• Online: 3.987

Friedrichs Geschichten

Alles über den W201 und Friedrich - meinen 190er!

18.01.2015 20:16    |    el lucero orgulloso    |    Kommentare (64)    |   Stichworte: 190er, Mercedes, W201

Von vielen erwartet, ist sie nun endlich fertig:

Meine kurze und knappe Fahrzeugvorstellung des 190ers! :)

 

Nachdem die bisherigen Blogartikel eher Rückblenden darstellen (darstellen mussten), kommen wir in dem Blog langsam der Gegenwart näher. :D

Aber ich will nicht drumherum reden, sondern lieber fix zum Punkt kommen: Das ist Friedrich!

 

(Sorry übrigens, dass das so lange gedauert hat - aber ich sehe mein Auto derzeit nur im Dunkeln und hatte keine Möglichkeit, um ein paar Fotos zu schießen.)

 

 

 

Erstzulassung: 26.02.1992

Kilometerstand (Stand 18.01.2015): 245 300 Km

 

Der Motor:

R4-Ottomotor, 8V

Interner Motorcode: M102 E20 (Baumuster M102.962)

Hubraum: 1996 cm3

Leistung: 122 PS bei 5200 U/min

Drehmoment: 175 Nm bei 3500 U/min

Höchstgeschwindigkeit: 190 Km/h

Beschleunigung 0-100: 11,5 Sekunden (mit 2 Personen besetzt)

 

Außenfarbe: Anthrazitgrau Metallic 172

Innen: Stoff schwarz

 

 

 

 

Zusatzausstattung:

211 Automatische Sperrdifferential (ASD)

240 Außentemperaturanzeige

331 Mittelkonsole in Holz unter Instr.-Tafel mit Cassettenfach

412 Schiebe-Hebe-Dach elektrisch

420 Automatikgetriebe (4-Gang)

430 Kopfstützen im Fond

466 Zentralverriegelung

531 automatische Antenne

570 Armlehne vorn

583 el. Fensterheber 2-fach

591 Wärmedämmendes Glas

620 KAT

682 Feuerlöscher

750 Radio Becker Europa

812 2 Hecklautsprecher Stereo mit Überblendregler

873 Sitzheizung

876 Fondbeleuchtung

 

Zu der Zeit war bereits Serienausstattung:

470 ABS

508 Außenspiegel links und rechts beheizt

451 Drehzahlmesser

 

Macht am Ende einen Preis von:

55 584,30 DM

 

Fazit:

Eigentlich keine üble Liste - sehr viele nette Ausstattungsextras wurden damals gewählt.

Wenn, dann vermisse ich eher Kleinigkeiten...

So etwas wie der große 70-Liter-Tank, ein Lederlenkrad samt -schaltknauf oder ein wenig mehr elektrische Verstellereien.

Aber unter'm Strich gefällt mir Friedrich genau so wie er ist!

Er verbindet (wie schon einmal geschrieben) etwas Innovation mit den 2 elektrischen Fensterhebern oder dem ASD mit bodenständig sinnvollen Extras wie den Kopfstützen hinten bis zum Altertum in Form von den Kurbeln hinten oder der nicht vorhandenen Klimaanlage. :)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Historie:

Bei mir ist der Wagen in 5. Hand.

Das klingt jetzt nach viel, aber das Zustandekommen der 4 Vorbesitzer entschärft das Ganze vielleicht etwas:

1. Mercedes-Benz AG Stuttgart, 11 Monate im Besitz.

2. Ein Herr mittleren Alters (Jahrgang 1950) aus der schwäbischen Landeshauptstadt, 1 Jahr im Besitz.

3. Ein Herr Jahrgang 1929 aus NRW, 19,5 Jahre im Besitz.

4. Der Verkäufer - ein junger Mann Jahrgang 1991, Motor-Talker, Alt-Benz-begeistert, seriös, der Wagen diente ihm als Übergangsfahrzeug zwischen einem R129-SL und einem S124. ;)

 

Also im Endeffekt gar nicht so schlimm, wie man bei den ganzen "Händen" vermuten könnte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansonsten habe ich noch ein paar Anmerkungen zu den Bildern:

  • Der Wagen wurde für das "Shooting" nicht aufbereitet - er ist in genau dem Zustand, wie man ihn wahrscheinlich antreffen würde, wenn man mich mit dem Ding treffen würde. Es ist ein Alltagswagen und ich hatte bisher nicht allzu viel Zeit, ihn von innen und von außen richtig gründlich zu putzen (das dauert bei mir gerne ein ganzes Wochenende). Dafür wird der Unterschied auf den Bildern umso deutlicher, wenn hier im Blog mal ein Aufbereitungsartikel kommt.
  • Verschmutzungen wie der Matschklumpen auf dem Innenraumbild werden aber natürlich sehr zeitnah entfernt. Den habe ich mir, Sekunden bevor das Foto entstanden ist, eingefangen, als ich die Außenbilder gemacht und dafür über eine etwas matschigere Wiese bin. :D
  • Der Fensterheberschalter rechts fehlt, weil mir vor Kurzem der linke ausgefallen ist und man nur noch die Scheibe runter, aber nicht mehr hochbekommt. Daher habe ich den funktionierenden Schalter vorerst auf die wichtigere Fahrerseite gesteckt und werde demnächst für Ersatz für die Beifahrerseite sorgen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Falls ihr ansonsten Fragen oder Anmerkungen habt - immer her damit.

Ich freue mich über alle Kommentare! :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 16 fanden den Artikel lesenswert.

Friedrichs Fahrer

el lucero orgulloso el lucero orgulloso

Unaussprechlicher


 

Friedrichs Grußwort

Hallo...

...und herzlich Willkommen bei Friedrichs Geschichten. :)

 

Hinweis:

Alle Artikel sind auf die Darstellungsgröße L ausgelegt (Einstellung am unteren Seitenrand).

Friedrichs Verfolger (71)

Friedrichs Ticker

  • 20.09.20: Neuer Leser: C-Max-1988