ForumCar Audio Produkte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Car Audio & Navigation
  5. Car Audio Produkte
  6. 5x7" Lautsprecher

5x7" Lautsprecher

Themenstarteram 6. Mai 2009 um 18:05

Hi,

ich suche für meinen FoFi JH1 ein neues Frontsystem. Habe ein Pioneer FH-P80BT drin und momentan vorne die Serienlautsprecher (schon recht enorm, was das Radio verglichen mit dem alten aus denen rausholt) und hinten leer Schächte. Dazu eine kleine Endstufe mit Bass im Kofferraum.

Mein Plan: Frontlautsprecher nach hinten setzen und vorne vernünftige neue rein.

Ich suche jetzt geeignete Mittel-/Hochtöner, nach Möglichkeit 5x7". Oder macht es einen großen Unterschied, wenn man 16,5er mit Adapterringen nimmt?

Hat da jemand was zu empfehlen, um mal eine Vorauswahl zu treffen? Müssen nicht sonderlich tief kommen, halt gute Mitten und klare Höhen. Kommt man um Hochtöner in der A-Säule rum oder sollte man sich die Mühe doch machen?

MfG Stefan

 

Gefunden habe ich an passenden, die einen brauchbaren Eindruck machen JL Audio TR 570 CXi, [iFocal 570 CA1 und recht oft (weiß aber nicht, was davon zu halten ist) Alpine SXE-5725S. Weiß jemand was genaueres darüber?

Ähnliche Themen
11 Antworten

hi

nimm 16,5er mit adapterringen. wichtiger ist, dass du den EINBAU des tieftönerst stabilisierst und die türe-besonders innen DÄMMST.

nun den hochtöner ausgerichtet verbauen und die nächste klangliche stufe wird dir viel spaß bereiten.

vermisst du hinten gerade etwas? wenn nicht, dann lass das mit dem hecksystem.

kommt das system ans radio oder an eine endstufe?

jenachdem kann man etwas passendes empfehlen.

bye

Themenstarteram 7. Mai 2009 um 16:56

Ich sitze recht weit hinten, ca. 30cm von den derzeit nicht vorhandenen hinteren Lautsprechern entfernt, fände es daher schon schön, von hinten nicht nur den Bass zu hören, wenn's nicht klingen sollte, kann man sie Notfalls immernoch ausbauen bzw. abschalten, würden andernfalls ja eh rumliegen.

Soll schon direkt an's Radio, bauchen also auch nicht ohne Ende aushalten (50W kann das Teil).

Gibt es außer der größeren Auswahl einen besonderen Grund, warum die meisten doch zu Adapterringen greifen? Kann mir vorstellen, dass gute ovale klanglich nicht so viel klanglich schlechter sind...

Wenn der Subwoofer von hinten ortbar wird, muß´man die Trennfrequenz senken !

Und wenn der Sub dann kaum noch Power bringt, dann das Modell wechseln (und ggf. auch die Endstufe)

Was sind denn das für Sachen ?

hi

dein radio und jedes andere radio kann physikalisch nur 10-15watt RMS MAXIMAL anbieten. mehr geht nicht ;)

desshalb bin ich der meinung, dass man das bissle an power auch voll nutzen sollte. fürs frontsystem :D

würde desshalb je nach budget an die frontlautsprecher einene hochtöner oder 2" breitbänder klemmen mit einer 6-12dB passiven trennung. an die hinteren kanäle des radios dann die vorderen 16er tieftöner auch mit einer 6dB passiven trennung + dem hochpassfilter den dein pioneer schalten kann bei 60 oder 80hz.

schön dabei ist, dass du selbst ständig per fader am radio regeln kannst ob der hochtöner lauter oder leiser im verhältnis zum tieftöner ist.

zudem hast du ja den 7band EQ. lerne ihn zu nutzen ;) uU kann man damit in deinem ergebnis nach dem einbau noch etwas feinschliff leisten, dass es sich dann noch einen tick besser anhört.

EINBAU und EINSTELLEN machen unglaublich viel aus! prozentual kann da der lautsprechertausch nicht mithalten ;)

was darf das gesammte frontsystem incl dämmung etc kosten?

dürfen die mittel-hochtöner zu sehen sein?

wo sind die hochtöner ab werk? gibt es welche? bild vom einbauort?

bye

Themenstarteram 10. Mai 2009 um 15:13

Ich weiß, dass die 50 irgendwelche Sinus-Spitzenwerte sein werden, die theoretisch irgendwo existieren, aber von der reinen Lautstärke her reicht es (es sei denn man möchte sich die Ohren kaputt machen). Nur liegt die Grenze, bei der die Lautsprecher anfangen zu kratzen bei den Serien-LS leider recht niedrig.

Die Idee, Beide Kanäle für's Frontsystem hat was. Würde anders sowieso gucken, ob ich die alten LS behalte, oder ob sie klanglich eher was verschandeln (sind ja da, kosten ja nicht extra). Und mehr Power als ein Compo-System dürfte es wohl haben.

Einstellungen habe ich auch schon zu schätzen gelernt, hat einige Zeit gebraucht, bis mir der Klang den Umständen enstprechend gefiel, aber der Unterschied (hab das Radio zwischenzeitlich einmal zurückgesetzt) ist schon gut hörbar.

Preislich sag ich mal rund 200€, 250 sollen mir auch recht sein. Wollte die Türen auf jeden Fall noch Dämmen.

Serienmäßig sind keine seperaten Hochtöner drin (zumindest nicht bei meiner Ausstattung, weiß nicht, ob es da noch andere Varianten gibt), unten in der A-Säule ließen sich aber wahrscheinlich gut welche unterbringen (Verkleidung aufbohren), daran soll es im Zweifelsfall nicht scheitern.

Hab grade keine Lust, ein Bild zu machen, Cockpit sieht prinzipiell so aus (halt anderes Radio und eine Hand voll optischer Kleinigkeiten): http://www.autobild.de/ir_img/96444_79127f6ff2.jpg

also ich kenns vom mondeo, das die älteren jahrgänge gar keine separaten hochtöner haben^^

Also wenn der Ovallautsprecher da hintendransitzt, wo ich es im Anhang rot markiert habe, dann ist es die Vorgehensweise genau die selbe wie bei mir im Ford Focus ! Nämlich so : Siehe Link !

Die Tür wird beidseitig mit Alubutyl beklebt und es wird ein 16er Zweiwegsystem mit Hilfe eines Adapters reingesetzt (man kann auch ein Ovales nehmen, aber ich seh keinen großen Vorteil darin)

Die Türverkleidung wird von hinten mit Paste eingeschmiert, sonst schwingt die nämlich mit !

Ist der Originallautsprecher beim Fiesta in der Verkleidung oder im Türblech befestigt ??

96444-79127f6ff2

http://www.motor-talk.de/forum/aktion/Attachment.html?attachmentId=619974

Hier siehst du es !

Dein Auto hat keine aus zwei Blechhälften bestehende Tür, sondern einen sogenannten Aggregateträger aus Kunststoff !

Dieser wird ausgebaut und dann dämmt man das Türblech von innen mit Alubutyl (mach von dort mal noch ein Foto und stell es hier rein !) Vorher alles mit Bremsenreiniger und Lappen reinigen !

Dann wird der Aggregateträger und die Türverkleidung vor allem im Bereich des Chassis mit Dämmpaste dick bestrichen, dafür brauchst du einen großen Eimer davon ! Auch diese Teile vorher reinigen !

Anschließend baust du ein 16 cm-Zweiwegsystem (also mit separatem Hochtöner, kein Koax) mithilfe eines Adapters ein, den kann man auch aus Multiplex selber bauen ! Der Hochtöner kommt dann aufs Armaturenbrett, A-Säule oder Türverkleidung ! Die Weiche kannst du unter das Armaturenbrett oder in die Tür verbauen !

 

Fertig !

 

::::::::::::::::::::..

Wie leicht oder schwer es allerdings ist, den Aggregateträger abzunehmen, weiß ich nicht. Frag notfalls im Fiesta MK-6 Forum !

hi

so habe ich hochtöner im Ford Focus verbaut:

http://img45.imageshack.us/img45/3526/cimg4339js6.jpg

wenn es direkt ans radio soll, dann nimm audiosystem ms165plus als tieftöner und monacor SPX-20TB bzw omnes audio bb2.01.

dann passende MDF-Ringe und schnapsgläßer dicht hinten dran spachteln. das ganze an die a-säule und in passender farbe beziehen.(alcantara, leder, stoff , beflocken, .....)

je einen kondensator in reihe vor die breitbänder:

http://cgi.ebay.de/...871QQcmdZViewItemQQptZLautsprecher_Selbstbau?...|65%3A1|39%3A1|240%3A1318|301%3A0|293%3A1|294%3A200

je eine spule in reihe vor den tieftöner:

http://cgi.ebay.de/...338QQcmdZViewItemQQptZLautsprecher_Selbstbau?...|65%3A1|39%3A1|240%3A1318|301%3A0|293%3A2|294%3A200

 

oder der einfache weg... eines der systeme verbauen. spl sd6.2 oder pioneer TS-E170Ci

dann aber an eine carpower HPB602, µ element EL-A52, Lightning Audio B3.200.2,....verbauen.

bye

Themenstarteram 11. Mai 2009 um 17:16

Den Kunststoffträger hab ich auch schon gesehen, als ich die Türgriffbeleuchtung eingesetzt hab, muss mal sehen, wie gut man den rausbekommt, aber Dämmung untendrunter wäre wohl sinnvoll. Vermute, dass es genügt die Schrauben zu lösen, das schlimmste dürfte evtl. der Scheibenmotor sein, aber den kriegt man auch raus. So wie ich die Dinger bisher kenne gibt es sicher auch noch ein paar Clipse, auch wenn die eigentlich wenig Sinn machen würden ;)

Welches LS-System ich jetzt endgültig nehm muss ich noch gucken, auch ob ich es doch wie oben erwähnt über zwei Radiokanäle laufen lasse...

Auf jeden Fall bis hierher erstmal vielen Dank für die Unterstützung, wenn ich den Einbau vornehme gibt's wohl auch Bilder.

Themenstarteram 23. Mai 2009 um 13:56

So, melde mich mal wieder von der Front.

Habe in den letzten Tagen ein neues Frontsystem eingesetzt. Den Aggregateträger bekommt man durch eine ganze Reihge Sechskantschrauben ab, ist danach noch irgendwie angeklebt, aber daslässt sich lösen. Untendrunter größtenteils gedämmt, LS rein, Berührungspunkte der Oberverkleidung mit dem Träger gedämmt und fertig war die Kiste.

Wenig erstaunt, aber umso mehr geärgert hat mich der Ford-eigene Lautsprecherstecker, den ich kurzerhand abgeknipst und durch Aderendhülsen ersetzt habe (habe dir originalen Leitungen benutzt, erschienen mir für die Leistung ausreichend dimensioniert).

Gestern habe ich dann die alten LS in die Hintertüren gesetzt. Nachdem die Kurbel vom manuellen Fensterheber (nur vorne elektrisch) ab war, war der Einbau selbst kein Problem mehr.

Lautsprecherleitungen waren bis zur B-Säule bereits gelegt, endeten jedoch in diesem tollen Stecker. Hatte leider keine passenden Kupplungseinsätze griffbereit und habe kurzerhand die Löcher in der Kupplung mit 'nem Dremel geweitet, die neuen Leitungen durchgeschoben und im Stecker angelötet, Schrumpfschlauch drum (auch wenn eigentlich unnötig, weil es ja von Plastik in der Kupplung umgeben ist) und am anderen Ende in der Tür den Ford Lautsprecherstecker von vorne wieder angelötet.

Ein Bisschen übrig gebliebenes Dämmmaterial an die kritischen Punkte gepackt, ansonsten nicht viel dran getan. Habe den Fader eh auf +6 Front gestellt, weil ich näher an den hinteren dransitze und die OEMs nicht so hoch belastbar sind ohne zu krächzen.

 

Bin mit dem Ergebnis für den verhältnismäßig geringen Aufwand recht zufrieden, nach ein paar Feineinstellungen ist der Klang wunderbar. Bis auf leicht die Hochtöner lassen sich einzelne Frequenzen schwer orten und das Raumklang-Gefühl ist echt gut. Der Klang ist sehr klar, wobei die etwas schwammigeren Hecklautsprecher nur unterstützende Funktion im Mitteltonbereich haben. Letzte Feineinstellungen kommen wie immer im Laufe der Zeit...

Letzte Überlegung ist jetzt, eine Frequenzweiche vor die hinteren LS zu setzen (hinter der unteren B-Säulen-Verkleidung würde sich anbieten, da ist recht viel Platz), um die Frequenzen zu filtern, die auf den alten LS nicht so toll klingen, werde da die Tage noch mal was zusammenbauen.

Habe von der ganzen Aktion auch ein paar Fotos gemacht, werden zeitnah folgen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen