• Online: 5.305

Friedrichs Geschichten

Alles über den W201 und Friedrich - meinen 190er!

27.09.2014 20:00    |    el lucero orgulloso    |    Kommentare (22)

Mobile-Suche - Was gebe ich ein?Mobile-Suche - Was gebe ich ein?

Zu Beginn einer jeden Autosuche stellt man sich natürlich immer die gleiche Frage:

Welches Auto, das ich mir leisten könnte, erfüllt den größten Teil meiner Anforderungen und schafft es dabei, mir Spaß zu bereiten und mich einfach glücklich zu machen?

 

Oftmals gar nicht so leicht zu beantworten.

Meistens hilft hier das Ausschlussverfahren - so wars auch eigentlich bei mir. ;)

 

 

 

 

Das Budget konnte ich damals gar nicht konkret nennen, aber im Endeffekt lief alles auf einen eher kleinen vierstelligen Euro-Betrag hinaus.

Dies leitete mich automatisch in die von mir sowieso so gemochte Gattung der Youngtimer. Die Autos der 1980er und 1990er Jahre machen mir irgendwie Spaß, denn die Vielfalt ist groß, die Wagen erzählen einem Geschichten aus ihrem Leben und fahren dabei häufig noch erstaunlich modern.

 

Schnell stellte ich jedoch fest, dass mir kein Kleinwagen ins Haus kommt.

Gewiss haben beispielsweise französische Legenden wie der Peugeot 205 oder der Renault R5 ihren Reiz, ebenso wie der beinahe dröge, aber beständige Wolfsburger Dauerbrenner Volkswagen Polo nicht umsonst so erfolgreich ist. Richtig langweilig, dafür aber auch unschlagbar günstig im Unterhalt zeigt sich die japanische Ecke um Toyota Starlet oder auch Mitsubishi Colt.

Für mich war aber schnell klar: Das ist nichts für mich. Ein alter Kleinwagen, naja, vielleicht irgendwann mal aus Jux, aber ziemlich sicher nicht einfach mal so für den Alltag.

 

Im Grunde genommen war ich also schnell in den unendlichen Weiten der (oberen) Mittelklasse gelandet. An dieser Stelle sei klar betont, dass Hans' Gasthaus mit all seinen Stammgästen seit über einem Jahr mittlerweile erfolgreich meinen Horizont erweitert hat und dies weiterhin tut, weshalb ich die dortige Gemeinschaft an dieser Stelle einfach mal herzlich grüßen möchte und sie jedem getrost ans Herz legen kann, wer etwas für ältere Autos übrig hat und sich kultiviert darüber austauschen möchte.

 

So kam es, dass Autos wie der Audi 80 und 100 bei mir auf dem Bildschirm landeten - zwei Baureihen, mit denen ich sowieso schon viel verbinde, weil ich meine "Kleinkindheit" darin verbrachte. Technisch eng verwandt sieht man VW Modelle - gegen den riesigen Quantum wüsste ich wenig einzuwenden.

Ebenso kamen BMW 3er (E36) oder auch 5er (E34) zur Sprache, denn was könnte es passenderes geben, als ein knackiges, robustes, deutsches Fabrikat für einen jungen Autofahrer?

Gerade aus dem zuvor zitierten Gasthaus kommt auch meine Beachtung von Opel. Und als ich dann tatsächlich mal einen Omega A mit 2.6-Liter Reihensechszylinder in freier Wildbahn erblickte, war ich ob der Ausstrahlung des Wagens auch echt beeindruckt.

Ford dagegen fand ich schon immer sympathisch. Sierra, Scorpio oder auch Granada - die großen Limousinen sind verkannte und daher günstige Youngies, welche oftmals besser fahren, als man es von ihnen erwarten würde.

Auf der von mir ebenfalls geschätzten Komfortschiene rollen dafür die französischen Vertreter von Citroen, Peugeot und Renault. Einen kürzeren Weg, sich bei meinen französischen Nachbarn beliebt zu machen, könnte es nicht geben - zumal die Einkaufs- und Teilepreise für die häufig plüschigen Limousinen auch reizvoll sein können.

Weiter geht es gen Fernost zu den japanischen Qualitätsfanatikern. Ob der Qualitätsprimus Honda Accord, amerikanisch angehauchte Mazda-Modelle wie den 929, die Xedos-Baureihe oder Mister Zuverlässigkeit, den 626, die traditionell mit feinster Technik ausgestattete Subaru-Varianten oder auch den schicken Toyota Camry - die Vielfalt an mehr als brauchbaren Autos ist groß, und da habe ich Mitsubishi doch ganz unterschlagen.

Nicht minder interessant sind die Nordlichter aus Schweden. Saab-Modelle sind seit jeher charakterstark, ihre Volvo-Pendants der 7er-, 8er- und 9er-Baureihe praktisch, robust und kantig bis zum Umfallen.

 

Sicherlich stieß ich bei meiner Suche auch auf viele andere eigentlich sehr interessante und beachtenswerte Autos, doch sie hatten alle etwas gemein:

Sobald sich irgendwo ein Mercedes W124 oder W201 dazwischengeschoben hat, waren sie wie ausgeblendet.

Jeder wird wohl dieses "Das ist es!"-Gefühl kennen und eben dies stellte sich sehr häufig ein, sobald ich mich durch Bilder der beiden alten Sterne klickte oder mich sogar in einen unserer 124er setzte.

 

Und so hatte sich relativ schnell herauskristallisiert, was es denn werden müsste, sofern ich überhaupt ein Auto kaufen sollte - denn Eile war ja nicht geboten.

 

Es gibt dennoch wenige Gründe für einen Autofan, von den bekannten Internetplattformen und -Marktplätzen Abstand zu nehmen.

Weshalb ich jedoch vom W124 wegkam und wie sich meine Suche gestaltete, wird in der nächsten Folge erzählt. :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 10 von 11 fanden den Artikel lesenswert.

27.09.2014 20:10    |    flo-95

Danke für den tollen Artikel! Schöntoll! :D

 

Dass die meisten Mittelklasse-Limousinen ihren gewissen Reiz und (ihnen zumindest nachgesagte) gute Eigenschaften haben, steht außer Frage. Ich glaube, es war eine ganz gute Entscheidung, den Mercedes zu wählen. Mercedes und du - das passt einfach. Auch erweitert er eure kleine Benz-Sammlung sehr passend. Ich freue mich schon darauf, Friedrich in einer Woche zum ersten mal live zu sehen und vielleicht auch das Fahrgefühl zu erleben. :)


27.09.2014 20:12    |    xHeftix

Sehr geehrter Herr J. A. D. W..

 

Ihr Artikel hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Inhatlich sehr gut geschrieben. An Ihren Artikeln sollten sich einige hier auf VW-Talk mal ein Bespiel nehmen.

 

Ich freue mich, dass Sie sich für einen Stern auf der Haube entschieden haben. Ich hoffe, dass Ihnen dieser nicht von irgendeinem Idioten auf irgendeinem Treffen ( :D ) abgebrochen wird!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

B. S.


27.09.2014 20:16    |    ToledoDriver82

Zitat:

An dieser Stelle sei klar betont, dass Hans' Gasthaus mit all seinen Stammgästen seit über einem Jahr mittlerweile erfolgreich meinen Horizont erweitert hat und dies weiterhin tut, weshalb ich die dortige Gemeinschaft an dieser Stelle einfach mal herzlich grüßen möchte und sie jedem getrost ans Herz legen kann, wer etwas für ältere Autos übrig hat und sich kultiviert darüber austauschen möchte.

Hier bin ich ganz deiner Meinung,auch mir geht es so:)

 

Ansonsten.....sehr schön,die Aufzählung....auch die Erwähnung solcher Typen wie 626 und 929....find ich klasse und erkenne mich da durchaus wieder.

 

Und auch ich hatte mit 124er und 5er(E34 u. E39) geliebäugelt,ja sogar Omega hatte ich auf dem Plan....bis jetzt wird es keiner von denen;) besser,es war noch nicht der Richtige dabei:D

 

 

 

 

Weiter so.....ich freu mich schon auf neue Beiträge:)


27.09.2014 20:19    |    Prime88

Klasse Auswahlverfahren. Hier kann man definitiv behaupten, dass du maximale Umsicht walten lassen hast bevor eine Entscheidung gefallen ist. Ich dagegen schau mir Autos immer solange an, bis mein Bauchi ''Halt Stop'' meldet, erst dann wird überhaupt erst Notiz genommen.....So habe ich mich zum Beispiel für ein AstraTT Bj 2007 entschieden, anstatt anfänglich ne C-Klasse Bj 2009.

 

Eine Entscheidung die (fast) niemand nachvollziehen kann, die ich aber jederzeit wieder treffen würde.

 

 

 

TipTop Beitrag , sowas birgt immer tolle Diskussionen....das mag ich ;-)

 

Es grüßen dich der Fuhrpark und sein Fahrer ^^


27.09.2014 20:24    |    Goify

Tja der Stern, wer ein mal von dessen Virus angesteckt wurde, kommt nicht mehr davon los. Fast so schlimm wie Herpes. :D

Bei den ganzen Internetsuchen ist es eigentlich ganz einfach, denn mit dem Bauch hat man von vorne herein schon entschieden, was es werden soll, selbst wenn andere Modelle noch so toll sein sollten. Dafür ist man dann irgendwie taub.

 

Bei mir kristallisiert sich auch immer mehr raus, dass mein nächster auch wieder einen Stern auf der Haube haben wird, alles andere wäre für mich einfach nur blödsinnig - will ich mich doch nicht unglücklich machen. Heute habe ich erst wieder 260 km mit ihm zurückgelegt und war neben einem einzigen 124er Mopf1 der älteste Benz auf der BAB.


27.09.2014 20:47    |    el lucero orgulloso

@Flo und Hefti: Da hab' ja 'nen tollen Fanclub - kaum geht der Blog los, schon wird rumgealbert. :D

Aber natürlich freue ich mich, dass ich Friedrich zumindest dem Flo schon nächstes Wochenende vorstellen kann.

 

@Toledo: Danke für das Kompliment - und auch du wirst deinen Wagen noch finden. :)

 

@Prime: Danke auch dir. Und ich finde, du hast dich mit deinem Astra TwinTop für den absolut richtigen Wagen entschieden. Die Mitfahrt darin offenbarte mir jedenfalls einen feinen Sommerwagen. :)

 

@Goify: Da denken wir sehr ähnlich!

Und auch wenn es 201er und 124er laut Statistik noch haufenweise gibt: So langsam werden sie doch immer seltener - was mir allerdings auch nur recht sein kann.


28.09.2014 11:26    |    Schlawiner98

Ein toller Artikel ist das geworden, lieber Jan. Dein Geschmack ist ja sehr weit gefächert, trotzdem scheinst du immer wieder bei Mercedes-Benz zu landen... Da erkenne ich gewisse Parallelen zu meiner eigenen Person, die auch sehr auf die Modelle W201 und W124 steht :cool:

 

Dir und deinem Friedrich wünsche ich viel Spaß auf euren gemeinsamen Unternehmungen ;)


28.09.2014 12:19    |    Dynamix

Woher kenne ich das bloß? :D Mir ging es vor dem Alero genauso ;)

 

Als der Peugeot die Grätsche gemacht ging die Sucherei nach einem geeigneten Nachfolger los. Uns sind dabei auch die unterschiedlichsten Modelle in den Kopf gekommen. Ein Golf 4 1.8 mit Automatik und Vollausstattung war aufgrund der Ausstattung ein sehr heißer Kandidat, allerdings war der Wagen dann doch nicht ganz so gut wie erhofft und der Preis mit gut 3000€ für das gebotene doch deutlich zu hoch, vor allem weil der Verkäufer mit dem Preis nicht wirklich runtergehen wollte.

 

Nächster Kandidat war dann ein Chrysler Stratus mit dem 2.5 Liter Mitsubishi V6 und natürlich Vollausstattung ;) Angenehmes Auto, allerdings machte der Wagen merkwürdige Geräusche die von der Hinterachse kamen. Angeblich die Bremse :confused: Kam dann aufgrund anderer Gründe und vor allem wegen des großen Protests meines Spezis nicht mehr in Frage :D

 

Zwischenzeitlich kamen dann Modelle wie diverse großzügig ausgestattete Honda, ein Mazda Xedos, diverse BMW, Audi und VW sowie der ein oder andere Toyota in Betracht. Am Ende sind wir dann über unseren Alero gestolpert der gerade mal 2 Tage drin war und dazu auch noch ganz in der Nähe stand.

 

Irgendwie hatte ich nie so wirklich mit dem Thema Alero abgeschlossen, ganz im Gegensatz zu meiner besseren Hälfte ;) Nach der Probefahrt war klar das der Alero genau das richtige Auto für uns ist. Viel Platz, gute Ausstattung, gemütlicher Innenraum, Automatik, genug Druck aus dem Maschinenraum und sogar ein Shibidach! :cool:

 

Mann, Mann, Mann was hat es mich an Kraft und Ausdauer gekostet den Alero dann doch noch gegen Ihren heftigen Wiederstand durchzudrücken. Lustigerweise hat der Wagen genau das in einer halben Stunde geschafft was ich nicht mal nach 2 Stunden hitziger Diskussion so wirklich hinbekommen hatte und so war der Wagen am Ende überzeugender als ich selbst :D


28.09.2014 14:17    |    Blac

Ich kann mich nur anschließen- ein super Auswahlverfahren.

Man muss an alles im Leben systematisch rangehen, dann ist man viel zufriedener.


28.09.2014 15:57    |    italeri1947

Lieber Jan,

liebe Mitleser,

 

danke für diesen schönen Blog in Friedrichs Reihe! Ich habe den "Prozess" ja von Anfang an mit Interesse, Freude und Wohlwollen begleiten dürfen und freue mich besonders über die lieben Worte über mein/unser Gasthaus, die ich nun kurz zitieren möchte!

 

Zitat:

An dieser Stelle sei klar betont, dass Hans' Gasthaus mit all seinen Stammgästen seit über einem Jahr mittlerweile erfolgreich meinen Horizont erweitert hat und dies weiterhin tut, weshalb ich die dortige Gemeinschaft an dieser Stelle einfach mal herzlich grüßen möchte und sie jedem getrost ans Herz legen kann, wer etwas für ältere Autos übrig hat und sich kultiviert darüber austauschen möchte.

Das ist eine große Ehre, die mich sehr erfreut.

 

Ich freue mich auch auf die nächste Folge, die vom Wechsel von W124 auf W201 erzählt, und bin wieder als Kommentator mit dabei.

 

Viel Freude,

und natürlich gute Fahrt

wünscht Hans


28.09.2014 18:28    |    el lucero orgulloso

@Schlawiner: Danke - ich bin übrigens jetzt schon gespannt, was es bei dir wird.

 

@Dynamix: Ich habe irgendwie immer noch nicht so ganz verstanden, wo der Widerstand von deiner Freundin herkam.

Gut ist aber, dass ihr dann doch mit dem Wagen glücklich werdet.

 

@Blac: Herzlich Willkommen auf Motor-Talk erstmal. :)

Einerseits braucht man System, andererseits darf aber auch die Emotion nicht zu kurz kommen.

 

@italeri: Ehre wem Ehre gebührt.

Schön, wenn du weiterhin als Kommentator dabei bleibst. :)


28.09.2014 19:05    |    Miep87

@ Lucero

 

Da melde ich mich der Einfachheit halber selbst schnell. :)

 

Ich wollte zuerst einen Alero als es um den Kauf des ersten Amis ging, da hat Tobi gesagt will er nicht, ist ihm zu unsicher.

 

Dann musste der Peugeot Weg und Tobi kam mit dem schwarzen Alero in Düsseldorf an. Das Auto hat mich vor Ort nicht überzeugt, weil der Wagen optisch nicht besonders aussah und dieses seltsame Geräusch beim Fahren zu hören war. Der Kauf sollte dann super spontan sein und da war ich nicht wirklich gewillt mitzumachen. Ich hab mir Sorgen um die Zuverlässigkeit gemacht. Erstens hatte Tobi mir den ja vor einiger Zeit ausgeredet und zweitens sah und roch das Auto nicht allzugut.

 

Dann habe ich aber gesagt ok, der Peugeot war meine Fehlentscheidung, dann darf diesmal er entscheiden. Das war ein dreistündiger Kampf auf einem Parkplatz. ;)


28.09.2014 19:13    |    el lucero orgulloso

Danke für die Erläuterung, Miep! :)

 

Das heißt, der Alero war ganz am Anfang anstatt des Caprice angedacht?

Verrückte Geschichte...

 

Der Zustand des Wagens war beim Kauf in der Tat noch ausbaufähig (ich habe ihn ja Ende Juni schon gesehen), aber ihr seid da ja drauf und dran, etwas daraus zu machen. Ich denke und hoffe, er wird euch noch lange dienen.


28.09.2014 22:24    |    Suomi-Simba

Zitat:

Jeder wird wohl dieses "Das ist es!"-Gefühl kennen

Genau auf dieses Gefühl kommt es an!

So ging es mir schon vor Jahren mit dem BMW E36, obwohl ich eigentlich auf der Suche nach einem Vectra war.

 

Zitat:

Tja der Stern, wer ein mal von dessen Virus angesteckt wurde, kommt nicht mehr davon los. Fast so schlimm wie Herpes. :D

Der Virus ist echt schlimm! :D Ich bin mir auch sicher, dass bei mir irgendwann wieder ein Benz vor der Tür steht. Man kommt einfach nicht davon los ;)


29.09.2014 12:55    |    British_Engineering

Tief im Inneren wissen, was man eigentlich von einem Auto erwartet und trotzdem die ganze Marktbreite der Fahrzeuge, die diese Anforderungen erfüllen können, betrachten. So wird's doch am ehesten was mit einer guten "Gebrauchtwagen-Beziehung". Du hast das absolut richtig gemacht. Und bist ja familiär auch schon ein wenig Mercedes-mäßig "vorbelastet".

 

Aus deiner Auswahl der Mittelklässler wäre für mich persönlich wahrscheinlich der Sierra oder ein älterer Volvo die richtige Wahl gewesen, aber du als Mercedes-Freund bist auf jeden Fall im 190er bestimmt sehr gut aufgehoben. Und es ist ja auch ein schönes Auto, gerade in der 2,0er Benzinversion, wie du ihn hast. Also, weiterhin gute Fahrt.


29.09.2014 14:12    |    Ascender

Ein schöner Artikel.

Nunja, ein Peugeot 205 oder einen R5, den muss man hierzulande erstmal finden. Die Preise für gute Exemplare sind in Deutschland auf jeden Fall explodiert.

Unter 2.000 EUR geht da nix mehr.

 

Ganz ehrlich? Der Baby Benz war schon eine äußerst gute Wahl. ;) Preis/Leistung stimmt einfach.


29.09.2014 14:18    |    el lucero orgulloso

Zitat:

Tief im Inneren wissen, was man eigentlich von einem Auto erwartet und trotzdem die ganze Marktbreite der Fahrzeuge, die diese Anforderungen erfüllen können, betrachten. So wird's doch am ehesten was mit einer guten "Gebrauchtwagen-Beziehung". Du hast das absolut richtig gemacht. Und bist ja familiär auch schon ein wenig Mercedes-mäßig "vorbelastet".

Äußerst treffend ausgedrückt! :)

 

Normale 205 findet man noch gut (habe vor einigen Monaten einen für 300€ gesehen, optisch einwandfreier Zustand und Teile gibt's sowieso zuhauf, falls man da noch was für den TÜV machen müsste).

Der R5 ist aber in der Tat rar geworden.

Aber dein letzter Absatz trifft's sowieso, von daher. ;)


29.09.2014 14:24    |    Ascender

Ja, in Frankreich findet man die oft. Aber nicht in Deutschland. Marktlücke. ;)


29.09.2014 14:29    |    el lucero orgulloso

Der zitierte 205 stand in Deutschland.

 

Das unpraktische an Frankreich ist lediglich, dass das Land so riesig ist.

Hier muss man wirklich mit dem Umkreis aufpassen, um für einen Autokauf nicht gleich eine Weltreise machen zu müssen.

Und wie die Franzosen mit Autos umgehen, ist auch sehr unterschiedlich - macht's aber wiederum spannend.


29.09.2014 15:38    |    Goify

Spannend, wenn das Auto dem Alter entsprechend in tollem Zustand sein soll und dann vor Ort eine völlig verdellte und verrostete Kiste vor einem steht. Kann man spannend finden, muss man aber nicht.

 

Ich habe mal von einem gehört, der eine ganz tolle Frage nach dem Lack am Telefon stellt: "Auf einer Skala von 1 bis 10, wie gut ist der Lack (Dellen, Rost, Kratzer) und wie viel würde es Ihrer Meinung nach kosten, die 10 wie bei Werksauslieferung wieder herstellen zu lassen?"

Da zählen dann die Leute wirklich alles auf und man kann sich ein objektives Bild schon am Telefon machen.

Die gleiche Frage stellt man dann zu Rost am Unterboden und dem Innenraum. Dann hat man ne ehrliche Antwort und kann sich ggf. viele hundert Kilometer sparen. Denn "super" und "toll" kann alles mögliche sein.


29.09.2014 15:42    |    Ascender

Das ist ein guter Tipp, Goify!


29.09.2014 16:33    |    Goify

Habe ich von Mercedessouce. Ein super Kanal auf Youtube und eine sehr umfangreiche Internetseite.


Deine Antwort auf "Was käme überhaupt infrage?"

Friedrichs Fahrer

el lucero orgulloso el lucero orgulloso

Unaussprechlicher


 

Friedrichs Grußwort

Hallo...

...und herzlich Willkommen bei Friedrichs Geschichten. :)

 

Hinweis:

Alle Artikel sind auf die Darstellungsgröße L ausgelegt (Einstellung am unteren Seitenrand).

Friedrichs Verfolger (72)

Friedrichs Ticker

  • 20.09.20: Neuer Leser: C-Max-1988