ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. 1.8T pumpen beim Gas halten

1.8T pumpen beim Gas halten

Themenstarteram 6. März 2007 um 6:26

Hallo erst mal,

ich hab mir auch vor Kurzen einen A3 1.8T (ARZ) zugelegt und noch einige Probleme mit,

er neigt beim Gas halten zum schubweise beschleunigen was recht nervig ist und zu einem Leistungs-Einbruch beim Beschleunigen bei ca. 3800 ~ 4200 U/min bzw. setzt kurzfristig mit dem Schub aus.

Im Fehlerspeicher Konnte ich nix Finden bzw. der bleibt Leer.

Gemacht sind:

Schubumluftventil schnatterte und war durchlässig.

Drosselklappe Sichtprüfung und einseitig gereinigt

Zündkerzen wer weiß wie alt die sind.

Thermostat weil nicht auf 90° gekommen ist.

Über Tipps zum Prüfen würde ich mich Freuen da ich im Benziner-Geschäft überhaupt keinen Plan habe.

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 6. März 2007 um 20:21

Eventuell könnte es auch noch Folgendes sein:

- defekte Benzinpumpe

- defekte Zündspule

- defektes Sekundärkreislaufsystem

LG Sabine

am 6. März 2007 um 20:25

Achja, den Luftmengenmesser hab ich auch noch vergessen.

LG Sabine

am 6. März 2007 um 20:43

@jack

hast du vagcom oder womit hast du den fehlerspeicher ausgelesen? wenn du die drosselklappe reinigst, dann am besten immer im ausgebauten zustand, alles andere bringt rein garnix. ich kann dir gerne mal einige daten zuschicken, die du wegen der dk prüfen kannst. bringt allerdings nur etwas wenn du auch vagcom oder etwas ähnliches hast.

Themenstarteram 7. März 2007 um 14:54

thx erst mal.

Ja habe es mit VAG-COM gemacht habe auch eine kurze Messfahrt gemacht.

Aber leider hat sich mein Adapter irgendwie aufgehängt und funktioniert zz. nicht.

- der LMM sollte sich ja messen lassen über OBD

- gibt es einen Möglichkeit die Fördermenge der pumpe zu überprüfen?

- Zündspulen: ist der Aufbau bekannt? was für eine Indugtivität haben sie?

- Sekundärkreislaufsystem: da muss ich gestehen dass das mir nix sagt.

Die DK war nur am Rand leicht Schmutzig und da ich keine dicht masse hatte ich es bei der einen Seite belassen.

@noxiousger

klar Daten nehme ich immer gern ;-)

Währe auch über eine Liste der interessanten MWBs glücklich.

am 7. März 2007 um 21:13

hier mal die kopie eines postings aus einem anderen forum, vll. hilft dir das bei der fehlereingrenzung weiter...

{ { { { { {}}}}}

Tach auch.

Ich stelle hier mal den Text rein den Ich im Golf Forum mal geschrieben habe. Damit sollte man das Problem eigentlich finden.

......hört sich nach einem alten Turbo problem an was viele beanstanden. Ich vermute mal im Speicher steht "Fehler 17705 Verbindung Turbo/Drosselklappe Druckabfall". Die Gemischbrechnung im nach kaltabfahrt passt nicht. Falls das der Fall ist sollte die gesamte Ladeluftstrecke nach Undichtigkeiten abgesucht werden. Dabei sollte man mit Überdruck die Strecke abdrücken. Alles andere (Sichtprüfungen oder so) ist Quatsch. Bitte dabei auch die kleinen Rückschlagventile in der Nähe der Drosselklappe beachten.

Falls dort nichts zu finden ist geht es wie folgt weiter. Im Motorsteuergerät den Messwerteblock (kurz MWB) 32 auslesen während der Fahrt. Gefahren werden sollte im Teillastbereich sprich Landstraße und das ca. 15 km. In dem MWB sieht man die Lambdaadaptionswerte. Erster Wert ist Leerlaufwert, zweiter Teillast. Der Wert an der ersten Stelle sollte um +/- 2,5%, der zweite Wert um -2 bis +8% bis Modelljahr 2000 und -10 bis 0% ab Modelljahr 2001.

Liegen die Werte bei der zweiten Stelle über dem Grenzwert +8% bzw 0% , überprüfe mal das Produktionsdatum auf dem Stecker des LMM. sollte da ein Datum vor 14. Woche 2001 stehen (14/01) so ist der LMM zu ersetzen.

Bei Werten unter dem Grenzwert -2% bzw -10% sollte man den Ansaugbereich nach Falschluft absuchen.

Liegen die Werte innerhalb der Grenzwerte ist die Lambdaadaption i.o. und somit auch die Sonden. Die Sonden arbeiten auch erst ab 300°C. Wer also bei einem Kaltabfahrtproblem Lambdasonden ersetzen will liegt etwas daneben. Das dauert gut 1-2 Min je nach Ausgangstemperatur bis die soweit sind und in die Gemischregelung eingreifen.

Falls alles nicht hilft geht es wie folgt weiter. Ladedruck prüfen!

Falls der i.o ist bitte den Motor bei warmer Umgebung sprich nicht kälter als 15°C den Motor im Leerlauf laufen lassen, alle Verbraucher ausschalten und den Wert in MWB 3 beobachten. Dort sieht man Drehzahl, Luftmasse, Drosselklappenwinkel und Zündwinkel. Liegt der Drosselklappenwinkel im Leerlauf über 2% so ist die Klappe vorsichtig zu reinigen und neu anzupassen.

Nach durchführung dieser Arbeiten sollte der Fehler behoben bzw gefunden sein. Vorrausstzung sind natürlich Sensoren die i.o sind besonders Ladeluft und Kühlmitteltemperaturfühler.

Ich gehe mal davon aus das du zu hause keine Möglichkeit hast das Steuergerät auszulesen. Diese Arbeiten kann natürlich auch die Werkstatt machen. Allerdings ist es schwer jemanden zu finden der sich mit dem 1.8T wirklich gut auskennt. Die ganzen Regelsysteme sind auch nicht so einfach zu verstehen. Ich musste mich damit auch erstmal ne Weile beschäftigen und die zeit haben oder wollen die meisten nicht investieren.

Ich hoffe ich habe dir damit etwas weiter geholfen.

{ { { { { {}}}}}

am 7. März 2007 um 21:22

der sekundärkreislauf ist für die kaltlaufphase deines motors bedeutend. weil der motor beim start recht fett läuft wird durch dieses system zusätzlich luft in den kat geblasen (oder sowas in der art). dadurch verringert sich der schadstoffausstoß und der kat wird schneller warm.

prüfen kannst du das system indem du z.b. per vagcom das motorsteuergerät zurücksetzt. dadurch müssen sämtliche werte im steuergerät neu angelernt (readiness codes). es gibt auch einen readiness code für das sekundärluftsystem. ;)

Themenstarteram 8. März 2007 um 9:49

thx

werde mir das mal genauer anschauen wenn mein interface wieder geht.

Themenstarteram 11. April 2007 um 17:38

So das ich gestern den Adapter wieder bekommen habe (Rep.) konnte ich auch mal eine Messung machen, dabei kam raus das beim MWB F2 der wert dauerhaft auf 25% steht demnach sollte ich mir wohl Gedanken um meinen LMM machen!

Aber der Sollte sich doch bestimmt noch separat messen lassen.

Hat dazu jemand für mich noch den Passenden MWB und die werte die er einhalten soll?

am 11. April 2007 um 18:04

von einem mwb f2 habe ich bisher noch nichts gehört (schreibfehler?).

um den lmm auf seine funktion zu prüfen musst du eine messfahrt machen. hierzu müssen der mwb 115 und der mwb 8 abgefragt werden (hoffe dass ich das noch richtig in erinnerung habe). es sollte sich beim mwb 115 um den ladedruck und beim mwb 8 um die luftmasse handeln. starte anschließend die aufzeichnung der beiden werte und führe folgende messfahrt durch:

- zunächst einmal sollte der wagen warm gefahren sein

- im 3.gang bei ca. 2000upm rollen lassen und vollgas geben und den gang bis in den roten bereich mit vollgas ausfahren (bis drehzahlbegrenzer muss nicht sein, der rote bereich reicht vollkommen aus)

- den vorgang ruhig noch einmal wiederholen und im anschluss die messung auswerten

-> beim 150ps müssten ca. 130g/sec als luftmasse gemessen werden / beim 180ps sollten es ca. 150g/sec sein

-> der im vagcom angezeigte ladedruck sollte bei ca. 1500mbar (150ps) und bei 1800mbar (180ps) liegen. vagcom zeigt immer 1000mbar zuviel an, deswegen liegt der originale ladedruck bei 0,5 / 0,8 bar. ;)

Themenstarteram 12. April 2007 um 19:53

Ja die übliche Schreibweise währe MWB 32.2 ^^.

So habe gestern mal 2 Messfahrten gemacht bei der einen kam ich auf max. 65g/s und nach reinigen auf 75g/s und habe mir dann auch einen LMM bestellt.

Was mir aber aufgefallen ist das der Lader nur einen geringen Druck aufgebaut hat von 0.35bar.

am 12. April 2007 um 20:53

hast du den 150 oder den 180ps motor? die werte sind ja wirklich nicht so dolle. kann dir aber leider nicht sagen ob der geringe ladedruck nicht eventuell von der zu gering gemessenen luftmasse abhängt. würde ich aber mal von ausgehen, weil beide werte zumindest von der logik her voneinander abhängen.

am 12. April 2007 um 21:42

Hallo erst mal...

Überprüfe mal deine ganzen schläuche ob dir da nicht vil. ein Mader einige kabel angefressen haben...

So wie bei mir damals.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. 1.8T pumpen beim Gas halten