ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Abenteuer Auto - Kunststoff-Strukturspray

Abenteuer Auto - Kunststoff-Strukturspray

Themenstarteram 1. Febuar 2012 um 15:27

Hallo Forum,

ich habe in der letzten Abenteuer Auto Sendung einen

Bericht gesehen, wo es um Kunststoffaufbereitung ging. In dem Beitrag hat ein Aufbereiter eine Innenverkleidung mit Schleifpapier geschliffen, so dass tiefe Kratzer dadurch entfernt wurden; anschließend hat er die Verkleidung mit einem Kunststoff-Strukturspray beschichtet. Das Ganze sah im TV ganz gut aus.

Nun wollte ich euch mal fragen, ob ihr dieses Verfahren kennt und ob es empfehlenswert ist?

PS: ich glaube es war dieser Beitrag, aber ich konnte es leider nicht überprüfen, da ich mir auf der Seite keine Videos anschauen kann:

Ähnliche Themen
13 Antworten

sieht echt ganz interessant aus würde mich auch interessieren.

das sah aus als wäre es ein aufbereiter vom ATU frag doch bei denen einfach mal nach.

Themenstarteram 1. Febuar 2012 um 23:32

Es ist natürlich eine Möglichkeit mal bei ATU nachzufragen, obwohl ich nicht glaube, dass ich da eine befriedigende Antwort bekomme, aber probieren geht über studieren!

Dennoch denke ich, dass es ein interessantes Thema ist, da gerade auch hier im Forum schon öfters die Frage nach Kratzerentfernung an Innenverkleidungsteilen aufkam und diese wurde immer mit dem Verweis auf Pflegemitteln, die die Kratzer nur vorrübergehend leicht kaschieren, oder Erneuerung der Teile beantwortet, und das ist ja nicht befriedigend!

PS. hier habe ich mal zwei Produkte gefunden, vieleicht kann einer was dazu sagen:

http://www.ebay.de/itm/220820024001?...

http://www.ebay.de/.../380381658111?...

Zitat:

Original geschrieben von FL.MAVERIK

Es ist natürlich eine Möglichkeit mal bei ATU nachzufragen, obwohl ich nicht glaube, dass ich da eine befriedigende Antwort bekomme, aber probieren geht über studieren!

Dennoch denke ich, dass es ein interessantes Thema ist, da gerade auch hier im Forum schon öfters die Frage nach Kratzerentfernung an Innenverkleidungsteilen aufkam und diese wurde immer mit dem Verweis auf Pflegemitteln, die die Kratzer nur vorrübergehend leicht kaschieren, oder Erneuerung der Teile beantwortet, und das ist ja nicht befriedigend!

PS. hier habe ich mal zwei Produkte gefunden, vieleicht kann einer was dazu sagen:

http://www.ebay.de/itm/220820024001?...

http://www.ebay.de/.../380381658111?...

Ja kratzer rauspolieren ist kein problem da gibt es spezielle mittel dafür selbst auf "struckturteilen"

z.b

Zaino Plastic Magic Z-14

Das benutze ich für meine Einstige ;P

Themenstarteram 1. Febuar 2012 um 23:54

Nur was ich nicht verstehe, wie kann ein Mittel Kratzer aus einer strukturierten Oberfläche rauspolieren ohne die Struktur selber mit abzutragen?

du schleifst ja nicht die komplette oberfläche weg (glatt) wie bei einer normalen politur sondern nimmst nur die risskanten etc weg und dadurch sieht man den kratzer nichtmehr

Bei leichten Kratzern mache ich auch nichts anderes. Mit 2000 das abgestoßene Material abnehmen, ohne die Struktur runterzuschleifen, und dann im entsprechenden Farbton einnebeln. Natürlich nehme ich bei Bedarf Haftvermittler, teils ist er auch in der Farbe schon drin. Bei tieferen Schäden sieht die Sache schon anders aus, letzte Woche habe ich einen Nissan X-Trail gemacht, welcher von einem Tierarzt gefahren wurde......Oh mann....die gesamten Verkleidungen waren zerkratzt, und zwar richtig. Ich habe auch Fotos gemacht, stelle ich auf Wunsch später ein, Zeit is knapp gerade. Das Ergebnis ist befriedigend, nicht mehr und nicht weniger. Durfte natürlich auch nicht zu teuer werden...

Themenstarteram 3. Febuar 2012 um 0:53

Also bei meinem Wagen würde ich nichts abschleifen, da die strukturierten Innenverkleidungsteile mit eine Art Softlack überzogen sind.

soll das Zeug aus dem Bericht denn nun eine Softlackoberfläche wiederherstellen? Das wäre ja genial und hier im Forum schon seit Jahren gesucht aber nie gefunden :eek:

Meint ihr mit Softlack die Beschichtungen die sich immer ablösen, wie an der Handbremse, Griffschalen etc. ??? Es gibt für die Kunststofffarben einen Zusatz, der selbige geschmeidig macht. Wenn man davon viel zugibt ist der Lack ähnlich dem beschriebenen. Aber nicht identisch. Allerdings eine gute Alternative zum Austausch.

Themenstarteram 4. Febuar 2012 um 1:50

Zitat:

Original geschrieben von PUTZI008

Meint ihr mit Softlack die Beschichtungen die sich immer ablösen, wie an der Handbremse, Griffschalen etc. ??? Es gibt für die Kunststofffarben einen Zusatz, der selbige geschmeidig macht. Wenn man davon viel zugibt ist der Lack ähnlich dem beschriebenen. Aber nicht identisch. Allerdings eine gute Alternative zum Austausch.

Ja so was Ähnliches meine ich, aber der Softlack an den Griffschalen ist z.B. bei VAG um einiges empfindlicher. Übrigens poste doch mal die Bilder.

Leider ist auf dem ersten Bild die Zerkratzung im schwarzen Kunststoff schlecht erkennbar. Bis an die silberne Leiste war(ist) alles zerkratzt. Diese Kratzer habe ich nur angeschliffen und lackiert. War ein Gebrauchtwagen. Aber trotzdem eine zweckmäßige Verbesserung. Natürlich ist mit Negativeinbringung ein besseres Ergebnis möglich.

Tuer-h-r-vorher
Tuer-h-r-fertig

Zitat:

Original geschrieben von PUTZI008

Leider ist auf dem ersten Bild die Zerkratzung im schwarzen Kunststoff schlecht erkennbar. Bis an die silberne Leiste war(ist) alles zerkratzt. Diese Kratzer habe ich nur angeschliffen und lackiert. War ein Gebrauchtwagen. Aber trotzdem eine zweckmäßige Verbesserung. Natürlich ist mit Negativeinbringung ein besseres Ergebnis möglich.

Wow!

Kompliment; das ist aber doch ein Unterschied wie "Tag und Nacht"

Viele mögen jetzt denken......diese Farbschmiererei kommt mir nicht aufs Auto....na ja, Austausch ist natürlich immer das beste, aber auch teuerste.

Die Farbe die ich nutze bekommt man übrigens so gut wie nicht wieder ab. Ist so. Als ich vor einigen Wochen einen Kunststoffradlauf damit lackiert habe, (Gebrauchtwagen, es musste schnell gehn...)klebte ich sehr sparsam ab. Und obwohl der Lack poliert und gewachst war, bekam ich die Farbe vom Lack nicht mit Lösemittel und auch nicht mit Knete ab. Ich musste den Bereich nochmal polieren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Abenteuer Auto - Kunststoff-Strukturspray