ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. 80ccm roller auf 45 km/h drossel

80ccm roller auf 45 km/h drossel

Themenstarteram 22. Juni 2020 um 22:31

hallo,

ich plane mit ein paar freunden eine ca. 1000km tour auf rollern. da einige nur den B führerschein haben, wollten wir uns auf das beschränken, was man fahren darf.

die meisten werden wohl mit 50 ccm baumarkt /ebay kleinanzeigen rollern sich versuchen. wir haben einige bergetappen und ich habe einen mottorrad führerschein.

daher meine frage, kann ich einen 80 ccm roller per ritzel auf 45-50km/h brinen, damit ich an bergen mehr power habe, aber nicht schneller bin, als die anderen?

vermutlich sollte das gehen, muss man sowas eintragen lassen?

 

als randnotiz, wir sind alle ü30, haben uns bereits ausgetobt und wollen 100% straßenlegal unterwegs sein

Beste Antwort im Thema

Wozu der Umbau?

Fahr als letzter hinter den anderen her und wenn einer eine Panne hat überhol alle und Stop den Konvoi.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Wozu der Umbau?

Fahr als letzter hinter den anderen her und wenn einer eine Panne hat überhol alle und Stop den Konvoi.

Mit einem "Ritzel" kannst du keinen Roller herkömmlicher Bauart mit Variomatik begrenzen, da es so etwas nicht gibt. Aber mittels Axialwegbegrenzung des Variators wäre eine solche Drosselung natürlich möglich. So wird das in der Regel auch bei 50ccm-Roller gemacht, um auf die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit zu kommen. Bis zum Jahre 2018 waren diese Fahrzeuge ja bekanntlich zu wesentlich höheren Geschwindigkeiten fähig.

Allerdings stellt sich bei deinem Anliegen eine ganz andere Frage. Aus welchem Grund willst du einen 80er (du meinst wahrscheinlich 125er) überhaupt drosseln? Wenn du die erforderliche Fahrerlaubnisklasse hast, ist doch alles in Ordnung. Wenn du mit 50ccm mitfahren willst, brauchst du doch bloß deine Gashand an die Geschwindigkeiten anpassen.

Eintragungsfähig dürfte das sowieso nicht sein, da es unsinnig ist und es dennoch ein 125er bleibt. Wer also nicht mindestens A1 hat, dürfte schon aufgrund des Hubraums den Roller nicht fahren, egal was da gedrosselt wurde.

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 22. Juni 2020 um 22:40:16 Uhr:

Aus welchem Grund willst du einen 80er (du meinst wahrscheinlich 125er)

nö, er meint eine 80er, wie es auch steht. wird ja wissen was er hat. 80er gibts ja auch nicht selten.

Zitat:

@Soul2000 schrieb am 22. Juni 2020 um 22:45:18 Uhr:

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 22. Juni 2020 um 22:40:16 Uhr:

Aus welchem Grund willst du einen 80er (du meinst wahrscheinlich 125er)

nö, er meint eine 80er, wie es auch steht. wird ja wissen was er hat. 80er gibts ja auch nicht selten.

Ändert aber nichts.

Es spielt keine Rolle, denn auch ein alter 80er ist fahrerlaubnisrechtlich ein 125er. Es ist jeweils die selbe Fahrerlaubnisklasse A1 notwendig.

Zudem schreibt er mit keinem Wort, dass er einen solchen Roller bereits besitzt.

Ich seh kein Problem. Auch ein 300der fährt 50. Ohne Drossel!

Würde den auch nicht auf 45 bringen. Ist den Aufwand nicht wert. Einfach als letzter fahren, der braucht erfahrungsgemäß eh mehr Dampf, das er an den anderen dranbleiben kann.

Die Fuffis haben ja oftmals einen Drosselring in der Variomatik drin...

Fährt der Roller Vollgas Tacho 50, steht auch die höchste Drehzahl an.

Machst du den Drosselring raus und fährst wieder Tacho 50 steht eine deutlich geringere Drehzahl an und verbrauchst weniger!

Mit Drossel also auch weniger Leistung am Berg!

Die ganze Aktion halte ich für unsinnig.

Mit dem Gasgriff den 80ger/125ger auf die gewünschte Geschwindigkeit drosseln lautet die Devise.

Völlig kostenlos und spritsparend.

@andirel,

Warum sollte er weniger Leistung am Berg haben wenn ein D-ring eingebaut ist?

Themenstarteram 23. Juni 2020 um 18:12

jap, schnapsidee, ich werde mich nach was größerem umsehen. Danke für das Feedback!

 

eien Frage noch;

 

Zitat:

@andirel schrieb am 23. Juni 2020 um 10:54:06 Uhr:

 

Mit Drossel also auch weniger Leistung am Berg!

wenn die drossel durch eine übersetzungänderung gemacht wird, sollte ich doch an nem berg mehr power haben.

wenn ich jetzt bei 3k rpm 50 fahre, sollte ich weniger drehmoment haben, als wenn ich bei 6k rpm und 50km/h bin, alleinig durch die übersetzung.

bei der drehzahl spielt auch noch die motorcharakteristik mit rein, üblicherweise gehen 4 takter drehmomentkurven bis zu 2/3 des drehzahlbereiches nach oben und sinken danach wieder ab

oder sehe ich das falsch?

So funktioniert eine Vario nicht. Die Übersetzung wird ja nicht über ein Ritzel, sondern über eine Steigscheibe verändert. Ein Distanzring verhinder ja nur, das er ganz nach oben kommt. Ist wie wenn man beim Fahrrad das kleinste Ritzel nicht mehr erreicht. Deshalb hast aber nicht mehr Leistung.

Themenstarteram 23. Juni 2020 um 19:42

Zitat:

@He-Man42 schrieb am 23. Juni 2020 um 18:47:31 Uhr:

So funktioniert eine Vario nicht. Die Übersetzung wird ja nicht über ein Ritzel, sondern über eine Steigscheibe verändert. Ein Distanzring verhinder ja nur, das er ganz nach oben kommt. Ist wie wenn man beim Fahrrad das kleinste Ritzel nicht mehr erreicht. Deshalb hast aber nicht mehr Leistung.

hab grade mal geschaut, wie eine variomatik funktioniert.

https://upload.wikimedia.org/.../GearBoxRotRotVar.gif

d.h. da wird zwischen den beiden kegeln auf der einen welle eine "unterlegscheibe" reingemacht, damit der riemen nicht weiter steigen kann?

 

Vereinfacht gesagt, genau so ist es. Damit wird verhindert, dass die für hohe Geschwindigkeiten notwendigen großen Übersetzungsverhältnisse erreicht werden (Axialwegbegrenzung des Variators). Ungefähr so, als wenn man zum Beispiel bei einem Sechsganggetriebe im Auto die Gänge 5 und 6 sperren würde.

Und genau dies macht einen Drossel-50er ja auch so uneffektiv. Die Drehzahl ist für die dann zu erreichende bauartbedingte Geschwindigkeit viel zu hoch, womit auch der Verbrauch, der Verschleiß und Lärmpegel unnötig ansteigt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. 80ccm roller auf 45 km/h drossel