ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. "Schlechte" Motorenvariante?

"Schlechte" Motorenvariante?

Mercedes C-Klasse CL203 Sportcoupé
Themenstarteram 11. Mai 2011 um 0:45

Hallo!

Ich möchte mir ein MB C-Klasse Sportcoupé (BJ 2001, C 200) zulegen; allerdings wurde mir von einem Bekannten, der in einer MB-Werkstatt arbeitet, ein Hinweis bezüglich des Motorraums gegeben:

Ich soll darauf achten, dass der Motor folgende Kriterien nicht erfüllt: Wenn ich vor der offenen Motorhaube stehe und rechts vom Motorblock einen rechteckigen Kunststoffkasten, also die Einspritzanlage, sehen sollte, die über zwei Steckverbindungen mit einem schräg davor angebrachten Kunststoffwürfel (dem Steuergerät) verbunden ist, soll ich das Auto keinesfalls kaufen, da es mit diesem Typ Probleme gibt.

Ich habe ein Bild angehängt, das meiner Meinung nach dieser Beschreibung entspricht (Bei dem Angebot des Händlers ist leider kein Bild vom Motorraum "meines" Autos vorhanden...). Allerdings bin ich definitiv Laie auf diesem Gebiet und mir fehlt das Fachwissen und der Blick für soetwas...

Könnt ihr mir vielleicht helfen und mir sagen, wie denn dann die "gute" Variante aussieht? Möglicherweise per Vergleichsfoto?

Und hat jemand schon von dieser Problematik gehört bzw. Erfahrungen gemacht?

Vielen, vielen Dank im Voraus!

Eva.

Ähnliche Themen
14 Antworten

Das Bild zeigt einen M271, verbaut ab Sommer 2002. Im Kasten rechts ist nicht die Einspritzanlage, sondern der Luftfilter. Problem in seltenen Fällen: Verkokte Auslassventile durch zu schlappe Ventilfedern ===> sehr teuer. Bis Sommer 2002 wurde der M111 verbaut, häufiges Problem: Durch undichten Magnetschalter verölter Kabelbaum ===> verölte Lambdasonde, veröltes Steuergerät. Ebenfalls teuer. Kann man aber vor dem Kauf prüfen, zusätzliches Stichwort: Ölstoppkabel.

Gruß

Wenni

http://www.mercedes-forum.com/.../index.php?page=Thread&threadID=59521

Schau mal das hier, evtl. findest du deinen Motor in den Abbildungen.

@wenni

Wie ist der Zusammenhang zw dem verkoken und den federn?

Zitat:

Original geschrieben von Aninka

Hallo!

Ich möchte mir ein MB C-Klasse Sportcoupé (BJ 2001, C 200) zulegen; allerdings wurde mir von einem Bekannten, der in einer MB-Werkstatt arbeitet, ein Hinweis bezüglich des Motorraums gegeben:

Ich soll darauf achten, dass der Motor folgende Kriterien nicht erfüllt: Wenn ich vor der offenen Motorhaube stehe und rechts vom Motorblock einen rechteckigen Kunststoffkasten, also die Einspritzanlage, sehen sollte, die über zwei Steckverbindungen mit einem schräg davor angebrachten Kunststoffwürfel (dem Steuergerät) verbunden ist, soll ich das Auto keinesfalls kaufen, da es mit diesem Typ Probleme gibt.

Ich habe ein Bild angehängt, das meiner Meinung nach dieser Beschreibung entspricht (Bei dem Angebot des Händlers ist leider kein Bild vom Motorraum "meines" Autos vorhanden...). Allerdings bin ich definitiv Laie auf diesem Gebiet und mir fehlt das Fachwissen und der Blick für soetwas...

Könnt ihr mir vielleicht helfen und mir sagen, wie denn dann die "gute" Variante aussieht? Möglicherweise per Vergleichsfoto?

Und hat jemand schon von dieser Problematik gehört bzw. Erfahrungen gemacht?

Vielen, vielen Dank im Voraus!

Eva.

Mahlzeit, kannst du deinen Bekannten nicht zur Fahrzeugbesichtung mit nehmen?Dann weisst du was du kaufen kannst und was nicht.mfg

Achte auf das was Wenni geschrieben hat und alles ist gut.

Verkokung (M271) kommt eigentlich nur bei Kurzstreckenfahrzeugen vor, leider von außen nicht zu sehen.

Öl beim M111 gut vorher zu kontrollieren.

Beide Motoren sind sehr robust und wirklich zu empfehlen, der M111 hat etwas höheren verbrauch und ist noch nicht so laufruhig wie der M271.

Zitat:

Original geschrieben von lw4701

@wenni

Wie ist der Zusammenhang zw dem verkoken und den federn?

härtere Ventilfedern bewirken, dass sich das AV 1) schneller schliesst und 2) Ablagerungen sozusagen "abgeklopft" werden. Sicherlich handelt es sich dabei um kleine Partikel und nicht um Klumpen, die polternd durch den Auspuff geschossen werden. ;)

Gruss, benello

Zitat:

Original geschrieben von benello

Zitat:

Original geschrieben von lw4701

@wenni

Wie ist der Zusammenhang zw dem verkoken und den federn?

härtere Ventilfedern bewirken, dass sich das AV 1) schneller schliesst und 2) Ablagerungen sozusagen "abgeklopft" werden. Sicherlich handelt es sich dabei um kleine Partikel und nicht um Klumpen, die polternd durch den Auspuff geschossen werden. ;)

Gruss, benello

Lol das ist in der Vorstellung extrem lustig, dann hat man immer so einen coolen Rasselsound :))

Zitat:

Original geschrieben von seti1337

Verkokung (M271) kommt eigentlich nur bei Kurzstreckenfahrzeugen vor, leider von außen nicht zu sehen.

Endoskopisch auch von außen, halt durch einen Sachverständigen, der das Kaufobjekt vor dem Kauf sichtet..... kostet weniger, als hinterher beim Freundlichen. :eek:

Nur wer investiert schon, bevor die Freude über das erworbene Fahrzeug ins Wasser gefallen ist. ;)

Seniorenfahrzeuge und solche mit geringer Laufleistung sind in dieser Hinsicht mit Vorsicht zu betrachten, da sie laut Motor-Talk User mit max. 70Km/h bewegt werden und selbst das nicht weiter als 500m vom Wohnort des Halters entfernt. :D

Zitat:

Original geschrieben von Polo I

Zitat:

Original geschrieben von seti1337

Verkokung (M271) kommt eigentlich nur bei Kurzstreckenfahrzeugen vor, leider von außen nicht zu sehen.

Endoskopisch auch von außen, halt durch einen Sachverständigen, der das Kaufobjekt vor dem Kauf sichtet..... kostet weniger, als hinterher beim Freundlichen. :eek:

Nur wer investiert schon, bevor die Freude über das erworbene Fahrzeug ins Wasser gefallen ist. ;)

ja gut klar mit dem Endoskop geht das natürlich.....aber wer lässt schon sein Auto so genau vor dem Kauf untersuchen.

Zitat:

Original geschrieben von seti1337

 

ja gut klar mit dem Endoskop geht das natürlich.....aber wer lässt schon sein Auto so genau vor dem Kauf untersuchen.

Hast ja recht, dann halt erst hinterher, wenn der RA versuchen soll den Kaufvertrag wegen arglistiger Täuschung zu wandeln. ;)

Anstelle eines Sachverständigen wird lieber in LEDs investiert und das was schließend noch über bleibt in das erste Ticket :D

Himmel nochmals, wenn der Benzi kränkelt geht das dermaßen ins Geld, das man bei einem über 10 Jahre alten Fahrzeug besser 4x hinsieht und dazu jemanden dabei hat der sich wirklich auskennt. :eek:

Gut.. genug gemahnt, wollen wir uns nun den Hilfeanfragen der neuen w203 Klientel widmen :p

Zitat:

Original geschrieben von benello

Zitat:

Original geschrieben von lw4701

@wenni

Wie ist der Zusammenhang zw dem verkoken und den federn?

härtere Ventilfedern bewirken, dass sich das AV 1) schneller schliesst und 2) Ablagerungen sozusagen "abgeklopft" werden. Sicherlich handelt es sich dabei um kleine Partikel und nicht um Klumpen, die polternd durch den Auspuff geschossen werden. ;)

Gruss, benello

M.E. ist die Verkokung der VentilSCHÄFTE auf eine suboptimale Verbrennung zurückzuführen... Daher sind auch die modifizierten Einspritzventile als Ersatz zu den werkseitig verbauten 3-Loch-Ventilen ins Programm genommen worden...

Die These der Federn ist für mich nicht nachvollziehbar... Sry...

Themenstarteram 12. Mai 2011 um 0:33

Zitat:

Original geschrieben von Polo I

http://www.mercedes-forum.com/.../index.php?page=Thread&threadID=59521

Schau mal das hier, evtl. findest du deinen Motor in den Abbildungen.

Vielen Dank!:) Hat mir schonmal sehr weiter geholfen!

Zitat:

Original geschrieben von Stucky2009

 

Mahlzeit, kannst du deinen Bekannten nicht zur Fahrzeugbesichtung mit nehmen?Dann weisst du was du kaufen kannst und was nicht.mfg

Zitat:

Original geschrieben von seti1337

...aber wer lässt schon sein Auto so genau vor dem Kauf untersuchen.

Mmmh,

alles abgeklärt, er hat keine Zeit - ist eh schon stressig genug, rein zeittechnisch... Ich fahr lieber damit zum TÜV für einen Fahrzeugcheck. Ich bin so eine, die ihr Auto auch vor dem Kauf (oder eher gerade dann) richtig auf Herz und Nieren prüfen lässt, schließlich will ich wirklich Freude am neuen Autochen haben:)

Und danke euch allen, die sich mir hier gewidmet haben und mit (hoffentlich gutem;)) Rat zur Seite gestanden haben!

Wenn ich den Dicken wirklich kaufe, zeig ich euch mal ein Foto:)

Ich freue mich nämlich schon sehr und hoffe, dass es klappt!

Eine Frage hätte ich da aber noch:

Zitat:

Original geschrieben von Wenni

Bis Sommer 2002 wurde der M111 verbaut, häufiges Problem: Durch undichten Magnetschalter verölter Kabelbaum ===> verölte Lambdasonde, veröltes Steuergerät. Ebenfalls teuer. Kann man aber vor dem Kauf prüfen, zusätzliches Stichwort: Ölstoppkabel.

Heißt das, selbst wenn das Auto diesen "schlechten" Motor hat, aber noch nicht verölt ist, kann ich es trotzdem kaufen, sofern ich mich um den Einbau eines Ölstoppkabels kümmere? Also mit dem Kabel passiert dem Motor nichts mehr und er ist dann auch toll? :)

Zitat:

Heißt das, selbst wenn das Auto diesen "schlechten" Motor hat, aber noch nicht verölt ist, kann ich es trotzdem kaufen, sofern ich mich um den Einbau eines Ölstoppkabels kümmere? Also mit dem Kabel passiert dem Motor nichts mehr und er ist dann auch toll?

Genau so ist es! Natürlich kann der Magnetschalter weiterhin undicht werden, das verursacht dann aber nicht mehr die hohen Folgekosten.

Gruß

Wenni

Zitat:

Original geschrieben von lw4701

[M.E. ist die Verkokung der VentilSCHÄFTE auf eine suboptimale Verbrennung zurückzuführen... Daher sind auch die modifizierten Einspritzventile als Ersatz zu den werkseitig verbauten 3-Loch-Ventilen ins Programm genommen worden...

Die These der Federn ist für mich nicht nachvollziehbar... Sry...

Es spielt wohl beides zusammen. Bei meinem Vormopf wurden damals sowohl Federn als auch Einspritzventile getauscht. Sicherlich auch eine Präventivmaßnahme.

Wenn sich Ablagerungen am Ventilschaft absetzen wird das Ventil insgesamt schwerer und kann aufgrund der Trägheit der Masse nicht mehr so schnell von der (zu weichen) Feder beschleunigt werden, und schliesst nicht mehr exakt, was zu unsauberer Verbrennung beiträgt. Da hast Du sicherlich (auch) Recht.

Die Verkokung wirkt sich auf die Ventilsitzringe aus. Deshalb ist auch die Rep. sehr teuer, weil oft der Zylinderkopf getauscht wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. "Schlechte" Motorenvariante?