ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Waschanlage ade! - Kann man mit diesen Mitteln vernünftig arbeiten?

Waschanlage ade! - Kann man mit diesen Mitteln vernünftig arbeiten?

Themenstarteram 23. März 2012 um 18:21

Liebe Forumsmitglieder,

nachdem ich bei meiner Internetrecherche nach Möglichkeiten zur Entfernung von Kratzern im Autolack auf dieses Forum gestoßen bin, wurde ich nach dem Lesen mehrerer Beiträge immer neugieriger. Mittlerweile bin ich soweit, dass ich mich entschlossen habe unseren Fuhrpark nicht mehr in der Waschanlage zu „pflegen“, sondern in Zukunft alles manuell zu erledigen.

Unser "Familien-Fuhrpark", besteht aus einem Toyota RAV 4, Bj: 2006, Farbe: schwarz (meiner), einem Ford KA, Bj: 2003, Farbe: dunkelblau-metallic (Frau), einem Mazda MX-5, Bj: 2007, Farbe: schwarz (unserer), einem Opel Astra H, Bj: 2005, Farbe: schwarz (Sohnemann) und einem DB A140, Bj: 2005, Farbe: schwarz (Oma).

Alle Fahrzeuge wurden, wie schon gesagt, in den letzten Jahren "waschanlagenge-pflegt" und weisen somit die üblichen Spuren auf. Der ein oder andere Steinschlag bzw. Kratzer (Grundierung sichtbar) ist ebenfalls vorhanden. Ab und zu wurden sie auch mal mit einer Nano-Politur auf "Hochglanz" gebracht, was sich aber nach ein paar Tagen schon wieder erledigt hatte.

Aus diesem Grund möchte ich nach und nach bei allen Fahrzeugen den Lack neu aufbereiten. Zum Schluss möchte ich das Ganze mit Wachs, wobei ich vor allem auf eine möglichst lange Standzeit Wert lege, versiegeln. Wenn es zur langen Standzeit auch noch einen sehr guten Glanz gibt wäre ich natürlich auch nicht abgeneigt ;-)

Wie aus den ersten Zeilen ja ersichtlich ist, bin ich sozusagen ein totaler Neuanfänger auf dem Gebiet. Durch das Lesen von mehreren Beiträgen und die FAQ’s habe ich mich nun entschlossen folgendes anzuschaffen.

 

Poliermaschine:

Flex 3401 VRG oder Krauss DB 5800

Pads:

Lake Country CCS Light Cutting Pad 6.5" / 165mm, orange (4x)

Lake Country CCS Polishing Pad 6.5" / 165mm, weiss (2x)

Lake Country CCS Finishing Pad 6.5" / 165mm, schwarz (2x)

Waschhandschuh:

Meguiars Ultimate Wash Mitt

Shampoo:

Meguiars Ultimate Wash & Wax Shampoo

Reinigungsknete:

Magic Clean Reinigungsknete, blau 100 Gramm + Prima Glide

Prima Polituren Sparpaket:

Prima Cut, Swirl, Finish

Glanzpolitur & Lackreiniger:

Prima Amigo

Wachs:

Meguiars Mirror Glaze #16 Professional Paste Wax

Auftragsschwamm:

Meguiars Applicator Pads, 2er Pack

Tücher:

Polieren: Cobra Super Plush Gold Microfasertuch (5 x)

Trocknen: Cobra Supreme Guzzler Drying Towel, M (2 x)

Abklebeband:

3M 3434 Scotch Tape Abklebeband, 15mm (2 x)

3M 3434 Scotch Tape Abklebeband, 25mm (2 x)

 

Nun habe ich noch ein paar Fragen:

1. Ich bin noch im Unklaren, was für mich die geeignetste Poliermaschine ist. Ist die Flex so viel besser?

2. Reichen die Pads aus?

3. Sind die Polituren, vor allem das Wachs, akzeptabel oder sollte ich vielleicht doch was anderes nehmen?

4. Reichen die Poliertücher bzw. Trockentücher? Gibt’s vielleicht Gleichwertige, oder sogar Bessere?

5. Kann ich z. B. einen Kotflügel oder eine Türe komplett polieren oder muss ich diese zwingend in kleine Flächen „aufteilen“.

6. Habe ich was Wichtiges vergessen?

Für Eure Antworten möchte ich mich schon im Voraus bedanken.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo,

da hast du ja einen ordentlichen Fuhrpark der gepflegt werden will :)

Meine Tipps:

- Wie viele Pads du brauchst hängt davon ab wie viele Durchgänge du polieren willst. Ich habe für einen 2-3 Pads benötigt.

- Die Polituren sind soweit man hier liest wirklich empfehlenswert und dazu noch klar beschriftet.

- Ich bin mit der "billigeren" Excenter super klargekommen, allerdings poliere ich auch nur einmal im Jahr

- Poliert wird generell in Abschnitten von grob 40 x 40 cm. Hilfe dazu findest du in vielen Forenbeiträgen und in der FAQ

- Als Waschhandschuh würde ich zum Fix40 und bei den Auftragsschwämmen z.B. zu den Lupus-Pads greifen. Insgesamt alles genauso gut aber um einiges billiger als die Meguiars Produkte

- Gleiches beim Wachs. Da du Wert auf lange Standzeit legs würde ich zum Collinite 476's greifen (beim Glanz kommts sowieso auf die Vorarbeit an). Auch der Preis ist unschlagbar.

- Auch beim Shampoo gibts günstigere und bessere Produkte. Z.B. Surf City Garage Wash & Wax, Dodo Juice Born to be Mild, Stjärnagloss Körsbär Wash & Wax.

- Für Produktempfehlungen findest du auch gute Beispiele in der FAQ

- Für die Tücher würde ich noch ein paar drauflegen und pro Durchgang mit jeweils 2 Tüchern rechnen. Also z.B. 2x Polieren, 2x PreCleaner, 2x Wachs etc.....

- Alles andere passt soweit

Gruß

NYG

Ich kann die Flex nur empfehlen. Mit den günstigeren Excentern kommt man aber grundsätzlich auch zum Ziel. Mit Zwangsrotation reißt die Flex halt ein bisschen mehr als die günstigeren Maschinen ohne.

Wenn du die Flex nimmst, dann würde ich an deiner Stelle überlegen gleich den kleineren Stützteller dazu zu nehmen und keine 165mm Pads sondern normale 139mm Pads zu kaufen. Diese kleineren Pads sind bei Excentern die härtere Waffe, da die Kraft sich auf eine kleinere Fläche verteilt. Mit dem kleineren Teller läßt sich die Flex auch angenehmer führen finde ich.

Ich habe keine Erfahrungen mit den Prima Polituren, aber die schwarzen Pads sind so weich, dass sich ich bisher noch keine vernünftige Anwendung dafür gefunden habe. Das macht finde ich nur Sinn für Wachs/Versiegelung, aber das geht m.E. mit der Hand viel einfacher und angenehmer. Da sehe ich keinen Vorteil in der Maschinenanwendung.

Ich würde deshalb die schwarzen Pads weglassen und ein paar mehr von den orangen/weißen nehmen.

Wie schon erwähnt ist es ratsam sich in kleinen Teilflächen ca. 40x40 vorzuwagen. Mit der Politur dabei sehr sparsam umgehen. Viel hilft nicht viel, sondern schmiert nur und kostet Abtragkraft. Deswegen gehen auch größere Flächen nicht sinnvoll. Machen kannst du das natürlich schon. Ich habe auch mit größeren Flächen angefangen, aber bessere Ergebnisse erzielt man halt auf kleineren Flächen. Aber das hängt auch von deinem Anspruch und deiner Leidensbereitschaft ab...

Was beim Maschinenpolieren zwingend erforderlich ist, ist eine vernünftige Beleuchtung, damit man die Schäden erkennt. Sonst sieht es in der Garage gut aus und im Sonnenlicht dann doch nicht.

Wie schon erwähnt würde ich noch ein paar Tücher nehmen und ansonsten kann ich mich meinem Vorredner nur anschließen.

Grüße

GrandPas

Sieht doch gut aus. Die Prima Polituren wurden hier schon vielfach getestet und als gut befunden. Ich kenne sie nicht, aber ich vertraue dem Urteil der User hier. Ich habe die Krauss und finde sie gut. Die Flex sind eben ne Spur teurer und ne Spur professioneller. Manche sagen es lohnt sich schon wenn man mehrere Autos macht, aber das muss jeder selbst wissen. Ich würde die Lupus Pads nehmen und nicht die von Meg. Nimm 5 Stück, sie kosten nur 90 Cent. Nimm lieber 10-15 Tücher. Ich kann die Lupus 500er empfehlen, die sind im 5er Pack recht günstig. Lupus hat jetzt auch günstigere All Purpose Tücher, die sollten auch ok sein.

Gruß

E.

Themenstarteram 24. März 2012 um 9:28

OK, vielen Dank für die schnellen Antworten

Ich fasse mal kurz zusammen:

Bei den Polituren liege ich auf jeden Fall richtig.

Das Wachs Collinite 476's ist für meine Ansprüche besser, da es eine längere Standzeit hat und der Glanz eh von der Vorarbeit abhängig ist. Ich habe aber des öfteren gelesen, dass dieses Wachs mehr für den Winter genommen wird. Ist das so richtig?

Anstatt den Meguiars Produkten sollte ich lieber die von Lupus nehmen, da diese günstiger und gleichwertig sind. Genauso bei den Auftragspads.

Auf die schwarzen Pads für die Maschine kann ich ganz verzichten und dafür lieber mehr von den orangenen und weißen Pads nehmen. Die Pads von Lake Country sind in Ordnung.

Beim Waschhandschuh und bei dem Shampoo werde ich ebenfalls zu etwas anderem greifen.

Zweifel habe ich immer noch was die Poliermaschine betrifft. Wenn man die Bewertungen hier so liest, bekommt die Flex immer sehr gute Bewertungen. Sie ist aber halt auch "etwas" teuerer. Wenn ihr meinen Fuhrpark so betrachtet und von 2mal polieren im Jahr pro Fahrzeug ausgeht, würdet ihr was empfehlen?

Zitat:

Original geschrieben von KeyBiscayne

Das Wachs Collinite 476's ist für meine Ansprüche besser, da es eine längere Standzeit hat und der Glanz eh von der Vorarbeit abhängig ist. Ich habe aber des öfteren gelesen, dass dieses Wachs mehr für den Winter genommen wird. Ist das so richtig?

Das Wachs wird gerne für den Winter genommen auf Grund der Standzeit. Das heißt aber nicht, dass es für den Sommer nicht geeignet ist. Ich habe im Oktober das Wachs aufgetragen und es ist immer noch "vorhanden" und das bei Laternenparker und Vielfahrer bei jedem Wetter. Ich bin echt begeistert.

Zitat:

Original geschrieben von KeyBiscayne

Zweifel habe ich immer noch was die Poliermaschine betrifft. Wenn man die Bewertungen hier so liest, bekommt die Flex immer sehr gute Bewertungen. Sie ist aber halt auch "etwas" teuerer. Wenn ihr meinen Fuhrpark so betrachtet und von 2mal polieren im Jahr pro Fahrzeug ausgeht, würdet ihr was empfehlen?

Wenn Du sie dir leisten kannst, nimm sie nie. Ich kenne die Flex nicht, aber was man hier so liest, müssen sie die reinsten "Wundermaschinen" sein. Wenn meine Excenter (T3000) mal den Geist aufgibt würde ich mir inzwischen wahrscheinlich auch eine Flex holen (rein auf den Berichten hier basierend).

Ich bin mit meiner T3000 aber auch vollkommen zufrieden (3 Autos je einmal "Komplettprogramm" pro Jahr).

Themenstarteram 26. März 2012 um 14:23

Nach weiterem "Stöbern" bin ich nun auf das Thema "harter oder weicher Lack" beim Polieren gekommen. So wie einige schreiben, ist dies ja nicht unerheblich bei der Wahl der Pads. Nachdem ich dafür eigens keinen neuen Thread aufmachen will, habe ich es nun hier angehängt.

Wie ihr ja aus meinem ersten Post lesen könnt habe ich einen etwas größeren Fuhrpark mit mehr oder weniger die gleichen Lackbilder. Nachdem in diesem Forum, ja einige sind, die sich mit Lacken von verschiedenen Auto-Herstellern auskennen, wäre ich sehr dankbar wenn ich ein paar Tips bezüglich meiner Fahrzeuge bekommen würde. Nur noch mal zur Wiederholung. Ich habe einen

Toyota RAV 4

Mazda MX-5

Ford KA

Opel Astra

Daimler Benz A140

und wenns ganz dicke für mich kommt ;-), dann noch einen Ford C-Max und einen Opel Combo.

Ich habe auf dem Lack aller Fahrzeuge hauptsächtlich Waschanlagen Spuren in Form von Swirls (so heißen die glaub ich) und bei manchen sind auch ein paar tiefere Kratzer (deutlich weiss zu sehen).

Es wäre nun für mich eine Erleichtetung wenn mir jemand sagen könnte in welcher Kombination ich die Prima Polituren mit welchen Pads von LC (weiß, orange und schwarz) verwenden sollte. Übrigens habe ich mich für die Flex 3401 mit kleinem Teller entschieden.

Zitat:

Poliermaschine:

Flex 3401 VRG oder Krauss DB 5800

ich habe die DB5800 und bin zufrieden - bei der Anzahl der Wagen die du machen willst ist vielleicht die Flex besser.

Auf der anderen Seite machst du ja dann ca. 5-7 Autos im Jahr und nicht pro Woche - ob da deswegen die Flex sein muss weiß ich nicht

 

Zitat:

Pads:

Lake Country CCS Light Cutting Pad 6.5" / 165mm, orange (4x)

Lake Country CCS Polishing Pad 6.5" / 165mm, weiss (2x)

Lake Country CCS Finishing Pad 6.5" / 165mm, schwarz (2x)

ich benutze hier die Hex Logic orange und schwarz 139mm für die Krauss

3-4 x orange für Politur und 3 x für PreCleaner ( für meinen Kombi )

ich denke dass sollte bei dir für den Anfang auch reichen, kannst ja notfalls noch je 1-2 Pads mehr nehmen. Ich würde aber eher bei den PoliturPads mehr nehmen, denn den Pre Cleaner kannst Du notfalls auch per Hand auftragen falls du hier mal "out of Pads" laufen solltest.

Wenn Du beim Polieren plötzlich ohne Pads da stehst ist es ärgerlicher.

Zitat:

Waschhandschuh:

Meguiars Ultimate Wash Mitt

Hier nutze ich den Fix40 und bin sehr zufrieden, der ist glaube ich sogar etwas günstiger als der Meg

 

Zitat:

Shampoo:

Meguiars Ultimate Wash & Wax Shampoo

hier kann ich in letzter zeit nur zum Dodo Juice Born to Be Mild raten, ein super Shampoo und aufgrund der geringen Dosierung ( 10ml auf 10 Liter Wasser ) ist es auch sehr sparsam. Da relativiert sich der Preis relativ schnell. AUf den ersten Blick erscheint es teurer, stimmt aber nicht

 

Zitat:

Reinigungsknete:

Magic Clean Reinigungsknete, blau 100 Gramm + Prima Glide

Knete ist gut, Prima Glide brauchst Du nicht. Nimm Wasser und einen Mini SPritzer Shampoo - ist billiger und klappt super

 

Zitat:

Prima Polituren Sparpaket:

Prima Cut, Swirl, Finish

soll sehr gut sein , und so hast Du 3 Stk zur Auswahl.

Zitat:

Glanzpolitur & Lackreiniger:

Prima Amigo

Kann ich nur empfehlen. Entweder per Hand oder mit einem weichen Maschinen Pad a la Hex Logic schwarz

Zitat:

Wachs:

Meguiars Mirror Glaze #16 Professional Paste Wax

ALternativ wie schon erwähnt das Collinite 476 - das # 16 ist aber auch gut.

Zitat:

Auftragsschwamm:

Meguiars Applicator Pads, 2er Pack

Lupus Pads für 89 cent - bei den vielen Wagen würde ich gerade 4-5 nehmen - sind aber waschbar

Zitat:

Tücher:

Polieren: Cobra Super Plush Gold Microfasertuch (5 x)

mehr ! ich würde 3-4 pro Durchgang rechnen - da gibt es bei Lupus auch ne Hausmarke im 5er Pack.

Du brauchst für Politur, Pre Cleaner und Wachs - insofern 12 Stk bestimmt

Zitat:

Trocknen: Cobra Supreme Guzzler Drying Towel, M (2 x)

Das trocknet sehr gut - ich habe u.a. das grosse und bekomme damit den Wagen trocken, es wird aber manchmal ( je nach Temperatur ) etwas knapp. Wenn DU willst kannst Du mal nach dem MIKROFIBER MADNESS - DRY ME CRAZY schauen. Das kostet etwas mehr, ist aber sehr dick und trotzdem aufgrund seines kleineren Formates sehr handlich. Es nimmt viel Wasser auf und trocknet super.

 

Zitat:

Abklebeband:

3M 3434 Scotch Tape Abklebeband, 15mm (2 x)

3M 3434 Scotch Tape Abklebeband, 25mm (2 x)

jo - bedenke - je nach dem wie viel Du abkleben musst braucht man relativ viel Tape. Ich habe je eine Zierleiste und den Schweller aus Kunststoff und benötige ca. 1 Rolle pro Wagen - ist aber auch ein Kombi.

Gruss

E.

Zitat:

Original geschrieben von KeyBiscayne

Nach weiterem "Stöbern" bin ich nun auf das Thema "harter oder weicher Lack" beim Polieren gekommen. So wie einige schreiben, ist dies ja nicht unerheblich bei der Wahl der Pads. Nachdem ich dafür eigens keinen neuen Thread aufmachen will, habe ich es nun hier angehängt.

Wie ihr ja aus meinem ersten Post lesen könnt habe ich einen etwas größeren Fuhrpark mit mehr oder weniger die gleichen Lackbilder. Nachdem in diesem Forum, ja einige sind, die sich mit Lacken von verschiedenen Auto-Herstellern auskennen, wäre ich sehr dankbar wenn ich ein paar Tips bezüglich meiner Fahrzeuge bekommen würde. Nur noch mal zur Wiederholung. Ich habe einen

Toyota RAV 4

Mazda MX-5

Ford KA

Opel Astra

Daimler Benz A140

und wenns ganz dicke für mich kommt ;-), dann noch einen Ford C-Max und einen Opel Combo.

Ich habe auf dem Lack aller Fahrzeuge hauptsächtlich Waschanlagen Spuren in Form von Swirls (so heißen die glaub ich) und bei manchen sind auch ein paar tiefere Kratzer (deutlich weiss zu sehen).

Es wäre nun für mich eine Erleichtetung wenn mir jemand sagen könnte in welcher Kombination ich die Prima Polituren mit welchen Pads von LC (weiß, orange und schwarz) verwenden sollte. Übrigens habe ich mich für die Flex 3401 mit kleinem Teller entschieden.

Übersicht Lackhärte. Schau mal, ob deine Farbe dabei ist.

mfg

Themenstarteram 26. März 2012 um 19:58

Zitat:

Original geschrieben von Friedel_R

Zitat:

Original geschrieben von KeyBiscayne

Nach weiterem "Stöbern" bin ich nun auf das Thema "harter oder weicher Lack" beim Polieren gekommen. So wie einige schreiben, ist dies ja nicht unerheblich bei der Wahl der Pads. Nachdem ich dafür eigens keinen neuen Thread aufmachen will, habe ich es nun hier angehängt.

Wie ihr ja aus meinem ersten Post lesen könnt habe ich einen etwas größeren Fuhrpark mit mehr oder weniger die gleichen Lackbilder. Nachdem in diesem Forum, ja einige sind, die sich mit Lacken von verschiedenen Auto-Herstellern auskennen, wäre ich sehr dankbar wenn ich ein paar Tips bezüglich meiner Fahrzeuge bekommen würde. Nur noch mal zur Wiederholung. Ich habe einen

Toyota RAV 4

Mazda MX-5

Ford KA

Opel Astra

Daimler Benz A140

und wenns ganz dicke für mich kommt ;-), dann noch einen Ford C-Max und einen Opel Combo.

Ich habe auf dem Lack aller Fahrzeuge hauptsächtlich Waschanlagen Spuren in Form von Swirls (so heißen die glaub ich) und bei manchen sind auch ein paar tiefere Kratzer (deutlich weiss zu sehen).

Es wäre nun für mich eine Erleichtetung wenn mir jemand sagen könnte in welcher Kombination ich die Prima Polituren mit welchen Pads von LC (weiß, orange und schwarz) verwenden sollte. Übrigens habe ich mich für die Flex 3401 mit kleinem Teller entschieden.

Übersicht Lackhärte. Schau mal, ob deine Farbe dabei ist.

mfg

Meine Fahrzeuge bzw. meine Farben sind leider nicht genannt.

Der Daimler-Lack ist knochenhart. Der Toyota dürfte im Mittelfeld liegen. Mazda MX5 mittelweich, also unteres Mittelfeld. Der Opel sollte auch eher im unteren Mittelfeld liegen. Ford Ka ist dabei mit mittelhart. Ford allgemein ist auch eher im Mittelfeld zu finden. Die A-Klasse sollte locker die doppelte Arbeit machen, wie alle anderen im Vergleich.

mfg

Ein Excenter ist grundsätzlich nicht so stark im Abtrag wie eine Rotationsmaschine und deswegen ja auch so anwenderfreundlich. Darum musst du dir auch nicht sooo viele Gedanken machen da jetzt viel falsch machen zu können

Ich würde dir wie Elchtest die orangen Pads für die Polituren und die weißen für den PreCleaner empfehlen. Auf den weichen Lacken brauchst du halt weniger Durchgänge oder mildere Polituren als auf den härteren.

Aber welche Kombination von Politur und Pad bei deiner Arbeitsweise auf deinen Autos am besten funktioniert musst du selber austesten, das kann dir niemand 100% vorhersagen. Für den Start würde ich mit den orangen Pads für die Polituren anfangen.

Aber eine Warnung vorab. Eine Maschinenpolitur ist eine anstrengende und auch zeitaufwändige Sache. Man soll da nicht mit der falschen Erwartungshaltung hingehen. Es ist nicht so, dass man da schnell mal über die Stellen drüberhuschen kann und dann sind alle Kratzer weg. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade Neulinge oft mit einer zu hohen Erwartungshaltung rangehen.

Je nach Lackzustand und eigenem Anspruch kann man schon mehrere Stunden alleine für die Motorhaube brauchen. Das ist der Nachteil an den sanften Excenter Maschinen. Und wenn nach den ersten Durchgängen noch nicht alle Kratzer raus sind, dann nicht sofort zu härteren Polituren greifen, sondern eher an der Technik arbeiten. Also mehr Druck, mehr Kreuzgänge, langsameres Vorabeiten etc....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Waschanlage ade! - Kann man mit diesen Mitteln vernünftig arbeiten?