ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. 4141 Drehzahlgeber Signal unplausibel

4141 Drehzahlgeber Signal unplausibel

Themenstarteram 22. Juni 2009 um 10:10

Hallo liebe Leute!

 

Nachdem mein Lupo immer nach 15 Minuten Autofahren im Stadtverkehr abgestorben ist und einfach nicht mehr anspringen wollte, habe ich beim ARBÖ (sowas wie ADAC) eine Fehlerauslesung durchführen lassen.

Grundsätzlich ist mein Auto zwar nach zirka einer halben Stunde am Straßenrand warten wieder angesprungen und weitergefahren, aber das ist ja so kein Zustand und ziemlich gefährlich.

Ich habe das Gefühl, dass das Problem immer bei einem zu warmen Motor passiert. (15 Minuten Stoßverkehr in der Stadt ist dann immer zu viel) Sonst, bei Fahrten auf der Autobahn (ich fahr auf der Autobahn nie mehr als 130, vielleicht wird das Auto da einfach nicht so schnell warm wie im STadtverkehr?) oder am Land habe ich eigentlich keine Probleme.

Ich hatte das Problem das erste mal so vor 2 Monaten, jetzt wieder vor 2 Wochen. Dazwischen bin ich ohne Probleme gefahren, aber eben nicht länger als 5 Minuten stadtverkehr, wo ständig Stau ist und alle paar Meter eine Ampelkreuzung.

JEtzt habe ich eine VW Werkstatt angeschrieben, weil mir ein Typ bei ATU erklärt hat, dass die das nicht machen können, weil man da original VW Teile braucht (WIESO ist DAS ein Hindernis, ich versteh es nicht, man kann doch alles bestellen dachte ich).

Nun gut, jetzt hat der Typ von VW zurückgeschrieben:

"Mit diesem Fehlercode läßt sich keine Diagnose erstellen !

Bitte um Rückruf wegen Terminvereinbarung und einer genaueren Diagnose !

Es könnte sich bei dem Fehler der immer mit Zündung ein geschrieben wird auch um einen Sporadischen Fehler handeln"

Was meint er denn mit dem letzten Satz? Heißt das der Fehler wird sowieso immer mit der Zündung ein angezeigt oder was?

Wieso kann man da nicht einfach den Drehzahlgeber auswechseln? Die beim Arbö (ADAC) haben gemeint, man sollte den auswechseln bzw. dass der Drehzahlgeber wohl bald kaputt gehen wird oder so.

Ich habe jetzt auch noch einen anderen VW Händler angeschrieben und warte ab, was der sagt.

 

So eine blöde Diagnose kostet ja auch wieder 80 Euro hat der VW Typ mir gesagt.

Was sagt ihr zu meinem Problem, sollt ich so eine Diagnose machen? Wenn ja wieso, der Fehler wurde ja bereits ausgelesen.

Kann mir jemand helfen?

Lg isa

Beste Antwort im Thema
am 1. Mai 2011 um 13:27

Muhaha. Anhang entfernt. Wer es benötigt bitte PN.

Ich habe mal ein paar Fotos gemacht, Motor = AKQ (liegt noch in meiner Garage rum)

Vielleicht nützt es ja bei der Suche nach dem "Kleinen".

Greetz

stadtkind

+1
7 weitere Antworten
Ähnliche Themen
7 Antworten

Hallo,

der volle Fehlertext wird wohl folgender sein:

16705 4141 P0321 Geber für Motordrehzahl-G28 unplausibles Signal

 

Das bei Problemen mit dem G28 der Motor ausgeht und dann auch erstmal nicht mehr an, klingt logisch.

In einem Reparaturleitfade, der aber über einem ganz anderen Motor ist (was für einen hast du denn), steht nur das man den Geber für die Motordrehzahl prüfen soll.

Es kann natürlich auch an den Leitungen zum Geber liegen.

 

Ich würde das auf jeden fall schnellstmöglich kontrollieren lassen, weil mir das Risiko zu groß wäre das der Motor wenn er mal ausgeht gar nicht mehr angeht. Weil ohne Signal vom G28 geht der Motor nicht.

 

Das bei hohen Temperaturen im Motor sich der Widerstand im Sensor ändert oder es irgendwo Kontaktprobleme geben kann, kann ich mir auch gut vorstellen.

 

Ich persönlich wurde den Sensor, wenn es nicht eindeutig an irgend einem Kabel liegt, auf jeden Fall wechseln, aber das ist nur meine persönliche Meinung

 

MFG 1781 ccm

Meine Freundin hatte mit ihrem Lupo ähnliche Probleme: Nach wenigen Minuten hat er kein Gas mehr angenommen, egal wie man aufs Pedal getreten hat. Irgendwann ist er dann auch gestorben. Nach wenigen Sekunden Standzeit sprang er dann wieder an.

Bei ihr war es letztendlich das Motorsteuergerät. Andere typische Fehlerquellen: Kraftstofffilter, Drosselklappe (defekt, schmutzig...)...

Hallo mal wieder....

Mein Lupo (AUC) muckt nun wieder weiter..

ne ganze Weile war Ruhe und nun ruckt er als mal ganz kurz (meistens bei Tempo 120 auf der Autobahn), ohne dass eine Warnlampe angeht. Ab und zu ruckt es länger und die beiden gelben Lampen gehen an ( und das Notlaufprogramm).

Fehlerauslesen ergab wieder "Drehzahlgeber G28 kein Signal ".

Beim Freundlichen nachgefragt...... "Den haben wir ja noch niemals für einen Lupo verkaufen muessen)"

Nun les ich hier im Forum, dass es u.U. auch am Keilriemen , oder der Nockenwelle liegen könnte....

TPI könnte man noch beim Freundlichen erfragen....

Unter Umständen brauch ich ein Softwareupdate ?

Wie teuer wäre solch ein Update denn ?

Sorry fuer die vielen Fragen......

Herrje....nun such ich den Drehzahlgeber G28 und find ihn nicht....

Er müsste ja irgendwo am Getriebe zu finden sein.

Ich habe schon mal von nem Forumsmitglied ein Bild vom Rep.leitfaden bekommen, da ist das aber nich genau zu sehen...

Kann es das grün markierte sein ?

Ich hab den Stecker mal abgemacht und den Motor kurz laufen lassen, allerdings ist keine Warnlampe angegangen...oder muss das Auto sich bewegen (dumme Frage,sorry)

G28

Hallo,

das auf deinem Foto ist der Geschwindigkeitssensor, wenn du gefahren wärst, hättest du gemerkt das der Tacho nicht mehr geht.

 

Der Motordrehzahlgeber G28 sitzt am Ausgang der Kurbelwelle Richtung Getriebe.

Wie man den ausbaut kann ich dir aber auch nicht sagen, hab mal eine Zeichnung gefunden wo das abgebildet ist.

Das was man nur noch so schemenhaft sehen kann sollte IMO der Motorblock sein, also müsste der “Eingang” vom Sensor von hinten sein.

Vielleicht hat den ja schon mal jemand getauscht und kann genaueres sagen, wie man da ran kommt.

 

Bevor man den tauscht sollte man aber auch noch die Stecker und die Leitungen überprüfen.

 

MFG 1781 ccm

G28

Hab mal ne Bauteilübersicht angehängt.

Möge es nützen!

Tatsächlich kommt man an das teil ziemlich schlecht ran, es leigt oder besser steckt da, wo der anlasser ans getriebe geflanscht ist und misst die zähne der schwungmasse (die dicke scheibe vor der kupplung). Ich hab noch einen zerlegten AKQ inna garage liegen, da kann ich mal ein Bild posten.

Wer weiß wo er hingreift hat ca. 15 minuten zu tun, wird sich 3 mal die Hände anritzen (blöde scharfe metallkanten), fluchen und schwören dies nie wirder zu zun ;-))

An sich geht es aber. Auch ohne H-Bühne.

Greetz

stadtkind

Anhang entfernt von Tecci6N: bitte kein urheberrechtlich geschütztes Material veröffentlichen

am 1. Mai 2011 um 13:27

Muhaha. Anhang entfernt. Wer es benötigt bitte PN.

Ich habe mal ein paar Fotos gemacht, Motor = AKQ (liegt noch in meiner Garage rum)

Vielleicht nützt es ja bei der Suche nach dem "Kleinen".

Greetz

stadtkind

100-7266
100-7268
100-7270
+1
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. 4141 Drehzahlgeber Signal unplausibel