ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. [DIESEL] Gebrauchter Mercedes W212 Facelift oder W205 als Familienauto ?

[DIESEL] Gebrauchter Mercedes W212 Facelift oder W205 als Familienauto ?

Themenstarteram 6. April 2015 um 12:07

Hallo,

ich befinde mich seit 2 Monaten in einem zermürbenden Kampf. Ich möchte mir für die nächsten 5-6 Jahre ein neues Auto zulegen. Aktuell fahre ich ein BMW E91 325d BJ(2012) mit Automatik und fast Vollausstattung. Ich werde in ca. 2 Monaten heiraten und habe jetzt schon angedroht bekommen, dass in 1 Jahr ein Baby uns bereichern soll. Nach 5 BMW in den letzten 13 Jahren will ich nun das Lager wechseln und zu Mercedes. Die jungen Rennfahrerzeiten habe ich nun hinter mir und lege nun viel Wert auf Komfort. In die engere Wahl habe ich die neue C-Klasse und die aktuelle E-Klasse mit Facelift genommen als Gebrauchtwagen / Jahreswagen, jeweils nur die Limousinen variante.

Für mich kommt aktuell nur ein Diesel in Aussicht mit Automatikgetriebe ( 7G oder 9G ). Stehe nun vor dem Punkt, was auf längere Sicht wohl das bessere und vernünftigere Auto ist. Die C Klasse hat noch eine Lebensdauer von ca .6 Jahren. Bei der E-Klasse kommt nächstes Jahr schon das neue Modell. Die C Klasse ist technisch und vom ganzen Multimedia Aspekt aus meiner Sicht die bessere Wahl. Vom Fahrkomfort und Raumangebot wäre die E-Klasse wohl besser. Toll finde ich beide Autos.

Des weiteren kommt noch die Frage der Motorwahl. Aktuell habe ich ein 3 Liter 6 Zylinder Diesel im BMW. Motor ist gut, aber trotzdem empfinde ich ihn im Innenraum sehr laut. Der Wagen ist mir auch zu hart. Liegt aber auch an den 225 vorne und 255er hinten auf 18 Zöllern. Sowas will ich nicht mehr!

Bei der E-Klasse dachte ich an die 300/350er Variante. Bei der C-Klasse gibt es ja nur 200,220 und 250, wie wir wissen alles 4 Zylinder. Ich frage mich, sind die 4 Zylinder von den Mercedes sehr laut ? Bei BMW ist das ja ein absolute Zumutung, nach meinem Empfinden. Besonders im Innenraum!

Auf der einen Seite möchte ich gute Dynamik bei 120-200 km/h, auf der anderen Seite würde ich auch ein angenehmen bis niedrigen Spritverbraucht begrüßen. Das Fahrzeug wird ausschließlich im Orts-/Stadtverkehr genutzt mit gelegentlichen Autobahnfahrten. Aber Primär im städtischen Bereich.

Wie verhält sich denn die E Klasse mit den 4 Zylindern Diesel ? Habe immer bedenken, dass die viel Trinken, weil sie einfach nicht weg vom Fleck kommen. Heisst, man muss viel mehr Gas geben um vorwärts zu kommen und somit ein hohen Spritverbrauch erzwingen.

Obwohl ich alle 2 Wochen im Mercedes Autohaus bin, komme ich bisher noch nicht zu einer Entscheidung. Die Verkäufer sagen immer nur das was man hören will und vor allem, sagt jeder Verkäufer was anderes. ;)

Wie sind denn eure Erfahrungen ? Was findet ihr als besser Wahl ?

Ähnliche Themen
20 Antworten

damit ich es verstehe:

- warum weg von BMW?

- warum einen Diesel?

Wenn das Buget nicht zu knapp ist, dann die E-Klasse mit 6-Zylinder-Diesel nehmen. Die C-Klasse ist und bleibt doch recht klein.

Zitat:

@X-Scorpion-X schrieb am 6. April 2015 um 12:07:01 Uhr:

 

...möchte ich gute Dynamik bei 120-200 km/h...

. Das Fahrzeug wird ausschließlich im Orts-/Stadtverkehr genutzt mit gelegentlichen Autobahnfahrten. Aber Primär im städtischen Bereich

hä?

Hallo,

ehrlich gesagt musste ich über deinen Betrag, bezüglich des BMW E91 ein wenig schmunzeln.

Ich bin bis Februar diesen Jahres, selbst knappe 6 Jahre einen BMW E91 330d gefahren.

Meiner Meinung nach, ist er im Innenraum relativ leise und im Vergleich zu der damaligen Premium-Kon­kur­renz nicht schlechter.

Der E91 war in dieser Premium-Klasse nunmal der Dy­na­mi­ker, was allgemein bekannt war.

Das BMW nur auf " Sport " abgestimmte Autos baut und Mercedes die " Komfort-Version " anbietet, kann man auch so nicht allgemein sagen.

Die Hersteller passen sich oft den Anforderungen der Kunden, bzw. der Kon­kur­renz an.

Der BMW E 90 / E91 - Nachfolger BMW F30 / BMW F31 ist zum Beispiel jetzt mehr Richtung Komfort abgestimmt worden, so wie die aktuelle C-Klasse (W 205 / S 205), im Vergleich zum Vorgänger, sportlicher abgestimmt worden ist.

Viel hängt nätürlich auch von der verbauten Rad- / Reifenkombination und dem verbauten Fahrwerk ab.

Diese Sätze haben zwar nicht viel mit deiner Frage zu tun, aber das musste ich loswerden.

 

Jetzt zu deinen Fragen !!

Zuerst musst du dir im klaren sein, was du nun genau möchtest !?!

Die C-Klasse ist ein Mittelklasse-Modell und die E-Klasse, ein Modell der oberen Mittelklasse.

Das die E-Klasse einen größeren Innen- und Kofferraum hat liegt da wohl auf der Hand.

Für dein Geld, wirst du mit großer Möglichkeit, natürlich eine jüngere C-Klasse finden.

 

Da du schreibst, das bei euch eventuell Nachwuchs geplant ist, kann ich nicht nachvollziehen, warum du hier nach einer Limousine suchst und nicht die T-Modelle (Kombis) in Betracht ziehst.

Glaube mir, mit Baby an Bord, nimmst du mehr miit, als du denkst.

Genauso wenig verstehe ich nicht, warum es ein Diesel werden soll.

Du schreibst, das der Wagen zum größten Teil in der Stadt bewegt wird, ich würde da an deiner Stelle nach einem Benziner suchen.

Da die C-Klasse (selbst als T-Modell) einen relativ kleinen Kofferraum hat, bleibt dir, wenn es unbedigt ein Mercedes werden soll, nur die E-Klasse, bevorzugt als T-Modell übrig.

Die E-Klasse-Limoiusine hat zwar vom Volumen her, einen relativ großen Kofferraum, aber vom Beladen her, kann sie keinem Kombi das Wasser reichen.

Der VW Golf VII Variant und der Skoda Octavia 3 Combi sind da selbst eine bessere Wahl und das sind Fahrzeuge der Kompaktklasse.

Wenn es mehr Richtung Mittelklasse gehen soll, geht meiner Meinung nach, kein Weg am VW Passat Variant vorbei.

Grüße Marcel...

Zitat:

@Marcel_E91_330d schrieb am 6. April 2015 um 19:36:14 Uhr:

 

...

Der VW Golf VII Variant und der Skoda Octavia 3 Combi sind da selbst eine bessere Wahl und das sind Fahrzeuge der Kompaktklasse.

Wenn es mehr richtung Mittelklasse gehen soll, geht meiner Meinung nach, kein Weg am VW Passat Variant vorbei.

LG Marcel...

Ich weiß dass du recht hast und der Octavia als Kompaktklasse gewertet wird, weil er auf dem Golf basiert.

Was aber an einem 4,66 m langen Kombi kompakt sein soll erschließt sich mir nicht. Der Passat passt größenmäßig auch viel besser zu A6/5er und E-Klasse als zu A4/3er und C-Klasse.

Hallo,

ich glaube, der Radstand spielt bei der Einteilung, in die jeweilige Fahrzeugklasse ein Rolle.

Genau weiß ich das aber nicht.

Grüße Marcel...

Themenstarteram 6. April 2015 um 21:02

Also von BMW will ich weg, weil ich von Mercedes mir weniger Drama erwarte wie mit all meinen Wagen von BMW zuvor. Alle von der Werksniederlassung. Bisher hatte ich immer was dran.

Dann habe ich die BMW Neumodelle alle schon getestet. Der neue 3er finde ich vorne bei den Beinen zu beengt. Was beim E90 ( hab jetzt meinen zweiten ) nicht der Fall ist. Da hat man mehr Platz. Vom 5er war ich mehr überzeugt. Aber oben das Drama mit all meinen Wagen. Letztes haben die mir das ganze Navi und Steuergerät ausgebaut, und das Problem war immer noch da. Habs aber zahlen müssen. Lauter so Kracher... Bei meinem Freunden, die auch alle BMW fahren, ist das nicht anders... Aber ich glaube Problem hat man bei allen Herstellern. Aber ich will einfach wechseln. Dann kann ich sagen, ich habs probiert. Und weil ich mir eben was besseres erwarte fürs Geld. Also eine Lari Fari Antwort, genauso wie beim Lotto spielen. Man hofft immer auf den Hauptgewinn. ;)

Kombi habe ich. Hatte den e90 als Limo und Kombi. beide mit Facelift. Die Limo war einfach ruhiger bei gleicher Bereifung. Zumal ich festgestellt habe, dass ich den Wagen nach oben hin eh nicht belade. Auch wenn ich das Netz habe. Habs mehrfach versucht, ist nicht mein Ding. Ich will nach hinten freie Sicht haben. Die große Heckklappe will ich auch nicht mehr haben. Auch wenn diese bei den neuen Modellen elektrisch ist. Und die Heckscheibe ist beim Kombi immer dreckig, besonders wenn es regnet. Schlimm. Was ich da mit dem Heckscheibenwischer rumfuchtel, hatte ich alles nicht bei der Limo. Und meine zukünftige Frau hat mir auch verboten einen Kombi zu kaufen. Sie will auch eine Limo. Warum Sie lieber die Limo will als den Kombi, habe ich nicht gefragt, Sie hat nur gesagt "immer Heckscheibe zu!"... Und ich habe bis vor 4 Monaten beruflich immer gependelt 100-600 km am Tag. Deshalb hatte ich auch einen 3 Liter Diesel. Warum Diesel... naja, bei den Preisen... ist so ein Gedankengang halt. Wobei der Diesel ja viel gefahren werden will, besonders der 6 Zylinder... Benziner finde ich primär nur 4 Zylinder. 6 Töpfe beim Benz E400 finde ich kaum Autos gebraucht ab 2013-2014 bis 40.000 km in silber, was dann auch noch in meine Preisklasse bis 47.000 Euro geht.

So. Es hat sich was getan. Die C Klasse ist seit 4 Stunden weggefallen. Habe mich nun für die E Klasse entschieden. Das Platzangebot ist einfach eine andere Welt. Wie oben schon einige geschrieben haben, es ist wohl, die aus der Sicht vom Raumangebot her, die besser Wahl, da ich keinen Kombi möchte. Habs heute bei der Benz Niederlassung nochmal alles getestet. Von der C Klasse in die E und zurück und immer wieder. Gefühlt 100 mal den Kofferraum geöffnet. Auch wenn die E Klasse wohl das ältere Auto ist, ist es wohl in meinem Fall die besser Wahl.

Aber das mit dem Benziner... ich habs mir auch vorhin so durchgedacht. Aber ich find einfach nichts. Nur 4 Zylinder und ich denk immer die sind zu mau für den dicken Brocken. Wenn ich schon im neuen C-Klasse test höre, dass der 4 Zylinder mit 200 PS nicht so richtig aus dem Keks kommt, und die den Diesel empfehlen...

Zitat:

@X-Scorpion-X schrieb am 6. April 2015 um 21:02:11 Uhr:

Also von BMW will ich weg, weil ich von Mercedes mir weniger Drama erwarte wie mit all meinen Wagen von BMW zuvor. Alle von der Werksniederlassung. Bisher hatte ich immer was dran.

Dann habe ich die BMW Neumodelle alle schon getestet. Der neue 3er finde ich vorne bei den Beinen zu beengt. Was beim E90 ( hab jetzt meinen zweiten ) nicht der Fall ist. Da hat man mehr Platz. Vom 5er war ich mehr überzeugt. Aber oben das Drama mit all meinen Wagen. Letztes haben die mir das ganze Navi und Steuergerät ausgebaut, und das Problem war immer noch da. Habs aber zahlen müssen. Lauter so Kracher... Bei meinem Freunden, die auch alle BMW fahren, ist das nicht anders... Aber ich glaube Problem hat man bei allen Herstellern. Aber ich will einfach wechseln. Dann kann ich sagen, ich habs probiert. Und weil ich mir eben was besseres erwarte fürs Geld. Also eine Lari Fari Antwort, genauso wie beim Lotto spielen. Man hofft immer auf den Hauptgewinn. ;)

Kombi habe ich. Hatte den e90 als Limo und Kombi. beide mit Facelift. Die Limo war einfach ruhiger bei gleicher Bereifung. Zumal ich festgestellt habe, dass ich den Wagen nach oben hin eh nicht belade. Auch wenn ich das Netz habe. Habs mehrfach versucht, ist nicht mein Ding. Ich will nach hinten freie Sicht haben. Die große Heckklappe will ich auch nicht mehr haben. Auch wenn diese bei den neuen Modellen elektrisch ist. Und die Heckscheibe ist beim Kombi immer dreckig, besonders wenn es regnet. Schlimm. Was ich da mit dem Heckscheibenwischer rumfuchtel, hatte ich alles nicht bei der Limo. Und meine zukünftige Frau hat mir auch verboten einen Kombi zu kaufen. Sie will auch eine Limo. Warum Sie lieber die Limo will als den Kombi, habe ich nicht gefragt, Sie hat nur gesagt "immer Heckscheibe zu!"... Und ich habe bis vor 4 Monaten beruflich immer gependelt 100-600 km am Tag. Deshalb hatte ich auch einen 3 Liter Diesel. Warum Diesel... naja, bei den Preisen... ist so ein Gedankengang halt. Wobei der Diesel ja viel gefahren werden will, besonders der 6 Zylinder... Benziner finde ich primär nur 4 Zylinder. 6 Töpfe beim Benz E400 finde ich kaum Autos gebraucht ab 2013-2014 bis 40.000 km in silber, was dann auch noch in meine Preisklasse bis 47.000 Euro geht.

So. Es hat sich was getan. Die C Klasse ist seit 4 Stunden weggefallen. Habe mich nun für die E Klasse entschieden. Das Platzangebot ist einfach eine andere Welt. Wie oben schon einige geschrieben haben, es ist wohl, die aus der Sicht vom Raumangebot her, die besser Wahl, da ich keinen Kombi möchte. Habs heute bei der Benz Niederlassung nochmal alles getestet. Von der C Klasse in die E und zurück und immer wieder. Gefühlt 100 mal den Kofferraum geöffnet. Auch wenn die E Klasse wohl das ältere Auto ist, ist es wohl in meinem Fall die besser Wahl.

Aber das mit dem Benziner... ich habs mir auch vorhin so durchgedacht. Aber ich find einfach nichts. Nur 4 Zylinder und ich denk immer die sind zu mau für den dicken Brocken. Wenn ich schon im neuen C-Klasse test höre, dass der 4 Zylinder mit 200 PS nicht so richtig aus dem Keks kommt, und die den Diesel empfehlen...

Kein Kombi mit Baby?? Oje. Ich glaub da fällst Du auf die Nase. Ich kenne keinen Kinderwagen der bei ner Limu vernünftig reinpasst. Spätestens beim Kinderfahrrad iss vorbei. Und auch falls Ihr es jetzt noch nicht glauben wollt, aber wenn Ihr Kinder im Auto habt, dann spielen die Abrollgeräusche von Hinten keine Rolle mehr. Und sauber bleibt da auch nix. Denk nochmal drüber nach...

wegen nem Kinderfahrrad nen Kombi.... ähm... AHK und nen Träger drauf, fertig ist der Lack und so ganz nebenbei kippen die Dinger 1a weg und Mamis und Papis Rad gehen auch noch drauf. 3 Räder bekommst Du auch in den Kombi nicht rein....

E-Klasse Limo ist doch mal ne Ansage, mal ein neues Beuteschema hier im der KB... war erste einer vor kurzem hier und der hat sich ne Limo mit Stoffsitzen gekauft, der war sehr zufrieden.... ich finde leider den Fred nicht mehr. Trotzdem... bist Du Dir sicher, dass Du nicht vom Regen in die Traufe gerätst? Ich habe bisher noch keinen MB gefahren, aber meine Cheffen sind jetzt mit 3 Autos weg von MB: 2 zu BMW, einer zu Audi... ich selbst habe bisher durchweg gute Erfahrungen mit BMW gemacht... ein kleines inhabergeführtes AH wäre für einen anspruchsvollen KD eh immer die bessere Wahl als eine Niederlassung. So meine Erfahrung.

Wie wäre es mit einem Audi A6 für Dich oder gar mit einem Phaeton? Ein Phaeton wäre S-Klasse-Bereich zum E-Klasse-Preis... schon mal an den gedacht? Ich bin wahrlich kein Freund von VAG, da kannst Du Dir sicher sein, aber ein Phaeton vom richtigen Händler mit der richtigen Werkstatt (ist das A & O !!!) und mit bedacht ausgesucht ist echt besser als eine E-Klasse.

Bliebe dann noch ein Volvo S80, oder für ganz mutige ein Lexus. Deine Meinung zu Phaeton, Lexus und Volvo?

Volvo würde ich nicht nehme - ausser du willst Probleme mit der Elektronik

Phaeton - damit hast du Probleme mit dem Motor, etc

Lexus ist ein suppi Auto, hat jedoch fast keine Diesel zur Auswahl

Hi,

warum du bei der E-Klasse keinen Sechszylinder findest ist mir ein Rätstel dürfte eigentlich kein unüberwindliches Problem sein.

Den 250cgi bin ich mal im W212 gefahren,einen der ersten noch mit 5 Gang Automatik.

Leistungsmäßig ist wirklich beeindruckend was da aus 1,8l herausgeholt wird. Allerdings gab es vor allem in kombination mit dem 5 Gang Automatikgetriebe doch teils sehr lange "Gedenksekunden" bis endlich Leistung bereit stand. Mit der neuen 7 Gang Automatik sollte das besser sein,wobei klar sein muß das es bei Lastwechseln und aus tiefen Drehzahlen einfach etwas dauert bis der Turbo ausreichend Ladedruck bereitstellt.

Und auch wenn der Vierzylinder in der E-Klasse hervorragend gedämmt und entkoppelt ist,als feinfühliger und verwöhnter Fahrer spürt man halt doch das da ein Vierzylinder rappelt und kein Sechsender.

Mit persönlich würde der Vierzylinder in der E-Klasse locker ausreichen,aber ich denke du wirst damit nicht Glücklich ;) Vor allem weil es ja noch ne Weile hin ist bis der Nachwuchs da ist, dann ändert sich die Sichtweise auf vieles und auf einmal wäre ein Kombi mit Vierzylinder für dich wahrscheinlich doch ausreichend ;)

Sogar die verhassten Vans mit Schiebetür bekommen dann einen gewissen Reiz ;)

Gruß Tobias

Themenstarteram 14. April 2015 um 11:06

Danke für die vielen Antworten. Ich habe nun die E Klasse 220,250 und 350 cdi gefahren.

Es hat sich aber alles geändert.

Da ich von Mercedes nur aufgerundet 19.000 Euro für meinen bekomme und BMW mir 25.000 Euro gibt, werde ich im BMW bleiben. Meine Zukünftige gefallen die BMW auch besser hat sie mir gestanden. Somit kann das Thema geschlossen werden.

Den 350er gefahren und trotzdem nicht gekauft? Würde gerne wissen, lag es nur am Preis oder was hat dich davon so abgeneigt? Ich meine, nen Bmw ist echt kein Vergleich zum Stern, der w205 ist ja regelrechter Konkurrent des 7er - denke sogar dort zieht er den Kürzeren.

Zitat:

@w202w210 schrieb am 14. April 2015 um 15:20:16 Uhr:

Den 350er gefahren und trotzdem nicht gekauft? Würde gerne wissen, lag es nur am Preis oder was hat dich davon so abgeneigt? Ich meine, nen Bmw ist echt kein Vergleich zum Stern, der w205 ist ja regelrechter Konkurrent des 7er - denke sogar dort zieht er den Kürzeren.

Was für ein Blödsinn, unglaublich. Reines Fanboy-Geschwafel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. [DIESEL] Gebrauchter Mercedes W212 Facelift oder W205 als Familienauto ?