ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 2013 1.6 TDI BMT ruckelt/stottert bei halbgas, nur im dritten Gang.

2013 1.6 TDI BMT ruckelt/stottert bei halbgas, nur im dritten Gang.

VW Jetta 6 (162)
Themenstarteram 5. Oktober 2019 um 0:27

Liebes Forum,

Ich fahre einen 2013 Jetta, 1.6 TDI BMT mit knapp 170.000km und habe seit längerem ein etwas unangenehmes Problem. Service und Pickerl-Prüfung wurden erst vor kurzem bei VW gemacht, keine Mängel bei der Inspektion gefunden.

Ausschließlich im dritten Gang, im Halbgas, bei 40 - 45 km/h und circa 1500 RPM beginnt der Motor merklich zu ruckeln bzw. zu stottern. Es ist ein sehr starkes Ruckeln und es wird, wenn man das Halbgas beibehält, immer stärker, bis das ganze Fahrzeug praktisch dahinhoppelt.

EDIT: Ich sollte wohl noch hinzufügen, dass das Ruckeln bei Loslassen des Gaspedals oder Vollgas geben sofort aufhört!

Ich war wegen diesem Problem bereits zwei Mal bei VW. Sie haben beim ersten Mal den AGR-Kühler getauscht und beim zweiten Mal zwei Einspritzdüsen. Das Problem besteht weiterhin und morgen fahre ich nun zum dritten Mal zur Werkstatt um dieses Problem anzuprangern.

Doch bevor ich das tue, dachte ich mir, dass ich doch hier nachfragen könnte. Langsam nagt diese Sache mir doch an den Nerven, vor allem, weil ich demnächst mit dem Fahrzeug in den Urlaub fahren möchte.

Danke im Voraus für jegliche Antworten!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Wenn es lange genug anhält, und das scheint der Fall zu sein, dann müßten Fehler abgelegt werden.

Lies sie aus oder lasse es machen. Entweder mit VCDS oder einfacher mit z.B.:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_3_sspa?...

und einem Android Smartphone mit z.B. EOBD facile.

Die Dinger gibt’s auch billiger, teurer.

Dann weißt Du erstmal, was der Fehler ist.

Und frage nach den Fehlern (Pxyz, also z.B. P0238) bei den letzten beiden Reparaturen.

Themenstarteram 5. Oktober 2019 um 18:25

Zitat:

@Bnuu schrieb am 5. Oktober 2019 um 18:23:07 Uhr:

Wenn es lange genug anhält, und das scheint der Fall zu sein, dann müßten Fehler abgelegt werden.

Lies sie aus oder lasse es machen. Entweder mit VCDS oder einfacher mit z.B.:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_3_sspa?...

und einem Android Smartphone mit z.B. EOBD facile.

Die Dinger gibt’s auch billiger, teurer.

Dann weißt Du erstmal, was der Fehler ist.

Und frage nach den Fehlern (Pxyz, also z.B. P0238) bei den letzten beiden Reparaturen.

Fehler wurden ausgelesen, beim ersten Mal wurde auf den AGR-Kühler hingewiesen und beim zweiten Mal gab es keinen Fehler, die Werkstatt hat einfach die Einspritzdüsen gewechselt da diese laut ihnen die Fehlerquelle waren. Auch dieses Mal gab es keinen Fehler auszulesen...

Hmm, andere Ideen:

Ein Video von der Ruckelfahrt machen (lassen) und trotz Schmerzen einmalig länger ruckelnd fahren, ggf geht dann die Motorlampe an.

Außerdem kann IMHO die Werkstatt mit angeschlossener Diagnose ruckelnd fahren und sich Parameter wie Kraftstoffdruck, Einspritzdaten usw. ansehen. Wobei es natürlich besser wäre, wenn Du das selbst vorher mit einem VCDS user machen könntest und dokumentierst.

Es ruckelt doch jedes Mal in diesem Bereich? Oder nur manchmal?

Themenstarteram 5. Oktober 2019 um 21:09

Zitat:

@Bnuu schrieb am 5. Oktober 2019 um 19:48:57 Uhr:

Hmm, andere Ideen:

Ein Video von der Ruckelfahrt machen (lassen) und trotz Schmerzen einmalig länger ruckelnd fahren, ggf geht dann die Motorlampe an.

Außerdem kann IMHO die Werkstatt mit angeschlossener Diagnose ruckelnd fahren und sich Parameter wie Kraftstoffdruck, Einspritzdaten usw. ansehen. Wobei es natürlich besser wäre, wenn Du das selbst vorher mit einem VCDS user machen könntest und dokumentierst.

Es ruckelt doch jedes Mal in diesem Bereich? Oder nur manchmal?

Ich habe es bereits mehrmals drauf ankommen lassen und ihn auf einer Gerade von mehreren hundert Metern dahinruckeln lassen und auch dabei ist keine Meldung aufgetreten...

Das Ruckeln kommt nicht immer vor, nein. Manchmal. In circa 2 von 10 Fällen/Fahrten, das hört sich jetzt vielleicht nicht nach viel an, aber ich finde es dennoch besorgniserregend. Und es kommt, wie gesagt, AUSSCHLIEßLICH im dritten Gang, bei Halbgas, damit meine ich sanfte Beschleunigung, zwischen 40 und 45 km/h vor, wenn man dann in diesem Geschwindigkeitsbereich bleibt, zum beispiel beim langsamen Durchfahren einer Siedlungsstraße. Alles über oder unter dem genannten Tempo, ein anderer Gang oder eine andere Drehzahl und das Ruckeln tritt niemals auf.

Ich dachte anfangs, dass dieses Problem nur bei kaltem Motor auftreten würde, da es mir zum ersten Mal im Februar 2019 erst richtig aufgefallen ist, jedoch tritt es auch bei warmgelaufenem Motor auf.

Das Fahrzeug weist außerdem absolut keinen Leistungsabfall auf.

EDIT: Damit man sich genau vorstellen kann, wie sich dieses Ruckeln anfühlt: Stellt euch einfach vor, ihr würdet die ganze Zeit in die Kupplung steigen und sie wieder relativ schnell auslassen, was zu einem "nach vorne springen" führen würde.

Ach so, es las sich oben wie immer. Wie es ist läßt sich schon problemlos vorstellen.

Was heißt 2 von 10 Fällen / Fahrten genau?

Themenstarteram 5. Oktober 2019 um 23:21

Zitat:

Ach so, es las sich oben wie immer. Wie es ist läßt sich schon problemlos vorstellen.

 

Was heißt 2 von 10 Fällen / Fahrten genau?

Das mit 2 von 10 sollte lediglich eine ungefähre Angabe damit man es sich vorstellen kann. Heißt, dass es eher selten vorkommt, aber doch oft genug um aufzufallen.

Die Frage ist doch, ob man es beim Service in einer 15 min Fahrt vorführen kann.

Themenstarteram 5. Oktober 2019 um 23:46

Zitat:

Die Frage ist doch, ob man es beim Service in einer 15 min Fahrt vorführen kann.

Jein, bei den insgesamt 4 Werkstättenbesuchen konnte es nur 2 Mal sofort reproduziert werden.

Könnte es vielleicht das 2-Massen-Schwungrad sein?

Wenn die Dinger einen Weg haben bocken die Autos auch wie störrische Esel rum...

da ich noch kein defektes ZMS selbst hatte: hört man das dann nicht im Leerlauf klappern?

Nun ja, eigentlich schon.

Aber vielleicht ist das ruckeln ja auch ein Vorbote und tritt erstmal nur zu den genannten Bedingungen in Erscheinung...

War nur so eine Idee.

kann sein, ist halt nicht einfach :)

Ich würde mal darauf tippen das mindestens eine der jetzt noch alten Einspritzdüsen verschlissen ist und deswegen mit falscher Menge einspritzt.

Das sollte sich aber alles während einer Probefahrt mit dem Tester und dem auslesen der Einspritzmengenabweichung rausfinden lassen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. 2013 1.6 TDI BMT ruckelt/stottert bei halbgas, nur im dritten Gang.