ForumLeichtkrafträder
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. 125 Duke CO zu hoch - keine AU

125 Duke CO zu hoch - keine AU

KTM 125 Duke
Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 10:06

Hallo zusammen,

gestern kam Sohnemann stinkesauer vom TüV zurück - keine Plakette, CO Gehalt bei 0,52% statt 0,3%.

Er hat einen LeoVince Auspuff (mit E-Nummer, Papieren, KAT...alles "sauber") verbaut, wir haben den Serienauspuff beim Kauf aber mitbekommen. Er meint nun, er baut den Serienauspuff an und alles ist gut.

Ich kann mit das bei CO so nicht vorstellen, als Einspritzer hat die Duke aber auch keine Einstellschrauben mehr... Zündkerze ist neu.

Hat von euch jemand eine Idee, woran man drehen könnte? Luftfilter nochmal prüfen (schaut aber gut aus)... aber gibt es bei der Duke noch eine Einstellmöglichkeit? Kann der Leerlaufsteller einen Einfluss haben?

Bin gerade ein wenig Ratlos - bzw. weiß nicht so recht, wo ich anfangen soll.

Michael

Ähnliche Themen
16 Antworten

Ist der KAT auch wirklich drin? LeoVince haben erst mal keinen KAT und dann hat man solche Werte. Einstellen kann man natürlich nix mehr, ist ja ein Einspritzer.

Vielleicht ist der Motor verrußt? Längere Strecke fahren (nimd. 150 bis 200 km), anschließend Ölwechsel, neue Zündkerze rein und noch mal probieren.

Kenne es vom Arbeitskollegen. Der Leo ist da kritisch. Er hat auch den Serienauspuff für den TÜV eingebaut, danach wieder zurück.

Themenstarteram 1. Oktober 2020 um 11:18

Der Kat sollte drinnen sein, zumindest ist der LeoVince Kat drinnen (die dicke Dose direkt im Auslass - gut, ob in der Dose was drinnen ist, weiß ich nicht). Motor verrußt ist unwahrscheinlich, wir sind ziemlich viel zusammen gefahren (letzte Zeit > 6tkm, davon hat die kleine Duke einen hohen Vollgananteil ;)).

Ölwechsel ist frisch gemacht und eine neue Kerze (<1000km) ist auch drinnen, eine Iridium.

Aber es waren ja schon mal zwei Hinweise auf den Kat - ich denke, zur Nachprüfung kommt auf jeden Fall der Serienauspuff dran.

Kann der Leerlaufsteller einen Einfluß haben? Die kleine geht ab und an beim Ranfahren an die Keuzung aus, aber sonst ist der Leerlauf wie er soll. Ich hab schon viel über den Leerlaufsteller gelesen, die solen ja ab und an den Geist aufgeben?

Na, danke Euch schon mal für die ersten Hinweise. Blöd halt, dass ich zu Hause nich messen kann...

Der Kat ist es nicht. Vllt bläst was am Kat vorbei. Ich tippe erstmal auf eine Undichtigkeit...

Und warum soll es nicht der fehlende KAT sein? Mein LeoVince hat zum Beispiel auch kein KAT. Für mein Modell gibt es gar keinen. Da sind die Abgaswerte natürlich auch voll im Sack.

Richtig. Und zwar so richtig. Nicht nur CO...

Themenstarteram 5. Oktober 2020 um 12:41

Jetzt haben wir am Wochenende mal ein bisschen gegraben, und zwar erst mal in der Papierlage.

Im 2018er TüVbericht wurde mit einem Grenzwert von 4,5 Vol% bei Leerlaufdrehzahl gemessen (damaliger ISt Wert 0,48 Vol%). Diesmal hat der TüV mit einem Grenzwert von 0,3 Vol% bei erhöhter Leerlaufdrahzahl gemessen (IST Wert 0,52 Vol%).

Dann habe ich mir mal den ganzen EG-Papierberg vorgenomen und beim KBA die Homologierungswerte angeschaut.

Ergebnis: Als Euro3 Motorrad mit Vmax unter 130 km/h darf die kleine Duke 2,6irgendwas gr/km CO ausstoßen. Was auch immer das in Vol% bedeutet (könnte man jetzt ausrechnen). Nach KTM ist die 125 Duke mit 0,1 Vol% homogoliert. Nach der AU Richtlinie gilt für ungeregelten Kat 4,5 Vol% bei Leerlaufdrehzahl und 0,3 Vol% bei erhöhter Leerlaufdrehzahl für G-Kat (hat die Duke wohl).

Nach dem ganzen Wirrwarr hat der TüV anscheinend 2020 alles richtig gemacht, aber warum war es vorher anders?

Wir werden da noch mal vorsprechen, den alten TüV Bericht vorzeigen (war ja der selbe Verein - TüV Nord) und und mal dumm stellen. Vielleicht war's das ja schon.

Also Deutschland ist schon witzig, wer hier nicht schlafen kann, kann sich nachts mit gesetzlichen Regelungen beschäftigen - bis weit über die Rente raus ;) ;) ;)

Dumm stellen bringt da gar nichts. Die Abgaswerte können sich eben theoretisch aus X Gründen innerhalb von 2 Jahren verschlechtert haben.

Wurde die HU direkt bei einer Prüfstelle gemacht? Meistens ist es besser, man gibt sein Fahrzeug in der Werkstatt seines Vertrauens ab u. lässt dort prüfen (wenn dort angeboten). Außerdem würde ich das Moped vor der HU schön heiß fahren, das hilft bei der Abgasuntersuchung oftmals einen besseren Wert zu erreichen.

Themenstarteram 5. Oktober 2020 um 22:00

Dass die Abgaswerte marginal schlechter geworden sind - ok. Aber dass die Prüfmethode und die Grenzwerte auf einmal ganz andere sind, mag mir nicht einleuchten - darum ging es, siehe 2,. Absatz. Die 0,3 Vol% hätte die Duke auch schon 2018 nicht geschafft - aber da waren es ja noch 4,5 Vol%, die erlaubt waren... und das soll mir mal jemand vom TüV erklären :)

Zitat:

aber da waren es ja noch 4,5 Vol%

Das muß ein Eingabefehler vom Prüfer gewesen sein, denn dieser Wert gilt nur für U-Kat/kein KAT.

Themenstarteram 13. Oktober 2020 um 22:50

So, heute gab's eine Plakette... Ja, Grenzwert ist für G-Kat ok, warum nei der letzten Prüfung 4,5 Vol% genommen wurden - ein Schelm wer sich dabei was denkt, der TüV wurde bei dem Laden gemacht, bei dem der Vorbesitzer seinen LeoVince Auspuff hat montieren lassen... naja.

Wir haben am Wochenende auf jeden Fall noch den Serienauspuff drangeschraubt (irre Fummelei, aber wenn man den Krümmer losschraubt, geht es). Ob der LeoVince jetzt einen Kat hat oder nicht - ich tippe auf keinen, dafür war das Rohr, das direkt vom Krümmer augeht, einfach zu leicht. Und auf der LeoVince Homepage steht auch was von "Leerrohr"...

Bei der AU bei höherer Drehzahl war denn auch alles gut, beim erhöhten Leerlauf pendelte sich der Wert zunächst wieder um die 0,5 Vol% ein, um dann nach ein, zwei Minuten plötzlich auf 0,17Vol% zu fallen. Warum? Keine Ahnung, warm war der Motor vorher schon gewesen, aber nachdem der Wert stabil stand wollte ich mir auch weder einen kaputten Kat noch eine defekte Lamdasonde einreden lassen...

Oh jeh, was ein Krimi, aber nachdem die Plakette geklebt war habeb Sohnemann und ich noch eine nette Runde von 120km bei schönstem Wetter gedreht - Ende gut... :)

Beim Motorrad zählt nicht nur der Motor. Die Auspuffanlage muss Heiss sein. Selbst im Stand mit laufendem Motor kühlt dieser ab.

Themenstarteram 14. Oktober 2020 um 8:59

Ich denke, genau das war der Punkt. Beim "Orgeln" waren die Werte gut, dann war eine Pause von ein paar Minuten, bis die Anlage mit allen Werten gefüttert war, und schon waren die Werte wieder schlecht, um nach zwei, drei Minuten im leicht erhöhten Leerlauf wieder zu fallen.

Na egal - die Kiste ist durch und bei uns war's wohl der letzte TüV, der A2 kommt bestimmt, wenn der Bengel 18 wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Leichtkrafträder
  5. 125 Duke CO zu hoch - keine AU