ForumCorsa B & Tigra
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa B & Tigra
  7. 1.4 16V & 1.6 16V - zuverlässig oder anfällig?

1.4 16V & 1.6 16V - zuverlässig oder anfällig?

Themenstarteram 25. Oktober 2004 um 20:50

Mahlzeit,

einfach mal aus reiner Neugier heute eine Umfrage rein für alle Fahrer vom 1.4 16V [X14XE] oder 1.6 16V [X16XE]. Bitte antwortet nur, wenn ihr einen solchen Motor tatsächlich fahrt!

Nett wäre noch zum Vote ein kleiner Post mit folgenden Angaben:

- welcher der beiden Motoren

- Laufleistung in km sowie Baujahr

- falls Defekte aufgetreten sind: welche?

Danke schonmal! :)

Grüße,

QPhalanx

Ähnliche Themen
32 Antworten
am 25. Oktober 2004 um 21:02

fahr meinen corsa(bj 6/96) nun seit knapp 2 jahren gekauft mit 80tkm (jetz 112tkm und PB mit allen rechnungen usw keine reparaturen am motor hab beim kauf auf garantie die hydros tauschen lassen weil der motor leise takkerte ansonnsten keine probleme wir immer schön warm gefahren und wenns denn sein muss auch mal richtig schön getreten AB und Landstrasse

corsa meiner freundin 1.4 16V (bj 7/96) gekauft mit 82tkm mit allen rechnungen und checkheft wurden mal 2 ventile getauscht weil der vorbesitzer meine normalsprit mag der motor -> resultat verkokte und verbrannte ventile (wurde aber noch vom vorbesitzer repariert) ansonnsten keine probleme und rennt wie sau!

1.4 16V ersatzmotor ;) mit 174tkm 1 defekte ZKD ansonnsten nix motor klakkert nicht und rannte im tigra im 5ten in den begrenzer glaub bj 94

also ich habe keine probleme!

(ausserdem finde ich den thread schwachsinnig weil bloß die 16V motoren mieß gemacht werden :/ und wenn jemand seine stimme abgibt bitte ich mal darum das er auch einen text verfasst ;))

"Bislang nur Kleinigkeiten"

Themenstarteram 25. Oktober 2004 um 21:09

Ist halt die Frage... starte ich sowas auch mal für die 8V's und die 55 und 65PS Maschinchen? Mal schaun.

1,4 16v Baujahr 1999, x14xe

90 ps, bei 75.000 einbau einer mantzel powerbox.

Laufleistung jetzt 99.000 KM

bei 58.000 km ein deffekt des AGR.

bei ca 69.000 km ein Defekt der Zylinderkopfdichtung. Die ZKD wurde ausgetauscht + Zahnriemen/Spannrollen Wechsel und alles was dazu gehört...

bei ca 71.000 km eine verstopfte Ölwanne wegen Ölablagerungen/Verkrustungen...

bemerkbar gemacht hat es sich nach einem kurzen aufflackern der Öldruckanzeige... -> sofort in die werkstatt.

seitdem nur noch vollsyntethisches markenöl 5w40 bis 15w60.

seit ca 85.000 km ein leises klackern... vermutlich von den Hydrostößeln...

ein anderes klackern hat sich später drunter gemischt, und stellte sich kurz vorm großen BUMM heraus als:

Pleuellagerschaden, bei 93.000 km

richtig laut wurde das Lager erst 2-3km vor dem Motorplatzer.

Pleuelabriss mit Pleueldurchschlag durch den Motorblock, einige Ventile krum.

neuer unterbau samt garantie für 3000€

bei 97.000

undefinierbares ruckeln, oft im warmzustand, kommt und geht.

Tausch von drosselklappen poti, temperatursensoren, Leerlaufsteller und OT geber hat nichts gebracht.

insgesamt schätze ich die instandhaltungs- und reperaturkosten für diesen motor bei uns auf 4000-5000€

1.4 16v bj 96 (weis nit genau wann)

106tkm

bei 12zkm neuer motor, weil is nurnoch auf 3 zylinder gelaufen.

seit dem keine probleme mehr.

Moin,

hab nen 1.6 16V aus 98. Fahre ihn erst seit 1 1/2 Jahren (hab ihn mit 5 Jahren bekommen) und hat somit erst 15000 km auf dem Buckel. Noch nie was dran gewesen. Außer dass der rechte Außenspiegel mal abgegangen ist ;)

Läuft sonst einwandfrei. Tolles Auto!

cu Wet-Blanket

ich würd das ergebniss gern sehen ohne die umfrage zu verfälschen.

am 26. Oktober 2004 um 8:11

momentan führt :

Noch nie eine außerplanmäßige Reparatur gehabt mit 6 dann 2 .. 2 .. und 1 von oben nach unten

Meine bisherige Bilanz:

Tigra 1.4 16V mit 35.000 km gekauft (bereits bei 18.000 km Powerbox, 256° Nocken und angepasstem Chip).

Bei 59.000 km Zahnriemen + Spann & Umlenkrollen getauscht (Pflichtprogramm)

Bei ca. 80.000 km unerklärliches Ruckeln, kein konstantes Geschwindigkeit halten mehr möglich --> Kabel vom Unterdrucksensor gerissen, danach wieder alles bestens

Bin jetzt bei 112.000 km und hab ansonsten nie Probleme gehabt, ausser das jetzt wiedermal ein Zahnriemenwechsel, diesmal inkl. Wasserpumpe ansteht.

genau, das problem ist, man sieht erst das ergebnis wenn man abgestimmt hat. wenn ich z.b. keinen 16v fahre, mir aber die ergebnisse anschauen will, hab ich ein problem.... geht das nich irgendwie anders???

gruß xertec

qp könnte die auswahlmöglichkeiten ja um den punkt

"ich fahr keinen 16v, würde aber gere das ergebnis sehen" erweitern :)

Ola,

1.4 16V; km-Stand: 205 tkm; Bj. 95

Hatte bisher größere Reparaturen nur bei relativ niedrigem km-Ständen:

- Zyliderkopfdichtung bei 50 tkm

- Wasserpunpedefekt bei 120 tkm.

Ansonsten nur Kleinigkeiten + regelmäßig Zahnriemenwechsel.

Seit dem km-Stand 135 tkm habe ich für Reparaturen (ausgenommen Zahnriemen, Öl, Reifenwechsel) weniger als 100 Euro ausgegeben! :)

Ölverbrauch nicht vorhanden, mein Spritverbauch im Schnitt unter 7 Litern trotz zügiger Fahrweise. Das Auto macht einfach nur Spaß und ich freue mich auf die nächsten Kilometer.

Übrigens ich gehöre auch zu der Gruppe mit größeren Motordefekten.

Doch das ist in meinem Fall relativ...

Themenstarteram 26. Oktober 2004 um 12:19

Zitat:

Original geschrieben von fate_md

qp könnte die auswahlmöglichkeiten ja um den punkt

"ich fahr keinen 16v, würde aber gere das ergebnis sehen" erweitern :)

:D

am 26. Oktober 2004 um 14:33

Zitat:

Original geschrieben von corsar75

Übrigens ich gehöre auch zu der Gruppe mit größeren Motordefekten.

Doch das ist in meinem Fall relativ...

sorry aber wo sind die sachen die du hattest größere defekte?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa B & Tigra
  7. 1.4 16V & 1.6 16V - zuverlässig oder anfällig?