ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. ABE für schwarze Rückleuchten

ABE für schwarze Rückleuchten

Themenstarteram 24. Mai 2007 um 11:22

Halli hallo,

ich frage für meine Freundin. Sie fährt einen Nissan Primera P10. Bj 29.01.93. Das Fzg. hat schwarze Rückleuchten, aber leider ist keine ABE vorhanden. Nun rückt der TÜV-Termin immer näher.

Kann uns jemand helfen???

Viele Grüße

Paula

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich kenn für den P10 keine schwarzen Heckleuchten im Zubehör. Die sind wahrscheinlich nachträglich getönt worden? Mit ABE schauts da schlecht aus...

Ich würd zum Schrotter düsen und gebrauchte originale einbauen!

Zitat:

Original geschrieben von Myself-1

Die sind wahrscheinlich nachträglich getönt worden? Mit ABE schauts da schlecht aus...

Eine ABE wäre in einem solchen Falle nutzlos, da bei einer nachträglichen Änderung der Leuchten ein neues lichttechnisches Gutachten erforderlich ist, dessen Preis sich im fünfstelligen Euro-Bereich bewegt. Somit nur für eine Serienfertigung wirtschaftlich und niemals für ein einzelnes Leuchtenpaar.

joa solang die leuchten getönt sind sind diese nicht legal und die ganze BE erlischt vom Fahrzeug.

Haste zufällig ein Foto von den Leuchten ?!

Themenstarteram 11. Juni 2007 um 22:05

Rückleuchten

 

Hallo,

leider habe ich kein Foto. Meine Freundin ist jetzt im Urlaub...

Aber ich weiß, dass sie getönt wurden.

Sie dachte, falls es diese Rückleuchten auch original in schwarz gibt, dass es eine ABE dafür gibt. Aber da es die noch nicht mal original in schwarz zu kaufen gibt, stehen die Chancen gleich null.

Und ob sie dann noch beim TÜV durchkommen würde, ist ja auch noch ziemlich fraglich....

Ok, Thema hat sich erledigt.

Ich danke euch für eure Mithilfe!!!

Viele Grüße

Eure Paula

Hallo!!!

Habe selber getönte Rückleuchten in schwarz mit einer nachträglich gemachten Lasur, und eine ABE. Habe null Probleme gerade beim Tüv vor ein paar Tagen gehabt. Wenn du magst kannst du mir deine Faxnummer schreiben, dann Faxe ich dir die ABE. Wirst sehen kommst ohne Probleme durch.

Gruß Hajo

Zitat:

Original geschrieben von Hajo.x

Hallo!!!

Habe selber getönte Rückleuchten in schwarz mit einer nachträglich gemachten Lasur, und eine ABE. Habe null Probleme gerade beim Tüv vor ein paar Tagen gehabt. Wenn du magst kannst du mir deine Faxnummer schreiben, dann Faxe ich dir die ABE. Wirst sehen kommst ohne Probleme durch.

Gruß Hajo

eben nicht!

eine gefakte abe macht das ganze auch nicht legal.

Zitat:

Original geschrieben von Hajo.x

...getönte Rückleuchten in schwarz mit einer nachträglich gemachten Lasur, und eine ABE.

Wirst sehen kommst ohne Probleme durch.

Der Schrieb ist nicht das Papier wert, auf dem er gedruckt ist. Eine ABE ist das vollkommen falsche Dokument, um hier eine Legalität zu erreichen. Sollte der Prüfer eine Eintragung auf Grund dieses Dokumentes vorgenommen haben, so gefährdet er ernsthaft seinen Arbeitsplatz, falls die Sache 'rauskommt.

So ein Quatsch!!! Es gibt sowohl im Allgäu als auch in Berlin zwei Firmen die professionell Rückleuchten Tönen, und das ganz offiziel!!!!!! Die dazu gehörige ABE ist absolut eintragungsfrei, da die E Prüfzeichen und die Leuchtqualität komplett erhalten bleibt. Ich selbst habe bei sieben meiner Firmenwagen alle Leuchten tönen lassen, und das schon vor vier Jahren!!! Und mit dieser ABE hat noch NIE ein Prüfer auch nur ein zweifelndes Wort über die Rückleuchten verloren. Im aller schlimmsten Fall kann der Prüfer verlangen, das zusätzliche Katzenaugen unter der leuchte angebracht werden, das wars dann aber auch. Wenn immer noch zweifel bestehen sollten einfach mal nach Berlin kommen und sich selbst überzeugen, bevor Unwissenheit verbreitet wird.

Gruß Hajo

Zitat:

Original geschrieben von Hajo.x

So ein Quatsch!!! Es gibt sowohl im Allgäu als auch in Berlin zwei Firmen die professionell Rückleuchten Tönen, und das ganz offiziel!!!!!! Die dazu gehörige ABE ist absolut eintragungsfrei, da die E Prüfzeichen und die Leuchtqualität komplett erhalten bleibt. Ich selbst habe bei sieben meiner Firmenwagen alle Leuchten tönen lassen, und das schon vor vier Jahren!!! Und mit dieser ABE hat noch NIE ein Prüfer auch nur ein zweifelndes Wort über die Rückleuchten verloren. Im aller schlimmsten Fall kann der Prüfer verlangen, das zusätzliche Katzenaugen unter der leuchte angebracht werden, das wars dann aber auch. Wenn immer noch zweifel bestehen sollten einfach mal nach Berlin kommen und sich selbst überzeugen, bevor Unwissenheit verbreitet wird.

Gruß Hajo

gibts echt noch leute die das glauben?

die prüfzeichen gelten für die serienmäßige leuchten und nicht für eine "professionell" angemalte leuchte.

eine überprüfung der leuchtkraft wurde mit augenmaß durchgeführt und ist somit nix wert.

und nur weil dein tüv-prüfer dies nicht mitbekommen hat wird das ganze auch nicht legal.

der name der firma würde mich aber mal interessieren. ist im grunde auch nicht die erste die gutachten oder abe´s gefälscht hat. aber die leben halt von der unwissenheit/naivität ihrer kunden

 

und mal am rande. ich könnte dir mit deinen angemalten leuchten straflos hinten drauf fahren und würde noch nichtmal den schaden zahlen müssen.

Na da bin ich ja froh das es jemanden gibt hier der alles so genau weiß. Würde gerne das mit dem drauffahren mal ausprobieren, und sehen wer recht bekommt. Bei Interesse einfach melden, dann organiesiere ich was bei der Versicherung wo ich arbeite. Ansonsten liebe Leute kann ich für meinen Teil nur sagen das wir mit unseren Fahrzeugen weder beim Tüv noch bei der Dekra oder einer Fahrzeugkontrolle auch nur ansatzweise irgendwelche Probleme hatten. Man soll es kaum glauben, aber wir hatten auch schon den einen oder anderen Auffahrunfall mit unseren Firmenwagen, auch ohne jegliche Probleme. Letzendlich muss jeder selber die Entscheidung für sich treffen, ob er seinem Tüv Prüfer vertrauen möchte, oder jemanden der einfach nur was sagen möchte. Es ist ja auch alles eine Sache der Qualität, und ein Unterschied ob ich meine Leuchten selber mit einem schwarzen Spray töne und sie dann so schwarz sind das keiner mehr erkennen kann ob ich bremse oder nicht. Oder ob sie so dezent getönt sind das sie von originalen Corsa Leuchten z.b nicht mehr zu unterscheiden sind.

gruß Hajo

Zitat:

Original geschrieben von Hajo.x

Die dazu gehörige ABE ist absolut eintragungsfrei, da die E Prüfzeichen und die Leuchtqualität komplett erhalten bleibt.

Das man das E-Prüfzeichen unter der Lasur noch erkennen kann, bestreite ich ja noch nicht einmal...:D

Trotzdem verliert es durch die Manipulation seine Gültigkeit, da sich die Abstrahleigenschaften, unter denen die Leuchte zugelassen wurde, durch die Lasur verändern.

Eine ABE ändert da an der Illegalität genauso wenig wie die Tatsache, daß ich mit meinem Sportbootführerschein kein Kleinflugzeug steuern darf...:rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Der Schrieb ist nicht das Papier wert, auf dem er gedruckt ist. Eine ABE ist das vollkommen falsche Dokument, um hier eine Legalität zu erreichen. Sollte der Prüfer eine Eintragung auf Grund dieses Dokumentes vorgenommen haben, so gefährdet er ernsthaft seinen Arbeitsplatz, falls die Sache 'rauskommt.

Korrekt!

Hier ist wohl das besagte Klopapier

http://www.motor-talk.de/t1460199/f14/s/thread.html

Windige Händler nutzen hier die Unkenntnis vieler Kunden bezüglich der Rechtslage weidlich aus...:mad:

ABE schwarze Rückleuchten Vectra c GTS

 

Hallo Hajo.x,

würde es gerne mal mit deiner ABE Probieren, mehr als mich vom Hof schicken können sie nicht und wenn es klappt bin ich froh und dankbar.

Bitte sende sie mir als PDF. Datei wenn möglich zu, ansonsten viá Fax.

keep-cool2@gmx.de

od. 06122-707487

Merci

erzähl euch dann von meinen erfahrungen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. ABE für schwarze Rückleuchten