ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. 200er genug?

200er genug?

Themenstarteram 16. Januar 2006 um 22:48

Also,

ich plane mir eine CLK zu kaufen, hab da mal eine allgemeine Frage zu den Motoren.

Würdet ihr sagen, dass der 200er reicht?

Dass ich damit keine Rekorde fahre ist mir klar, aber ich möchte wissen, ob man den Wagen damit gescheit bewegen kann oder ob das eigentlich zu wenig ist!

Und wie groß ist (subjektiv) der unterschied zum 200K/230K?

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 16. Januar 2006 um 22:59

Hallo,

Hab beide Motoren Probe gefahren und mich letztendlich für den 230er entschieden.

Du musst bedenken, dass da über 30 Ps unterschied sind...das macht schon einiges aus mein Lieber.

Meine persönliche Meinung ist, dass der 200er zu schwach für den Wagen bzw. sein Gewicht ist.

200 ?? ohne kompressor ?? naja ich finde auch mit kompressor zuuu schwach !

minimum 230 Kompressor und wenn ich dann den vergleich sehen zum 320 vom verbrauch und fahr gefühl..

hab ich mich für den 320 entschieden :)

aber jedem das seine..

Habe den 200 K mal als Cabrio gefahren. Wenn man keine Rekorde aufstellen will oder erwartet, eine durchaus solide Motorisierung, die auch Fahrspaß vermittelt mit kernigem Lauf, da merkt man dann den Kompressor. Natürlich kann man den Motor nicht mit den 6-bzw. 8-Zyl.-Maschinen vergleichen; ist ja auch ne andere Kategorie.

Wenn 4-Zyl., dann 200 K oder 230 K. Für den 200er mit 136 PS ist der Wagen in der Tat recht schwer, aber die 200er K-Maschine mit 163 PS reicht schon und ist ertäglich im Unterhalt.

Wer 'n bisschen mehr will, nimmt den 230er, wobei dann der 320er ne Alternative für die sein kann, die Laufruhe und Komfort wollen.

Probefahrten wären nicht schlecht.

am 17. Januar 2006 um 8:41

Zitat:

Original geschrieben von quo

Wer 'n bisschen mehr will, nimmt den 230er, wobei dann der 320er ne Alternative für die sein kann, die Laufruhe und Komfort wollen.

Probefahrten wären nicht schlecht.

Probefahrten sind aber gefährlich:

Wer 230K und 320 probefährt,will den 320.

Wer 320 und 430 probefährt,will den 430.

Vom 430 nimmt man schwerens Herzens Abstand,weil er nun einmal eine Kostenfalle darstellt.

Aber gegen den laufruhigen und durchzugstarken 320 gibt es kaum Einwende,es sei den man ist Erbsenzähler.....

am 17. Januar 2006 um 8:42

Zitat:

Würdet ihr sagen, dass der 200er reicht?

136PS bei gut 1,5t Gewicht, da kommt keine wirkliche Freude und Dynamik auf. Der 200k ist ein deutlicher Fortschritt, der 230k schon fast eine andere Welt im Vergleich.

Hinweis zum 320:

Er ist sicherlich eine nette Alternative, ich fahre ihn selbst. Vor den Folgekosten sollte man sich aber in Acht nehmen. Da haben die 4-Zylinder deutliche Vorteile.

Mein Fazit:

Bitte keinen CLK um jeden Preis kaufen, immer auch auf die Motorisierung und Ausstattung achten.

Zitat:

Probefahrten wären nicht schlecht.

Das sollte das A und O sein...

Moin!

Ich denke auch, das der 200 etwas schlapp sein dürfte. Die "K"-Modelle sind da schon besser motorisiert, bei fast identischen Unterhaltskosten. Letzte auskunft kann da wirklich nur eine Probefahrt geben. Ein 200'er mußte sich aber auch besser im Preis drücken lassen.

Ich selber war bei der 320'er Probefahrt auch etwas überrascht. Bei >200PS hätte ich mir dne Motor kräftiger vorgestellt. Aber die Automatik schluckt doch einiges. Bei 100PS-Vertreter-CDTI ist da nicht unbedingt langsam gegen.

Also ruhig mal bei mobile und autoscout stöbern und mehrere Modelle probefahren. Jeder fähr und empfindet schließlich anders.

Gruß Inge

Re: 200er genug?

 

Zitat:

Original geschrieben von SR Stealther

Also,

 

Dass ich damit keine Rekorde fahre ist mir klar, aber ich möchte wissen, ob man den Wagen damit gescheit bewegen kann oder ob das eigentlich zu wenig ist!

Und wie groß ist (subjektiv) der unterschied zum 200K/230K?

Du kannst ihn bewegen, aber nicht gescheit. Kommt halt drauf an wofür du ihn benutzt. Tägliche Fahrt zur Arbeit so um die 10 km, dafür reicht ein 200er.

Fährst du aber mehr und auch einige Strecken über 100 km dann sollte ein wenig mehr Power schon sein. Ein CLK ist schwer und von daher nicht gerade sehr agil mit dem kleinen Motor.

Aber entscheiden musst ja du.

am 17. Januar 2006 um 11:10

Also ich stand vor der gleichen Frage und hab mich nach einer Probefahrt auf einem 200er und einem 320er sofort für den 320er entschieden.

Ich wollte unbedingt ein Automatikgetriebe haben, und dafür ist der 200er in meine Augen absolut untermotorisiert und viel zu nervös was die Schaltvorgänge betrift. Mag sein das ein Handschalter hier sich anders anfühlt. Aber mit Automatik: kein 200er!

Der Unterhalt (Versicherung/Steuer) ist für den 320er schon etwas teurer aber das kann man sich ja genau rechnen (lassen). Im Verbrauch sehe ich keinen großen Unterschied, wenn man nicht immer alle 218 Pferde abruft. Ich fahre nie über 11l. Oft sogar unter 10l. Man sollte den 320er aber auch nicht als "Stadtflitzer" benutzten - dafür ist er in meinen Augen nicht konzipiert.

Bei den Reparaturkosten und Kosten für Verschleißteile kann ich keine Auskunft geben - da sind die Erfahrungen und Preise sehr unterschiedlich, ja nach dem wo man seinen CLK warten lässt - das Forum hier ist da sehr auskunftsreich :-) Für mich war dieser Punkt kein Entscheidungskriterium.

Was mich auch bewogen hat den 320er zu nehmen, ist die - in meine Augen - höhere Lebenserwartung, da ich meinen CLK voraussichtlich recht lange fahren will (es gibt halt kein schöneres Mercedes Coupé für mich).

Aber wie die Vorredner schon sagten: PROBEFAHREN und die Antwort kommt von selbst - wäre schön wenn du deine Erfahrungen für andere Interessenten hier wieder postest.

Gruß Sascha

Hallo, der 200 ist nie ein flotter, lauf- und drehfreudiger Motor gewesen.

Als 200K sieht die Welt schon anders aus, und wird in vielen Fällen vollkomen reichen.

Vor 20 Jahre hätte es von der Leistung her gereicht, aber heute nicht mehr.

Es fehlen nicht nur PS, auch Drehmoment.

Ansichtssache

 

Fahre selbst einen 2000er 200"ohne K" Cabrio, zum heizen natuerlich nicht geeignet, aber zum cruisen erste Sahne, (ziehe damit im Sommer z.B. auch ein 1,5 Tonnen Boot ohne Probleme ueber die Berge), der 200er hat was die Folgekosten angeht grosse Vorteile: Motor ist robust und ausgereift (gabs schon bei alter C-Klasse), beste CLK Einstufung in Versicherung (HP incl TK bei 40% 280 Euro / Jahr), Verbrauch locker unter 10 Liter/100km,

---also in meinen Augen alles eine ANSICHTSSACHE---

am 17. Januar 2006 um 12:35

Ich dachte, die Produktion des 200er wurde 1999 eingestellt?!? Oder ist es lediglich "Modelljahr 2000"?

Zitat:

Verbrauch locker unter 10 Liter/100km,

Wenn man bedenkt, dass z.B. der 320er im Schnitt kaum mehr verbraucht, lässt das den 200er sehr blass aussehen.

Zitat:

---also in meinen Augen alles eine ANSICHTSSACHE---

Der 200er reicht einem genau so lange aus, wie man nicht einen besseren Motor zum Vergleich gefahren ist. Rein objektiv gesehen ist der 200 definitiv zu schwach, nicht umsonst wurde er im Rahmen der Modellpflege ersetzt.

Also für mich gibt es nicht besseres als ein 6 Zylinder! Ersten mehr power, 2 bessere Laufruhe und 3 diese Motoren halten besser! hab bei mercedes gearbeitet und habe sehr viele autos gefahren und reperiert! und ich kann nur sagen 6 oder 8 zylinder muß sein! Die hatten wir auch sehr selten bei uns in reperatur im gegensatz zu den 4 Zylindern. Also ich kann nur raten 6 oder 8 Zylinder ob wohl der 8 Zylinder sehr teur ist im unterhalt. Also alternative 320 V6.

hallo mein 200 bj 02.2000 hatte auch 136 ps serie aber durch den chip von H&S , eisenmann sind es jetzt ca 150ps,der 200 ist auch für längere strecken sehr gut fahrbar auch mit 220km/h auf der autobahn mit rückenwind (lach) sogar auf 235 km/h beim verbrach bei max 10,5 l aber wo kannst du dies noch Fahren nur Stau !!!!

Versicherung bei 35% vollkasko und 150euro sb + teilkasko ohne sb sind es 477 euro im Jahr .

und das spricht für sich .

die 200 nach mopf mit 136ps sind unikate da sie nur kurze zeit gebaut worden sind ca 5 monate lang . also sehr wertvoll so in ca 20 jahren (lach)

Zitat:

Original geschrieben von finka2005

hallo mein 200 bj 02.2000 hatte auch 136 ps serie aber durch den chip von H&S , eisenmann sind es jetzt ca 150ps,der 200 ist auch für längere strecken sehr gut fahrbar auch mit 220km/h auf der autobahn mit rückenwind (lach) sogar auf 235 km/h beim verbrach bei max 10,5 l aber wo kannst du dies noch Fahren nur Stau !!!!

Also auf der A2 kann man zu großen Teilen VOLL fahren. Ich bin öfter auf dem Abschnitt Berlin-MD unterwegs. Dort ist das Fahren mit Tempomat bei 200 kein Problem. Es gibt also durchaus noch Strecken in D die für die schnelle Reise geeignet sind.

Zitat:

Versicherung bei 35% vollkasko und 150euro sb + teilkasko ohne sb sind es 477 euro im Jahr .

und das spricht für sich .

Der 320'er ist aktuell in der HP16 VK26 eingestuft. Also ohne Kasko echt ein Schnäpper. Die VK noch bezahlbar. Aktuell zahle ich für HP und VK 699Euro im Jahr (SF9).

Gruß Inge

Deine Antwort
Ähnliche Themen