ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 383 SBC und H-Zulassung

383 SBC und H-Zulassung

Themenstarteram 12. Juli 2006 um 11:53

Tja, solche Sachen sind ja immer Risikoreich.

Laut bisheriger aussage von unserem TÜV wären "solche Umbauten" auch H-tauglich, wenn man nachweisen kann, dass identische Umbauten auch schon vor mehr als 20 Jahren gemacht wurden.

Dann könnte man das ganze als "zeitgenössischen Umbau" auch genehmigen und auf H zulassen.

Soviel zur Theorie, wie aber siehts in der Praxis aus. Hat jemand einen solchen Motor eingetragen und auf H-Zulassung?

Gruss Jürgen

Ähnliche Themen
17 Antworten
am 12. Juli 2006 um 12:04

Servus Jürgen,

frag mal Muckl, alias 383-Stroker, der hat ein 383er drin in seiner 68er Chevelle und hat glaub auch H, ob er ihn eingertragen hat weis ich nicht.

Gruß Stephan

Moin Moin!

Welcher Motor ist denn bei dir im Moment eingetragen?

Bei mir immer noch der 396er eingetragen und das ändere ich auch nicht. Der TÜV hat bei mir nur den Zusatz "Fahrzeug ist mit Edelbrock V8 Motor ausgestattet" (wegen den Ventildeckeln :D ).

Ich bezweifel stark, dass ein TÜV Prüfer den Unterschied erkennen kann. Solltest du eh einen SB eingetragen haben, dann ist doch alles gut.

Meiner Meinung nach wird sich im Falle eines Unfalls niemand die Mühe machen, den Hubraum auszulitern.

 

Prinzipiell sollte es aber auch kein Probolem sein, den Motor regulär einzutragen. Das wurde mir jedefalls damals von meinem TÜVler gesagt. Brauchst dann eben nur Leistungsgutachten.

Hier oben ist das aber eh alles entspannter!

 

Gruß, Muckl!

Themenstarteram 12. Juli 2006 um 12:19

Nun, eine Leistungskurve hätte ich, wenn auch keine offizielle von einem Bosch dienst oder so.

Kann ich die Leistungskurve auch nach der Resto machen lassen, oder wollen die eine nur vom Motor?

Ich hab derzeit einen 350er eingetragen mit 165PS. Der jetztige Motor hat aber knapp das doppelte an Leistung. Der Block ist ja identisch, aber die Leistung eben nicht. Ausserdem habe ich vor, auch den Wagen mit 383 Emblemen zu ziehren. Und 350er sind ja doch bekannt beim TÜV. Da bin ich schon lieber auf der legalen Seite und trag das auch ein...

Jürgen

Hast du die Leistungskurve mit Desktop Dyno gemacht?

Ob das reicht, weiß ich nicht. Allerdings kannst du einfach nach der Resto mit dem Wagen auf nen Rollenprüfstand fahren und den messen lassen. Kostet hier bei uns bummelig 50€.

Da du ja auch schon Scheibenbremsen hast, sollte der Eintrag dann kein Problem sein. Kommt aber auch auf den Prüfer an.

Stroken ist ja ne alte Sache, das kann man dem TÜV Prüfer ruhig sagen und auch mit Berichten erleutern. Es gab dazu mal einen Artikel in der Street...

 

Gruß, Muckl!

am 12. Juli 2006 um 12:56

Hi1

GHanz ehrlich?

Mir fallen da 2 Sprichwörter ein:

Was keiner weis, macht keinen heiss

und

Schlafende Hunde sol man nicht wecken.

Es erkennt eh nur ein Profi, wenn er will und der Kurbeltrieb extern gewuchtet ist, den Unterschied. ODer glaubst du, die nehmen deien Ölwanne ab, die Köpfe und fangen an zu litern?

Willst du den wirklich eintragen lasseen? Ich will jetzt nicht zur Steuerhinterziehung aufrufen, aber du wirst deine H-Zulassung verlieren und anschliessend, da du ja in Deutschland bist, deien Bremsanlage der höheren Leistung anpassen müssen, evt. noch Gurte, dazu eine Genehmigung von GM Europe (denene das amArsch vorbeigeht, ob du die haben willst oder nicht) udn noch alle möglichen andreen Umbauten und Hindernisse.

Daher lieber. Der Gentleman-Driver geniesst und schweigt.

Zitat:

Original geschrieben von V8-Pfarrer

Hi1

 

Willst du den wirklich eintragen lasseen? Ich will jetzt nicht zur Steuerhinterziehung aufrufen, aber du wirst deine H-Zulassung verlieren und anschliessend, da du ja in Deutschland bist, deien Bremsanlage der höheren Leistung anpassen müssen, evt. noch Gurte, dazu eine Genehmigung von GM Europe (denene das amArsch vorbeigeht, ob du die haben willst oder nicht) udn noch alle möglichen andreen Umbauten und Hindernisse.

Daher lieber. Der Gentleman-Driver geniesst und schweigt.

Mit welcher Begründung sollte er denn die H Zulassung verlieren? Ausserdem hat er doch gesagt, warum er den eintragen lassen will.

GM Genehmigung? Gurte? Bremsen? Ach, das ist alles nicht so wild! Ne GM Genehmigung brauchst du nicht, Gurte hat er ja schon und die Bremsen sind auch ausreichend.

Meine Chevelle hat eingetragene 208KW und original Trommelbremsen vorne wie hinten. Dazu dann keinen BKV! Alles mit TÜV!

 

@Jürgen:

Wenn du Probleme bekommen solltest, dann mußt du mal nach Schleswig Holstein kommen, hier klappt das auch :D

 

Gruß, Muckl!

am 12. Juli 2006 um 13:31

Hi!

Weil das in dem Auto ein nicht zeitgenössscher Umbau idst, deswegen.

Und weil es beim Tüv neben netten und verständigen Prüfern auch Menschen gibt, die einge mit der bezeichnung Korintenkacker versehen würde.

Und das in Schleswig Holstein alles besser ist, glaube ich nicht.

ICh hab nämlich alle Werner-Bücher (kuck mol dat is nich orischinol)

Warum ist denn der Umbau nicht zeitgenössisch?

Es kann ja nun keiner Nachweisen, dass der Motor nicht schon vor 20 Jahren eingebaut wurde!

Da stroken schon vor 30 Jahren sehr beliebt war, ist es auf jeden Fall zeitgenössisch. Allerdings sind das ja auch alles Richtlinien, nach denen sich der Prüfer richten KANN, nicht muss.

Glaub mir, hier in SH ist das schon recht locker. Ich kenne die Leute, die als Vorlage für die Werner Geschichten gedient haben...und auch die Wernersens selbst. Da geht einiges mit TÜV ;-)

 

Gruß, Muckl!

Ich seh das genauso wie V8 Pfarrer. Schlafende Hunde

sollte man niemals wecken. Kein Mensch wird den

Unterschied zwichen einem 350 und einem 383 herausfinden

können, es sei denn er litert ihn aus.

Also tu es und schweig. Its so easy !

So sehe ich das ja auch! Daher ist meiner ja auch eigentlich ein 396er ;-)

Allerdings bin ich der Meinung, dass man den 383er auch eingetragen bekommt, wenn man will. Auch in Verbindung mit nem H!

Wenn Jürgen nun unwohl dabei ist, dann bringt unser Zureden ja auch wenig.

 

Gruß, Muckl!

Themenstarteram 12. Juli 2006 um 15:31

Wie gesagt, das Ding als 350er durch zu bekommen ist mit Sicherheit nicht das Problem.

Mein Hauptding ist einfach, dass ich am ganzen Auto 383 Embleme anbringen will. Also an den Fendern, Luftfilter ect.

Und irgendwie kommt das schon blöd, wenn 5700 im Brief steht, und 383 am Auto...

Wenns ne Möglichkeit gibt, den mit H zu zulassen, dann will ich das auch machen.

Allein schon desswegen, weil ich ja die doppelte Leistung habe als Original.

Jürgen

Mal ne Blöde: Small Block vor oder nach 86?

Hier gibts einen Prüfer der zumindest anhand der Ventildeckel den Unterschied erkennt.

Themenstarteram 12. Juli 2006 um 16:33

Vor 86. Passt zeitgemäss also schon ins Auto. Will das Ding auch mit Originalen Gusskrümmern fahren, und auch mit einer Originalen Auspuffanlage. Sogar der Vergaser ist passend von einer 72er Chevelle runter.

Denke optisch werde ich schon Pluspunkte haben beim Prüfer, wenns denn mal soweit ist.

Jürgen

Hast du denn schon ein Datenblatt dafür?

Als ich meins beantragt habe, wurde ich nach Motor und Leistung gefragt.

Sag doch einfach 6,3l und 350PS ;-)

 

Dann ist alles gut!

 

Gruß, Muckl!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 383 SBC und H-Zulassung