ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. ADS Fehlermeldung - welche Teile des ADS finde ich wo??? Wie kann ich das Steuergerät ausbauen?

ADS Fehlermeldung - welche Teile des ADS finde ich wo??? Wie kann ich das Steuergerät ausbauen?

Mercedes E-Klasse S210
Themenstarteram 7. Februar 2015 um 15:19

Liebe Gemeinde, mein "neuer alter" ist ein E430 T, VorMopf, BJ 1998, 377000 km Laufleistung. Einige Problemstellen. Das was tecnisch direkt im KI angezeigt wird ist ADS-Störung.

Ich hab einges hier mit der Suchfunktion darüber gefunden aber es bleiben noch Fragen von mir offen. Ich aber den Wagen auf der Hebebühne inspiziert - alle Stecker scheien am richitgen Orst an den Dämpfern und Ventilen zu sein, Dämpfer machen von aussen einen guten Eindruck. Beschleunigungssendor hab ich im Motorraum einen Gefunden, direkt vor der Kiste mit den Steuergeräten. Hab ihn optisch überprüft, Kontakte gereinigt. Im Stuerteilkasten hab ich das Stuergerät gefunden - ich wollte es gern heraunehmen, Kntake inspizieren und wieder einsetzen. Aber das gelingt mir nicht - ich will auf jeden Fall vorsichtig vorgehen und mit geringem Kraftaufwad. Ich hab nicht entdecken können, ob es iergendwie verriegllt ist.

daher: Wie bekomme ich das Steurgerät zertörungsfrei heraus???

Ich hab gelesen, dasss es noch mindestens 3 weitere Beschleunigungssensoren gibt.

Wo befinden die sich? Ich wuerde die auch gern inspizieen wollen,

Was gehört noch zum ADS??? Was kann ich davon erreichen und kontrollieren?

Ich möchte das, was mir möglich ist, inspizieren, bevor ich zu MB oder zum Boschdiesnt fahre um eine elektronische Fehlerdiagnostk zu machen. hab hier auch gelesen, dass auch die Fehlerdiagnose nicht alle Fehler eindeitig anzeigen kann.

Vielleicht habt ihr auch andere Tips für mich.

Vielen Dank im Vorraus,

Guido.

Ähnliche Themen
10 Antworten
Themenstarteram 8. Februar 2015 um 15:37

So - ich hab selbst noch ein wenig recherchiert - allerdings hab ich das Stergerät nicht herausbekommen. Gibt es da einen Trick? Eine Entriegelung? Oder muss ich nur mit mehr Kraft das Teil nach oben herausziehen? Ich hab Angst, dass ich etwas kaputt mache.

Also, für Infos diesbezüglich bin ich noch immer dankbar - die nächste Reparatur kommt bestimmt.

Und das llässt auch schon erahnen - ich hab das Problem gelöst.

Vielleicht noch soviel vorher: es gibt doch nur 3 ADS-Sensoren - zwei vorn - siehe Fotos und eines noch hinten recht - das hab ich allerdings nochh nicht gefunden - soll hinter der Verkleidung der C-Säule auf deer Beifahrerseite recht weit oben sein - bei Gelegenheit schau ich nochmal - interessiert mich nämlich immer noch.

Ich schrieb ja, dass das ADS-Symbol im KI als Fehlermeldung auftauchte-.

Der Vrbesitzer hatte mir das schon mitgeteilt und ich rechnete shon durchaus mit erheblichen Kosten deswegen. Optional hätte ich auf konventionelles fahrwerk umgebaut, aber das wäre nir die letzte Option gewesen.

Der Vorbesitzer hat das Fahrzeug regelmäßich bei einem "Bekannten" warten lassen - und der hatte auch zuletzt "etwas bezüglich des ADS repariert, die Fehlermeldung aber ging nie weg...". So ähnlich hatte er sich ausgedrückt. Übrigens scheint bei dem Warzeig kein Wartungsstau zu herrschen - alles macht einen passablen Eindruck, bis auf Rost an beiden hinteren Türen...

Ich hab hier im Forum viel gelesen - hatte einge Theorien für mich parat gelegt - aber es war ganz anders...

Ich hab meine "OBD_EInfachdiagnose" bemüht - ein Billigteil, das ich bei NORMA vor Jahren für meinen VW Passat gekauft hatte - natuerlich ist es ein OBD II Gerät - hatte etwa 30 Euro gekostet. Natürlich passt es so nicht an die Mercedesbuchs im Motorraum. Ich hab aus China einen - das heisst inzwischen 2 Adapter bestellt - beide unter 6 Euro. Der erste Adapter hatte mich schon bei meinem 420 Limo weitergebracht - Fehlfunktion eines Zylinders und LMM defekt - daraufhin LMM gewechselt und mir den betreffenden Zylinder angeschaut - und tatsächlich entdeclkt, dass der Stecker auf der entsprechenden Einspritzdüse nicht befestigt war - Stecker verbunden - schon schnurrte der V8 M119...

:-)

So - nun aber zu meinem ADS-Problem meines obsidianschwarzen E430 T. Ich hatte meinen ersten China-OBD-Adapter benutzt - aber keine Kommunikation...

:-(

Da ich den Adapter vor ein paar Wochen nicht fand, hatte ich inzwischen noch einen bei einer anderen Adresse in China bestellt. Ich hab mal auf gut Glück versucht - vielleicht waren hier ja mehr Phasen benutz als in dem "alten"...

Datsächlich - mein OBD-Gerät leuchtete - und es gab eine Fehlermeldung:

P1747

Hm - meine Anleitung zu dem Ding ging nur bis Fehlercode 9999...

Merkwürdig...

dann mal Google-Suche bemüht - folgende Ergebinsse bei verschiedenen Seiten:

P1747 Mercedes-Benz - Electronic Gear Selector Module: Defective Interaction of CAN With Control Unit A1(instrument cluster)

P1747-062 Can-Fehler EZS - Elektronischer Zündschalter ELCODE B 1154 Die Endstufe Steuergerät A1 ( Kombiinstrument ) hat Kurzschluss

P1747-062 Can-Fehler EZS - Elektronischer Zündschalter ELCODE

P1747 Druckkontrolle Magnetventil "A" Kurzschluß Schaltkreis

 

Ich hab hin und her gerätselt und vorhin einen Versuch gemacht. Hab aus meinem anderen - nur erstmal stillgelegten E430 T - designo rot - eigentlich ein Traum von Fahrzeug - aber leider total heruntergeritten...

Hab heute das erste Teil ausgebaut - möchte ihn als Ersatzteilspender nutzen - und hab heute das KI ausgebaut - das hatte ich eh vor ein paar Monaten gewechselt - da ich mit dem alten Probleme hatte. Beide sind baugleich - hab es gegen das in meinem Obsidian getauscht - und siehe da: Keine Fehlermeldung!!!

;-)

Ich war vorsichtig optimistisch - bin erst einmal "um den Block" gefahren - keine Fehlermeldung (ich hatte befürchtet. die kommt irgendwann wieder)...

Dann - es ist heute super sonnig in Berlin - aber sehr windig - hat es mir keine Ruhe gelassen - bin ein Paar Kilometer gefahren - Autobahnzubringer Berlin Marzahn - dann Volldampf - allerdings nur bis 200 km/h - denn der Wind ist echt heftig...und immer noch keine Fehlermeldung. Bin inzwischen wieder zu Hause und bekomme das Grinsen nicht aus meinem Gesicht...

:-)

Ich hoffe, es bleibt so - werde berichten, wenn sich was tut...

Liebe Grüße,

Guido.

p.s.: ich sammle allerdings immer noch Infos bezüglich des ADS - für den Fall der Fälle...

Fehlermeldung im KI
ADS-Steuergerät - in der Mitte
ASD Sensor Farerseite - Motorraum, Steck
+1

Merkst Du überhaupt einen Unterschied, wenn ADS an oder aus ist?

Ich habe den MOPF, aber da ist nix zu merken, und der Freundliche sagte,

alles in Ordnung nach einem Check am Tester.

Themenstarteram 8. Februar 2015 um 20:26

Bisher merke ich keinen Unterschied, besitze den Wagen aber auch erst seit einer Woche. Bin noch nicht viel gefahren, keine längere Autobahnstrecke. Ich wollte vor allem die nervige Fehlermeldung auflösen, spätestens dem TÜV hätte es im Mai nicht gefallen...

;-)

Also ich habe nur nen 280iger von 1997 ohne ADS. Aber bei mir war das ABS/BAS Modul hinüber und ich fragte mich auch, wie ich das denn da aus der Box rausbekomme.

Bei mir war das hinterste Modul (das letzte vor dem Fahrgastraum) mit einer Schraube "gesichert". Nachdem ich diese gelöst hatte, konnte man bei mir die kompletten Steuergeräte zusammen hochziehen und rausnehmen). Das war so eine Art Träger, an dem die Steuergeräte zusammen dran hingen. Guck mal, ob das bei dir auch so ist.

PS Wenn du damit durch bist dann lass einen Kurztest bei MB machen.

Themenstarteram 10. Februar 2015 um 11:06

Danke für Eure Hinweise - ich schau mal, ob ich die Schraube finde - werde berichten und Fotos machen, falls es klappt.

Ja - bei MB wollte ich das dann auch nochmal checken lassen - ich hoffe, da kommt kein böses Erwachen...

;-)

Nach einer gescheiterten HU wegen gebrochener Feder vorne rechts war ich mal wieder beim Händer mit den drei Buchstaben, die mit A anfangen und TU aufhören. Dacht mir, Feder tauschen können die ja nix falsch machen.

Heute Auto abgeholt, losgefahren, leuchtet ADS Fehlermeldung im KI, bitte Werkstatt aufsuchen. Mhmm, davon kam ich doch gerade. Meint der Meister "ja, man wechselt ja auch nicht nur eine Feder, der steht bestimmt schief..." häh.

Klar, 10 cm Unterschied wahrscheinlich...

Ich soll zu Mercedes, die können auslesen. Bei Mercedes waren sie heute aber wohl schon alle im Strandbad bei 36 Grad. Bin dann noch 5 km gefahren bis zu Hause und siehe da. Motor nochmal neu gestartet, kein Fehler mehr.

Nun hoffe ich, dass der Fehler nicht nochmal auftritt. Aber weiß jemand, warum die Fehlermeldung ausgerechnet nach dem Federtausch kam. An den Steckern vom Dämpfer war die Werkstatt angeblich nicht dran.

Muss der Dämpfer abgeschraubt werden um die Feder auszutauschen und daher muss sich der Dämpfer erst wieder

neu anlernen?

Sauerei finde ich jedoch, dem Kunden so das Auto zurück zu geben. Und dann noch zu sagen, ja der steht schief.

Themenstarteram 7. August 2015 um 19:08

ine direkte Antwort auf Deine Frage habe ich nicht - scheint sich ja wieder alles beruhigt zu haben...

Ich war in den 90igern auch ATU-Kunde - zunächst sehr zufrieden - dann aber mehr das Gegenteil...

Inzwischen habe ich einen "Schrauber meines Vertrauens" - der ist ehrich und günstig - und für den Fall X halt Mercedes Benz - aber das ist bei mir nur die letzte Möglichkeit...

Ich hatte ja oben geschildertes Problem - hab dann aus anderen Gründen den Tacho getauscht - vorbei war der Spuk. Klar - der ist nicht entsprechend upgedatet... Bei der Dämpfung erkenne/merke ich keine Fehler - hab ständig ein Auge drauf und drunter - und gerade sit einer Woche neune TÜV bekommen...

@beesybaer man wechselt immer beide Federn wenn eine kaputt ist weil die Federn im laufe der Zeit nachgeben und dann der Wagen tatsächlich schief steht.

Mag sein, dass das vorne so ist. Hinten bei diesem Fahrzeug lt. einer richtigen Fachwerkstatt nicht.

Jedenfalls steht meine Front am Kotflügel Millimeter genau gleich, so wie vorher.

Ich weiß ja auch nicht wie alt die Feder der nicht getauschten Seite ist.

Vielleicht war sie noch nicht so alt.

Da der Rost aber wohl eher mein Auto auf den Schrottplatz führt, als Motor, Getriebe

oder Elektrik wollte ich nun für die vermutlich letzten 2 Jahre nicht noch unnötig investieren.

Denn der HU Bericht weist auf nichts Gutes:

- Rahmen/tragende Teile-Korrosion(auch Hilfsrahmen): Beginnende Korrosion am Fahrzeugaufbau

- Schalldämpfer hinten Außenhaut beschädigt

- Auspuffanlage: Beginnende Korrosion

- Getriebe undicht - Ölverlust mit Abtropfen

Ob sich das not lohnt - sorry gehört aber nicht zum ADS Thema

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. ADS Fehlermeldung - welche Teile des ADS finde ich wo??? Wie kann ich das Steuergerät ausbauen?