ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Abschleppen

Abschleppen

Themenstarteram 8. April 2020 um 18:32

Hallo Leute!

Ich möchte meinen Clio 2 abschleppen da er nicht mehr fährt.

Ist es erlaubt ihn auf einen offenen Sprinter oder Lkw zu laden solange man das Gewicht einhält?

Der Clio wiegt ja nur 1,1t.

Danke im vorraus!

Ähnliche Themen
24 Antworten

Nicht nur "das" Gewicht, auch "die" Achslasten und Ladungssicherung beachten = gut + richtig festzurren !

Ansonsten : bis 50 km Abschleppen geht auch mit Abschleppstange ;-)

 

 

 

Nachtrag/Antwort zu unten :

Schleppen ist auch auf Autobahn erlaubt (mit offizieller Schleppgenehmigung und dann auch ü 50 km)

AB-Schleppen ist das was du meinst !

Nicht verwechseln !

http://www.kreisverkehrswacht-soemmerda.de/media/admin/Abschleppen.pdf

Vergiss nicht das es verboten ist auf die Autobahn zu fahren wenn du geschleppt wirst.

Schleppen ohne entsprechende Genehmigung ist generell verboten.

Erlaubt ist nur Abschleppen... und hier spielt der Nothilfegedanke mit rein d.h. das Auto muß irgendwo draußen liegen geblieben sein und wird aus der Gefahrensituation (Straßenrand, Pannenstreifen einer Autobahn, etc.) auf schnellstem Weg entfernt.

Dabei wird zugestanden das Fahrzeug zur nächstgelegenen brauchbaren Werkstatt oder nach Hause abzuschleppen -wenn´s nicht gerade zu weit wie z.B. ein paar 100km ist.

Bei Autobahnen gibts noch die besonderheit, dass zwar dort liegen gebliebene Fahrzeuge abgeschleppt und von der Autobahn weg geholt werden dürfen, aber es darf keinesfalls mit einem Auto im Schlepptau auf eine Autobahn aufgefahren werden.

Aufladen (Anhänger, LKW, Transporter, etc.) geht immer, so lange die Gewichte eingehalten werden, die LASi paßt und das halbwegs vernünftig aussieht - eine 5m-Limousine würde ich jetzt nicht unbedingt auf einen kleinen Minibaggeranhänger laden, der zwar vermutlich das Gewicht locker mitmacht, aber von den Ausmaßen so klein ist, dass der aufgeladene PKW rundrum ewig übersteht.

Ich hab z.B. mal mit nem Baustellen-Dreiseitenkipper für einen Kollegen einen teilzerlegten VW-Passat gefahren... gleich direkt mitm LKW-Kran aufgeladen (mitm Kettengehänge durch die Fenster gefädelt angehängt) und ab zum Verwerter das Ding... als LaSi hab ich dem Passat gleich den Kran aufs Dach gelegt und ihn so auf der Kipperbrücke festgeklemmt.

Abgesehen davon, dass der Clio ja erstmal auf den Sprinter drauf muss (4 Mann 4 Ecken wird da wohl nicht reichen) würde ich persönlich mir einen Autoanhänger für einen Tag mieten.

Gibt es schon für nen kleinen Euro und du hast sofort vernünftige Spanngurte dabei und dafür vorgesehene Anschlagpunkte.

Zitat:

@StarkClio schrieb am 8. April 2020 um 18:32:24 Uhr:

Ich möchte meinen Clio 2 abschleppen da er nicht mehr fährt.

Mit Panne liegengeblieben? :confused:

Wo?

Zitat:

@StarkClio schrieb am 8. April 2020 um 18:32:24 Uhr:

Ich möchte meinen Clio 2 abschleppen da er nicht mehr fährt.

Ist es erlaubt ihn auf einen offenen Sprinter oder Lkw zu laden solange man das Gewicht einhält?

Der Clio wiegt ja nur 1,1t.

Ja. Dann ists aber kein ABSCHLEPPEN mehr, sondern TRANSPORTIEREN!

Wie schon gesagt ist dann auch die entsprechende Ladungssicherung wichtig!

Und wenn ein Anhänger gemietet werden sollte, ists auch transportieren und die entspr. Ladungssicherung muss gewährleistet werden! Ausserdem passt dann auf, dass der entsprechende Führerschein (BE wohl; mindestens) am Start ist, sonst Fahren ohne Fahrerlaubnis!!!

Themenstarteram 8. April 2020 um 23:56

Vielen dank für eure Antworten!

Verstehe ich es richtig, dass wenn ich den Wagen auf einen Pritschenwagen lade, es als Transport gilt und (natürlich entsprechender Ladungssicherung und zulässigem Gesamgewicht) es egal ist was eigentlich geladen ist?

Habe den normalen B Führerschein, ein Kollege hat einen langen Pritschenwagen (bis 3,5t).

Mit dem Wagen aufgeladen wiegt alles 3,3t, also alles im rahmen oder?

Themenstarteram 8. April 2020 um 23:57

Zitat:

@Drahkke schrieb am 8. April 2020 um 21:55:54 Uhr:

Zitat:

@StarkClio schrieb am 8. April 2020 um 18:32:24 Uhr:

Ich möchte meinen Clio 2 abschleppen da er nicht mehr fährt.

Mit Panne liegengeblieben? :confused:

Wo?

Habe die Modulationsventile ausgetauscht und anscheinend ist mir ein Fehler unterlaufen und nun fährt er nicht mehr (geht zwar an, gas geht auch aber bewegt sich nicht).

Ist in Frankfurt am Main.

am 9. April 2020 um 9:08

Wie schön war es doch im Osten, da wurden sogar LKWs von Dresden nach Brandenburg an der Havel geschleppt mit über 100 auf der Bahn,

2006 würde ich mit dem 12-Tonner DAF von Parchim nach Großbeeren geschleppt , hatte stundenlang nur den anderen Koffer vor mir, das macht echt Spaß. Nur weil nach guten 100000km das Getriebe überflogen ist, man sollte auch keinen 7,5-Tonner als 12-Tonner aufrüsten und da noch einen großen Hänger dran hängen.

Geht auch heut noch ---> mit entsprechender Schlepp-Genehmigung.

LKW + Reisebusse, auch mal länderübergreifend, zurück zur Spedition, Busunternehmen, Heimatwerkstatt.

Hat mir mal einer erzählt : LKW zu DDR-Zeit auf der Transitstrecke liegengeblieben . . . und dann nachts heimgeschleppt worden nach Bayern . . . und nachts dann paar Stunden lang nur den (Ab)schlepper mit gelben Rundumleuchten vor sich . . . das Lichtgewitter hat der noch nächtelang im Kopf gehabt ;-)

Damals waren die Menschen eben selbstständiger und konnten Probleme ohne Paragraphenbuch lösen.

Zitat:

@HausmeisterTommy schrieb am 9. April 2020 um 09:08:32 Uhr:

Wie schön war es doch im Osten, da wurden sogar LKWs von Dresden nach Brandenburg an der Havel geschleppt mit über 100 auf der Bahn,

2006 würde ich mit dem 12-Tonner DAF von Parchim nach Großbeeren geschleppt , hatte stundenlang nur den anderen Koffer vor mir, das macht echt Spaß. Nur weil nach guten 100000km das Getriebe überflogen ist, man sollte auch keinen 7,5-Tonner als 12-Tonner aufrüsten und da noch einen großen Hänger dran hängen.

Bin ich froh, dass solcher Irrsinn heute hoffentlich nicht mehr möglich ist.

Grüße vom Ostelch

@Ostelch - den Wahnsinn bzw. ein paar Mutige gibts schon noch... in einer kleinen Kühlerspedition, wo ich vor Jahren ca. 2007 als CE-Führerscheinneuling angefangen hab ist damals die MAN TGA 18.480 Sattelzugmaschine unten in München aufm Hof von einem großen Zentrallager verreckt... Kupplungsschaden (mit ca. 750.000km / Automatikgetriebe).

Ich stand grad dort aufm Hof um anzuliefern, da hat der Chef angerufen hinten in der Ecke steht der MAN und ich soll mal gucken ob ich die Kardanwelle raus bekomme... wir hatten damals sogar ein bischen Werkzeug auf den LKWs - also mitm großen Bello und Schraubenschlüssel die Welle ausgebaut.

In einer Nacht und Nebelaktion hat der Chef und sein Disponent & auch Fahrer in Personalunion tatsächlich die Sattelzugmaschine mit einer weiteren SZM ca. 2-300km nach Hause geschleppt - ohne Genehmigung... ala man darf sich halt nicht erwischen lassen.

Ich hätte mir wenigstens einen LKW (Kipper, Pritsche, etc.) besorgt, statt eine ohne Ballastpritsche auf der Hinterachse federleichte SZM mit einer mal eben vom Winkler geholten und an die Hecktraverse "gedübelten" Abschleppkupplung.

MAN TGA 18.480 mit Kupplungsschaden
Abschlepp-SZM... Volvo FH13 480

Soweit ich weiß war das abschleppen von nicht fahrbereiten Kfz auf der Autobahn damals noch erlaubt

Deine Antwort
Ähnliche Themen