ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A3 Limo 184PS TDI vs. A4 3.0 TDI

A3 Limo 184PS TDI vs. A4 3.0 TDI

Themenstarteram 23. April 2017 um 21:12

Hey Leute

Bin brandneu und eröffne mal eine Diskussion zu der eigtl. fast jeder etwas beitragen kann, Fachkenntnis braucht man nicht unbedingt, Erfahrungen und Meinungen helfen hier eher.

Nach über 6 Jahren mit meinem A4 soll nun was neues her. Erst war die Sache klar, ein a4 b8 facelift 3.0 TDI solls werden, mit 245 ps und s-tronic und relativ voller Bude. (Ich gehöre nicht zu den Leuten die bei Leder, Navi und S-Line schon von Vollausstattung sprechen)

Die Limousine war mir eigentlich lieber, obwohl den meisten was ich auch hier so gelesen habe der Avant besser gefällt. Das sagen auch die Verkaufszahlen und da liegt der Knackpunkt. Nach mittlerweile 3 monatigem durchforsten scheint die Sachlage so, als hätte Audi Limousinen nicht mit b&o, Dab, S-Line, Leder, connect als 3.0er s-tronic gebaut. Falls hier jemand sowas hat, du hast das seltenste Auto der Welt :D

Vor Allem gehört Bang Olufsen zur absoluten Pflicht, in der Regel ist das erste was ich beim Inserat mache die Bilder anschauen und wenn ich die Aluringe nicht sehe und der Wagen somit kein B&O hat klicke ich auf zurück.

Nun habe ich die Suche etwas ausgeweitet, soll heißen ein A3 Limo TDI wäre vll. eine Alternative, aber da brauch ich eben eure Erfahrungswerte.

In Frage kommt der A3 nur mit der GTD Maschine, also dem 184 psler. Der hat dann 6,9 auf 100, ist somit nicht so weit von einem A4 avant 3.0 entfernt (A4 Limo werde ich ja vll. nie finden).

Die Karre soll in den nächsten 6 Jahren ordentlich kilometer fressen, über 200.000 muss der schon aushalten, wobei beim Kauf nicht mehr als 70.000 drauf sein sollen !

Ich brauch den Platz eines A4 Avants nicht wirklich, dann fahr ich immer mit so nem riesen Ding rum, die geringere Größe des A3 bringt vll. etwas mehr Fahrfreude, weil agiler und wendiger, so meine Vorstellung.

-Kann man die beiden Fahrzeuge in dieser Konfiguration vergleichen ? Oder werde ich mit dem A3 eher unglücklich ?

-Eignet sich der A3 als Langstreckenbomber ähnlich gut wie der 3.0 TDi A4 ?

-Ganz wichtiger Punkt : Den A3 mit b&o, dab, leder.... bekomm ich schwer unter 35 Riesen, den A4 schon eher für 30 wobei der a4 dann älter ist ! Mit welchem fahr ich unterm Strich, wenn man diesen teuren Unterschied bedenkt wirtschaftlicher ?

Steuer/Versicherung kann ich selber wohl am besten berechnen, ich beziehe mich auf Werkstattkosten, beim 3.0er sind die sicher gewaltig.

Wenn ihr die beiden Autos kennt haut einfach in die Tasten, ich freue mich über Meinungen hierzu !

Ähnliche Themen
22 Antworten

Das wird ein Abstieg vom 6 Zylinder zum 4 Zylinder. Das würde ich mir gut überlegen. Ansonsten ist die A3 Limousine schon sehr schick..

Themenstarteram 23. April 2017 um 23:15

Momentan hab ich noch einen 4 Zylinder ;)

Frage ist nur was kaufen, den 6 ender der etwas weniger kostet und wieder so groß ist, oder was kleineres, neueres, wieder mit 4 Zylindern womit ich vll. auch länger Ruhe hätte bezüglich Reparaturen.

Optisch sieht die A3 Limo schon besser aus als A4 Avant das muss man sagen.

Ach, was würdet ihr machen ?

Ich würde die A3 Limo nehmen bei der Auswahl :) Sieht deutlich frischer aus, und wenn du den Platz nicht brauchst finde ich den A3 top.

Hast du das Audi Sound System im B8 im Vergleich zum B&O schon mal gehört? Da scheiden sich die Geister, manche behaupten da sei ein riesen Unterschied, manche sagen aber auch dass das ASS vollkommen reicht.

Ich hab auch das ASS im B8, leider noch nie das B&O System gehört, finde das ASS aber echt gut. Das hat schon ordentlich Druck

Wenn du den Platz des A4 nicht brauchst, den Avant nicht magst und motorseitig mit einem 4 Zylinder zufrieden bist, dann würde ich dir auch zum A3 raten. Dann mach aber besser vorher keine Probefahrt mit einem 6 Zylinder A4 ;-)

Themenstarteram 24. April 2017 um 13:29

Ja stimmt, Probefahrt mit dem 3.0 hab ich noch keine gemacht. Den A3 150 Ps bin ich schon gefahren, der ist schon alles andere als schlecht. Der 184ps diesel dann vll. Ein guter Kompromiss zum a4 ?

Naja aber ein Kompromis ist halt nie etwas perfektes...

Schwierig, vor allem eben auf der Autobahn bei höheren Geschwindigkeiten wird selbst die top-diesel-motorisierung im a3 einfach keinen v6 Charakter haben.

Die Entscheidung scheint unlösbar.

Ich kann dir nur aus Erfahrung (Seat Leon) sagen, dass der 184 PS TDI ein richtig richtig guter Motor ist. Laufruhig, kraftvoll und trotzdem (wenn man die Fahrweise etwas anpasst) kannst du ihn mit 5einhalb Liter auf 100km fahren. Mein Durchschnittsverbrauch nach 115000 km in 3 Jahren war 5,7l.

Hab ihn mir jetzt im neuen Leon auch wieder geordert.

Beim 3.0er mit Quattro und Automatik laufen dagegen schon 8 bis 9 Liter durch wenn man nicht völlig spaßbefreit unterwegs ist ;-)

Zitat:

@CruiseController91 schrieb am 23. April 2017 um 21:12:19 Uhr:

Nun habe ich die Suche etwas ausgeweitet, soll heißen ein A3 Limo TDI wäre vll. eine Alternative, aber da brauch ich eben eure Erfahrungswerte.

In Frage kommt der A3 nur mit der GTD Maschine, also dem 184 psler. Der hat dann 6,9 auf 100, ist somit nicht so weit von einem A4 avant 3.0 entfernt (A4 Limo werde ich ja vll. nie finden).

Der 184PS A3 schafft niemals unter 7 Sekunden von 0 - 100. Lt. Prospekt sind es 7,3 Sekunden.

Wenn ich diese Werte im direkten Vergleich zum GTD setze, dann wundert es mich, wie der Audi leicht schneller Beschleunigt und 4 km/h schneller sein soll?

Aber die Maschine langt dicke aus um zügig unterwegs zu sein.

Beachten sollte man nur, das der 184PS TDI dazu neigt, ein wenig Öl zu verbrauchen. Ich habe im GTD Variant im Schnitt 1L Öl je 12tkm. Die gleiche Maschine im Octavia Scout + Octavia RS hat im Dauertest auf 100tkm einmal 6,5L bzw. 16L Öl gebraucht. Also immer 1L in den Kofferraum legen und öfters kontrollieren.

Mit dem Öl kann ich bestätigen :D

1l Öl auf 12tkm... Das ist doch nix! Zumindest für nen 2.0 TFSI-Fahrer :D

Themenstarteram 24. April 2017 um 17:03

Zitat:

@surfkiller20 schrieb am 24. April 2017 um 14:14:36 Uhr:

Zitat:

@CruiseController91 schrieb am 23. April 2017 um 21:12:19 Uhr:

Nun habe ich die Suche etwas ausgeweitet, soll heißen ein A3 Limo TDI wäre vll. eine Alternative, aber da brauch ich eben eure Erfahrungswerte.

In Frage kommt der A3 nur mit der GTD Maschine, also dem 184 psler. Der hat dann 6,9 auf 100, ist somit nicht so weit von einem A4 avant 3.0 entfernt (A4 Limo werde ich ja vll. nie finden).

Der 184PS A3 schafft niemals unter 7 Sekunden von 0 - 100. Lt. Prospekt sind es 7,3 Sekunden.

Wenn ich diese Werte im direkten Vergleich zum GTD setze, dann wundert es mich, wie der Audi leicht schneller Beschleunigt und 4 km/h schneller sein soll?

Aber die Maschine langt dicke aus um zügig unterwegs zu sein.

Beachten sollte man nur, das der 184PS TDI dazu neigt, ein wenig Öl zu verbrauchen. Ich habe im GTD Variant im Schnitt 1L Öl je 12tkm. Die gleiche Maschine im Octavia Scout + Octavia RS hat im Dauertest auf 100tkm einmal 6,5L bzw. 16L Öl gebraucht. Also immer 1L in den Kofferraum legen und öfters kontrollieren.

Ok, das mit dem Ölverbrauch ist schon etwas besssscheiden ! Aber durch den Mehrverbrauch eines 3l tdi wäre das trotzdem viel billiger.

Die schnellere Beschleunigung des A3 resultiert glaube ich aus dem Allradantrieb. Das ist ach garnicht so wichtig, meistens nutze ich es eh nicht aber wenn ich mal drauflatsche soll auch was gehen. Hierbei wäre ich wieder mit einem 6 Zylinder Diesel besser bedient, ein Power Cruiser mit mehr als genug Reserven.

Wie eingangs erwähnt trennen die beiden Modelle aber beim Einkauf ein enormer Preisunterschied. So wie ich mir den A3 vorstelle sind 35 Riesen fällig, eher mehr (Will wenns geht die S3 Sportsitze). Der A4 käme in der Anschaffung schon günstiger, bietet bessere Werte, aber er sieht halt, da glaube ich sind wir uns einig einfach nicht so gut aus.

 

Img-5682

Eine schöne Alternative wäre doch ein A5 Sportback. Den gibt's mit dem großen Motor und er ist schicker als ein A4

Themenstarteram 24. April 2017 um 19:57

Zitat:

@Lattementa schrieb am 24. April 2017 um 18:27:54 Uhr:

Eine schöne Alternative wäre doch ein A5 Sportback. Den gibt's mit dem großen Motor und er ist schicker als ein A4

Danke für die gut gemeinte Alternative aber a5 Sportback ist absolut nicht mein Geschmack, das Heck ist furchtbar, da würde ich 100 mal lieber einen a4 Avant wählen. A5 Coupe vielleicht, aber 2 Türen.

Ja, zu viele Alternativen dann nimmt die Entscheidung kein Ende.

Zitat:

@CruiseController91 schrieb am 24. April 2017 um 17:03:49 Uhr:

 

Ok, das mit dem Ölverbrauch ist schon etwas besssscheiden ! Aber durch den Mehrverbrauch eines 3l tdi wäre das trotzdem viel billiger.

Die schnellere Beschleunigung des A3 resultiert glaube ich aus dem Allradantrieb. Das ist ach garnicht so wichtig, meistens nutze ich es eh nicht aber wenn ich mal drauflatsche soll auch was gehen. Hierbei wäre ich wieder mit einem 6 Zylinder Diesel besser bedient, ein Power Cruiser mit mehr als genug Reserven.

So 1L gutes Öl zum Nachfüllen kostet im Netz ein 10er. Man muss also keine 40 - 50€ an der (Autobahn) Tankstelle dafür bezahlen. Habe gestern übrigens die letzten 300ml aus der Flasche nachgefüllt.

Und die Beschleunigung reicht aus, um so machen zu ärgern. Insbesondere die ganzen Passats + E-Klasse Kisten mit den "Brot und Butter" Motoren (190 bzw. 194PS), schauen manchmal dumm aus der Wäsche, wenn ich mit meinem Golf Variant mal drauflatsche und wegziehe, macht schon Spaß.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A3 Limo 184PS TDI vs. A4 3.0 TDI