ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. 3M 09374 vs. Menzerna? oder doch Mirka?

3M 09374 vs. Menzerna? oder doch Mirka?

Themenstarteram 20. April 2013 um 22:50

Hi,

ich bin seit vielen Jahren die 3M 09375 gewohnt und kann wohl behaupten, daß es mir in Fleisch und Blut übergegangen ist, Wagen mit starken Gebrauchsspuren mit dieser Schleifpaste wieder zum glänzen zu bringen.

Nun war 3M ja noch nie billig, aber irgendwie erscheint es mir so, als wenn die Rabattpolitik immer mehr Nachteile für den gemeinen Aufbereiter bringt. Preise von fast 50 Euro für einen Liter gehen m.E. weit an der Realität vorbei und so denke ich, es ist langsam mal an der Zeit, sich nach Alternativen umzusehen.

Auch wenn ich momentan noch ausreichend im Kanister habe, werde ich beim Nachkauf sicher mal was anderes ausprobieren. Aufgefallen durch günstige Preise und gute Bewertungen ist mir schon mehrfach Mezerna, aber welches Produkt von Menzerna ist mit der 09374 vergleichbar, kann einen Lack ähnlich wieder aufbereiten, bei helleren Lacken sogar beinahe in einem Schritt?

Hier wären mir Eure Meinungen wichtig.

Was mich auch noch interessieren würde, wären Eure Erfahrungen mit MIRKA-Polituren. Diese kann ich bei mir vor Ort einfach und sogar einigermaßen günstig einfach so aus dem Regal kaufen, habe sie aber noch nie ausprobiert. Man liest auch sehr wenig darüber. Vielleicht kann mir ja jemand mal ein Feedback geben? Vielleicht auch wieder im Vergleich zur 09374?

LG

Micha

 

Beste Antwort im Thema

FG 500 1000 ml für 23,90 €

Die FG400 gibts bei Lupus 1000ml für 22,90 €

72 weitere Antworten
Ähnliche Themen
72 Antworten

Ohne die 3M und Mirka zu kennen:

- Menzerna FG500 - Du arbeitest ja mit `ner Rota? Das ist eine Politur, in der man baden will. Auf einer Rota mit Fell stellt eine Waffe gegen bösere Defekte und ist gleichzeitig eine Hochleistungspolitur mit geilem Finish (allerdings auf normalem Pad). Also wenn es schnell gehen muss, brauchst danach keine Finish-Politur mehr - ein Leie sieht absolut keinen Unterschied.

- Menzerna PF2200 oder PF2500 - wenn die Defekte nicht so schlimm sind. Gilt das Gleiche, wenn es schneller gehen muss, brauchst keine Finish-Politur.

- Menzerna SF4000 - Finish-Politur. Auf einer Rota mit einem härterem Pad kriegst Du auch Swirls raus. Ist eine Hochglanzpolitur.

Angaben von Lupus:

Menzerna FG500 - bis 1200 Körnung

Menzerna 2500 - bis 2500

Menzerna 4000 - bis 3000

Für Deine Bedürfnisse würde ich Dir auf jeden Fall die FG500 ans Herz legen!

Themenstarteram 21. April 2013 um 9:42

Hi,

danke schön :) Ich konnte nur mit den Bezeichnungen nicht soviel anfangen, die ich gefunden habe, aber jetzt ist alles klar. Die Preise sind auf jeden Fall schonmal intereressant und ich finde auch das Angebot gut, daß man Kleingebinde bekommen kann.

Jetzt habe ich zumindest schonmal die Staffelung bei Menzerna kapiert, irgendwann demnächst wird die 09376 bestimmt auch leer, dann weiß ich ja, was ich nehmen muß.

Übrigens: Lupus beschreibt die FG400 als die neue Wunderwaffe gegen Kratzer. Hat die schon jemand ausprobiert?

LG

Micha

Ich habe hier die beiden, FG 400 und 500 und konnte leider nur auf einer Felge ausprobieren - da sah ich keinen Unterschied. Aber ich hatte auf der Felge auch keine Kratzer, also so richtig ihr Können konnte die Politur nicht zeigen...

Zitat:

Was mich auch noch interessieren würde, wären Eure Erfahrungen mit MIRKA-Polituren. Diese kann ich bei mir vor Ort einfach und sogar einigermaßen günstig einfach so aus dem Regal kaufen, habe sie aber noch nie ausprobiert.

die Polituren von Mirka waren so gut wie fast nie in der Szene zu sehen oder man konnte etwas darüber lesen. Ich wollte mir diese über meinen Zubehör Lieferant auch beziehen, nur er hat sie nicht herbekommen.

Also wenn du die Möglichkeit hast, dann teste mal und berichte hier ;)

 

Ansonsten bist du mit Menzerna auch gut bedient. Als weitere Alternative werfe ich noch die Koch-Chemie Polituren in den Ring

Themenstarteram 21. April 2013 um 17:34

Hi,

ich will am Dienstag mal hinfahren und sehen was da ist. Das ist ein Baufachmarkt und die führen halt so ziemlich alles an Schleifmitteln aus dem MIRKA-Sortiment. Sie haben auch Farecla, weil die wohl in Deutschland den Vertrieb über MIRKA machen. Das war schon immer so mein Anlaufpunkt für die G3-Paste und auch Stützteller und Schwämme habe ich dort immer gerne gekauft. Ich war schon lange nicht mehr da, mal sehen, was es so Neues gibt :)

Mirka hat die Schleifpolitur auch in kleinen Tuben, ich kann ja mal eine mitnehmen, wenn ich schon da bin.

LG

Micha

Zitat:

Original geschrieben von Micha_T4

 

 

Mirka hat die Schleifpolitur auch in kleinen Tuben, ich kann ja mal eine mitnehmen, wenn ich schon da bin.

 

LG

Micha

mach das mal und berichte dann

Themenstarteram 21. April 2013 um 17:38

jep, wird gemacht :)

3M Politur??? Was war das nochmal??? ^^^Nein im Ernst ! Ich persönlich würde keine 3M Politur mehr kaufen!!!Zu teuer-zu staubig und zu schwach teilweise. Die menzerna-Serie hat mich total überzeugt! Farecla ist auch ein gutes Zeug und Mirca soll auch sehr gut sein. Ich bleibe aber bei menzerna. Ich muss gestehen, dass ich in den ganzen Jahren noch nie durch poliert habe - also zu tief und zu lange poliert habe. Mit Menzerna ist mir das jetzt 2 mal passiert, dass der Klarlack durch war. Ich habe noch nichtmal die 400er und 500er genommen sondern nur die 2000er. Naja das macht aber nix. Ich hab endlich ne gute politur gefunden mit der ich arbeiten kann!

Themenstarteram 21. April 2013 um 18:19

Hi,

ist die 400er oder 500er eigentlich noch von milchiger Konsistenz oder ist sie schon pastös? Pastös mag ich nämlich als Allrounder auch für die krasseren Fälle nicht.

Bei der 09374 von 3M gefiel mir immer gut, daß es einerseits wie eine milchige Politur war, aber andererseits rangeht, wie eine Paste. Auch war sie immer berechenbar, man merkte frühzeitig wenn man an die Grenze ging. 3M ist meiner Meinung nach ein guter Allrounder, aber ich war mir schon immer sicher, daß es auch noch bessere Sachen geben muß. Nur habe ich schon soviel Lehrgeld in anderen Sektoren bezahlt, vor allem bei Felgenreinigern und Schmutzlösern, daß ich schlichtweg keinen Bock auf weitere Reinfälle hatte. Außerdem war die 3M und die Farecla halt immer leicht zu bekommen.

Mit der 09374 habe ich mal eine hintere Tür an einem Golf Kombi durchpoliert. Mein Kunde hatte den von einem anderen Händler gekauft, hatte schon einen Kunden dafür. Er war schonmal aufbereitet, aber mehr schlecht als recht. Naja den Kratzer hätte ich wohl rausbekommen, wenn sich nicht vorher schonmal jemand daran versucht hätte :)

Da muß man durch... kann passieren und wenn man dem Kunden gegenüber nicht in Ausreden verfällt, sondern das Teil einfach lackieren läßt, dann ist das auch kein Beinbruch. Der Golf hatte eine durchgehende Zierleiste, mußte nur oberhalb lackiert werden - machte 80 Euro... davon geht die Welt nicht unter.

Das dümmste Gesicht habe ich mal an einem Mazda Premacy gemacht. Das Auto kam zum ersten Mal rein, war ziemlich verdreckt. Der Besitzer blieb noch einen Moment, bis seine Frau ihn abgeholt hat und ich habe schonmal angefangen, die Vorwäsche zu machen als.... UUUUUUPS... war in einem Zug der komplette Klarlack ab. Ich wußte nicht, daß die Haube schonmal nachlackiert war und der Klarlack hatte keine Haftung auf dem Basislack. Ein paar kleine Steinschläge reichten, daß das Wasser den kompletten Klarlack hochgehoben hat. Mann war ich fertig :D Aber ich konnte ja nichts dafür, da durfte der Lackierer nochmal ran, der das verbockt hatte.

LG

Micha

Also eine von beiden (ich glaube die 400er-ich bin mir jetzt nicht sicher welche als "neueste" auf dem Markt ist)) ist milchiger. Die sind eigentlich beide milchig aber die 400er noch mehr als die andere. Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher welche zuletzt rauskam. Es kann auch sein, dass es die 500er ist.

Also mit dem durchpolieren ist immer so ne Sache. Man weiss nie wer da schon vorher wieviel poliert hat. Genau so ist das auch beim Abplatzen von Lack. Oder beim reinfahren von Autos wo plötzlich der Motor oder sonstwas kaputt geht. Ich hab mit sowas nix am Hut. Mehr als sachte an die Arbeit rangehen kann man nicht.

Gegen das Durchpolieren gibts ja Geräte. So Messgeräte sind ganz praktisch. Einmal messen und dann weiss man was da los ist.

Ich denke jeder der in der Branche tätig ist hat mal Fahrzeuge da wo was nicht mit ok ist. Du startest nen Wagen und der Zahnriemen verabschiedet sich. Der Kunde meckert-aber was kann man da ändern? Man muss da einfach cool bleiben.

Ich hab letztens einen Kotflügel unterhalb lackiert. Danach war der Wagen bei nem anderen Aufbereiter und die haben den Klarlack an dem Kotflügel, wo ich lackiert habe, oberhalb abgekärchert. Auf der anderen Seite auch. Der Kunde wollte das von mir ersetzt haben. Naja-also die Stellen die ich lackiert habe waren in Ordnung und unbeschädigt . Sachen gibts :D

Habe jetzt sogar fotografiert, aber ich glaube nicht, dass man mit dem Bild was anfangen kann: die 400 ist ein wenig fester und pastöser als die 500 - die ist ziemlich milchig.

(Links 400, rechts 500)

P4210518
Themenstarteram 21. April 2013 um 19:51

Hi,

Dankeschön :) Also wäre es von Menzerna wohl eher in Richtung der 500er. Naja gut, dann werde ich nächste Woche mal sehen, was ich in Sachen Mirka rausbekomme und dann wird als nächstes mal die Menzerna FG500 unter die Lupe genommen.

LG

Micha

P.S.: ich war Monalisa noch eine Antwort schuldig: ja ich arbeite eigentlich fast ausschließlich mit meiner Rota, Exzenter (allerdings immer noch meinen Exzenterschleifer statt einer ausgewiesenen Exzenterpoliermaschine) nehme nur an Stellen, wo ich mit der Rota nicht hinkomme oder auf sehr weichen Lacken, die maximal Swirls haben.

 

Zitat:

Original geschrieben von Micha_T4

 

 

P.S.: ich war Monalisa noch eine Antwort schuldig: ja ich arbeite eigentlich fast ausschließlich mit meiner Rota, Exzenter (allerdings immer noch meinen Exzenterschleifer statt einer ausgewiesenen Exzenterpoliermaschine) nehme nur an Stellen, wo ich mit der Rota nicht hinkomme oder auf sehr weichen Lacken, die maximal Swirls haben.

dann schaffst du es mit der Rota keine Holos in einen schwarzen Lack zu ziehen :confused:

Themenstarteram 21. April 2013 um 20:06

Hi,

wenn ich einen schwarzen Lack habe, nehme ich die Hochglanz-Maschinenpolitur (3M 09376), einen schwarzen Waffelschwamm von 3M (was ähnlich weiches habe ich noch nicht gefunden) und fahre maximal mit mittlerer Geschwindigkeit mit ganz wenig und zum Ende hin sogar ganz ohne Druck. So hatte ich noch nie Holos und bin wesentlich schneller, als mit dem Exzenter.

LG

Micha

P.S.: vergessen: ich habe die große GPO 12 von Bosch, nehme aber bei sowas immer den 125er Schaumstützteller, das ergibt eine gleichmäßigere Rotation. Die GPO regelt die Geschwindigkeit nicht nach, so hat man noch mehr Gefühl für den Druck. Durch die Kombination kraftvolle Maschine, gutes Handling und das Eigengewicht der Maschine kommt es nicht dazu, daß Holos entstehen können. Holos entstehen eigentlich nur durch die Kombination falsche Politur - zuviel Druck und zu niedrige Geschwindigkeit.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. 3M 09374 vs. Menzerna? oder doch Mirka?