ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. 125ccm Motorrad. Aber welches?

125ccm Motorrad. Aber welches?

Themenstarteram 23. April 2016 um 12:03

Ich will jetzt bald meinen A1 Führerschein machen und stehe vor der Frage welches Motorrad. Es sollte auf jeden Fall ein 4-Tackter sein und wie gesagt 125ccm haben. Welches Modell habt ihr zum Empfehlen. Ob Straßenmaschine oder Cross weis ich noch nicht. Ich habe mir die Yamaha YZF-R125 angeschaut. Bin mir jedoch nicht sicher wie die so ist. Habt ihr vllt eine Alternative. Wie findet ihr eigentlich so Crossbikes mit Straßenbereifung (ich glaube die heisen Moto)

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hast du schon deinen Führerschein? ->Nein...

Dann mach ihn erstmal. Ohne gibts keine Probefahrten. Zudem lernst du in der Fahrschule erstmal ein Motorrad kennen. Die meisten nehmen von da aus auch mit, was ihnen gefällt. Sitzen etc. Wenn du in der Fahrschule etwa eine tierisch langweilige CBF125 bzw CB125F fährst, dann aber abgebückt auf nem Minisportler fahren sollst, lernst du bequemes Sitzen zu schätzen. Ansonsten gibts zu klären, wieviel Kohle im Raum steht. 4-5000€ oder doch nur 1000€--- Schon siehts anders aus. Weiterhin kannst du bei Mobile schauen, was es in DEINER Gegend gibt. Bringt nichts, wenn es was tolles in Deutschland gibt, du aber 500km entfernst wohnst.

Themenstarteram 23. April 2016 um 14:52

Oke, Danke erst einmal. Für welches hast du dich damals entschieden (Falls du A1 gemacht hast).

ich bin simson gefahren.

ALLE 125er Rennmaschinen müssen sehr häufig in die Werkstatt. Sehr kurze Inspektionsintervalle. Das was "günstig" ist und in Asien auf den Strassen unterwegs ist, hält... Mal sehn ob du das "brechen" bekommst... :p Honda Wave ... Google mal...! Billig und hält. Ansonsten sowas wie ne Honda CB125F oder der Vorgänger Honda CBF125. Von Chinesen oder anderen aufgekauften Firmen solltest du abstand nehmen.

Interessant wäre noch, welche Markenwerkstätten du in der Nähe hast. Vllt kann dir da ein Händler ein Angebot machen.

Immernoch offen, wieviel Kohle hast du... Klamotten schon gekauft?

Themenstarteram 24. April 2016 um 10:02

Mhh oke Danke :). Also mein Beugte liegt so bei 5000 Euro. Wobei von diesem Geld noch Führerschein und Kleidung abgezogen wird. Ich habe mit ca 2500 Euro für den Führerschein gerechnet da ich A1 und B machen will. Dann war ich gestern in einem Bekleidungsgeschäft und habe mich da mal so umgekuckt. Grob Überschlagen rechne ich dort auch so um die 500 Euro bis 1000 Euro. Ich will mir nämlich nicht nur das notwendigste kaufen sondern gleich alles was ich brauchen werde. Ich will dann mit dem Motorrad zur Berufsschule fahren und bin somit bei bei egal welchem Wetter drauf angewiesen. Ich bräuchte halt dann ein Motorrad das nicht so teuer im Unterhalt ist. Ich habe mir gestern dann noch ein paar Motos angeschaut und habe eine relativ interessante Maschine für mich gefunden. Ist die Kreidler 125 DD Supermoto sehr anfällig? Oder halt sehr Reparaturfreudig? Mir ist bei der Recherche die Kreidler und eine Luxxon. Sind das die selben Marken? Die schauen ziemlich ähnlich aus und die Modelle heißen auch gleich.

Wegen deinem Vorschlag mit der Honda Wave, Neija ich finde die jetzt nicht so meins. Wie gesagt ich bin Zeit gestern habe ich die Kreidler gefunden und finde die eigentlich auch nicht schlecht. Mit der Rennmaschinen muss ich das dann wohl sein lassen, da ich nicht alle 3000 KM in eine Werkstatt will. Kurz noch zum Schluss, Kreidler ist ja auch mittlerweile eine Asiatische Marke. Also müsste die auch robuster sein oder?

Kurz noch als Info, ich habe Klamotten noch nicht aber, habe aber es ja einberechnet. Einen Parkplatz oder halt ein Ort wo ich die abstellen kann hab ich jedoch schon so gut wie save. Im groben rechne ich dann mit ca 1500 Euro bis 2000 Euro für das Motorrad.

Zitat:

@Alex2306 schrieb am 24. April 2016 um 10:02:33 Uhr:

Mhh oke Danke :). Also mein Beugte liegt so bei 5000 Euro. Wobei von diesem Geld noch Führerschein und Kleidung abgezogen wird. Ich habe mit ca 2500 Euro für den Führerschein gerechnet da ich A1 und B machen will. Dann war ich gestern in einem Bekleidungsgeschäft und habe mich da mal so umgekuckt. Grob Überschlagen rechne ich dort auch so um die 500 Euro bis 1000 Euro. Ich will mir nämlich nicht nur das notwendigste kaufen sondern gleich alles was ich brauchen werde. Ich will dann mit dem Motorrad zur Berufsschule fahren und bin somit bei bei egal welchem Wetter drauf angewiesen. Ich bräuchte halt dann ein Motorrad das nicht so teuer im Unterhalt ist. Ich habe mir gestern dann noch ein paar Motos angeschaut und habe eine relativ interessante Maschine für mich gefunden. Ist die Kreidler 125 DD Supermoto sehr anfällig? Oder halt sehr Reparaturfreudig? Mir ist bei der Recherche die Kreidler und eine Luxxon. Sind das die selben Marken? Die schauen ziemlich ähnlich aus und die Modelle heißen auch gleich.

Wegen deinem Vorschlag mit der Honda Wave, Neija ich finde die jetzt nicht so meins. Wie gesagt ich bin Zeit gestern habe ich die Kreidler gefunden und finde die eigentlich auch nicht schlecht. Mit der Rennmaschinen muss ich das dann wohl sein lassen, da ich nicht alle 3000 KM in eine Werkstatt will. Kurz noch zum Schluss, Kreidler ist ja auch mittlerweile eine Asiatische Marke. Also müsste die auch robuster sein oder?

Kurz noch als Info, ich habe Klamotten noch nicht aber, habe aber es ja einberechnet. Einen Parkplatz oder halt ein Ort wo ich die abstellen kann hab ich jedoch schon so gut wie save. Im groben rechne ich dann mit ca 1500 Euro bis 2000 Euro für das Motorrad.

Ich würde von beiden Herstellern die Finger lassen. Falls du einen entsprechenden Händler in der Nähe hast, kannst du es versuchen. Ich würde mich damit nicht anfreunden wollen. NEU kannst du mit der Kohle vergessen. Da wirst du nur gebrauchte Maschinen wählen können.

Ich habe von einer 125er für den Arbeitsweg auf einen Roller gewechselt. Der Wetterschutz ist einfach besser. In der Stadt ist schaltfreies Fahren wesentlich entspannter.

Was ein Führerschein heutzutage kostet, kann ich dir nicht sagen.

Helm NEU (200€), Handschuhe NEU (100€), klamotten kann man gebraucht kaufen. Dann bleibst du unter 500€. Jacken und Hosen kosten vllt. 25€. Neu musst du mit 200€ pro Teil rechnen.

3000km schrecken dich schon ab? Viele haben alle 4tkm eine Wartung, selten überhaupt 6tkm. Und diese Inspektionen sind wichtig!

Du machst jetzt den BF17? Dann bist du knapp 16,5 Jahre alt?

Ich weiss, jetzt kommen innerlich Wellen hoch^^ Versuchs doch bis zum 18. Geburtstag mit einem 50er Spassgerät. Das kostet vllt. 500€. Dann sparst du den A1. Leg die Kohle fürs Auto mit 18 zurück. Das bringt mehr als jetzt verspätet den A1 zu machen. Ich habe 1Monat nach dem 16. meinen FS in der Tasche gehabt.

am 24. April 2016 um 12:58

Wen du noch 200-300€ zusammenkratzen kannst reicht es vielleicht für eine neue CB125F.

Die Händler sind meiner Erfahrung nach Bereit da relativ stark im Preis runterzugehen und es gibt rabatt für Leute mit frischem Führerschein.

Du darfst auf keinen Fall vergessen das du das Ding noch versichern musst.

Da würde ich mir vorher mal Angebote einholen.

Themenstarteram 24. April 2016 um 17:31

Oke Danke erst einmal für die ganzen Antworten. Kurz zu meiner Person. Ich bin 16 und werde im Juli 17. Ich brauche das Motorrad ab September weil ich mit dem dann zur Berufsschule fahren muss. Ich wohne ziemlich im Süden Bayerns und bei mir gibt es groß keine Motorradhändler. Das ist mein Problem. Ich war am Samstag bei einem kleinen und er hat halt gesagt er würde nach einer Yamaha oder so ausschau halten. jedoch konnte er mir keine zeigen oder so da er nur große verkauft.

Ich habe den Typ halt gefragt wie viel Kilometer noch in Ordnung sind für eine Gebrauchte. Er hat gesagt so ca bis 18.000km würde er sich eine holen. Deswegen bin ich auf die Kreidler. Habt ihr vllt noch ein paar Modelle Alternativ, wo relativ billig im Unterhalt sind? Die Honda schaut ja nicht schlecht aus, ich will aber einfach ein paar Modelle zur Auswahl haben.

 

Achja kurz noch eine Frage. Wie findet ihr die RX125? Ich finde dass die auch nicht schlecht aussieht.

am 24. April 2016 um 19:17

Nimm eine Yamaha WR 125 oder YZF-R125 regelmäßig Öl wechseln und alles ist gut.

Gruß

Thomas

Zitat:

@1276ccm schrieb am 24. April 2016 um 19:17:13 Uhr:

Nimm eine Yamaha WR 125 oder YZF-R125 regelmäßig Öl wechseln und alles ist gut.

Gruß

Thomas

Super!

Bei den Teilen werden regelmässig die Ventil geprüft und eingestellt. OHNE ist der Motorschaden vorprogrammiert!

Themenstarteram 24. April 2016 um 19:43

Die Yamaha YZF-R 125 hab ich mir auch schon angeguckt. Ich brauche aber eine wo im Unterhalt relativ billig ist und zuverlässig ist. Zuverlässig soll sie ja sein, aber ich dachte die ist im Unterhalt teuer. WR-125 ist mir zu teuer :(

Gibt es eine Maschine wo relativ gut ausschaut und im Unterhalt relativ billig ist? Es muss kein Supersportler sein. Ich schaue mir momentan auch Motos oder halt Supermotos an. Sind eigentlich Supermotos genau so wie die Supersportler dass sie oft in die Werkstatt müssen?

Zitat:

@Alex2306 schrieb am 24. April 2016 um 17:31:41 Uhr:

 

Achja kurz noch eine Frage. Wie findet ihr die RX125? Ich finde dass die auch nicht schlecht aussieht.

Bei mir ist das eine "Aprilia RX 125"...?!

2 Takter verbrauchen in der Regel min. 50% mehr Kraftstoff. Dafür entfällt das Ventilspiel einstellen.

Was ich dir mit den Wartungen sagen will und muss. Such dir eine Werkstatt. Möglichst in der Nähe. Und bedenke auch daran, dass du Tage hast, wo du nicht fahren kannst! Erst Recht in Bayern!

Berufsschule ist wie oft? 1 oder 2x die Woche?

Kostentechnisch verballerst du jetzt 1000€ in den Führerschein, und nochmal 1500€ in eine 125er. Diese fährst du 1 Jahr. Man könnte natürlich auf der Berufsschule nach einer Fahrgemeinschaft ausschau halten. Oder man wäagt ab, ob man mit einem 50er zum Zug/öffis fährt.

Das Thema Wartung hast du nicht durchdacht. Eine Enduro, Sumo oder Nackte (CB125F) haben eine kette. Die ist nach jedem Regen bzw. alle 500km zu fetten. Da wäre ein Roller für jedes Wetter geeignet. Ansonsten solltest DU einfach mal 200km um deinen Wohnort Modelle raussuchen. Diese könntest du dann hier abfragen... Oder willst du eine Empfehlung von einem Modell, was es nur im Hamburg zu kaufen gibt?

Koreaner, etwa Hyosung kosten in der Regel etwas weniger und kosten gebraucht weit weniger als Yamaha etc.

Aber was du jetzt an Marke und Kilometern sparst, holt dich später in der Wartung und im Verschleiss ein. Zudem hast du keinen Führerschein und weisst nicht was an Kohle effektiv übrigbleibt...

Lehn dich zurück, mach den Schein.

am 24. April 2016 um 19:54

Mach nicht den fehler die Versicherung zu vergessen das sind schnell nochmal 500-700€.

Themenstarteram 26. April 2016 um 17:25

Erst einmal Entschuldigung dass ich mich nicht mehr gemeldet habe.

Ich hätte im ersten Jahr 5 Tage die Woche Berufsschule und erst im 2. Lehrjahr Duale Ausbildung.

Ich habe dann auch vor dass ich mit der 125er länger fahre als nur ein Jahr. In diesem Punkt bin ich mir aber noch nicht 100%ig sicher. Erst einmal geht es mir darum dass ich meinen Schulweg gedeckt habe. Das mit dem Kette einfetten oder so ist kein Problem. Ich habe persönlich kein Problem damit.

Habe ich das eigentlich richtig Verstanden? Wenn ich mir eine "Supersportler" hole, hat eventuell nicht so einen hohen Verschleiß der Teile (also zum Austauschen) als ne "Billige" jedoch muss ich mit der auch regelmäßig mit der in die Werkstatt. Habe ich das soweit richtig verstanden?

Wobei ihr habt wahrscheinlich recht. Ich sollte vllt erst einmal meinen Führerschein machen und dann mal weiter schauen.

Versteh mich bitte nicht falsch. Ich sags mal direkt frei Schnauze... "Du hast keine Ahnung" und das meine ich nur in Richtung Einsatzgebiet deiner 125er. Wenn es in Strömen regnet, Hagel oder Schneefall mal aussen vor. Wenn es 35° draussen sind. Oder allgemein im Winter. Dann fährst du nicht mehr. Und wenn du noch keine 18 bist, sollten zumind. deine Eltern dir mitteilen, dass du verrückt bist "immer" fahren zu wollen. Das geht nicht. Also halte dir auf jeden Fall Alternativen im Kopf bereit. Sobald du 18 bist, brauchst du einen PKW. Da kommst du nicht dran vorbei (oder du könntest auch schon vorher mit den Öffis fahren).

Falls deine 5Tage am Stück im Wohnheim machbar sind, solltest du drüber nachdenken. Wenn die Entfernung doch zu groß ist. 1 Jahr später hättest du ja schon dein Auto.

Nein, das mit den Maschinen hast du falsch verstanden. Rennmaschinen kosten immer mehr als ihre Gegenstücken. Die Wartung kostet mehr, meist sind auch andere nicht so haltbare Reifen aufgezogen... Du solltest bei der "Marke" an bekannte Namen denken. "Yamakasi" oder was auch immer gehört nicht dazu. Die klassischen Marken, Honda, Kawasaki, Suzuki, Yamaha etc. sind immer die erste Wahl.

Trotz deiner scheinbar knappen Kohle hast du trotzdem hohe Ansprüche^^ Die Honda Wave ist mit Abstand das billigste in dieser Klasse. Zudem könnte es fast reichen um eine Neu zu kaufen... Dagegen gibts die begehrte YZF nur mit 30tkm für den Preis...

Wieviel Kilometer ist es bis zu deiner zukünftigen Firma, wie weit bis zur Berufsschule?

Habe eine Kostenaufstellung einer YZF gefunden für 25tkm:

Zitat:

Gesamtkosten - 2774,75 Euro

Anschaffungskosten - 3745,00 Euro

Wertverlust - 1445,00 Euro

Schätzpreis (Händlerverkaufspreis) - 2300,00 Euro

Kosten pro Kilometer (ohne Wertverlust) 11,1 Cent

Kosten pro Kilometer (mit Wertverlust) 16,9 Cent

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. 125ccm Motorrad. Aber welches?