ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 7,5 Tonner + neuen Anhänger - brauche mal Hilfe

7,5 Tonner + neuen Anhänger - brauche mal Hilfe

Themenstarteram 14. März 2013 um 13:01

Hallo allerseits,

seit Dezember hab ich den neuen Atego 816 = 7,5 t ;)

Am Montag hole ich nen Anhänger ab, Eigengewicht 840 kg.

Laut Papiere darf ich ja hinten bis 3,5 t ungebremst anhängen ABEEER: da ich eine Kugelkopfkupplung habe, steht weiter unten in den Papieren irgendwas mit 2,7 t.

Hat da wer Erfahrung wieviel ich nun tatsächlich anhängen kann? :confused:

 

2te Sache die da wäre= habe von diesem Modulen gehört, die jeder Kraftfahrer ab 3,5 t bis zum September 2014 braucht.. Was muss man da machen, was kostet das etc...

Ein guter Link wär echt dufte so als Hinweis :)

Über nützliche Antworten würd ich mich freuen und Danke erstmal.

Gruß, Frank

Ähnliche Themen
15 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von spiffy74

Am Montag hole ich nen Anhänger ab, Eigengewicht 840 kg.

Laut Papiere darf ich ja hinten bis 3,5 t ungebremst anhängen ABEEER: da ich eine Kugelkopfkupplung habe, steht weiter unten in den Papieren irgendwas mit 2,7 t.

Hallo Frank,

wenn als zusätzlicher Eintrag unten in den Papieren 2,7 t steht, dann ist das wohl die für die angebaute Kupplung zulässige Anhängelast. Und die drüfte gelten

Zitat:

2te Sache die da wäre= habe von diesem Modulen gehört, die jeder Kraftfahrer ab 3,5 t bis zum September 2014 braucht.. Was muss man da machen, was kostet das etc...

Ein guter Link wär echt dufte so als Hinweis :)

ab 3,5 t muss jeder gewerbliche Kraftfahrer in der Tat ab 10.09.2014 eine gesetzlich vorgeschriebene Weiterbildung nnachweisen. Das kann man bei einer LKW-Fahrschule machen (würde ich nicht empfehlen, weil da die Weiterbildung meist nach Minimalanforderungen nach 08/15 Unterlagen und Präsentation eines Lernmittelherstellers erfolgt). Auch zu den großen Prüforganisationen (DEKRA; TÜV´s) würde ich nicht gehen, da ist das Preis- Leistungsverhältnis nicht so gut.

Um dir einen guten Anbieter nennen zu können, wäre es gut, zu wissen, aus welchem Bundesland du kommst, kannst mir ja mal eine private Nahcricht hier über das Forum zukommen lassen. Schau auch mal bei der Bundesagentur ins Kursnet, da findest du zertifizierte Anbieter, die auch ein bestimmtes Niveau haben müssen und dies wurde überprüft.

Schau mal hier wegen den modulen.Ist nur ein beispiel Klick

Ich mach die immer in der VAZ

Soll jetzt kein Vorwurf an den TE sein aber ich finde es sehr erschreckend wie viele gewerblich fahrende Kraftfahrer 2013 immer noch keine Ahnung von der Fortbildungspflicht haben

Weiß ja nicht aus welcher Ecke du kommst aber vielleicht passt es ja:

http://www.fahrschule-wilken.de/index.php?option=com_seminar&Itemid=5

Bietet jetzt auch einen Kompaktkurs an , alle Module in einer Woche.

Gut und preiswert und nein mir gehört die Fahrschule nicht

Hi,

 

...ich hab auch noch einen: www.nowebi.de

für alle die hier aus dem PLZ 26 kommen....Alle Module Samstags...unter 70Eu:D;);):D

Oehi

Hab auch noch einen für PLZ 26:

Brünemeyer Reisen und Transporte GmbH

Kreisstraße 73 26169 Friesoythe?

TEL: 04497 207

Jedes Modul 59.00 Euronen

Zitat:

Original geschrieben von almoehi26759

für alle die hier aus dem PLZ 26 kommen....Alle Module Samstags...unter 70Eu:D;);):D

Der macht auch die 08/15 Seminare vom Vogel Verlag. Das kann man an der Themenverteilung der einzelnen Module erkennen. Und zu den genannten Preisen:.... was nix kostet, kann nicht viel sein... (sagt der Volksmund).

@campus

 

...was er macht und wie er es macht ist doch vollkommen Banane..

..es geht doch nur darum am Ende ne Teilnahmebescheinigung in den Händen zu haben..

oehi

Da brüllen alle das die Module so teuer sind und teilweise selbst bezahlt werden müssen.

Dann gibt man ein paar Tips für preiswerte Anbieter und schon ist das nun auch wieder nicht richtig.

Immer die selben Leute die an allem was rum zu meckern haben.

Wem das zu billig ist kann ja z.b. zur Dekra gehen, die Schulungen sind noch schlechter, da gibt es bis auf ein paar belegte Brötchen nicht einmal was vernünftiges zu Essen.............dafür aber für 120.- Euronen......... wem es besser gefällt , nur zu.

Themenstarteram 21. März 2013 um 12:14

Zitat:

Original geschrieben von worti32

Soll jetzt kein Vorwurf an den TE sein aber ich finde es sehr erschreckend wie viele gewerblich fahrende Kraftfahrer 2013 immer noch keine Ahnung von der Fortbildungspflicht haben

Servus,

natürlich weiß ich von der Fortbildungspflicht,

nur nicht bis wann es war oder wo man es allgemein machen kann.

Habe dann wohl falsch geschrieben... mein Fehler ;)

Gruß

Themenstarteram 21. März 2013 um 12:16

Erstmal danke für die ganzen Antworten und Modul-Hinweisen ;)

Komme aus dem Raum 45 und da waren die angegebenen Orte doch ein wenig weit weg ;)

Habe gesehen dass es auch beim ADAC möglich ist, werd mal schauen ob vor Ort was machbar ist.

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von spiffy74

Habe gesehen dass es auch beim ADAC möglich ist, werd mal schauen ob vor Ort was machbar ist.

Die können doch nur PKW und sind teuer

Was ist dann das? ADAC

Kommt aufs modul an.Hab nur 2 gesehen die teurer sind

Zitat:

Original geschrieben von Raiden19

Was ist dann das? ADAC

931 € ist rund das Doppelte, was ich so an Preisen kenne. Die liegen alle zwischen 450 und 500 € für alle 5 Module. Da fahr ich lieber 50 km mehr und spare bei den Seminargebühren. Ich hatte dir eine PN geschickt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 7,5 Tonner + neuen Anhänger - brauche mal Hilfe