ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 3-Achs Autoanhänger 3,5t

3-Achs Autoanhänger 3,5t

Themenstarteram 13. Februar 2008 um 15:24

Hallo

hat jemand Erfahrung mit 3Achsigen Autoanhängern?Also mit Drehschemel!!Haben gerade einen bestellt( Fab.Unsinn),nur die Länge bzw.Breite sind noch offen.Wir müßen uns bis ende der Woche entscheiden.Bringt eine gewisse Größe,>5m Nachteile im Fahrverhalten mit sich?Wie reagiert er auf Spurrillen,im Vergleich zum Tandem?

gruss

Ähnliche Themen
51 Antworten
am 13. Februar 2008 um 15:42

also son 3 achser dings hia

Bild Anhänger

also das standart kastenmaß is ca.: 600 x 200 x 30 cm

Themenstarteram 13. Februar 2008 um 16:03

haben uns vorläufig für 610cmx210cmx30cm entschieden,der Verkäufer meint er würde lieber 3 Achsen hintereinander empfehlen,da dieser spurstabiler ist,aber nach den negativen Erfahrungen mit dem Tandem war ich dagegen.Frage ist nur ob hier jemand einen besitzt oder schon mal damit unterwegs gewesen ist,z.B: mit einem Daily oder Sprinter usw.

Moin.

Von der Lastverteilung her ist der Drehschemel das harmlosere Gerät. Das Tandem ist nun mal kritisch bei ungleicher Beladung. Das Fahrverhalten ist nach meiner Erfahrung beim Drehschemel (ca 1000 km beladen) besser. Wer es nicht gewohnt ist, muss das Rangieren erst mal üben.

gruß f

Der große Vorteil von Drehschemmelanhängern ist, dass man am Zugfahrzeug immer die gleiche Stützlast hat. Außerdem verzeiht er eher eine ungleichmäßige Beladung (beim Zentralachsanhänger kommt man da gleich in Probleme mit der Stützlast). Bei Autos kann man den Lastschwerpunkt noch relativ einfach feststellen und verändern, aber z.B. bei Verteilerverkehr mit verschiedenen Lade/Entladestellen kommt man fast unweigerlich in Probleme mit dem Lastschwerpunkt. Daher sind (bei den Großen) nur schwerste Zugfahrzeuge in der Lage, einen Zentralachsanhänger korrekt zu führen (meiner Meinung nach). Andererseits kann man mit Zentralachsanhängern größere Ladeflächenlängen durch Kurzkuppeln erreichen und das rückwärtsfahren mit Zentralachsern ist durch weniger Knickpunkte auch einfacher als mit Drehschemmeln.

Je länger der Radstand des Drehschemmelanhängers ist, desto größer sollte die Spurtreue sein (länge läuft). Dafür nimmt dann aber die Wendigkeit ab. Die Doppelachse hinten wird wohl noch etwas die Lenkwilligkeit verringern (dadurch, dass der theoretische Drehpunkt zwischen den Achsen liegt).

 

Trailerman kann dir sicher noch weiter Informationen geben.

Schwebt dir sowas vor?

Pressebericht 1

Pressebericht 2

Edit: Was schreib ich eigentlich noch groß, wenn trailerman dass ganze viel kürzer und klarer formuliert?

Themenstarteram 13. Februar 2008 um 17:52

Ja so denke ich auch,danke für den Presselink,der ist sehr hilfreich.Auch konnte ich dort rauslesen das es sicher sinvoll ist auf Palettenbreite zu verzichten,da ein gegenüber dem zugfahrzeug breitere Anhänger schon den Kraftstoffverbrauch in die höhe treibt.

Agroliner,

mit 2,10m hast du Paletten breite. Wenn du Dunger oder Futter in Sacken geladen hast, passt das genau, lang - breit.

Wenn du auf 1,60 m innen breite gehst, hast du ein problem mit dem Ruckwarts fahren. -wenn du den Hanger siehst, ist es fast zu spat, je nach ziehendem Fahrzeug.

Drehschemel AH sind das ruhigste im Fahrenverhalten.

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Agroliner

Ja so denke ich auch,danke für den Presselink,der ist sehr hilfreich.Auch konnte ich dort rauslesen das es sicher sinvoll ist auf Palettenbreite zu verzichten,da ein gegenüber dem zugfahrzeug breitere Anhänger schon den Kraftstoffverbrauch in die höhe treibt.

Themenstarteram 13. Februar 2008 um 18:33

dachte immer Palettenbreite sin 2,4 m ??Europalette ist doch 120cmx80cm oder?

am 13. Februar 2008 um 18:45

europaletten breite ist 1,20m x 80 cm ...

vlt sind die paletten in den usa kleiner wer weis :D .....

mach gescheite breiterre reifen auf die kiste drauf dann läuft der hinter dem auto nach wie deine frau dir :D

Themenstarteram 13. Februar 2008 um 18:46

oh sorry!!lang breit ich habe verstanden,danke Rudiger!!! naja in ca. 3 Wochen hole ich ihn aus Bayern ab.sagte der Händler gerade am tel.Bin gespannt.Vor allen diese ewigen Reifenschäden vom Tandem habe ich satt,waren permanent kaputt.

am 13. Februar 2008 um 18:52

wie reifenschäden????

wieso sind die kaputt gegangen????

lauffläche abgeplatzt????

wir hatten mal nen kipp-anhänger mit 385/65er reifen drauf die flogen reihenweise raus ca er hat jede woche komplett neue bereifung gekriegt weil die rausgeflogen sind

Themenstarteram 13. Februar 2008 um 19:07

nee die sind schnell überlastet gewesen beim alten,besonders in kurvenfahrten wahren die Flanken schnell angegriffen und zerstört.Ist jetzt hoffentlich besser da die Last sich ja auf 6 statt auf 4 Räder verteilt.Haben auch die Bereifung mit der höchsten Tragfähigkeit bestellt.Länge ist jetzt auch 6,10 statt 5m,es hieß hier ja "lang läuft".

am 13. Februar 2008 um 19:20

schon mal überlegt reifengröße zu wechseln???

so haben wir es damals bei unserem anhänger gemacht und dann war ruhe

Zitat:

Original geschrieben von Agroliner

Ja so denke ich auch,danke für den Presselink,der ist sehr hilfreich.Auch konnte ich dort rauslesen das es sicher sinvoll ist auf Palettenbreite zu verzichten,da ein gegenüber dem zugfahrzeug breitere Anhänger schon den Kraftstoffverbrauch in die höhe treibt.

Wobei beim Autotransporter der Kraftstoffverbrauch nicht sonderlich ansteigen dürfte. Schließlich ist ja nur die Ladefläche (und !vielleicht! das Fahrwerk) breiter. Dafür sinkt mit einer breiteren Spur die Kippneigung.

Die andere Frage ist, welche breite sinnvoll ist, teilweise hat man bei den Leicht-LKW das Problem, dass sie nicht wissen (welche Spurrille der großen sie nehmen sollen. Schmale Anhänger sieht man je nachdem nicht im Rückspiegel (s. Rudiger), bei breiten Anhängern gibt's je nachdem Probleme wenn's schmal wird (Baustelle, Landstraße, ...).

Dann ist da noch die grundlegende Frage: Brauchst du Palettenbreite und (wie) kannst du die Ladungen auf dem Fahrzeug sichern?

Der Standardcurtainsider wird ja von manchen Subjekten als Allestransporter genutzt (Big-Bags mit Rieselgütern, Stückgut aller größen, Fahrzeuge, Coils, Überbreit, Überlang, Flüssigkeiten in Tanks, Schüttgut, ...).

Zitat:

Original geschrieben von Agroliner

nee die sind schnell überlastet gewesen beim alten,besonders in kurvenfahrten wahren die Flanken schnell angegriffen und zerstört.Ist jetzt hoffentlich besser da die Last sich ja auf 6 statt auf 4 Räder verteilt.Haben auch die Bereifung mit der höchsten Tragfähigkeit bestellt.Länge ist jetzt auch 6,10 statt 5m,es hieß hier ja "lang läuft".

Fragt sich weshalb die Flanken überlastet waren. Vorschäden durch Bordsteinkontakt, falscher Luftdruck, zu geringer Traglastindex, schlechtes Fahrwerk, mangelnde Pflege, Überlastung durch rangieren?

Zitat:

Original geschrieben von Agroliner

dachte immer Palettenbreite sin 2,4 m ??Europalette ist doch 120cmx80cm oder?

 

Deswegen Lang und Breit L 0,80m + B 1.20m =2,00m

US paletten sind 3' (91,5cm) X 4' (122 cm) es werden fast ausschliesslich Einwegpaletten verwendet.

Niemals werden Paletten getauscht.

Wir machen keine UNBEZAHLTE Lagerhaltung fur Versender / Empfanger.

Wir Transportieren.

Jedes KG Nutzlast macht $$$$$$$.

Rudiger

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 3-Achs Autoanhänger 3,5t