• Online: 4.476

26.11.2015 14:33    |    MB Dieselmaster    |    Kommentare (24)    |   Stichworte: 4x4, LADA, NIVA, Offroad, Russland, URBAN

LADA 4x4

 

Die meisten kennen den Wagen nur als Niva, doch nun kommt doch der neue raus. Nicht ganz neu, aber immerhin ein Facelift nach gut 39 Jahren.

Denn im Jahr 1976 wurde der Lada Niva dem Publikum vorgestellt. Einige klein Retuschen an Karosserie und Innenraum gab es auch, aber diese fielen den meisten erst auf den 2. Blick auf.

 

Neuer Lada 4x4 Urban 01Neuer Lada 4x4 Urban 01Neuer Lada 4x4 Urban 02Neuer Lada 4x4 Urban 02

Neuer Lada 4x4 Urban 03Neuer Lada 4x4 Urban 03Neuer Lada 4x4 Urban 04Neuer Lada 4x4 Urban 04

 

Weil ich diesen Wagen schon immer mochte und schon vor 20 Jahren gerne einen gebt hätte, mein holdes Weib hatte damals was dagegen. Schön das der Wagen weiterlebt.

 

Neuer Lada 4x4 Urban 05Neuer Lada 4x4 Urban 05Neuer Lada 4x4 Urban 06Neuer Lada 4x4 Urban 06

Neuer Lada 4x4 Urban 07Neuer Lada 4x4 Urban 07Neuer Lada 4x4 Urban 08Neuer Lada 4x4 Urban 08

Neuer Lada 4x4 Urban 09Neuer Lada 4x4 Urban 09Neuer Lada 4x4 Urban 10Neuer Lada 4x4 Urban 10

 

Die jetzige Überarbeitung hat dem Wagen sichtlich gut getan, für meinen Geschmack ist alles sehr stimmig.

 

Neuer Lada 4x4 Urban HeckwischerNeuer Lada 4x4 Urban HeckwischerNeuer Lada 4x4 Urban Klima - CD RadioNeuer Lada 4x4 Urban Klima - CD Radio

Neuer Lada 4x4 Urban MittelkonsoleNeuer Lada 4x4 Urban MittelkonsoleNeuer Lada 4x4 Urban InnenNeuer Lada 4x4 Urban Innen

Neuer Lada 4x4 Urban SitzeNeuer Lada 4x4 Urban SitzeNeuer Lada 4x4 Urban Mittelkonsole2Neuer Lada 4x4 Urban Mittelkonsole2

Neuer Lada 4x4 Urban SchaltzentraleNeuer Lada 4x4 Urban Schaltzentrale

 

Die Ausstattung ist schon umfangreich, Klimaanlage, elektrische und beheizbare Aussenspiegel, elektrische Fensterheber und Sitzheizung gibt es. Dazu kommen jetzt auch noch schöne Aussenfarben. Nicht zu vergessen, der Cupholder den Lada dem Wagen spendierte. So ist der Preis von 11.990,- Euro in Ordnung. Angetrieben wird der Wagen vom bekannten 1,7 Liter Motor mit 83 PS.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der TAIGA 4x4 Urban mit neuem Gesicht.

 

 

-Stoßfänger in Wagenfarbe

-geändertes Frontgrill

-Zweischichtlackierung

-elektrische und beheizbare Außenspiegel

-elektrische Fensterheber

-Lenkrad im neuem Design

-geänderte Mittelkonsole mit Cupholder

-Sitze mit neuem Stoffdesign

-Sitzheizung rechts und links

-Lesespots

-Klimaanlage

 

Ich fand es wert für diesen kurzen Blog mit vielen Bildern.

 

Bildquelle: lada.ru

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

26.11.2015 15:03    |    MB Dieselmaster

Dazu noch ein passendes Video gefunden.

 

https://youtu.be/rBLr-2goo8g

26.11.2015 15:15    |    MB Dieselmaster

Na ja, nun hat auch Motor-Talk einen Artikel. Egal, als ich ihn schrieb war noch nichts veröffentlicht.

26.11.2015 18:41    |    HeinzHeM

Der Lada (Niva) 4x4 hat einen gravierenden Nachteil: auch mit minimaler Pflege halten die Dinger ewig :D

 

Ein Cousin von mir fährt so einen seit bald 30 Jahren im Winter im Sauerland und zum Holz aus dem Wald holen oder über die Wiese um die Pferde zu versorgen. Mit anderen Worten ein Gebrauchswagen, der nicht geschont wird. Gewartet wird der in der heimischen Garage, hat ja schließkich das Kfz-Handwerk gelernt. Wozu also unnötig Geld ausgeben? :D:D

 

Nebenbei: eines der wenigen Autos das man auch mit dicken Handschuhen bedienen kann ;)

26.11.2015 18:52    |    Goify

Gut möglich, dass dieses Fahrzeug bei uns mal in der Garage steht, sollte unser Subaru Forester irgendwann ableben.

27.11.2015 14:52    |    Kai R.

vier Türen wären noch schön gewesen, auf einen Airbag hingegen kann man auch weiterhin locker verzichten.

28.11.2015 17:21    |    Rostlöser134631

Airbag ist absolut unnötig...;)

Im Falle eines Falles (bei einem Crash, bei dem der Airbag auslöst) faltet sich der Niva zusammen wie ein Schuhkarton. Dann nutzt auch kein Airbag mehr...:eek:

 

Trotzdem hat mir der Wagen auch schon vor ca. 25 Jahren sehr gefallen. Damals wohnte ich für knapp 3 Jahre im tiefsten Schwarzwald, und wäre froh gewesen, wenn ich solch einen Wühler gehabt hätte.

 

Mfg

Andi

 

PS: ich habe irgendwo gelesen, das die Produktion des Niva demnächst komplett eingestellt werden soll. Ist da was dran?

28.11.2015 20:18    |    British_Engineering

Gut 39 Jahre in Produktion und kein Bisschen müde? Das ist schon eine Leistung. Der Niva ist jetzt schon deutlich länger in Produktion als der selige R4. Nur von solchen Produktionsdinosauriern wie Käfer, Mini und Ente wird das noch übertroffen. Auch wenn ich das Facelift nicht in allen Details gelungen finde, tut ein wenig optische Auffrischung dem Wagen gut. Front und Heck gefallen mir, doch empfinde ich die Stoßstangen als Fremdkörper. Und vor allem hätte ich mir ein anderes, etwas netteres Armaturenbrett gewünscht. Aber wahrscheinlich ist das der Haupt-Klientel des Wagen egal.

 

Seitdem ein Onkel von mir und zwei Cousins Mitte der 80er Jahre Lada Kombis fuhren, mag ich die russische Marke sehr gern. Als Jugendlicher bin ich immer gern in diesen rustikalen Lasteseln mitgefahren. Klar, die Technik der Lada-Wagen ist oft altbacken und auch an der Verarbeitungsqualität gibt es öfters was zu meckern, aber insgesamt ist die Konzentration auf das absolut Notwendige zum Autofahren schon interessant und ich schätze einfach diese hemdsärmlige Art des Daherkommens.

28.11.2015 23:22    |    Faltenbalg25629

Stabiles und sehr gutes Auto! Die sind nicht die Form von Autos, die wegen dem kleinsten Detail oder einem kleinen Stupser gleich zur Werkstatt müssen. ;)

28.11.2015 23:32    |    Faltenbalg25629

Das Auto ist mit Sicherheit ausserordentlich gut. Ich persönlich würde zwar einen Mercedes präferieren, ansonsten ist er gut. :)

29.11.2015 14:20    |    HeinzHeM

Produktionsdinosaurier? Der Renault 4 wurde von 1961 bis 1992 gebaut, der (Austin) Mini von 1959 - 2000 und der VW Käfer von 1938 - 2003. Nicht zu vergessen der Citroen 2 CV von 1949 - 1990.

 

ABER der Morgan Threeweeler wurde von 1909 bis 1952 gebaut, der Morgan 4/4 SEIT 1936 :D

29.11.2015 14:23    |    HeinzHeM

Ach ja, der Land Rover (Defender) ging 1948 in Produktion.

 

Es besteht also noch ein wenig Luft nach oben für den Lada Niva ;)

29.11.2015 14:38    |    HeinzHeM

Wenden wir uinseren Blick nach Indien: der Hindustan Ambassador wird dort seit 1959 gebaut, er basiert auf dem Morris Oxford Series III von 1956.

29.11.2015 14:44    |    HeinzHeM

Zählen auch Dreiradwagen mit? Der Tempo A 400 (ab 1948 Hanseat) wurde von 1938 bis 2000 gebaut, ab 1962 in Lizenz von Bajaj in Indien und dort meist als Motor Rikscha ;)

30.11.2015 19:57    |    DeutzDavid

Danke für den Artikel :) Schön mal die Veränderungen zu sehen

 

 

Mittlerweile schafft er auch die Euro 6 Norm

30.11.2015 22:54    |    Spannungsprüfer47167

Furchtbares Auto!

01.12.2015 08:42    |    MB Dieselmaster

Darüber lässt sich streiten.

 

Ich finde es ist ein interessantes Auto, weil nicht Durchschnitt. ;)

15.02.2016 13:27    |    Reifenfüller25759

Mich würde nun mal wirklich interessieren, was denn stimmt: Entweder absolut zusammengeschustertes Teil, das beim Kauf schon Rost dabei hat, alle Teile ständig kaputtgehen und nach 5 Jahren sowieso fertig ist? ODER geniales Teil, das bei etwas Pflege ein Freund fürs Leben werden kann? Man liest ja derart unterschiedliche Meinungen, dass man den kleinen Allradler beim besten Willen nicht beurteilen kann.

 

Bitte mal diejenigen zu Wort melden, die wirklich einen Lada fahren oder gefahren sind (bitte nicht "ich hab mal gehört").

 

Bin nämlich stark am überlegen mir einen neuen Urban zuzulegen als Zweitwagen für die Fahrt zu Arbeit (3 km) und für gelegentliche Touren durch den Wald (Holzerwerb).

15.02.2016 14:12    |    DeutzDavid

Hi,

die meisten haben so ein Auto noch nie bewegt, oder meckern über die schlechte Verarbeitung.

 

Meistens die aus der Jeep Fraktion :D

 

 

ODER geniales Teil, das bei etwas Pflege ein Freund fürs Leben werden kann?

 

So ist es.

 

Rost ist nach einer Hohlraumversiegelung (500€) kein Thema mehr. Auch sind 4x Radhausschalen lebensnotwendig, um den ganzen Rotz aus den Radkästen rauszuhalten. Kannst du mitbestellen. Ich würde dir nicht zum Urban, sondern zum Lada Niva M raten. Den kann man immernoch kaufen, der Urban ist noch zu neu und es fehlt eine ordentliche Stoßstange (im Wald wichtig). Innenraumqualität hat ab 2010 enorm zugenommen. Neuer Tacho mit Digitalanzeigen, Voltmete, Uhr und Außentemperaturanzeige.

 

http://angebote.autoscout24.de/Lada-Niva-Benzin-Gr%C3%BCn-254626991

 

Der hat z.B. schon das ganze Konservierungspaket mit drin, und jede Menge Austattung.

 

https://home.mobile.de/LADAEMSDE#des_221239908

 

Bei Bedarf kann dir Lada-Ems auch den 4 Türer aus Russland besorgen.

 

 

Nach 3000km alle Einlauföle gegen Spezialöl aus dem Niva Forum (10l 100€) wechseln, d.h. Vorderachse, Hinterachse, Schaltgetriebe, Mitteldifferential

Danach alle 30.000km-40.000km wechseln

Motor bekommt 10W-40

Den russischen Ölfilter gegen einen Mahle OC 606 mit Rücklaufsperre tauschen, schont die Hydrostößel und die Steuerkette

Öl alle 15.000km

 

Schaltgetriebe muss mit 0,5l überfüllt werden, damit der 5. Gang ausreichend Öl bekommt

Bauartbedingt hat man das alte Fiat 124 nicht angepasst, sondern einfach einen 5. Gang drangebastelt

Daher kann es zu geringer Schmierung kommen, mit 1,8l läuft das Getriebe auch viel ruhiger

 

Der M besitzt ein geändertes Fahrwerk und eine verstärkte Kupplung, diese ist nun für 120.000km ausgelegt (je nach Fahrweise viel mehr oder auch viel weniger)

 

Nach dem Kauf alle Schrauben nachziehen lassen (macht jede gute Ladawerkstatt kostenlos) und die Schellen der Wasserschläuche gegen europäische tauschen lassen (auch kostenlos)

Die russischen werden undicht und wässern die Lichtmaschine, was mit den Europaschellen nicht vorkommen kann

 

Heizungsventil im Fahrerfußraum wird irgendwann undicht, gibt es eins aus Keramik (10€), sollte dann ewig dicht bleiben

 

Wenn du die paar Punkte beachtest, sollte einem langem Niva Leben nichts im Weg stehen

 

http://www.niva-technik.de/forum/index.php

 

Hier ist ein super Forum, und wenn man was ist, für jedes Problem gibts eine Lösung

 

http://www.ladawiki.de/index.php/Hauptseite

 

Auch ein super Wiki

 

 

Bei Fragen zu Händlern oder zum Auto kannst du mich gerne anschreiben.

 

Ich fahre noch einen ganz alten von 2009, mit altem Tacho

Bin sehr zufrieden :)

 

http://www.motor-talk.de/fahrzeuge/921430/lada-niva-2121

 

Mit dem Auto kann man sehr viel freude haben, vor allem im Gelände

 

Gruß David

18.02.2016 10:11    |    Rostlöser47725

ich fiand den schon immer schön, weil er ein "Gesicht " hat

08.01.2017 17:52    |    Spurverbreiterung24524

Haben uns jetzt vor Weihnachten einen neuen Lada Niva 2121 gekauft . sieht sehr gut aus. Sind bis jetzt sehr zufrieden mit. Innenkotflügel hab ich schon bestellt und sind auch schon da, nur zum anbauen ist es zur Zeit zu kalt.

Wie schaut das bei Neuwagen mit der Hohlraumversiegelung aus ?

Giebt es etwas zu beachten wenn ich Lufthutze und die Blenden für die C Säule anbaue ?

Das selbe gilt für die Innenkotflügel, auf was muß ich achten ?

08.01.2017 18:00    |    DeutzDavid

Glückwunsch zum Kauf :)

 

Die Neuwagenhohlraumversiegelung kannst du vergessen, das muss nachbearbeitet werden

 

 

http://www.motor-talk.de/.../...rgangeheit-werden-laesst-t5708207.html

 

 

Hatte da mal drüber geschrieben :)

 

 

 

 

Innenkotflügel gibts nicht zu beachten eigentlich, hinten gibts keine Löcher für die Schrauben, da musst du selbstschneidende Schrauben nehmen

 

War jedenfalls beim alten Modell so

 

 

Habe meinen jetzt schon fast 2 Jahre

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=pBolBYP-oLI

 

Das hab ich mir nachgerüstet, die Neuen haben die nicht mehr verbaut


08.01.2017 18:27    |    Spurverbreiterung24524

A

So steht er da, wie wir ihn geholt haben

08.01.2017 18:31    |    DeutzDavid

Sehr schön :)

Deine Antwort auf "NEUER LADA 4x4 URBAN"