ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienwagen gesucht. 3er Touring? A4 Avant? Bis 14k €

Familienwagen gesucht. 3er Touring? A4 Avant? Bis 14k €

Themenstarteram 24. März 2015 um 10:03

Moin liebe Motor-Talk Gemeinde!

Ich will direkt zur Sache kommen:

Da wir auch lange was vom Auto haben wollen UND ich mich nicht mit nur 100 PS zufrieden gebe :D , darf das Auto auch ruhig bis zu 150 TKm haben WENN es denn eines ist womit man auch (bei guter Pflege) relativ locker die 300TKm Marke packt. So, dass wir bei einer jährlichen Laufleistung von ca. 30TKm noch ein paar Jahre was vom Auto haben.

Aktuell dachte ich da an nen 3er Touring oder A4 Avant ab 2008. Wie gesagt dürften die auch bis zu 150TKm haben. Bei den beiden bin ich mir relativ sicher, dass wir bei guter Pflege locker bis 300TKm Laufleistung kommen.

Folgendes sollte das Auto schon haben:

Kombi, ab 140 PS, Xenon, Navi und den üblichen Kleinkram.

Über eine Sitzheizung würde sich Madame total freuen ;)

Auf's Navi könnte ich wohl noch verzichten wenn es ein gutes Angebot ist. Auf's Xenon nicht!

Falls euch noch andere Autos einfallen die passen würden und auch locker nochn paar TKm machen dann bin ich für jeden Vorschlag offen!

Es sollte jetzt aber kein Auto in den Ausmaßen ala Opel Insignia oder A6 sein.

Die sind mit fast 5 Metern dann für meine Frau zu lang und die würde da eher ungerne mit fahren.

Wird zwar hauptsächlich mein Alltagsauto und sie hat noch was kleineres, trotzdem.

Bisher hab ich in meiner Wunschliste Angebote wie,

den 3er Touring

http://goo.gl/Bl3Cjv (wenig km, aber älter)

http://goo.gl/oRxbko (mehr km, aber neuer)

und den A4 Avant

http://goo.gl/kWvBrq (weniger km, aber älter)

http://goo.gl/9Sj9Z2 (mehr km aber neuer)

Immer her mit euren Meinungen und Ideen!

Danke schon mal ;)

Beste Antwort im Thema
am 25. März 2015 um 14:26

Mach lieber mal eine Probefahrt mit einem Opel und mach dir selbst ein Bild, bevor du blind einem Fanboy glaubst.

Gerade in Sachen Fahrkomfort ist der Astra echt gut.

Ein Auto mit 150k km hat schon gewisse Verschleißerscheinungen, woanders bekommst du genauso gepflegte Langstreckenautos, nur dass die zum selben Preis viel jünger sind.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Hi,

du bist dir darüber im klaren das A4 und 3er trotz Kombiheck als Familienauto denkbar ungeeignet sind?

Fast jeder Kompaktkombi ala Golf Variant,Skoda Octavia oder Ford Focus Kombi sind besser geeignet.

Besonders beim A4 ist der Kofferraum extrem klein.

Natürlich kommt man damit aus wenn es sein muß,aber komfortabel ist das eben nicht und wenn du eh einen neuen Wagen kaufen willst ist es vielleicht besser einen geeigneteren Familienwagen zu kaufen!?

GRuß Tobias

am 24. März 2015 um 11:09

Wieviel Personen?

Ab 4 Personen Würde ich eher an Mondeo, Passat & Co denken als an 3er oder A4. Soll es trotzdem kompakt bleiben ist es Geschmacksfrage ich würde mich dann wohl für einen Audi entscheiden.

Zitat:

@tranceonline schrieb am 24. März 2015 um 10:03:04 Uhr:

 

Bei den beiden bin ich mir relativ sicher, dass wir bei guter Pflege locker bis 300TKm Laufleistung kommen.

Dieses Gottvertrauen in Verbindung mit den Anforderungen an einen Familienwagen, den weder der 3er als auch der A4 erfüllen können, lässt mich meine Stirn runzeln :)

Themenstarteram 24. März 2015 um 12:29

@Turbotobi: ich hab aktuell nen Fabia Kombi und der würde größentechnisch auch reichen. Der ist mit dem 3er vergleichbar. Der Audi A4 Avant hat meines erachtens mehr Platz als der 3er. Hab auch mal beim ADAC geschaut, abgesehen von der Höhe ist er größer. Viel höhe brauch ich aber nicht. Da soll nen Kinderwagen irgendwann mal rein können der zusammen geklappt (nur den Korb oben ab und gestell runter geklappt) folgende Maße hat:

B/H/T: 580mm / 300mm / 950mm. Das passt zum Beispiel in den A4 Avant (1000mm breite) so rein. Ohne schräg stellen zu müssen oder so. Ansonsten danke für die anderen Beispiele wie Passat, Octavia usw.

@Ollersack: Aktuell nur Frau und ich. Alle 2 Wochen zusätzlich mein Sohn (7) und vermutlich ab Mitte/Ende nächstes Jahr ein Säugling/Kleinkind. Das würde heissen, das Auto wäre nur alle 2 Wochen "voll".

2 Erwachsene, 1 achtjähriges Kind und ein Säugling im Kindersitz. Kinderwagen im Kofferraum.

Wenn das Auto dann grade mit uns allen voll ist, würde ich natürlich keine richtig großen Shoppingtouren machen.

@LKOS: Gibst du mir auch nen Ratschlag welches andere Auto da besser wäre oder kannste dich nur über mein naives Gottvertrauen lächerlich machen? Hab schließlich nach alternativen bzw. Vorschlägen gefragt.

Ich hab einfach schon mehrere A4 und 3er gesehen die weit über 200 TKm haben und kenne da auch ein zwei Leute die nen A4 oder 3er haben und ging einfach davon aus, dass es machbar ist wenn man das Auto einigermaßen pflegt.

Ansonsten klärt mich auf, gebt mir andere Beispiele oder sagt mir direkt "geh besser von maximal 200TKm aus" und macht mir andere Vorschläge. So nen unsinniges "haha wie naiv" bringt mich leider nicht weiter. Ich hab den Post schließlich gemacht WEIL ich da nicht so viel Erfahrung habe und nach eurer Meinung frage. Nicht danach, dass man sich darüber lustig macht.

Danke an alle die konstruktive Kommentare abgeben.

Hi,

wenn dir der Platz reicht dann spricht nicht so viel dagegen. Grundsätzlich sind die Fahrzeuge durchaus gut für 300tkm und mehr (allerdings würde das selbst dein Fabia schaffen ;))

Man muß halt bereit sein auch jenseits der 200tkm mal zu investieren z.b. in einen neuen partikelfilter oder wenn es blöd läuft auch mal in einen neuen Turbo. Bei Audi ist auch mal ein Zahnriemen fällig.

Ich kann deine links größtenteils nicht öffnen weil du beim erstellen der links bei den Autobörsen angemeldet warst. Wichtig bei diesen typischen Dieselkombis ist das die Laufleistung nachweisbar ist. Die verlieren im laufe der zeit nämliche zuwischendurch gerne mal 50 oder gar 100tkm.

Die Historie sollte also nachweisbar sein.

Gruß Tobias

Themenstarteram 24. März 2015 um 13:11

Ups, sorry wegen den Links. Da ich den ersten Post von mir nicht mehr editieren kann, packe ich die Links mal hier kurz neu rein:

3er

http://goo.gl/WEZ8ro (neuer, mehr km)

http://goo.gl/hiiBgJ (älter, weniger km)

A4

http://goo.gl/ueEUkF (älter, mehr km)

http://goo.gl/KSDBR7 (neuer, weniger km)

Joa, dass ich dann nach paar Jahren mit dem Auto in einige Teile auch was investieren muss ist klar. Davon gehe ich auch aus. Das passt ja auch. Das meinte ich auch mehr oder weniger mit "guter Pflege". Damit mein ich natürlich auch das Austauschen von Teilen die es bald hinter sich haben. Wenn dann auch mal nach paar Jahren ein neuer Turbo her muss ist das auch ok. Mehr als ein weiteres Kind soll es ja nicht werden und dann würd ich das Auto auch fahren bis es nicht mehr geht.

Wieso ich vom Fabia wechsel hat 2 Gründe.

1. Weil ich viel Strecke fahre und dafür das Auto einfach nicht komfortabel genug ist. Ich bin mal ne Zeit lang die selbe Strecke mit nem Focus 3 gefahren und der war um einiges bequemer. Dass der Fabia nicht bequem ist macht sich einfach bemerkbar mit der Zeit und vor allem wenn ich mal im Stau stecke und dann ne halbe und mehr brauche als sonst. Da war der Focus viel angenehmer.

2. Weil das Auto auch keinen Spass macht. Die 75 PS "reichen" um von A nach B zu kommen. Das wars dann aber auch. Für mich, wo ich doch relativ viel im Auto sitze und täglich fahre, muss auch bisschen Spass dabei sein. Ich muss mich wohl fühlen usw. Ich bilde mir im Vergleich mit dem Focus ein, dass sich der Fahrspass auch auf mein pyschischen Wohlgefühl ausgewirkt hat. Ich war weniger gestresst und genervt nach nem Arbeitstag. Das habe ich aber auch von anderen (meiner besseren Häfte, Verwandten) gesagt bekommen.

3. Der Fabia gefällt mir auch nicht wirklich.

Der Fabia war so ne "günstig, Auto muss her aber nich zu teuer"-Lösung.

Das war letztes Jahr der Fall und da ging es nicht anders. Jetzt siehts ganz anders aus.

4. Ist beim Reinigen vom Fabia am Wochenden aufgefallen, dass das Auto wohl nen Schaden hat der vom Verkäufer nicht erwähnt wurde. Das wird dann nächste Woche Donnerstag erst geklärt werde. Hoffe er nimmt ihn mit ein wenig Einbußen zurück. Hab dazu auch nen Topic hier eröffnet.. :(

Auf jeden Fall werd ich darauf achten, dass die Autos die ich mir ansehe Checkheft gepflegt sind und alles nachvollziehbar ist.

Bei dem silbernen Audi ist mir in's Auge gefallen, dass der eine Multitronic (stufenlose Automatik von Audi) hat. Diese Dinger gelten als übermäßig anfällig, damit sieht man ziemlich sicher keine 300tkm. Ähnliches gilt übrigens für das DSG-Getriebe aus dem gleichen Konzern. Wenn man einen Audi mit Automatik will, sollte man lieber nach einem Exemplar suchen, dass auch noch Allrad hat - dann ist meines Wissen nach eine klassische Wandlerautomatik vorbaut.

cu ulf

Themenstarteram 24. März 2015 um 13:52

@Zarrooo: das wusste ich nicht. Danke für die Info. Ich brauch eigentlich keine Automatik. Ein normales Schaltgetriebe würde mir absolut reichen. Ich hab nur vorher garnicht drauf geachtet ob das Auto ein Manuelles- oder Automatik-Getriebe hat.

@tranceonline

Der Smiley hinter meinem Beitrag sollte eigentlich zeigen, dass ich meine eigene Aussage selbst mit einem Augenzwinkern sehe. Ich kann aber auch helfen!

Den 3er E91 habe ich selber. Mit Kinderwagen und vier besetzten Sitzen nicht zu gebrauchen. Meine Kinder sind etwas älter. Wir vier plus Urlaubsgepäck geht ohne Probleme. Aber der 3er ist von den Abmessungen halt nur mit einem Kompaktklassekombi zu vergleichen. Auch wäre mir der Fahrkomfort bei deinen vielen Kilometern zu wenig. Das nervt mich auf längeren Strecken schon gewaltig.

Somit schlage ich dir den Opel Astra J Sportstourer vor. Hier kannst du eine tolle Ausstattung plus Diesel mit 160/165 PS erhalten. Schau doch mal, ob es den in dem Budget gibt. Alternativ natürlich die vielen anderen Kombis der Kompaktklasse.

Themenstarteram 24. März 2015 um 14:07

@LKOS: Dann hab ich das falsch aufgefasst. Sorry.

Und der Astra J ist komfortabel genug? Wir hatten uns anfänglich den Insignia angeschaut.

Der ist aber dann doch zu groß für uns.

Ich werd allgemein nochmal schauen was Mobile.de so bei meinen Wüscshen ausspuckt und dann hier mal posten. Eure Erfahrung bzw. Ratschläge wären dann nicht schlecht falls ihr was dazu sagen könnt ;)

am 24. März 2015 um 14:37

Schließe mich der Warnung Audi+Automatik (außer eben in Verbindung mit Allrad) an.

Und die 4-Zylinder Diesel von BMW machen auch Probleme (Steuerkette, Reparatur extrem teuer, da ganzer Motor ausgebaut werden muss)

Audi A4 + manuelles Getriebe ist gut, aber recht teuer. Und wenn dann ein neuerer B8, für einen alten B7 find ich 15k zu viel.

Diese Modelle sind auch sehr langlebig:

http://ww3.autoscout24.de/classified/265365190?asrc=fa|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/266228329?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/254724753?asrc=st|as

Überarbeiteter Audi A4 B7 mit modernerem Motor von VW:

http://ww3.autoscout24.de/classified/266613748?asrc=st|as

http://ww3.autoscout24.de/classified/264096458?asrc=st|as

 

Edit: Der Opel Astra J ist sehr komfortabel, ich weiß aber nicht wie zuverlässig der 2.0 Diesel in dem Modell ist, das kann dir aber sicher jemand hier sagen, wenn der gut ist empfehle ich den auch.

Mal kurz Offtopic: cooles Profilfoto tranceonline, muss am WE mal wieder die Advent Children Bluray aus dem Regal holen :-))

Ich hab mal die entsprechenden Fahrzeugabmessungen rasugesucht:

Audi A4 B8

Länge: 4700mm

Kofferraumvolumen: 440-1350L

BMW 3er E91

Länge: 4500mm

Kofferraumvolumen: 460-1385L

Zum Vergleich hierzu der Opel Insignia

Länge: 4900mm

Kofferraumvolumen: 540-1530L

und der ebenfalls benannte Astra J (Sportstourer)

Länge 4700mm

Kofferraumvolumen: 500-1500L

Ob die 20cm mehr beim Insignia jetzt das Kraut fett machen, lass ich mal dahin gestellt, deutlich größer als der bisherige Fabia sind sie allesamt.

Inwiefern die angestrebten 300TKM realistisch sind, kann man vorher wohl nicht beurteilen. Fakt ist sicherlich, dass bis dahin bei jedem Fahrzeug viel Zeit, Geld und Fleiß in eine anständige Wartung gesteckt werden müssen, denn von nichts kommt nichts.

Gruß Martin

Themenstarteram 24. März 2015 um 17:40

@MartinSHL: Ich hab bei http://autokatalog.autoscout24.de/ nach den Daten geschaut. Woher hast du denn deine daten? Also ich hab mir den Astra J jetzt zwischendurch auch mal angeschaut, glaub der würde dann besser passen als der A4 oder der 3er BMW. Vor allem ist der neuer und man kriegt ihn auch mit weniger Km (genauso wie den Insignia). Bei gleichem Budget. Denke wir schauen uns dann einfach mal Astra und Insignia Live an und bleiben eventuell bei dem was wir von Anfang an vor hatten.

Die 300Tkm waren glaub ich bissl krass hoch gegriffen ;) Aber halt gut mehr als 200Tkm. Hab mal, so aus Spass, ne kleine Recherche bei autoscout.de und mobile.de gemacht welche Marken die meisten Autos (prozentual zur Anzahl der Angebotenen Fahrzeuge) mit über 200 TKm haben.

Hab dabei aber jetzt nur die Marken genommen die man bei uns oft sieht.

Audi: 1,87 %

Benz: 3,58 %

BMW: 1,48 %

Opel: 1,75 %

Skoda: 1,78 %

VW: 2,05 %

Denke es wird dann ein Opel. Das passt glaub ich Preislich und bei dem was wir dafür kriegen am besten.

Ob jetzt Inisgnia oder Astra, sei erstmal Nebensache.

Vielen vielen Dank für eure Tipps und Ratschläge und Infos! Das hat mir wirklich weiter geholfen!

@Lloyyd: Danke ;) FF7 ist meiner Meinung nach das geilste Spiel ever ;)

Ich bin auch grade dabei mir Unreal Engine 4 anzueignen um irgendwann ein HD Remake als "Fan-Projekt" zu machen. Ich warte seit ewigkeiten auf nen HD Remake und es wird laut Squaresoft (Square Enix) niemals eins geben. Und die vorhandenen "HD Remakes" sind keine echten. Ich werd wohl mit kleineren Games anfangen und dann versuchen FF7 1:1 zu kopieren, nur in besserer Grafik!

Das auch mal so offtopic ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Familienwagen gesucht. 3er Touring? A4 Avant? Bis 14k €