ForumW210
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. "Jetzt helfe ich mir selbst" zu empfehlen bei S210 MoPf?

"Jetzt helfe ich mir selbst" zu empfehlen bei S210 MoPf?

Mercedes E-Klasse S210
Themenstarteram 20. November 2015 um 12:36

Wie bereits im Titel zu erkennen, möchte ich nur wissen ob es sich lohnt dieses Buch zu beschaffen? Gerade dann wenn man ein MoPf Modell hat (Bj. 2000). Oder gibt es vergleichbare Lektüre?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Kommt darauf an was du machen willst.

Es gibt noch ähnliche Bücher, einfach mal googeln.

Themenstarteram 20. November 2015 um 12:52

Ich möchte alles machen! :D

Nein so viel wie möglich selber machen und das Auto dadurch noch besser kennenlernen.

Und ich möchte nur wissen ob dieses Buch zu empfehlen ist.

Ich habe mir

"Jetzt helfe ich mir selbst" und "So wirds gemacht"

bei Amazon gekauft.

Die Bücher sind eher für Hobbyschrauber, kommt immer darauf an wie es der Betrachter sieht. :D

Wenn du schrauben willst sollte natürlich auch umfangreiches Werkzeug vorhanden sein.

Jetzt mache äh helfe ich mir selbst kannste vergessen. Da sind nur einfache Dinge drin beschrieben für Leute die vorher noch gar nicht selber geschraubt haben.

Habe auch beide - beide sind, zumindest gegenüber älteren Exemplaren für Autos der 70er und 80er Jahre, nur noch bessere Bedienungsanleitungen :D

Ok, der Tausch einer Zylinderkopfdichtung wird in Teilen immer noch beschrieben... Aber so etwas wahnsinnig schwieriges wie der Tausch von Xenonbrennern wird mit "Sache der Werkstatt wg. gefääährlicher Hochspannung" abgehandelt.

Für den Spieltrieb oder als Klolektüre gut - zum ernsthaften Schrauben eher nicht!

Zitat:

@Khartak schrieb am 20. November 2015 um 12:36:52 Uhr:

... möchte ich nur wissen ob es sich lohnt dieses Buch zu beschaffen?

Jedes Nachschlagewerk hat Wissenswertes zu bieten und auch in diesen Büchern findet sich ein gewisses Hilfepotential für das DIY-Verfahren. Leider werden darin manche Bereiche nur mehr oberflächlich behandelt, sodass man schlussendlich nach dem Durchlesen genauso schlau ist wie vorher.

Eigentlich schade, waren doch diese Buchreihen in den 70er/80er Jahren zwar schwer zu bekommen aber dafür umso ergiebigere Schatztruhen.

Hier im Forum oder bei einem Schrauber aus dem Bekanntenkreis nachzufragen ist bestimmt um ein Vielfaches ergiebiger als diese Lektüre.

In der FAQ hier findet man auch sehr viel hilfreiches.

Ich finde das "jetzt helfe ich mir selbst" Buch noch hundert mal schlechter als das "so wird's gemacht". Gut, das erstere hatte ich nur mal für den Twingo meiner Schwester. Da steht im Prinzip nichts drin. Außer man will wissen, wie man die Spannung der Batterie prüft. Im Prinzip ein etwas besseres Bordbuch. Das "So wird's gemacht" habe ich für den w124 und den w210. Viele Dinge sind hier noch recht gut beschrieben. Leider sind z.B. die zusätzlichen Schrauben des MoPf an der vorderen Stoßstange nicht enthalten, so dass man doch wahnsinnig werden kann, da man diese erstmal kaum findet. Hinten das selbe. Im Buch vom w124 waren auch noch Schaltpläne enthalten. Dies ist leider auch Geschichte. Ansonsten für Verschleißdinge wie Bremsen, Innraumfilter usw. zumindest als Anhaltspunkt gut zu gebrauchen. Wobei wenn man natürlich schon Jahrelang geschraubt hat, stellen Bremsen nun wirklich keine Herausforderung dar. Aber schon hilfreich um versteckte Schrauben von,Verkleidungen etc. zu lokalisieren.

Zusätzlich sollte man jedoch dieses Forum und Google zur Hand haben.

Gruß

Matthias

Viel, viel besser einfach mal freundlich hier im Forum nachfragen. Leider verlassen scheinbar nach und nach die alten Hasen ja das Forum, weil sie mal Rost im neuen Gewand suchen. Aber sooo lange willst Du Deinen 210-er ja wohl auch nicht fahren... oder doch

Gruß aus Österreich

Ich würde dir das Buch "So wird's gemacht" doch

empfehlen. Es wird dir verhelfen das Basiswissen

zu verstehen und hier im Forum die Fragen

richtig formulieren. So eben empfehle ich dir

vor der Frage zu stellen den FAQ durchzusuchen

und nur dann hier die Fragen stellen.

Gruß Antarho

1448049563222

Ich habe und hatte all diese Bücher und das Fazit ist zwiespältig. Einerseits ein bemühter Versuch Reparaturanleitungen zu geben, auf der anderen Seite bleiben doch sehr viele Themen unbeantwortet ("... suchen Sie eine Fachwerkstatt auf ..."). Die Vielfalt der besprochenen Motoren verwirrt teilweise auch.

Setzt man den "Einsteiger-Schrauber" als Zielgruppe an, dann wären da und dort detailliertere Arbeitsanleitungen und Werkstatt-Tipps auch hilfreich. Die Abbildungen sind doch auch recht klein und zeigen gar nicht immer das richtige Fahrzeug bzw. die passende Motorisierung oder der Text passt nicht ganz zur Ausführung (Vor-MOPF, "kleine" MOPF, MOPF).

So werden seitenweise Anzugsmomente von Zylinderkopfschrauben aufgezählt (wer macht das schon???), viele für die Baureihe ganz typischen Kleinigkeiten bleiben aber völlig unbesprochen.

Alles in allem eine nette Nachttisch-Lektüre, aber ohne WIS (oder wie das heißt) und Forum kommt man nicht in die Tiefe. Irgendwie ein guter Ansatz aus den 70ern, der es nicht ganz in die Gegenwart geschafft hat, weil die Technik rascher komplex und vielfältig wurde als das Buch selbst.

Beide Bücher machen aus nem Bäcker oder Buchhalter noch keinen geschickten Schrauber. Zwei linke Hände darf man nicht haben und technisches Verständis ist Voraussetzung . Die Bücher taugen zum Ölwechsel und zum Bremsklotzwechsel für Anfänger..mehr nicht.

Naja, und das auch nur bedingt. Es kommt halt auf Deine Schrauberkenntnisse an.... Als Schrauberlaie kaufte ich mir damals das "jetzt helfe ich mir selbst" Buch für meinen W 202 und habe es für kleinere Reps auch oft und gerne benutzt. Also kaufte ich auch eines für den W210 und der Unterschied für mich als Laie ist riesengroß. Will sagen, im Gegensatz zum 202er Buch taugt das 210er für Laien nicht viel....Von daher kann ich persönlich es nicht wirklich empfehlen und halte mich bei Reps. , die ich selbst vornehmen möchte, an das Netzt bzw. Forenanleitungen.

Zitat:

@hapesch schrieb am 21. November 2015 um 11:16:32 Uhr:

Also kaufte ich auch eines für den W210 und der Unterschied für mich als Laie ist riesengroß. Will sagen, im Gegensatz zum 202er Buch taugt das 210er für Laien nicht viel....Von daher kann ich persönlich es nicht wirklich empfehlen

Hallo Hansi, und ich habe mir eins vom Sohnemann zu Weihnachten gewuenscht, das auch schon bestellt wurde und unterwegs nach hier ist - Mist.

Aber naja, mal sehen; etwas Wissenswertes werde ich evtl. doch finden.

LG Werner

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W210
  7. "Jetzt helfe ich mir selbst" zu empfehlen bei S210 MoPf?