ForumMotoren & Antriebe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. 4 Zylinder Eintakter Doppelkolbenmotor

4 Zylinder Eintakter Doppelkolbenmotor

Themenstarteram 27. Oktober 2022 um 8:41

Hi,

Die Tage ist mir der hier über den Weg gelaufen und ich wollte mal ein paar Meinungen über die vor und Nachteile eines solchen Motors hier einfangen.

Lg

https://innengine.com/concept/

Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo! Das Konzept ist nicht neu, hat sich aber vermutlich u.a. aufgrund des erhöhen Platzbedarfs und anderen Kriterien der Ökonomie nicht durchgesetzt.

Ich habe da mal 2 Minuten drüber geschaut

Aus meiner Sicht dürften die dezentrale Position von Zündkerze und Injektor erhebliche Probleme bei Gemischbildung und Verbrennung ergeben.

Aus konstruktiver und fertigungstechnischer Sicht ist die Zwangsführung der Kolben eine Herausforderung

Eintakter isses ja nicht, er verdichtet und arbeitet, also schon mal zwei Takte.

Da find ich den Hüttlin Kugelmotor interessanter. Aber der bastelt da auch schon ewig dran rum.

Themenstarteram 28. Oktober 2022 um 8:59

Zitat:

@eddy_mx schrieb am 27. Oktober 2022 um 09:26:10 Uhr:

Hallo! Das Konzept ist nicht neu, hat sich aber vermutlich u.a. aufgrund des erhöhen Platzbedarfs und anderen Kriterien der Ökonomie nicht durchgesetzt.

Moin,

Erhöhter Platzbedarf?

Hm...ich seh da eher geringeren Platzbedarf da nicht jeder Kolben einen separaten Brennraum benötigt und das ganze Antriebsgerödel innerhalb liegt.

Oder täusche ich mich da so?

Lg

Zitat:

@MrFleetwood schrieb am 28. Oktober 2022 um 01:07:26 Uhr:

Eintakter isses ja nicht, er verdichtet und arbeitet, also schon mal zwei Takte.

Da sind bei der Animation wirklich 2 Takte abgebildet, aber wo geht das Abgas hin?

Wenn das nach dem 2-Takt-Prinzip abläuft, kannst den Motor sowieso vergessen.

Gruß Metalhead

Die #InnEngine ist ein medial beeindruckend dargestelltes Motorkonzept!

Was es für mich noch zu klären gilt:

1. Wie effizient ist die Drehmoment-Umsetzung der Kolbenkraft über die Nockenscheiben auf die Antriebswelle im Vergleich zum konventionellen Kurbeltrieb ?

2. Wie ist die Dauerhaltbarkeit der Kolben (Seitenkraftabstützung in Antriebsrampe) und der Nockenrollen (Hydrodynamik, Zündkraft, Verschleiß) ?

3. Ist der kantengesteuerte Gaswechsel (Axialströmung) tatsächlich ohne Aufladesystem zeitgemäß (CH, Partikel, ...) ?

4. Sind die sehr hohen Auslasstemperaturen dauerhaft beherrschbar / abgesichert ?

5. Die Konstruktion und Applikation erscheint (aktuell zumindest) auf Stationärbetrieb optimiert, weshalb auch der Rangeextender #eRex propagiert wird.

6. Wichtig: Gibt es veröffentlichte spezifische Verbrauchsangaben (g/kWh o.ä.) ?

7. Die Akustik in den Videos erscheint evtl. durch die hochfrequenten Zündfolgen gewöhnungsbedürftig.

N.m.E. handelt es sich um einen 'Zweitakter', der jedoch pro Wellenumdrehung zweimal im OT steht und zündet.

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 28. Oktober 2022 um 11:03:24 Uhr:

Zitat:

@MrFleetwood schrieb am 28. Oktober 2022 um 01:07:26 Uhr:

Eintakter isses ja nicht, er verdichtet und arbeitet, also schon mal zwei Takte.

Da sind bei der Animation wirklich 2 Takte abgebildet, aber wo geht das Abgas hin?

Wenn das nach dem 2-Takt-Prinzip abläuft, kannst den Motor sowieso vergessen.

Gruß Metalhead

Hallo,

ich denke, da ist dann ein Auslassventil in Höhe der Zündkerze.

Warum kann man den Motor vergessen, wenn es ein Zweitakter ist?

 

Grüße,

diezge

Zitat:

@diezge schrieb am 28. Oktober 2022 um 12:52:17 Uhr:

ich denke, da ist dann ein Auslassventil in Höhe der Zündkerze.

Das wäre aber ein sehr komisches Konstrukt (Zweitakter ist ja billig weil er das alles nicht braucht). Einlassventil bräuchtest dann ja auch.

Zitat:

@diezge schrieb am 28. Oktober 2022 um 12:52:17 Uhr:

Warum kann man den Motor vergessen, wenn es ein Zweitakter ist?

Weils dreckige wiederliche Stinker sind (kann man IMHO auch nicht mehr neu zulassen).

Gruß Metalhead

Ein Zweitakt-Dieselmotor hat auch ein Auslassventil.

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 28. Oktober 2022 um 13:29:59 Uhr:

Zitat:

@diezge schrieb am 28. Oktober 2022 um 12:52:17 Uhr:

ich denke, da ist dann ein Auslassventil in Höhe der Zündkerze.

Das wäre aber ein sehr komisches Konstrukt (Zweitakter ist ja billig weil er das alles nicht braucht). Einlassventil bräuchtest dann ja auch.

Zitat:

@metalhead79 schrieb am 28. Oktober 2022 um 13:29:59 Uhr:

Zitat:

@diezge schrieb am 28. Oktober 2022 um 12:52:17 Uhr:

Warum kann man den Motor vergessen, wenn es ein Zweitakter ist?

Weils dreckige wiederliche Stinker sind (kann man IMHO auch nicht mehr neu zulassen).

Gruß Metalhead

Hallo,

nö, ein Einlassventil braucht man nicht. Die Einlassöffnung gibt der Kolben ja am UT frei. Ich kenne keinen Zweitaktmotor mit Einlassventil.

Wieso sollen das Stinker sein? Erweitere Deine Sichtweise und sieh nicht nur den Mofa-Motor mit Zweitaktmischung...

 

Grüße,

diezge

So wie ich das verstanden habe sind die Lamellen an der Seite geteilt in Einlass und Auslass.

Das mit dem Gaswechsel hab ich auch erst übersehen, ist aber in der zweiten Grafik- sehr unübersichtlich- dargestellt. Der Motor hat wohl, wie ein Zweitakter, Überströmkanäle. Das setzt bei dem Funktionsprinzip aber eine externe Aufladung voraus, weil er ja nicht wie ein üblicher Zweitakter durchs Kurbelgehäuse vorverdichtet.

Auch scheint es so, das der Gaswechsel unsymetrisch erfolgt- also auf einer Seite Frischluft (kühl) auf der anderen Abgas (heiß). Das dürfte beim thermischen Haushalt interessant werden..

Insgesammt könnte der Motor wohl therotisch funktionieren, dürfte aber absoluter Müll sein. Den wird jeder HATZ Diesel in allen Punkten auslachen.

Themenstarteram 28. Oktober 2022 um 20:55

https://www.google.com/url?...

Er funktioniert. Und ist Augenscheinlich doch ein Eintakter.

Lg

Zitat:

@MrFleetwood schrieb am 28. Oktober 2022 um 20:00:02 Uhr:

Das mit dem Gaswechsel hab ich auch erst übersehen, ist aber in der zweiten Grafik- sehr unübersichtlich- dargestellt. Der Motor hat wohl, wie ein Zweitakter, Überströmkanäle. Das setzt bei dem Funktionsprinzip aber eine externe Aufladung voraus, weil er ja nicht wie ein üblicher Zweitakter durchs Kurbelgehäuse vorverdichtet.

Auch scheint es so, das der Gaswechsel unsymetrisch erfolgt- also auf einer Seite Frischluft (kühl) auf der anderen Abgas (heiß). Das dürfte beim thermischen Haushalt interessant werden..

Insgesammt könnte der Motor wohl therotisch funktionieren, dürfte aber absoluter Müll sein. Den wird jeder HATZ Diesel in allen Punkten auslachen.

Wenn man sich die Bilder des Gesamtmotors inkl. Abgas- und Ansaugkrümmer ansieht, könnte der Ladungswechsel eventuell auch durch Stoßwellenaufladung erfolgen.

Anders kann man sich nicht erklären, wie die Frischluft im UT sonst in den Brennraum gelangt.

Ob dadurch allerdings nennenswerte Füllungsgrade erzielt werden ist fraglich.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Motoren & Antriebe
  6. 4 Zylinder Eintakter Doppelkolbenmotor