ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. ¿wieviel ist dir dein auto wert?

¿wieviel ist dir dein auto wert?

Themenstarteram 7. Juni 2002 um 11:10

ich als notorischer fahrradfahrer von der kategorie »kann mir sowieso kein auto leisten« interessiere mich natürlich sehr für eure ausgaben. da ich bald zivildienstleistender bin und mir mit ach und krach dann auch einen vierrædrigen untersatz leisten kønnte, wollte ich sehen, wie scharf ihr für eure autos kalkuliert. die abstimmung ist natürlich anonym...

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hi,

nun über das Thema hab ich mir auch schon gedanken gemacht. Wegen Steuern + Versicherung + Wartungskosten gehen die Gesammtkosten für größere Autos stark nach oben. Auch Wertverlust sollte man nicht aus den Augen verlieren. Auch wenn Du dir mal was tolles leistest, solltest du nicht die nächsten 5 Jahre finanziell unter deiner Anschaffung leisten.

Und es sollte auch kein frust aufkommen, wenn dein Auto, damals teuer gekauft, nach 5 jahren überholt ist, und du hast falsch kalkuliert um dir ein neues zu leisten.

bei www.focus.de findest du die möglichkeit dir die unterhalts + spritkosten für bestimmte automobile man anzusehen.

Dazu kommt das Du dir zwischen 20-30 auch sonst noch gern dinge leisten möchtest. Wohnung, evt. Haus, vielleicht etwas anderer Lebensstil, Kleidung usw...

Die Sache das nach % vom Verdienst zu ermitteln halte ich für eine nicht zu gute idee. Du must erst deine Fixkosten vom Lohn abziehen und dann praktisch von deinem reinen sparvolumen bestimmen wieviel % du davon in ein auto investieren willst.

Beispiel:

Jemand verdient EUR 2000 netto im Monat = EUR 24000 im Jahr

 

-500 EUR Miete

-200 EUR Nahrung

-100 EUR Taschengeld

-100 EUR Versicherungen

----------

1100 EUR Investitionsvolumen

Urlaub, Möbel, Sparen und auch Auto werden hiervon finanziert

mehr als 30% von diesem Investitionsvolumen sollte man sich eigentlich nicht zumuten. Das ist für ein Auto schon heftig viel. Die laufenden Kosten für das Auto sollte man ja auch nicht unterschätzen.

d.h. wären es maximal EUR 330 in diesem Fall, für die Werterhaltung -> Wertverlustausgleich vorsehen sollte.

Würdest Du ein Auto leasen (weniger zu empfehlen) sollten alle Leasingraten + Sonderzahlung / anzahl der Monate nicht die EUR 330 übersteigen.

Wenn Du ein Auto kaufst, und sei es Gebraucht. Dann sollte der Wertverlust nach ablauf deiner nutzungsdauer geteilt durch anzahl der monate auch hier nicht die 330 EUR übersteigen.

Angenommen du willst das Auto 36 Monate fahren, dann darf sollte der Wertverlust nach dieser zeit die ca. EUR 12000 nicht übersteigen. Je nach Marke und wieviel Du fährst liegt der Restwert dann bei 55% - 45%

Oder anders Ausgedrückt, wenn Du dir einmal EUR 24000 zusammengespart hast, dann kannst Du dir durch reservierung von 30% deines Investitionsvolumens alle 3 Jahre ein Auto zum gleichen Wert kaufen.

Inflation spielt hier keine Rolle, da im Zuge wie die Autos teuerer werden Du ja i.d.R. einen inflationsausgleich auf deinen Lohn bekommst.

 

Wenn Du ein Auto finanzieren möchtest, solltest Du mindestens die Hälfte der summe angespart haben, besser mehr, und die raten so festlegen, das Du nicht verpflichtet bist monatlich mehr als die EUR 330 zu zahlen. Was Du mehr zahlen kannst pro monat, umso besser, aber nicht per vertrag darauf festnageln lassen.

 

Klingt vielleicht ein bischen krass diese ganze Rechnerei, doch hier sieht man eindeutig das das auto doch was mit

dem statussymbol schlechthin zu tun hat.

Nun kannst Du dir sehr leicht an den Fingern abzählen was z.B. Dein Nachbar verdient, wenn er alle paar jahre ein neues Auto hat (kein Firmenwagen)....

hoffe geholfen und allzusehr verwirrt zu haben :-)

Viele Grüße,

- Justin

Themenstarteram 8. Juni 2002 um 11:41

*schluck*

 

Zitat:

nun über das Thema hab ich mir auch schon gedanken gemacht

konfuzius sagt: »bescheidenheit ist eine der høchsten wülden des menschen«... ;-)

danke für deinen spitzentext. ich kopiere ihn mir und immer, wenn ich irgendeine große anschaffung mache, studiere ich ihn aufs genaueste...

lieb gruß und schønes wochenende,

oli

Und Versicherung/Inspektionen/Ersatz verschleißteile gibts umsonst.

Übrigens sind 2000€ netto schon nicht so schlecht, obwohl man damit auch nicht reich wird.

Will sagen: Autos können sich viele von uns eigentlich gar nicht ohne Verzicht auf andere Dinge leisten. Mit Wertverlust usw. bin ich doch blitzschnell bei 400€, und muß gleichzeitig noch für den nächsten sparen bzw raten abstottern

Ich denke so an 20 30 prozent. genug zum wohnen und leben muss da ja übrig bleiben

@black forest, in meiner umfrage sollten ALLE kosten berücksichtigt werden... ;-)

lieb gruß,

oli

Hallo @all,

ich habe das ehrlich gesagt, noch nie so genau beobachtet. Für mein Auto & Motorrad ist im Monat bestimmt ein hoher Betrag fällig, aber wie hoch der in Prozent liegt......sorry, keine Ahnung. @Justin, ein super Text. Du hast bestimmt dabei geholfen, allzu sehr verwirrt zu sein :) :) .

Grüße

Moonricky :)

lang, lang ist's her

 

hier aktuelle zahlen von der art, wie sie mir ursprünglich vorschwebten (ohne justins text anzweifeln zu wollen!):

in mecklenburg verwendet der durchschnittliche haushalt 14,5% seines einkommens auf den bereich »verkehr«. davon: kauf von fahrzeugen 4,4%, waren und dienstleistungen für den betrieb des kfz 8,o%, kraftstoffe 3,4% und verkehrsdienstleistungen gerade mal 2,1%.

lieb gruß,

oli

Is mal n schwieriges Thema...

ich würd sagen soviel wie nötig ist...

demnächst wollt ich mir ne korrekte anlage holen,

und da wird wahrscheinlich die ganze kohle von meiner bescheidenen Ausbildungsvergütung draufgehen. Wahrscheinlich sogar von 2 Monaten :)

dafür hol ich mir mal einen, oder auch 2, 3 Monate garnichts wenn alles korrekt läuft...

Aber in der Regel hol ich mir den Kram der nich allzuteuer ist, und den man sich mal zwischendurch für wenig geld (Schaltknauf, Türpins, etc...) sofort wenn man mal die Gelegenheit hat und gerade bei ATU ist oder so...

na ja, ich dachte eher an die allgemeine unterhaltung des autos. weil ich es noch immer nicht geschafft habe, mir einen wagen anstelle eines fahrrades zu holen... ;-)

lieb gruß,

oli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. ¿wieviel ist dir dein auto wert?