ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Abblendlicht nur mit Fernlicht zusammen, Verkabelung falsch?

Abblendlicht nur mit Fernlicht zusammen, Verkabelung falsch?

Suzuki GSX-R 750
Themenstarteram 29. Mai 2017 um 6:12

Hi Leute,

habe folgendes Motorrad: GSX-R 750 W GR7BB

und folgendes Problem:

Das Abblendlicht geht nur an, wenn auch das Fernlicht an geht. Das heißt, der Schalter muss auf High sein, oder Lichthupe betätigt sein. Getrennt gehen sie nicht an. Wenn Schalter auf Low ist, leuchtet nur das Standlicht.

Wenn ich die Sicherung vom Abblendlicht entferne tut sich nichts, beide gehen immernoch nur zusammen an.

An der Verkabelung konnte ich nichts falsches erkennen, jedoch konnte ich nicht an den Abschnitt unter dem Tank schauen. Ich vermute der Vorbesitzer - den ich nicht mehr erreichen kann - hat das so gemacht, weil die Lampenhalterung kaputt war und die Lampen nach unten geblickt hatten.

Woran kann das Problem liegen?

Danke schonmal!

Grüße

Ähnliche Themen
16 Antworten

Abblend- und Fernlicht dürfen nicht zusammen brennen, das ist mal Fakt. Das kann an der Verkabelung liegen, oder am Schalter, oder - und das wäre das einfachste - an der Birne. Deshalb würde ich an Deiner Stelle die erst mal tauschen. Und als nächstes, wenn es das nicht war, den Schalter durchmessen.

schau mal nach der Masseleitung (schwarz/weiß) für die Beleuchtung . Eventuell ist sie unterbrochen .

Zitat:

@Softail-88 schrieb am 29. Mai 2017 um 06:53:06 Uhr:

Abblend- und Fernlicht dürfen nicht zusammen brennen, das ist mal Fakt.

Aber nur bei H4 Lampen. Bei getrennten Leuchtmitteln (H1/H7) ist das durchaus möglich. Bei H4 sorgt normal ein Relais für die Umschaltung zwischen Abblend- und Fernlicht, da dir Ströme für die kleinen Schalter diese schnell verkoken würden.

cu..Marcus

Brennen wirklich beide Glühfäden? Oder bleibt das Fernlicht einfach aus und Du siehst nur Standlicht?

Bei vielen Mopeds gibt´s eine "Sicherheitsschaltung" die, wenn der Glühfaden fürs Abblendlicht durchbrennt, auf Fernlicht umschaltet.

Wenn beide Glühfäden tatsächlich leuchten, hast Du einen Verkabelungsfehler oder eine Beschädigung der Isolation eines Kabels, mit entsprechendem Kriechstrom.

Viele Grüße aus Wuppertal, Uli

Zitat:

@kleiner74 schrieb am 29. Mai 2017 um 08:35:45 Uhr:

Zitat:

@Softail-88 schrieb am 29. Mai 2017 um 06:53:06 Uhr:

Abblend- und Fernlicht dürfen nicht zusammen brennen, das ist mal Fakt.

Aber nur bei H4 Lampen. Bei getrennten Leuchtmitteln (H1/H7) ist das durchaus möglich.

Möglich ja - erlaubt nein! Da freut sich jeder TüVler.

Themenstarteram 30. Mai 2017 um 8:01

Danke für alle Tipps.

Mir ist nun aufgefallen, dass meine linke Hupe fehlt. Wenn ich die beiden Leitungen der linken Hupe kurz verbinde, dann funktioniert das Abblendlicht wieder wie es soll, bis ich die Zündung wieder aus- und einschalte (manchmal auch danach noch). Ist es möglich, die Kabel der linken Hupe dauerhaft kurzzuschließen, oder muss ich dazwischen einen Widerstand klemmen? Möchte keine zweite Hupe besorgen, wenn ich nicht muss.

Einfach kurzschließen geht nicht, im Zweifel einfach eine kleine Lampe anschließen.

Viele Grüße aus Wuppertal, Uli

Zitat:

@Softail-88 schrieb am 30. Mai 2017 um 07:38:03 Uhr:

Zitat:

@kleiner74 schrieb am 29. Mai 2017 um 08:35:45 Uhr:

 

Aber nur bei H4 Lampen. Bei getrennten Leuchtmitteln (H1/H7) ist das durchaus möglich.

Möglich ja - erlaubt nein! Da freut sich jeder TüVler.

geht bei meiner garnicht anderst (1300), H1/H7 Fernlicht an -> Abblendlicht bleibt an, hat den TÜV nicht gestoert

Das hört sich für mich jetzt nach Kabelsalat aus der 3-Sterne-Werkstatt an. Normalerweise kannst Du die Kabel für die 2. Hupe abisolieren (je nach Stromkreis) - aber das dürfte eigentlich mit dem Licht nix zu tun haben. Und was heißt "die beiden Leitungen der Hupe"? Hängen die einfach so rum, ohne abisoliert zu sein? Meß das bitte alles mal genau durch, was da wohin gehört. Ich glaube, da hat ein Bastelwastel Mist gebaut und die Hupe ans Licht angeschlossen oder so.

Ach ja - wenn Du die beiden Kabel der Hupe kurzschließt, dann dürfte eigentlich gar nix passieren - bis Du den Hupenknopf drückst, dann sollte die Sicherung rausfliegen oder so. laß das bitte bleiben.

Themenstarteram 29. Juni 2017 um 9:42

Danke an alle, die Steckverbindungen hatten lediglich einen Wackelkontakt...

Zitat - Marcus :

"Aber nur bei H4 Lampen. Bei getrennten Leuchtmitteln (H1/H7) ist das durchaus möglich. Bei H4 sorgt normal ein Relais für die Umschaltung zwischen Abblend- und Fernlicht, da dir Ströme für die kleinen Schalter diese schnell verkoken würden."

Zitat - Ende

 

Wo und bei welchem Mopped ist da ein Relais ??

So etwas gibt es nicht , die Umschaltung erfolgt lediglich über den Lichtschalter !

Hupe ist meist Masse geschaltet. Falls das jemanden weiter hilft :)

Ich frage mich ob der Stecker in die Lampe vorne vielleicht verschmolzen ist. Wäre nicht das erste mal.

mh, soweit ich hier mit gelesen habe ist das Problem erledigt,

Zitat

"Danke an alle, die Steckverbindungen hatten lediglich einen Wackelkontakt..."

Zitat:

@hanspool schrieb am 29. Juni 2017 um 13:55:07 Uhr:

Zitat - Marcus :

"Aber nur bei H4 Lampen. Bei getrennten Leuchtmitteln (H1/H7) ist das durchaus möglich. Bei H4 sorgt normal ein Relais für die Umschaltung zwischen Abblend- und Fernlicht, da dir Ströme für die kleinen Schalter diese schnell verkoken würden."

Zitat - Ende

 

Wo und bei welchem Mopped ist da ein Relais ??

So etwas gibt es nicht , die Umschaltung erfolgt lediglich über den Lichtschalter !

Ende der 80ziger , Anfang der 90ziger Jahre gab es einige Suzuki Modelle mit Lichtrelaisschaltung !

(z.B. GSX-R1100) Danach wurde gespart .

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Abblendlicht nur mit Fernlicht zusammen, Verkabelung falsch?