• Online: 3.198

27.05.2022 21:43    |    tommy_c20let    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: B, Omega, Opel

Wieso jetzt auch noch ein anderer Tacho? :confused:

 

Wer den vorherigen Blog-Beitrag zum Diff-Umbau gelesen hat, weiß wieso. Der serienmäßige Diesel-Tacho ist bis 230 km/h skaliert, da kam ich mit dem originalen kurzen Diff schon drüber. Hier musste also etwas passieren wenn ich nicht blind fahren möchte wie ich es vor einigen Tagen schon kurz getan habe als das GPS 252 km/h zeigte ehe die 120er Zone mich zum Bremsen zwang.

 

Ein Omega B V6-Tacho ist bis 260 km/h skaliert, das hätte locker gereicht. Zumal ich mit meinen Rädern mit größerem Abrollumfang sowieso exakt(!) das fahre was der Tacho sagt, auch über 200 km/h. Aber es kam wieder alles anders und so fand ein nagelneuer Tacho eines Omega B V8 Einzug.

 

Bereits Ende 2021 mal temporär verbaut, passte die Geschwindigkeit und die Tankanzeige. Was nicht passte, war Kühlmitteltemperatur und Drehzahl. Das Kühlmittel war ca. 10 Grad "off" nach oben. D.h. bei 92 Grad laut Motorsteuergerät zeigte der Tacho etwas über 100 Grad Temperatur. Beim Drehzahlmesser wurde natürlich ein Achtzylinder-Signal erwartet und mein Motor lieferte nur ein Signal für deren sechs. Entsprechend war die Leerlaufdrehzahl etwas unter 500 Umdrehungen und bei reellen 3000 U/Min. zeigte der Tacho knapp über 2000 U/Min. an.

 

Um die Drehzahl zu fixen, wollte ich einen einstellbaren Frequenzwandler (Frequenzvervielfacher) in die Drehzahlleitung zum Tacho verbauen und bei der Kühlmitteltemperatur war die Idee, die Nadel um eben diese ~ 10 Grad nach unten zu versetzen. Das war Ende letzten Jahres, da kam der Tacho aber erstmal in den Karton und wurde weggestellt.

 

 

Einbau und Test

 

Als mein Diff-Umbau vor einigen Wochen erfolgreich endete, machte ich mir auch wieder Gedanken wie ich die Tacho-Geschichte lösen könnte. Und ich fragte mich, wieso ich nicht einfach mal versuche mit dem Tech2 den Tachocode eines V6-Benziners oder meines R6-Diesels zu programmieren. Wenn der Tacho den Code frisst, sollte Kühlmittel-Linearisierung und Drehzahl ja automatisch passen.

 

Ein Freund hier aus dem Ort half mir beim Tachotausch, ich hab bei einem Omega B den Tacho noch nie ausgebaut und bevor ich etwas kaputt mache, ist es besser es tut jemand der sich auskennt. Und er kann dies blind, mit den Händen auf den Rücken gebunden. :D

 

Vor dem Einbau haben wir einen alten Vierzylinder-Tacho eines Y22XE testweise auf R6 umprogrammiert. Dies ging problemlos und die Drehzahl stimmte dann auch. Also kam der V8-Tacho rein. Laut Tech2 war dieser noch uncodiert (Code-Index 000, ich vermute er kannte den echten Code-Index einfach nicht) und so hab ich ihn einfach mal mit dem Code-Index 004 des Omega B 2.5 DTI mit der größten Bereifung 225/55 R16 programmiert, sprich das was ich dem originalen Tacho auch vor Jahren schon verpasst hatte.

 

Zündung aus, Zündung an, Motor an und ohooo.. die Drehzahl im Leerlauf passt! Das Auto war noch kalt und die Kühlmittelnadel daher in Ruhestellung. Also sind wir eine kleine Runde gefahren, mein Beifahrer hielt das Tech2 und nannte mir immer die aktuelle Kühlmitteltemperatur laut Motorsteuergerät.

 

Original hebt sich die Nadel bei 2.2 DTI / 2.5 DTI ab 70 Grad Kühlmitteltemperatur, bei dem V8-Tacho ging dies bereits bei etwas über 60 Grad los. Im Bereich bis 80 Grad hing die echte Temperatur der angezeigten immer wenige Grad hinterher. Ab 80 Grad glich sich dies aber sehr schnell an, bei 85 Grad war Anzeige und Temperatur laut Motorsteuergerät bereits identisch. Nach längerer Fahrt hatten wir um die 92 Grad laut Motorsteuergerät, später nach einmal kurz angasen waren es 94 Grad. Der Tacho gab dies absolut exakt wider so dass die Anzeige im warmen Zustand, wie beim originalen Tacho auch, 100 % korrekt anzeigt. Bei der Drehzahl war es das gleiche, auch diese passte.

 

 

Fazit

 

Was soll ich sagen, der Tacho tut was er soll und ich freue mich auf die nächste Fahrt über 240 km/h bei der die Nadel beim originalen 230er Tacho einfach angehalten hatte und nur noch die Drehzahl weiter stieg. :D

 

Was zu erwähnen ist, ich habe kein Vorglühsymbol mehr im Drehzahlmesser (ich fahre aber im Winter eh nicht) und mein ESP-Symbol ist nun ein TC Symbol, funktioniert aber weiterhin. Damit kann ich aber leben, der Rest funktioniert wie er soll.

 

Und damit ist dieser Beitrag auch schon zu Ende. Es muss ja nicht immer ewig lang werden. :p

 

Im Anhang wie immer noch einige Fotos. Das Foto vom Testeinbau Ende 2021 mit angeschalteter Tachobeleuchtung gibt übrigens am besten wider wie es in der Realität auschaut. Beim letzten Foto in der Tiefgarage meinte es mein Smartphone beim Weißabgleich definitiv zu gut.

 

Viele Grüße,

Thomas

 

 

 

Fotos:

 

..

 

Mal wieder, der Zustand vor Tachotausch.Mal wieder, der Zustand vor Tachotausch.

 

Neuer Omega B V8 Tacho.Neuer Omega B V8 Tacho.

 

..

 

..

 

..

 

Tacho testweise verbaut Ende 2021.Tacho testweise verbaut Ende 2021.

 

Code-Index vom 2.5 DTI mit größtmöglichem Rad-Abrollumfang.Code-Index vom 2.5 DTI mit größtmöglichem Rad-Abrollumfang.

 

Code-Index vom V8, noch nicht codiert bzw. auf V8 codiertCode-Index vom V8, noch nicht codiert bzw. auf V8 codiert

 

Kühlmitteltemperatur der Tachos im Vergleich bei normalem Fahrbetrieb, regulär steht die Nadel immer dort, außer es gibt Volllast.Kühlmitteltemperatur der Tachos im Vergleich bei normalem Fahrbetrieb, regulär steht die Nadel immer dort, außer es gibt Volllast.

 

Tacho alt / neu. Wichtig, damit ich weiß was das Fahrzeug reell gelaufen hat.Tacho alt / neu. Wichtig, damit ich weiß was das Fahrzeug reell gelaufen hat.

 

Tacho endgültig verbaut.Tacho endgültig verbaut.

 

Nach Abstellen in der Tiefgarage, fertig.. :-)Nach Abstellen in der Tiefgarage, fertig.. :-)

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

28.05.2022 13:11    |    cisport69

Schöner Abschluss für ein grandioses Projekt, sozusagen das Sahnehäubchen.

Herzlichen Glückwunsch!

Bau dir doch für die fehlende Glühanzeige einen Summer ein, geht auch, und sieht man nicht.

28.05.2022 14:24    |    tommy_c20let

Neee, der einzige Summer den das Fahrzeug hat, hab ich damals noch beim Händler auf dem Hof rausgerissen. :D Ich hätte ja nix dagegen wenn er bei Licht an summt. Mich aber derart anzuschreien wenn ich den Schlüssel stecken hab und einfach nur die Tür auf mache, das geht gar nicht. :mad: Daher bin ich etwas allergisch auf Summer. Ein BMW-Gong wäre da schon deutlich angenehmer.. :)

29.05.2022 00:53    |    _RGTech

...Ford-Gong geht auch, ich habe einen aus einem Scorpio rausoperiert und der macht nun im Käfer die Lichtklingel - völlig anachronistisch, aber leider geil :D

 

Die roten Nadeln sind sehr schick, die andere Skalierung allerdings bestimmt gewöhnungsbedürftig - Nadel senkrecht war ja früher 85 und heute eher 115, da musst du echt aufpassen ;) Aber lustig, dass auch der rote Bereich im DZM später liegt (wobei, da kommt man eh nicht hin) UND noch dazu die Potenz verändert wurde (x100, x1000).

29.05.2022 09:42    |    Dynamix

Blöde Frage:

 

Woher bekommt man den Tacho für ein Auto das es offiziell so nie gegeben hat? :confused:

 

Meines Wissens ist der Omega V8 ja nie über den Prototypenstatus hinausgekommen.

30.05.2022 12:35    |    PIPD black

@Dynamix Schau mal in den Blog-Artikel zuvor zur V8-Hinterachse.

Der @tommy_c20let hat da wohl sehr gute Kontakte in die Opel-V8-Ecke.

30.05.2022 19:16    |    tommy_c20let

Der Post mit der id 63817800 von tommy_c20let wurde von tommy_c20let gelöscht.

Grund: null

 

tommy_c20let ist nicht Mitglied des MOTOR-TALK Teams

Deine Antwort auf "Opel Omega B 3.0 DTI 24V: Danke V8! Der Tacho passend zum Diff.."

Blogautor

tommy_c20let tommy_c20let

Opel / BMW Diesel Tuning

Opel

 

Besucher

  • anonym
  • tommy_c20let
  • wolfram1961
  • gta370
  • gaston22
  • Alexander_Omi
  • kurtberlin
  • GoLf 3 Bastler
  • lagusan
  • GT-Liebhaber

Blogleser (63)