Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. 9000 bremst sich selber

9000 bremst sich selber

Themenstarteram 1. Mai 2007 um 20:28

Hallo SAABiner!

Hier ein etwas seltsames Problem, welches ich seit längerem beobachte: (Fahrzeug ist ein 9000 B234 2.3 FPT Handschalter)

Egal welcher Gang und welche Geschwindigkeit, der Wagen scheint sich selber zu bremsen!

Und zwar sind weder irgendwelche Bremsen fest oder verrostet, sondern man fühlt richtig das der Motor sich sehr stark abbremst...

Klar das ein Motor wenn man das Gaswegnimmt nicht unendlich weiterrollt und sich selber bremst, aber bei mir ist es wirklich extrem...

Besonders wenn ich die Klimaanlage einschalte während des Ausrollens mit eingelegtem Gang spürt man einen deutlichen Ruck wie er langsamer wird.

Kann es sein das der Klimakompressor dabei ist festzulaufen?

Kann es an DI oder Kerzen liegen?

Oder sogar die Drosselklappe??? (denn wenn die Drosselklappe ganz zu ist, da kriegt der Motor doch kaum Luft, oder? Deswegen bremst er auch, weil die sich abwärts bewegenden Kolben gegen den Unterdruck arbeiten müssen und dadurch ziemlich gebremst werden)

vielleicht habt ihr ja ne Idee...

Bis dahin,

Saabistische Grüsse ;)

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 2. Mai 2007 um 8:20

Tja, darauf eine (richtige) Antwort zu geben, wird schwer.

 

Der Motor bremst, wenn man kein Gas gibt.

Was passiert denn, wenn Du auf die Kupplung drückst?

Geht der Motor schon langsam in den Leerlauf, oder geht er in niedrige Touren-Bereiche, so dass er fast ausgeht?-

Manche Modelle hatten auch eine Sprit_abschaltung, wenn man den Gang drin hat und vom Gas geht.....

Themenstarteram 2. Mai 2007 um 13:29

Hallo Saabfahrer!

Wenn ich auskupple und im Leerlauf dahinrolle, ist absolut kein Bremsen spürbar!

Mit Gang drin fühlt es sich an wie ein 20 Jahre alter Diesel...

Also die Drehzahl fällt ganz normal sanft runter im Leerlauf auf ca. 950U/min, ausser ein bis zwei mal, da hat er kurz gestottert und ist unter 500 gefallen.

Tu heute aber neue Kerzen rein und neuen Filter...

(Kann schlechte Beschleunigung an einer "alten" DI-Box liegen? Dieses Problem hat mein Freund...)

Aber zurück zu meinem Übel, das mit der Spritabschaltung wage ich zu bezweifeln da ich das Problem erst seit kurzem habe...

Wäre echt dankbar für jeden Tipp!

Wenn der Kompressor anspringt, zieht der natürlich recht ordentlich Leistung. Nicht umsonst gibt es bei Fahrzeugen mit Klima die Leerlaufanhebung - ohne würde sonst dadurch sogar im Stand der Motor abgewürgt. Ein kurzer Ruck, selbst im normalen Fahrbetrieb mit hoher Drehzahl ist normal.

Nimm halt mal eben den Riemen runter und prüf die Lager von Kompressor, Generator und Wapu.

Dann zur Sicherheit noch kurz auf die Bühne und Freigang der Bremsen checken.

Handbremse nicht vergessen, da kann der Seilzug gelegentlich haken, obwohl der Hebel komplett gelöst ist.

Ist ein Akt von höchsten einer halben Stunde...

Danach bist Du schlauer.

Neue Radlager verursachen in den ersten paar hundert Kilometern übrigens auch genau das beschriebene Phänomen.

Wenn der Spuk allerdings beim Rollen bergab im Leerlauf selbst nach mehrmaligem kurzem Antippen der Bremse nicht auftritt, würde ich Fahrwerk und Bremsen mal als Verdächtige ausschließen.

Themenstarteram 3. Mai 2007 um 13:19

Also Bremsen und Lager sind es definitiv nicht, Auto war gestern auf der Bühne...

Mal blöd gefragt, ich habe ja den SPIELVERDERBER Nr.1 : TCS

Ich lass mal die Fehlercodes der DK auslesen vielleicht werd ich dadurch schlauer (die DK hat mal gesponnen)...

Wäre PedalPoti und das Teil an der Spritzwand mögleich??

mfG

am 4. Mai 2007 um 7:50

TCS bremst den Wagen nicht.

Du bist aber sicher, dass er mehr, als eine normale Motorbrems - Leistung hat?

Themenstarteram 4. Mai 2007 um 8:34

hallo saabfahrer!

also da bin ich mir 100% sicher...

Bin gestern den 9000 meines Freundes gefahren und bei ihm ist sowas garnicht erkennbar...

hmm langsam weis ichs echt nicht mehr was es sein könnte...

am 4. Mai 2007 um 8:37

Stellst Du denn auch einen erhöhten Verbauch in letzter Zeit fest?

Hast Du mal versucht an der Mutter an der Riemenscheibe den Motor zu drehen. Geht das unverhältnismäßig schwer (gute Frage, solltest da nat. auch einen Vergleich haben.....)

Themenstarteram 4. Mai 2007 um 21:46

Zitat:

Original geschrieben von saabfahrer

Stellst Du denn auch einen erhöhten Verbauch in letzter Zeit fest?

Hast Du mal versucht an der Mutter an der Riemenscheibe den Motor zu drehen. Geht das unverhältnismäßig schwer (gute Frage, solltest da nat. auch einen Vergleich haben.....)

JA!

Stimmt, er säuft auf einmal sehr viel mehr als sonst!

Das mit der Riemenscheibe muss ich im Laufe des Wochenendes checken, aber wenn es so wäre, was hat mein geliebter 9000 dann?

Danke dir und schönes WE!

am 5. Mai 2007 um 9:28

Nun, wenn es wirklich so sein sollte, dass der Motor selber schwergängig ist, dann wäre es sehr schlecht, das würde dann ein baldiges "Aus" bedeuten.

Wenn Du die Möglichkeit hast, versuche mal das Drehen des Motors über die Mutter an der Riemenscheibe und vergleiche.

Mache mal den Keilriemen (Polyriemen) ab und kontrolliere alle Nebenaggregate auf leichtgängigkeit!! Evtl. ist einer dieser Komponenten schwergängig.

Wenn die Schwergängigkeit aber nur am Motor selber liegt, dann sieht es mau aus.

Das Getriebe macht keine Auffälligen Geräusche?

Themenstarteram 5. Mai 2007 um 11:13

Hallo!

Oha, ich hoffe mal das es nicht der Motor selbst ist...

Wobei ich es bezweifle, da keine Geräusche erkennbar und der Anlasser auch keine Probleme mit dem Starten hat (2-3 mal Drehen und er läuft) oder gar langsam dreht...

JEtzt geh ich erstmal die Fehlercodes auslesen und dann versuch ich noch den Polyriemen runterzubauen und zu sehen ob die Nebenaggregate schwergängig sind...

Ich melde mich heute Abend nochmal!!!

Danke nochmal für die Hilfe und Tipps!

9000 Grüsse ;)

Themenstarteram 5. Mai 2007 um 20:14

Hallo!

Erstaunlicherweise kamen wir heute zur folgenden Feststellung:

Es scheint wirklich der Klimakompressor zu sein!

Er macht Geräusche, klappert sehr beim Starten und ist eh schon 16 Jahre alt...

Nächste Woche kaufe ich mir einen kurzen Polyriemen und dann hoffe ich mal das es weg ist...

Leider hatte ich heute keinen Vergleichs-9000, d.h. ich habe nicht an der Riemenscheibe gedreht..

Was das Getriebe angeht, es ist ein Austauschgetriebe von Saab-Ersatzteile.de

Wenn man auskuppelt läuft er nicht mehr so schwergängig, wobei wie soll ich prüfen obs am Getriebe liegt?

mfG

am 5. Mai 2007 um 22:00

Zitat:

Original geschrieben von darksaab

Wenn man auskuppelt läuft er nicht mehr so schwergängig, wobei wie soll ich prüfen obs am Getriebe liegt?

mfG

Ist schon klar, dass nach AUskuppeln deer Widerstand weniger wird...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. 9000 bremst sich selber