ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Ablöse Kredit durch Autohaus

Ablöse Kredit durch Autohaus

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 11:28

Hallo Leidgeplagte und Mitleser,

 

hab grad ein Riesenproblem mit meinem Autohaus. Name nenn ich keinen, ist wohl hier nicht erwünscht.

 

Hab dem AH am 05.12.2020 mein dort gekauftes Auto für die Summe xxx zurück verkauft und die Restsumme des Kredites der noch offen war ans Autohaus überwiesen. Das AH übernahm am 7.12. die Abmeldung und am 8.12. sollte der offene Kreditbetrag an die Bank überwiesen werden, das Geld musste bis 19.12.bei der Santander eingegangen und verbucht sein, sonst läuft das Darlehen weiter. Passiert ist bis Dienstag 15.12.nix. Hab dann meinen Anwalt kontaktiert, der hat das AH angemahnt.

 

Heute habe ich erneut die Santander kontaktiert um zu sehen ob alles erledigt ist. Was soll ich sagen, das AH hat schlichtweg zu wenig an die Bank überwiesen. Also ist der Kredit nicht abgelöst und auch nicht als erledigt bei der Schufa gemeldet. D.h.,ich kann auch keine neue Finanzierung beantragen.

 

Sorry, aber ich könnte kotzen.

 

Ähnliche Themen
37 Antworten

Was sagt denn das AH dazu?

Wobei ich mich schon frage, wieso man die Restumme ans Autohaus überweist, wenn man die Restschuld bei det Bank hat. Das Autohaus ist ja normalerweise nicht der Kreditnehmer.

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 12:46

Zitat:

@Habuda schrieb am 19. Dezember 2020 um 12:22:12 Uhr:

Was sagt denn das AH dazu?

Die hören am Montag von meinem Anwalt, vor mir taucht man ab

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 12:50

Zitat:

@McFlyHH schrieb am 19. Dezember 2020 um 12:25:22 Uhr:

Wobei ich mich schon frage, wieso man die Restumme ans Autohaus überweist, wenn man die Restschuld bei det Bank hat. Das Autohaus ist ja normalerweise nicht der Kreditnehmer.

Es waren noch xxx € offen bei der Bank. Das Autohaus hat mir xxx gezahlt und die Restsumme hab ich dem AH überwiesen. Die sollten den Kredit ablösen um den Brief zu bekommen. Haben aber zu wenig überwiesen so dass der Ärger jetzt weiter geht.

 

Achso, hatte das Fahrzeug übers AH finanziert und die haben den Karren zurück gekauft.

Und trotzdem ist nicht das Autohaus der Kreditgeber, sondern die Santanderbank. Also wäre es mehr als sinnvoll gewesen, wenn du selber die noch ausstehende Kreditsumme an die Bank überwiesen hättest.

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 13:46

Also, ich habe das Fahrzeug im Juli 2020 dort gekauft. Natürlich waren jetzt noch ca. 32000 Euro offen bei der Bank. Hatte dann das Autohaus gebeten den Wagen zurück zu kaufen. Natürlich nur zum Zeitwert. Das Autohaus hat zugestimmt und sollte das Auto bei der Bank auslösen, die Restschuldsumme hab ich daher ans Autohaus überwiesen. Nun hat sich das AH eben überlang Zeit gelassen und zu guter letzt auch noch zu wenig an die Bank überwiesen.

 

Also für Dummies: Der Händler Kia und Fiat kaufte mir meinen Kia an und ich legte die offene Restsumme oben drauf. Der Brief lag ja bei der Bank, konnte also privat nicht verkaufen.

 

Also hat der Händler das Kfz zum Zeitwert von mir gekauft und ich musste den Rest drauflegen. Ist so gang und gäbe.

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 13:52

Auto wurde ja direkt im Autohaus über die Santander finanziert. Und da der Händler den höchsten Preis gezahlt hat wurde der Deal bei ihm abgewickelt. Nur eben mit größeren Schwierigkeiten.

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 13:56

War ja ein zweckgebundener Autokredit. Daher kümmert sich der Händler um die Abwicklung.

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 13:58

Zitat: "Ein Verkauf über einen Händler ist dagegen einfacher. Viele Händler übernehmen die vollständige Abwicklung des Dreiecksgeschäfts, sofern sie entsprechend beauftragt werden.

 

Sie schätzen den Restwert des Fahrzeuges, handeln einen Kaufpreis aus und wickeln den bestehenden Kreditvertrag mit der Bank ab.

 

Übersteigt der ausgehandelte Kaufpreis den Restkredit, wird die Differenz an den Verkäufer ausgezahlt. Andernfalls muss der Verkäufer entsprechend nachschießen."

 

Zitat:

@Covid_2020 schrieb am 19. Dezember 2020 um 13:56:01 Uhr:

War ja ein zweckgebundener Autokredit. Daher kümmert sich der Händler um die Abwicklung.

Wie es aussieht,tut er das nicht.

Was genau möchtest Du jetzt wissen?

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 14:05

Zitat:

@windelexpress schrieb am 19. Dezember 2020 um 13:59:17 Uhr:

Zitat:

@Covid_2020 schrieb am 19. Dezember 2020 um 13:56:01 Uhr:

War ja ein zweckgebundener Autokredit. Daher kümmert sich der Händler um die Abwicklung.

Wie es aussieht,tut er das nicht.

Was genau möchtest Du jetzt wissen?

Ich wollte mich nur auskotzen, hätte ja sein können das wer anderes was ähnliches erlebt hat

Zitat:

@Covid_2020 schrieb am 19. Dezember 2020 um 13:46:24 Uhr:

Also, ich habe das Fahrzeug im Juli 2020 dort gekauft.

Da scheint sich das Negative schon durch die ganze Historie zu ziehen, wenn du dich bereits nach nur einem halben Jahr schon wieder von dem Fahrzeug trennst. Sinnvollerweise solltest du deinen Anwalt gleich damit beauftragen, deinen Gesamtschaden gegenüber dem Autohaus geltend zu machen, sofern sich dieser lückenlos belegen läßt.

Themenstarteram 19. Dezember 2020 um 15:15

Das Fahrzeug hat einfach nur genervt, daher sah ich es als sinnvoll an mich zu trennen. Leider hab ich ordentlich draufgezahlt, aber lieber ein Ende mit Schmerzen als Schmerzen ohne Ende.

Jetzt sind noch 240,81 Euro bei der Bank offen, da der Händler eben zu wenig überwiesen hat. Nach Rücksprache mit der Bank hab ich das erfahren. Ich wollte dann in Vorkasse gehen um die Sache endlich zu bereinigen, davon riet mir der gute Mann von der Bank ab.

Also soll jetzt mein Anwalt das Autohaus zum 2.mal anmahnen, anders scheint es nicht zu funktionieren.

Nix als Schererein... Schnauze voll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Ablöse Kredit durch Autohaus