ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. 5 Stunden Arbeit für Nüsse... -.-

5 Stunden Arbeit für Nüsse... -.-

Themenstarteram 28. März 2012 um 18:56

Hey Leute,

also folgendes:

ich habe mir die letzten Tage ein Politurset gekauft und wollte mein Motorrad auf hochglanz bringen.

Das Ergebnis ist sehr bescheiden....

Überall Wirbelkratzer (die vorher auch schon da waren). Scheinwerfer + Windschutzscheibe trotz Acryl Kunstoff Politur noch immer zerkratzt.... und und und.

Ein Kumpel von mir hat mir seine Poliermaschine von 3M nun angeboten und ich dachte ich versuchs mal damit.

Ich hab folgende Sachen, sollte ich mir überlegen was anderes noch anzuschaffen?

http://www.abload.de/img/546423_300139916722178rkgw.jpg

Habe keine Anti Hologramm Poltur, sollte ich überlegen mir noch eine anzuschaffen? Sind die Artikel von Meguairs ok?

Ähnliche Themen
62 Antworten

Etwas mehr Informationen wären schon gut. Was für eine Maschine ist das? Welche PAds und welche Politur hast du wie verarbeitet? Kannst du Bilder von den betroffenen Bauteilen einstellen? Erstmal sollte man rausfinden, wo das Problem liegt. Erst dann macht es Sinn über andere Produkte nachzudenken.

Themenstarteram 28. März 2012 um 19:01

Ich komme erst Samstag wieder an die Maschine ran...

Ich versuchs mal zu beschreiben... Die Maschine glänzt und sieht super geil aus. Aber wenn man sie in der Sonne stellt sieht man überall so wirbelkratzer, die vorbesitzerin hat sie immer mit einem schwamm, der nicht sehr sanft ist, gewaschen.

Es ist die Maschine, mit den Pads...

http://www.ebay.de/.../150748224768?...

Ich habe bis her nur mit Hand poliert... Die Polituren von Mequiars aufn Bild mit den dazu gehörigen Schwämmen.

Du hast da weder ne Maschine noch ne richtige Politur, ist nicht verwunderlich dass da Hologramme nicht raus gehen ;)

Vorsicht bei einer Rotationsmaschine, vor allem mit Lammfell. Die reißt ordentlich Klarlack weg. Das kann in ungeübter Hand in die Hose gehen. Da ein Motorrad nicht viele ebene Flächen hat, kann der Lack da schnell verbrennen oder es wird zuviel runtergeholt. Vielleicht geht's ja auch mit einer Handpolierhilfe. Die Flächen sind ja nicht vergleichbar mit der eines Autos. Somit hält sich auch die Ermüdung in Grenzen. Das wäre jetzt mal ein Gedankengang von mir.

mfg

Themenstarteram 28. März 2012 um 19:13

Ich kann mir keine Poliermaschine für 300 Euro kaufen, nur um mein Mopped aufzubereiten... das ist mir ehrlich gesagt zu teuer.

Deswegen dachte ich mir nehme ich mal die Maschine von dem Kumpel, denke mal die ist okay oder?

Und mit der Politur habe ich wohl bock mist gebaut dann, ich dachte meguiars ist ne gute Marke!

Taugt das Zeug von meguiars den noch für irgendwas? :(

So, dann sortieren wir das mal auseinander. Kannst du bitte mal auflisten, welche Polituren du da hast? Ich bin ehrlich und gestehe, dass ich keine Lust auf Bilderrätsel habe.

Zur Maschine: Man muss keine 300 EUR für eine ordentliche Maschine ausgeben. Schon für Maschinen um 100 EUR kann man gut arbeiten. Das Problem an der von dir verwendeten Maschine ist, dass es sich um eine Rotationsmaschine handelt. Man sollte im Umgang mit so einer Maschine geübt sein, um ein hologrammfreies Ergebnis zu erzielen. Diese Übung dürfte dir schlicht fehlen.

Hast du eigentlich mit der Maschine Blech- oder Kunststoffteile bearbeitet?

Hallo cobrastyle123,

nun, ist es nicht nötig für €300,-- eine Maschine zu erwerben, eine Exzentermaschine für 100- 120 Euronen ist für Deine Anwendung auf den vielen Rundungen viel besser geeignet, z.B. http://www.ebay.de/.../180632801538?... Dann mal ein paar einfache Regeln: Niemals die Tücher auf den Boden legen, fällt es beim Arbeiten runter kommte es in die Wäsche und es wird ein neues genommen. Mit den Mitteln die Du hast müßtes Du mit Maschine klar kommen.

Wie schon die anderen schon geschrieben haben, pass hölisch auf mit der Rotationsmaschine.

Themenstarteram 28. März 2012 um 19:48

Habe die Kunststoffverkleidung von dem Mopped bearbeitet...

Folgenede Produkte habe ich:

2x Eimer

1x RS 1000 Auto Schampoo

1x Meguiars PLASTX CLEANER & POLISH

1x Meguiar's - Deep Crystal Paint Cleaner (Step 1)

1x Meguiar's - Deep Crystal Politur (Step 2)

1x Meguiar's - Deep Crystal Canauba Wax (Step 3)

1x Rot Weiss Polierpaste (Silikonfrei)

6x Poliertücher in versch. Farben

1x Lackreinigungs-Schwamm blau

1x Handpolier -Schwamm schwarz

1x Auftrags-Schwamm weiß

1x Rot Weiss Handpolierschwamm

1x Petzoldt's Magic Clean Reinigungsknete blau

2x Waschhandschuhe

Das müsste alles sein.

Ich werde aufpassen mit der Maschine, eine für 100 Euro zu kaufen, kann ich mir im Moment echt nich leisten. So gern ich es auch möchte.

Was für "Poliertücher" sind das genau? Und diese Kunststoffteile, sind die lackiert oder durchgefärbt?

Edit:

Und welche der Mittel hast du maschinell bzw. manuell verarbeitet?

Themenstarteram 28. März 2012 um 19:53

Also zu den Poliertüchern.

2x Nigrin Mikrofasertücher für Lack

1x normales vom Baumarkt

3x Mikrofaser-Poliertuch weich - 3er Set (Polierampel)

Weiche Mikrofaser-Poliertücher zum Abtragen von Polituren, Wachsen oder Versiegelungen für ein anspruchsvolles Polierergebnis.

Mikrofasertücher (70%Polyester / 30% Polyamid), 40cm x 40cm

Maschine hat den original Lack.... Kawasaki Grün ist sie, falls das irgendwie weiterhilft.

Habe die maschine mit einem Hochdruckreiniger und dem Schampoo gewaschen.

Dann mit Schampoo und Wasser ordentlich geknetet.

Und dann das Meguiars 3er Set inkl Plastx. Alles mit Hand,

Wie man richtig mit der Hand poliert, ist in der FAQ beschrieben. Zu kurze Verarbeitung mit zu wenig Druck und das Ergebnis wird schlecht. Der blaue Lackreinigungsschwamm ist dafür geeignet, der schwarze Handpolierschwamm entgegen dem Namen überhaupt nicht.

Das Crystal Polish kenne ich selber nicht, es soll aber sehr sehr mild sein. Selbst mit richtiger Verarbeitung wird damit vermutlich wenig rausgehen.

Bei so einer kleinen Fläche finde ich braucht man nicht unbedingt eine Poliermaschine. Da ist gerade ein Thread zum Handpolieren offen, die darin empfohlenen Polituren gelten auch für Motorräder, sofern es normal mit Klarlack lackiert ist.

Themenstarteram 28. März 2012 um 22:10

Ich glaube das die Crystal Polish garkeine Schleifmittel hat, der Lackreiniger davor soll leichte Kratzer entfernen... Wie auch immer.

Könntes du mir den Link zu dem Thread schicken? Da gibt es ja x Thread zu mit x versch. Produkten :-?

Wie gehe ich dann vor? Bekomme ich das frische Wachs easy wieder runter und wie gehe ich dann mit den Produkten vor? Ersetze ich das Crystal Polish ganz oder wird es nachträglich noch immer draufgepackt?

Ich denke ich werde das Meguiar's ULTIMATE COMPOUND bestellen.

Dann habe ich alles von Mequiars und hoffe ich bekomm die Streifen raus. Wird ja auch im FAQ empfohlen!

Die ROT Weiß Paste dürfte so das Schärfste sein was in deiner Sammlung ist als Politur.

Den hier meinte ich. Das Scratch X2.0 wird vermutlich auch tun. Das Step 2 kannst du danach auch anwenden. Das Wachs aus Step 3 hat auch keinen guten Ruf, soll sehr kurzlebig sein.

Für das Plexiglas weiß nicht genau obs auch dafür gut ist. Für den Kunststoff der Rückleuchten nehm ich immer normale Lackpolitur. Wenn das Material ähnlich ist, kannst du das ScratchX 2.0 auch dafür benutzen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. 5 Stunden Arbeit für Nüsse... -.-