ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Abschied vom W210 nach 8 Jahren...

Abschied vom W210 nach 8 Jahren...

Mercedes E-Klasse W210
Themenstarteram 1. April 2011 um 4:28

Hallo zusammen,

nach 8 Jahren und 3 Autos in der Familie ist jetzt, eigentlich gegen unsere Planung, die Zeit des W210 bei uns vorbei. Und das kam so....

Ich habe meinen E320 Kombi von Bj.98 mit 250tkm in die Inspektion gegeben, weil die Icom wieder überprüft werden muss. Neulich war dort die Sicherung durchgebrannt, Ursache unbekannt.

Ich hatte auch neulich auf der BAB das Gefühl, dass er etwas schwammig lag.

Dann kam die Rückmeldung vom Betrieb: Hinterachsdämpfer undicht. Mehrere Streben der Hinterachslagerung von der Lagerung her austauschbedürftig. Querlenker vorne von der Lagerung verschlissen. Bremsscheiben vorne runter; Bremsscheiben hinten riefig. Stoßdämpfer vorne auch abgenutzt. Und noch einige kleine andere Dinge...

habe dann mal kalkuliert: da kommen wohl wieder locker >2tE zusammen. Das heißt aber nicht, dass dann nicht in relativ kurzer Zeit das HA-Differential oder bald das Getriebe kommt. das sind dann nochmal 2-4 tE. Außerdem rosten ja die Radläufe wieder an einigen Stellen, die im Herbst lackiert wurden, weil sie Rostansätze hatten.

Dann wären bei diesem, und beim E200, noch eine Nachkonservierung mit Sanders Fett nötig gewesen.

Insgesamt winkten da nochmal ca. 4tE an Mindestkosten, mit Potenzial für mehr...

Wir haben ja gerade für meine Frau den E200 gegen einen Subaru Forester getauscht, da sie einen nicht-rutschenden Allradwagen benötigt, der im Winter über Schneehaufen etc. hinwegfährt.

Jetzt haben wir eigentlich gar keine Zeit für Autosuche, aber es trotzdem zwischendurch eingestiehlt. Alles natürlich vorher genau durchdacht, und es ist jetzt schon mein Wunschfahrzeug. Und so etwas hier wird es also für mich, und zwar erst mal als Leasingwagen für 3 Jahre und 120tkm, mit 2.5 Liter Benziner und Automatik, und zwar ohne Gasanlage:

http://www.motortrend.com/.../photo_16.html

 

Von den Kosten her konnte ich es nicht glauben. Wir zahlen jetzt 600 EUR brutto im Monat Leasingrate, bei 40tkm p.a. Fahrleistung (ohne Anzahlung). Für ein Neufahrzeug mit 3 Jahren Garantie. Auf dem Level, da hätte ich mir viel Mühe mit dem 210er sparen können über die 6 Jahre... Das ist natürlich eine Tageszulassung mit weiteren Rabatten und von meiner Seite aus ein paar Kompromissen bei der Ausstattung. Technologisch von der Komfortelektronik nicht auf dem Level der E_Klasse W211 Mopf, aber als Ersatz für den jetzigen mit für mich besonderen Vorteilen behaftet, die uns im Moment wichtig sind (20cm Bodenfreiheit, Allrad, Zuverlässig -> "wir sehen die Autos nur zur Inspektion") ;)

Jetzt werde ich sehen, wie ich meinen E320 beim Händler oder evt. noch an privat (macht eigentlich keinen Sinn) abgebe. Die aufwändigen Nachrüstungen wie Lederairbag, Recaro-Sitz etc. werden natürlich vorher ausgebaut und dann einzeln verkauft. Der Recaro komt wohl in den Subaru Outback.

Viele Grüße

Oliver

Beste Antwort im Thema

Naja, bei 7.200 € Leasingrate pro Jahr bzw. 21.600 € in den 3 Jahren hättest du viel an deiner schönen E Klasse reparieren können.

 

Wünsche dir trotzdem viel Glück und Pannenfreie Kilometer mit dem Subaru.

 

Wenn der Preis passt könnte ich Interesse an deinem Kombi haben.

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Naja, bei 7.200 € Leasingrate pro Jahr bzw. 21.600 € in den 3 Jahren hättest du viel an deiner schönen E Klasse reparieren können.

 

Wünsche dir trotzdem viel Glück und Pannenfreie Kilometer mit dem Subaru.

 

Wenn der Preis passt könnte ich Interesse an deinem Kombi haben.

April, April....

Themenstarteram 1. April 2011 um 19:48

Hallo,

nene, ist schon ernst gemeint! Das mit dem Kombi überlege ich mir. Wir können ihn wahrscheinlich beim Subaru-Händler lassen, das wäre am einfachsten, da wir im Moment auch permanent beruflich unterwegs sind.

Wir haben ja auch noch den E200 sowie unseren Oldtimer 280se W108 zu verkaufen, der ebenfalls nur rumsteht, seit wir den Hund haben.

Wir machen jetzt den kompletten Wechsel auf Subaru-Neuwagen; auch nach dem 1. April noch!

Viele Grüße

Oliver

Hallo Oliver,

schade, daß du uns verlässt. Ich habe deine Beiträge immer gern gelesen

und die Inhalte in deiner Signatur sind (auch in Zukunft) sehr hilfreich

und informativ.

Zwischen den Zeilen gelesen, war schon längere Zeit deine Unruhe vernehmbar,

ein Auto ist eben nur ein langlebiges und werthaltiges Wirtschaftsgut

mit Verfallsdatum ... dann gilt es Kosten und Nutzen abzuwägen, wenn die

zu erwartenden Reparaturkosten für ein beruflich genutztes Auto ein gewisses

Maß übersteigen und man trotzdem nicht loslassen will, ist der Übergang zur

Liebhaberei schnell erreicht ...

Ein Subaru hält lange und kennt keine typischen Mängel, unzeitgemäß ist

nur der sehr hohe Kraftstoffverbrauch. Allzeit gute Fahrt.

LG, Walter

Themenstarteram 2. April 2011 um 7:38

Hallo Walter,

da hast Du recht, es wäre jetzt Liebhaberei geworden. Was die Unruhe anbetrifft, das waren die Erlebnisse der letzten zwei Winter mit wochenlang Eis und Schnee, wo wir teilweise aufwändig per Hand räumen mussten, bevor wir unseren großen Garagenhof verlassen konnten. Morgens um 4.30h vor einem beruflichen Einsatz ist das schon schlecht...

ich wäre gern beim 210er geblieben, wir haben für meinen Kombi ja gerade erst teure Thule Summit-Schneeketten zum Aufstecken von der Seite für >200 EUR gekauft. Die kann ich nicht mehr verwenden, und auch andere Teile muss ich erst noch ausbauen und dann separat anbieten, z.b. den Leder-Airbag; die allein schon um 200 EUR gehandelt werden; oder auch die neu gekauften Holzblenden aus 2009. Aber das ist okay, so kann es gehen - schlimmer wäre jetzt eine Kostenlawine ohne Ende. Wirtschaftlich im Nachhinein wäre ein Verkauf 2009 vor der Renovierung gewesen, aber das kann man im Nachhinein erst sagen. Das war schon ein Stück Liebhaberei, auf das ich jetzt aber kein zweites setzen kann, sonst ist es Geldverschwendung. wir wollen ja in 3-4 Jahren in einem Baugebiet ein Haus bauen, und da ist das Geld natürlich wichtiger angelegt als in einem schönen Hobby.

Der Subaru Outback ist vom Fahrgefühl der E_Klasse recht ähnlich. Er ist komfortabel, aber nicht ganz so weich gefedert wie der 210er. Der Forester z.B. ist so weich wie die E-Klasse, obwohl man sich das nicht vorstellen kann. Der Outback hat schon diverese konzeptbedingte Zugeständnisse gegenüber dem jetzigen, z.B.:

- Vmax = 200 KMH, 0-100 in 10 sek. (reicht mir aber, und die mögliche Alternative BMX X3 2.0d ist auch nur geringfügig schneller), das ist das SUV-Zugeständnis.

- Boxer-Diesel mit Automatik gibts noch nicht (daher in 2-3 Jahren dann wieder Wechsel...)

- Verbrauch ca. 10 Liter Super im Schnitt, wie beim E320, aber nur 230 NM bei 4000 UMIN; Gasanlage wird nicht mehr gemacht seit MY 2011

- die Wagen leben u.a. bei hoher Drehzahl auf und gehen dann sportlich ab. Aber dafür muss man öfter >4000 UMIN aufrufen. Sie machen dann Spaß, Boxersound den ich so nicht kannte, aber das ist vom Motorkonzept nichts als Gasfahrzeug, mit häufigen hohen Drehzahlen und entsprechend Last!

- einfachere Innenraumgestaltung (aber gut akzeptierbar für mich)

Was mich am Forester wirklich schon begeistert hat, ist neben dem von Dir angesprochenen Markenkern Zuverlässigkeit der Fahrspaß. Obwohl dieser nur Vmax = 186 KMH hat, ging er auf der Autobahn mit Spaß und kernigem Boxersound sehr gut ab. Und dieser hat auch nur eine 4-Gang-Automatik (wie beim W123 von 1982!). Aber die Vielseitigkeit auf schlechten Wegen, komfortabel in der Stadt, trotzdem kein wankendes Schiff auf der BAB sondern sehr angenehm - diese Vielseitigkeit hat mir wirklich Respekt abgenötigt. Es machte mir bislang (neben dem Reiz des Neuen) wirklich Spaß, den Wagen zu bewegen. Dann dachte ich: Wenn man das Konzept von Subaru-Wagen verstanden hat, und es einem gefällt, dann findet man sie richtig gut. Es ist aber ein anderes Konzept als E-Klasse. Auch habe ich bisher nur hochgezogene Augenbrauen geerntet, bin mal gespannt wann die ersten Kunden meckern (= dt. Mittelstand). Aber damit kann ich schon leben.

Viele grüße

Oliver

Ich werde meinen S210, 430TE, Avantgard, 125TKM, 2. Hd., Bj. 99, Silber, Innen: Leder blau, Unf.-Frei, Nachlackierungsfrei, Rostfrei, Vollausstattung, in einem Jahr verkaufen. Investment in den letzten 3 Jahren: 1x Luftmassemesser (46€) und 1xZündgerät f. Xenonlampe (35€). Vmax: 250 Km/h.

Dann kommt mein TESLA Mod. 3.

Du meinst in einem Jahr also 2022 ;-)) bis dahin geniesst Du den S210 und bist der einzige Vorbesteller des Model 3, der sich über die Verzögerung freut ...

Den S210 würde ich aber selbst dann behalten, wenn wider Erwarten ein Model 3 an Dich geliefert wird ;-)

Zitat:

@S210Freund schrieb am 15. März 2018 um 02:03:30 Uhr:

Dann kommt mein TESLA Mod. 3.

Gerade dieser Tage habe ich auf Wallstreet-Online gelesen, dass der Tesla 3 nach einem Test das Verarbeitungsniveau eines Kia aus den 1990er Jahren haben soll :rolleyes:

Zitat:

@VMF schrieb am 15. März 2018 um 17:10:42 Uhr:

Zitat:

@S210Freund schrieb am 15. März 2018 um 02:03:30 Uhr:

Dann kommt mein TESLA Mod. 3.

Gerade dieser Tage habe ich auf Wallstreet-Online gelesen, dass der Tesla 3 nach einem Test das Verarbeitungsniveau eines Kia aus den 1990er Jahren haben soll :rolleyes:

Link dazu

Ich habe das TESLA Mod. 3 einfach 2x bestellt. Selbst wenn die tatsächlich geliefert werden, dann bleibt immer noch mein E400 AMG-Cabrio.

Edit.

Der Beitrag ist ja Uralt.

Oh man

Zitat:

@S210Freund schrieb am 15. März 2018 um 17:21:32 Uhr:

Ich habe das TESLA Mod. 3 einfach 2x bestellt. Selbst wenn die tatsächlich geliefert werden, dann bleibt immer noch mein E400 AMG-Cabrio.

'Sind schon wieder Ferien ??????

 

 

zum Tesla ich glaub das war das Neue mod X nur eines

Gerhard Berger fur damit von Wien nach Graz.

In Wr. Neustadt wurde ihm schon mitgeteilt, dass er vom Gas weggehen müsste.

in Graz hat es dem Gerhard Berger zu lange gedauert bis der geladen war und er

bekam vom Mateschitz ein anderes Auto für die Heimfahrt nach Wörgl.

soviel zum soviel super Tesla....

 

Link dazu

https://www.youtube.com/watch?v=6GYEQ9CI4O8

 

 

unnötiges Auto

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. Abschied vom W210 nach 8 Jahren...