ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. 72er 350 SLC - wie viel bezahlen, wie viel reinstecken?

72er 350 SLC - wie viel bezahlen, wie viel reinstecken?

Themenstarteram 26. Juli 2010 um 13:25

Moin zusammen

der Vater meiner Freundin ist im letzten Jahr gestorben und hinterlässt unter anderem einen 1972er 350 SLC.

Der Wagen wurde 1995 stillgelegt und stand seitdem nicht besonders schlau eingelagert in der Garage (auf Steine aufgebockt, Reifen nicht abmontiert, schlecht abgedeckt...).

Er hat 270.000 km runter, ist soweit ich weiß aus zweiter Hand (ihr Vater hat ihn 1974 gebraucht erworben), aber wir haben nur einen Ersatzbrief von 1994 und wissen es daher nicht so genau.

Er hat ein manuelles Schaltgetriebe und auch ansonsten wenig Ausstattung, das Schiebedach ist elektrisch, die Fensterheber nicht, keine Klimaanlage soweit ich weiß...

Die Sitze sehen recht neuwertig aus und außerdem sind sie mit rotem Leder bezogen, ich denke mal die wurden einigermaßen kurz vor der Stillegung getauscht oder neu bezogen oder so.

Hier einige Fotos , ich hab untenrum ein paar mal wahllos abgeknipst, so richtig viel Rost scheint es (vor allem an wichtigen und tragenden Teilen) nicht zu geben.

Nun meine Fragen an die Experten hier:

1. Wie viel dürfte er ungefähr wert sein? (wir müssen ihn wahrscheinlich aus der Erbmasse rauskaufen)

2. Wie viel muss man (nur Materialkosten) ungefähr reinstecken, um ihn zunächst mal fahrtauglich zu machen (dass der Motor technisch ok ist setze ich mal voraus).

Reifen, Flüssigkeiten, Filter, Kerzen, ist es damit (und mit etwas Glück) schon getan, damit er zumindest schon mal fährt? Stoßdämpfer oder gar komplettes Fahrwerk wegen der Lagerung?

3. Wenn er fährt, reicht das mit dem vorhandenen Originalzustand schon für eine H-Zulassung, oder könnte da die Farbe der Sitze im Weg stehen? Oder die Lackierung? (Im Original war er dunkelgrün, er wurde irgendwann Dunkelgrau/Schwarz-metallic lackiert, so genau kann man das derzeit nicht bestimmen...).

Sonst irgendwas, was für eine H-Zulassung unbedingt gemacht werden muss?

Beste Antwort im Thema

Hallo,

einen ähnlichen Wagen des gleichen Typs und Baujahr hatte ich damals gekauft.

Er sah noch etwas schlimmer aus. Zum Glück bin ich von Beruf Schweißer und maschinenbauschlosser, so dass ich einiges Geld gespart habe.

Ehe ich weiter rede kann man hier auf meiner Webseite weiter gucken:

350 SLC Baujahr 1972

Grüße!

Ortwin

10 weitere Antworten
Ähnliche Themen
10 Antworten

Hallo

Vorerst vermute ich, dass das Aufbocken mit Backsteinen dem Wagen mehr geschadet hat, da eigentlich für die Baureihe 107 spezielle Wagenheberaufnahmen vorhanden sind und das Aufbocken überhaupt keine positive Wirkung erziehlt!

Wenn ich mir den Wagen so ansehe, denke ich, dass dieser höchstens noch als Teileträger dient. Verkauf die Zierteile, z.B. die roten Sitze,

Stosstangen, Kühlermaske, einzeln z.B. auf Ebay, dann wird der Gewinn am grössten sein!

Da das Fahrzeug in puncto Aussenfarbe und Interieur eh nicht original ist, Rostansätze an den Schwellern erkennbar sind und unter den Scheinwerfer die Blenden fehlen, der Motor nicht läuft, werden sich hier weitere Investionen nicht lohnen!

Die Baureihe 107 ist ja bekannt dafür, dass Rostansätze vielfach im Versteckten blühen, so wie höchstwahrscheinlich auch in "Deinen" Schwellern!!

Soviel ich weiss bekommt das Fahrzeug in D den H-Eintrag, wenn der Wagen in einer originalen Mercedes-Farbe überlackiert wurde, bei den Sitzen in anderer Farbe bin ich jedoch überfragt!

Wenn ich kurz über den Daumen, die Kosten für eine Instandstellungen durchrechne inklusive versteckter Mängel infolge der Standschäden, wie z.B. Rost im Tank, defekter Mengenteiler, etc. rate ich Dir die Finger von dem Wagen zu lassen!

Solltest Du ein handwerklich begabter Schrauber sein, bist in der Lage, die Rostarbeiten in Eigenregie zu bewerkstelligen, hast einen befreundeten Mechaniker in der Nähe, dann würde sich die "Sache" anders rechnen!!

Gruss Beni

www.107sl.ch

 

 

 

ich denke auch, dass sich der wagen besser in teilen verkaufen lässt...

nach 15 jahren standzeit sind schläuche, bremsleitungen etc. porös, eventuell rost im tank, im zylinder etc.

den wagen wieder zum laufen zu bringen wird etwas zeit und kosten in anspruch nehmen.

weiterhin kann man ja nicht viel sagen, viele schäden können erst später sichtbar werden.

ganz allg. sind slc weniger wert als die 107er cabrios.

zum h kennzeichen fehlt eine tüv abnahme, über deren kosten bzw. deren notwendigen arbeiten etc. müßte sich mal ein fachmann den wagen anschauen.

die wagenfarbe spielt für die h zulassung keine große rolle.

genaueres dazu:

Der Fahrzeughalter muss gemäß § 23 der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) und der “Richtlinie für die Begutachtung von Oldtimer-Fahrzeugen” bei einem amtlich zugelassenen Prüfer oder Prüfingenieur der DEKRA, GTÜ, KÜS oder des TÜV ein Gutachten für die Einstufung eines Fahrzeugs als Oldtimer veranlassen. Dabei wird überprüft, ob das Fahrzeug in gutem Zustand ist und sich weitgehend im Original- bzw. zeitgenössischen Zustand befindet bzw. fachmännisch restauriert wurde. Eine entsprechende Einstufung verhindern können typ-unpassende Details wie ein fremder Motor oder auch ein Umbau des Fahrzeugs oder auch ein schlechter Erhaltungszustand. Bei veränderten Fahrzeugen (wie z.B. durch Leistungssteigerung oder Fahrwerksumbauten) verweigern die Sachverständigen oft den H-Status.

Themenstarteram 26. Juli 2010 um 15:54

Ok, danke schon mal für die Antworten, ich hatte sowas in der Art befürchtet...

Verkaufen kommt allerdings nicht in Frage, jedenfalls nicht durch mich/uns.

Wenn wir uns überhaupt drum bemühen, ihn zu kriegen, dann um ihn selbst aufzubauen und zu fahren.

Ansonsten würde sich wohl irgendwie der Verwalter des Erbes drum kümmern, den Wagen zu verkaufen und das wird dann wohl aus Zeit- und Aufwands-Gründen in einem Stück oder gar nicht geschehen. Wär aber halt echt Schade drum, das Ding einfach dem Schrotthändler hinzustellen...

Sagt doch einfach mal ne grobe Hausnummer für Materialkosten, wenn nichts völlig unvorhergesehenes ersetzt werden muss, sondern nur die "normalen" Dinge nach so langer Standzeit. Kommt man da mit 2-3000 hin? Eher 5? Noch mehr?

Zitat:

Original geschrieben von Erbstueck C107

Sagt doch einfach mal ne grobe Hausnummer für Materialkosten, wenn nichts völlig unvorhergesehenes ersetzt werden muss, sondern nur die "normalen" Dinge nach so langer Standzeit. Kommt man da mit 2-3000 hin? Eher 5? Noch mehr?

Moin,

ohne den Wagen vorher in Natura/auf der Bühne gesehen zu haben, kann man keine reelle Bestandsaufnahme der benötigten Teile bzw. eine seriöse Kostenschätzung machen !

Was ich auf den Bildern gesehen habe, zeigt mir eine -entschuldige den Ausdruck- verbrauchte Karre mit knapp 300TKM, die schon mal in einer "falschen" Farbe übergejaucht wurde, Sitze in der "falschen" Farbe drin hat, unsachgemäß "gelagert" wurde und nicht übermäßig viel Liebe in ihrer Standzeit (bzw. wohl auch vorher) erfahren hat. :rolleyes:

Desweiteren isses ein Motor mit D-Jetronic, deren Peripherie -wenn [teil-]defekt (und davon gehe ich jetzt mal aus)- ein Schweinegeld kostet.

Das Ding taugt meiner Meinung nach wirklich nur noch als Schlachtfahrzeug.

Ich denke, daß du in die Leiche problemlos 10k versenken kannst - hast aber dann immer noch kein wirklich gutes Auto.

 

 

am 27. Juli 2010 um 9:47

Hallo

Ich muss Gerald leider Recht geben, um den Wagen einigermassen

in einen, in optischter und technischer Hinsicht, akzeptablen Zustand zu versetzen, wirst Du spielend um die EUR 10'000.-- investieren müssen.

Beni

Hallo,

einen ähnlichen Wagen des gleichen Typs und Baujahr hatte ich damals gekauft.

Er sah noch etwas schlimmer aus. Zum Glück bin ich von Beruf Schweißer und maschinenbauschlosser, so dass ich einiges Geld gespart habe.

Ehe ich weiter rede kann man hier auf meiner Webseite weiter gucken:

350 SLC Baujahr 1972

Grüße!

Ortwin

Hallo Ortwin

Erstmal Gratulation zu Deiner Arbeit!!

Wirklich ein toller SLC - ausgenommen dem Mopf-Spoiler, unverbastelt und in absolutem Originalzustand!!!

Dem Ergebnis nach zu urteilen, hast Du sicherlich trotz des gesparten Geldes durch Eigenregie noch einiges in das Projekt stecken müssen!!!

Viel Spass noch mit dem Wagen und allzeit gute Fahrt!!

 

Gruss Beni

 

Hallo Ortwin,

meine Achtung und Gratulation zu Deiner Arbeit.

LG

Velimir

am 27. Juli 2010 um 21:23

Zitat:

Original geschrieben von beni560

Hallo

Ich muss Gerald leider Recht geben, um den Wagen einigermassen

in einen, in optischter und technischer Hinsicht, akzeptablen Zustand zu versetzen, wirst Du spielend um die EUR 10'000.-- investieren müssen.

Beni

also in mein sommerbaby habe ich rund 7.000€ investiert. und der war in einem sehr guten zustand, hatte halt nur mehr als 10 jahre in einer garage gestanden. in meinen augen ist das vom te erwähnte fahrzeug ein fass ohne boden.

Hallo Leute,

da kommt man nicht mit hin weil:

1.Sattlerarbeiten(Türverkleidungen neu bezogen werden müssen(Lack ging bei Reinigung wieder ab)

2.Gummilager an Fahrwerk neu

3. die Schweiarbeiten gehen enorm in die Zeit. Ich hatte fast ein Jahr und dann fast jeden Samstag dran zu tun.

4.Alleine Neu lackieren kostet 4000.- bis 5000€, wenn vernünftig.

Einzig positives...die Chromteile sehen auf den Bildern sehr gut aus, denn da kann man gut und gern mal ca. 5000€ investieren.

Lampentöpfe mit Glas sind warscheinlich trübe..eine kostet ca. 500€ glaub ich(Preise kann man bei "sls" online nachschauen)

Dann die Blechteile.. da kann man auf Gebrauchtteile ausweichen, da ja eh lackiert.

dann kommen noch versteckte Kleinteile wie z.B. Türschlössera,. ca. 400€ neu(besser gebraucht dann die Häfte)

Hier mal eine Liste was bei mir noch nachträglich ersetzt werden mußte:

Reparaturliste 350 SLC nach Reataurations- Ende Weiskopf in Linz Summe pro Monat

selbst bezahlte + gekaufte Teile + Dienstleistungen 2.805,00 € 233,75 €

1. Stossdämpfer vorn neu 400,00 €

2. Batterie +- Kabel abisoliert (Motor ging an und aus

3. Schiebedach repariert Zug und Schienen erneuert 100,00 €

4. Fondfenster (Mechanismus) rechts und links repariert 60,00 €

5. Fondfenster Chromeinfass- U- Schienen montiert (verkratzt) 100,00 €

6. Fondfenster Chromleisten ü. Fensterschacht mont.(verkratzt) 180,00 €

7. Fahrersitzschiene befestigt (Schraube doll) 20,00 €

8. Tacho geeicht 150,00 €

9. Regenleiste- Frontscheibengummis montiert

10. Sicherheitsgurte hinten montiert 60,00 €

11. Warnblinkschalter (klemmte)

12. Hauptlichtschalter verklebt (locker + konnte man rausz.)

13. Schiebedachschalter in Original 25,00 €

14. Kombi- Instrument Plexiglas poliert

15. Hauptscheinwerfer eingestellt (leuchtete nur 5m weit)

16. Radio befestigt (war locker und schief)

17. Heckleuchtenträger neue montiert (Rändelmutter gekauft) 15,00 €

18. Kofferraum- Seitenverkleidung rechts montiert 50,00 €

19. Hupe/ Fanfare montiert

20. Kopfstützen restaurieren lassen

21. Öldruckanzeigenleitung Leck (Schraube nachgezogen)

22. Blindstromverbraucher (Innenbeleuchtung) gefunden

23. Zündspulenkabel erneuert (hing nur noch 3 kl. Drähtchen)

24. Handschuhfach- Akkuleuchte neu 25,00 €

25. Handschuhfach innen komplett lackiert

26. Lautsprecher hinten montiert

27. Batterie- Schnellkupplung gekauft + montiert 25,00 €

28. Auspuffrohre mit Zinklack lackiert 10,00 €

29. Chromschutzleisten an Türen montiert (Stossschutz)

30. Türgriff- Chromzierleisten innen neu 50,00 €

31. Tür Innen Verkleidungen alle mit Leder bezogen 400,00 €

32. Kartentaschen neu 50,00 €

33. Stahlfelgen + Radkappen neu 130,00 €

34. Ersatz- Alurad in Kofferraum neu (meines nicht auffindb.) 50,00 €

35. Ersatz- Alurad aufgearbeitet

36. Haubenschloss neu montiert (gerissen + aufgebogen) 25,00 €

37. Fabrikschild im Motorraum neu anfertigen lassen bei DC 50,00 €

38. Benzinpumpenfilter neu montiert 50,00 €

39. Ersatzbenzinpumpe im Kofferraum 150,00 €

40. Schweller schwarz lackiert

41. Rücksitzbankauflage entfettet und schwarz lackiert

42. Rücksitzbank auf Rücks. Federn entr. und lack. Stoff genäht

43. Frontlautsprecher- Abdeckungen montiert

44. Ersatzschlüssel anfertigen lassen 50,00 €

45. Gummi- Fußmatten neu 100,00 €

46. Kühlwasser- Überdruckbehälterschlauch neu und länger

47. Verbandskasten fehlte 50,00 €

48. Warndreieck fehlte

49. Radio- Lautsprecher an Radio mit Kontakt 60

50. Schottwand links Radkasten montiert

51. Schwellerleisten locker

52. Sitzlehnen- Verriegelung

53. Reserveradmulde schwarz lackieren mit Hammerschlaglack

54. 107 Club Logo auf Heckscheibe unterhalb anfertigen lassen

55. Gutachter bestellt und bezahlt 180,00 €

56. Licht genau einstellen

62. Dachverkleidung unter Frontscheibe (Riss)

65. Vordersitzschienen- Gleiter 20,00 €

68. Werkzeugtasche Original 30,00 €

75. Lack mit Maschine aufpolieren 170,00 €

77. Stahlfelgen lackiert 30,00 €

78. Schaltkulisse neu 50,00 €

 

Na jetzt die Lust verloren???

Oder?

Grüße!

Ortwin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. 72er 350 SLC - wie viel bezahlen, wie viel reinstecken?