ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A3 Cabrio gebraucht oder Skoda Scala neu?

A3 Cabrio gebraucht oder Skoda Scala neu?

Themenstarteram 13. November 2020 um 6:58

Hallo,

ich (weiblich) fahre zurzeit ein Golf 4 Cabrio, Bj, 99, 325.000 km, davon 200.000 km auf Autogas. Der Wagen ist alt, aber läuft. Meine Tochter wird ihn nun als Anfängerauto übernehmen. Also muss was Neues her. Ich schwanke zwischen Vernunft und Cabrio. Da ich 20.000 km im Jahr fahre, sind mir geringe Verbrauchskosten wichtig.

Zur Auswahl stehen:

Ein A3 Cabrio, 2009, 85.000 gelaufen, 9000,- €, 102-PS-Motor, der extrem gasfest ist. Ich würde wieder umrüsten lassen. 2000,- €. Insgesamt also 11.000,- €

Ein A3 Cabrio, 2010, 110.000 gelaufen, 8000,- €, 1,6 TDI mit 105 PS.

Ein Skoda Scala neu, TSI 1,0, 110 PS, als EU-Wagen mit Wunschausstattung, 17.000,- €. Verbrauch etwa 5,5 l Super. Gerade noch akzeptabel.

Ich kaufe mir in der Regel alle 10 Jahre was Neues, also müsste der A3 wieder so alt werden wie mein jetziger Golf. Mit dem Scala kalkuliere ich ebenfalls 10 Jahre Besitz.

Ich weiß, dass das völlig unterschiedliche Fahrzeugtypen sind. Aber beides hat was für sich und ich muss mich für eine Variante entscheiden. Cabrio und Audi finde ich cool und ist nicht 08/15, so ein Scala ist neu, aber auch ziemlich beliebig... Deshalb geht es auch um Vernunft oder Emotion - neben der Langlebigkeit.

Danke!

Beste Antwort im Thema

Der Eos ist auch mit geschlossenem Dach noch offen. Da würd ich einen großen Bogen drum machen ... :D

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Der 1.6er, 102 PS (u.a. BSE-Motor) ist nicht extrem gasfest, er kann halten oder auch nicht, kommt drauf an, wo er hergestellt wurde, Mexiko oder Ungarn.

 

Ich habe den in meinem Golf V und mich mit der Umrüstung auch schon beschäftigt. Habe es dann aber nach Rückfrage bei zwei Umrüstern und den Erfahrungen hier im Gasforum gelassen.

 

Die andere Frage ist, gibt es den als R115-Kit für genau das Auto welches Du ausgesucht hast?

 

Ich würde vernünftig sein und den Skoda nehmen.

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 13. November 2020 um 07:54:54 Uhr:

....

Ich würde vernünftig sein und den Skoda nehmen.

So lange es nur die 3 Fahrzeuge gibt, ja.

Ich sage, ganz klar Cabrio. Für 9000 gesparte Euro könntest du an dem TDI einiges reparieren lassen.

Natürlich den Scala.

Wenn Cabrio, dann keine 100 PS Uralt-Krücken.

Wie oft fährst du denn offen?

Das du als Cabrio Fahrer ein normales Fahrzeug überhaupt in Betracht ziehst könnte man als Hinweis deuten das du mit dem Thema offen fahren vielleicht durch bist und es gar nicht mehr so oft nutzt.

Der 1,6TDI ist zwar vom Diesel Skandal betroffen scheint aber sonst ganz zuverlässig und sparsam zu sein.

Der 1,0. TSI Motor ist noch relativ neu, echte Langzeit Erfahrungen gibt es da noch nicht, Probleme sind bisher aber auch nicht bekannt geworden.

gibt es keine Alternativen zu den 3 Modellen?

Ich schlage mal was anderes vor. Es müssen ja nicht immer die vier Ringe sein.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

VW EOS, EZ 2008, deutlich (!) unter Budget und auch nicht so viele km gefahren.

Nur mal als Beispiel, du müsstest natürlich regional schauen.

Zitat:

@Deloman schrieb am 13. November 2020 um 12:19:04 Uhr:

Ich schlage mal was anderes vor. Es müssen ja nicht immer die vier Ringe sein.

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

VW EOS, EZ 2008, deutlich (!) unter Budget und auch nicht so viele km gefahren.

Nur mal als Beispiel, du müsstest natürlich regional schauen.

So ne alte Schlurre mit 1,4 TSI Motor ist nur mit neuer Steuerkette kaufbar, ansonsten sind gleich mal 1,5 bis 2 Mille extra fällig.

Und das sage ich als VAG-Verfechter.

Themenstarteram 13. November 2020 um 12:50

Zitat:

Ich schlage mal was anderes vor. Es müssen ja nicht immer die vier Ringe sein.

 

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

 

VW EOS, EZ 2008, deutlich (!) unter Budget und auch nicht so viele km gefahren.

Nur mal als Beispiel, du müsstest natürlich regional schauen.

Leider bestehe ich auf Stoffdach. Sonst ist das für mich kein Cabrio. :-) Aber danke.

Themenstarteram 13. November 2020 um 12:53

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 13. November 2020 um 11:53:41 Uhr:

Wie oft fährst du denn offen?

Ich fahre eigentlich bei jeder Gelegenheit offen.

Alternativen zu den dreien wäre noch das Golf VI Cabrio.

Der Eos ist auch mit geschlossenem Dach noch offen. Da würd ich einen großen Bogen drum machen ... :D

Zitat:

@wuenschelroute schrieb am 13. November 2020 um 12:53:36 Uhr:

Zitat:

@Turbotobi28 schrieb am 13. November 2020 um 11:53:41 Uhr:

Wie oft fährst du denn offen?

Ich fahre eigentlich bei jeder Gelegenheit offen.

Alternativen zu den dreien wäre noch das Golf VI Cabrio.

der im Vergleich zu den o.g. Ringträgern (als "großer" 2 l-Diesel)

Volkswagen Golf 2.0 TDI BM Technology Cabrio - KLIMA / PDC EZ 09/2013, 120.800 km, 103 kW (140 PS)..., Diesel, Schaltgetriebe, HU Neu 8.450 €

3 bis 4 Jahre neuer zu kriegen ist

(bei unverändertem Budget)

 

 

Was heisst hier 'alte Schlurre', er ist nur 1 Jährchen älter als der 2009er A3 und volle 3.500 Euro günstiger. ^^

Und dabei noch nicht mal schlecht ausgestattet. Zum Motor kann ich allerdings nicht sagen, ob der schlecht ist. Man kann auch einen anderen wählen.

Fragt mal den User PeterBH, der war immer sehr zufrieden mit seinem EOS, wenn ich mich nicht irre.

Ansonsten ist die Entscheidung ja schon gefallen. Das Stahldach-Konzept gefällt eben nicht jedem, kann ich ja auch verstehen.

Zitat:

@Peterchen1975 schrieb am 13. November 2020 um 11:49:22 Uhr:

Natürlich den Scala.

Wenn Cabrio, dann keine 100 PS Uralt-Krücken.

Ein Cabriolet braucht keine 100 PS um Spaß zu machen.

Den Spaß kann man auch unter 120km/h haben.

Und auch ohne 0 auf hundert in weniger als 10s.

OK, bei über 10s bin ich mir nicht mehr sooo sicher.

Zitat:

@Deloman schrieb am 13. November 2020 um 14:48:25 Uhr:

Was heisst hier 'alte Schlurre', er ist nur 1 Jährchen älter als der 2009er A3 und volle 3.500 Euro günstiger. ^^

Und dabei noch nicht mal schlecht ausgestattet. Zum Motor kann ich allerdings nicht sagen, ob der schlecht ist. Man kann auch einen anderen wählen.

Fragt mal den User PeterBH, der war immer sehr zufrieden mit seinem EOS, wenn ich mich nicht irre.

Ansonsten ist die Entscheidung ja schon gefallen. Das Stahldach-Konzept gefällt eben nicht jedem, kann ich ja auch verstehen.

Falsche Zeitform - der ist immer noch sehr zufrieden. Dach ist dicht, gab in den jetzt 13 Jahren genau drei Probleme damit, einmal undicht, weil der Ablauf zu saß, einmal hatte sich eine Folie im Holm gelöst und einmal war das Schloß im Kofferraum wegen Rost schwergängig.

Mein EOS hat allerdings auch einen großen Vorteil, kann sich von Ende September bis Anfang April in der Garage ausruhen, sieht kein Winterwetter und keine gestreuten Straßen.

Klar gefällt mir ein Cabrio mit Stoffdach auch deutlich besser. Aber da ich auch fast nur offen fahre, sehe ich da keinen nennenswerten Unterschied, ob nun ein Stoffdach oder ein festes Dach im Kofferraum lagert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A3 Cabrio gebraucht oder Skoda Scala neu?