). Das Problem konnte ich durch Kontaktreinigung an den ADS Ventilen unter den Deckeln beheben.

Die Vermutung von @Andi_Wand666 im zuvor genannten Beitrag scheint zielführender zu sein.

Themenstarteram 29. Juni 2018 um 23:53

Danke für die Antworten. Zu den beschleunigungssensoren kann ich folgendes sagen. In der SD kann man die Istwerte ablessen. Diese verändern sich auch sobald man am Fahrzeug rüttelt. Was aber neu für mich ist, ist das noch ein sensor hinten rechts sein soll. Laut SD sind auch nur die beiden vorderen vorhanden.

Nach dem hinteren werde ich am Wochenende mal schauen. Wo ca wird er verbaut sein?

Themenstarteram 11. Juli 2018 um 9:01

so, also hinten hat er keinen beschleunigungssensor nur vorne sind 2. laut sd sind die auch ok.

gestern habe ich das gute auto in die werkstatt gebracht, leider finden die auch kein fehler, bzw. haben keine idee woran es liegen könnte. das selbe beim kruvenlicht. es funktioniert nicht läßt sich aber per sd ansteuren und legt aber keine fehler ab.

ich weiß nun auch nicht mehr weiter, so macht das fahren kein spaß mehr :(

Zitat:

das selbe beim kruvenlicht. es funktioniert nicht läßt sich aber per sd ansteuren und legt aber keine fehler ab.

Gibt es Kurvenlicht in R-klasse?:eek:

@syoma755 Ja - bei meinem ist das: Code 615 = BI-XENON MIT AKTIVEN KURVENLICHT F.RECHTSVERKEHR

und Code 619 = ABBIEGELICHT

Zitat:

@Taige-R schrieb am 17. Juli 2018 um 20:04:00 Uhr:

@syoma755 Ja - bei meinem ist das: Code 615 = BI-XENON MIT AKTIVEN KURVENLICHT F.RECHTSVERKEHR

und Code 619 = ABBIEGELICHT

Interessant. Es gibt in MOPF bei mir nicht. War das nur für vor-MOPF bestellbar?

Themenstarteram 8. August 2018 um 12:23

Zitat:

@syoma755 schrieb am 18. Juli 2018 um 16:27:51 Uhr:

Zitat:

@Taige-R schrieb am 17. Juli 2018 um 20:04:00 Uhr:

@syoma755 Ja - bei meinem ist das: Code 615 = BI-XENON MIT AKTIVEN KURVENLICHT F.RECHTSVERKEHR

und Code 619 = ABBIEGELICHT

Interessant. Es gibt in MOPF bei mir nicht. War das nur für vor-MOPF bestellbar?

wäre besser ich hätte es nicht, dann kann es nicht kaputt gehen.

kann man das per sd rausprogramieren, so wie z.B. die sekundärpumpe?

 

ein intersanten hinweis zum haupproplem der airmatic habe ich noch herrausgefunden.

und zwar ist es ja so das wenn man die 70km/h noch nicht erreicht hat er ja sehr hart federt. wenn man kurz über 70km/h fährt und dann wieder unter 70 ist er zumindet erstmal bis 70km/h schön weich. alles was wieder drüber ist ist wieder hart, zumindetst bis 120km/h. dann geht das spiel nochmal los.

folgendes habe ich neulich probiert:

kurz über 70 gefahren und dann wieder drunter und siehe da man konnte sogar zwischen sport, normal und komfort wechseln und merkte einen deutlichen unterschied. dabei ist mir aufgefallen das er auf sport genau so hoppelt als wenn ich noch nicht über 70 gefahren bin. das bedeutet für mich er fährt bis 70 in sport obwohl er auf komfor eingestellt ist und schaltet dann erst um.

ich hoffe das ich jetzt ein wenig licht ins dunkle geben konnte und ich zahlreiche lösungsvorschläge bekomme :)

Ich glaub die Luftfederung kann selbständig temporär in Sportmodus gehen(ohne Indikation), wenn es erkannt wird das man es bracht. So was habe ich in die Anleitung gefunden. Über welche Sensoren wird es erkannt weiß ich aber nicht.

Themenstarteram 10. August 2018 um 21:03

so ich bin heute dem problemende ein wenig näher gekommen.

und zwar dachte ich mir wenn er bei 70km/h und 120 km/h weicher wird muss ja wohl etwas passieren. laut wis verändert er die höhe indem er tiefer geht.

von daher dachte ich mir das die höhe evt. nicht stimmt und ich die niveaukalibrierung selber mache so gut ich kann.

also ab zum nachbarn auf die grube. vorher habe ich mir die standfläche vom auto mit brettstückchen an allen vier rädern mit einem rundumlaser auf höhe gebracht. auto rauf und das auto per sd auf höhe gebracht (automatische höhenkalibrierung). danach mit einem digitalen neigungsmesser die winkel kontrolliert und siehe da die waren total aus dem sollbereich. das auto war viel zu hoch.

nun habe ich die winkel in den sollbereich gebracht indem ich die höhe angepasst habe, dann nur noch die neue höhe mit den gemessenden winkeln abspeichern und das steuergerät resetet.

nach der probefahrt war ich sehr überrascht. es ist zwar immer noch das er etwas zu hart federt, aber lange nicht mehr so schlimm wie es vorher war.

der nächste schritt ist zu mercedes zu fahren um da das niveau genau mit dem romess neigungsmesser kalibrieren zu lassen mit anschließender fahrwerksvermessung. in der hoffnung das das problem dann entlich der vergangenheit angehören.

Hallo,

Wie ist es denn nun weiter gegangen mit dem Airmatic Problem?

Deine Antwort
Ähnliche Themen