• Online: 6.445

27.06.2020 22:27    |    Dynamix    |    Kommentare (8)

img-20200620img-20200620

Endlich war es soweit, der Sheriff war technisch soweit fertig das man sich an das Thema Optik wagen konnte. Da der Wagen wohl lange nur sehr rudimentär gepflegt wurde, zumindest was den Lack angeht, gab es hier einiges zutun. So fackelte ich dann auch nicht lange und spendierte dem Wagen erst einmal die obligatorische Zwei-Eimer Wäsche. Hier stellte sich dann schnell heraus das besonders in den ganzen Ritzen sehr viel Dreck hängt. Hier leistete der Hochdruckreiniger gute Dienste und alleine dafür versenkte ich fast 10€ in die Wäsche. Nach der Wäsche bekam der Wagen noch eine Behandlung mit Knete was dem Lack insofern gut getan hat das diverse Dreckablagerungen schon einmal runtergingen. Das Ganze dauerte dann auch entsprechend lange bei einem Auto von dem Format.

 

img-20200620img-20200620

Da der Lack oberflächlich schon stellenweise stark verwittert war, beschloss ich dem Wagen noch eine One-Step Politur zu verpassen. Da der Wagen Unilack ohne extra Klarlackauftrag hat musste man darauf achten den Wagen aufzuteilen. Ich fing erst mit den schwarzen Stellen an, da sich die abgetragenen Lackpartikel im Pad ansammeln und es dann unschön wird wenn man mit dem schwarzen Pad auf einem weißen Lack weitermacht ;)

 

So Knöpfte ich mir Bauteil für Bauteil langsam vor. Erst die Motorhaube, dann die Kotflügel, dann die vordere Stoßstange. Zwischendurch wurden die Pads natürlich immer wieder gewaschen! Besonders weil sich bei den verwendeten Lake Country Force Pads die Politur immer mittig um das Kühlloch sammelt. Nach der xten Padwäsche ging es mit dem Heck weiter, auch hier wieder Teil für Teil. Angefangen bei der Kofferraumklappe, über die hinteren Kotflügel wieder bis hin zur Heckstoßstange. Bei der Politur fiel schon auf das aus dem Lack noch einiges rauszuholen ist. Die Patina in Form der ganzen kleinen Lackabplatzer, tieferen Kratzer und Risse im Lack bleibt dabei voll erhalten. So wurde genau das Ergebnis erzielt das ich haben wollte :cool:

 

img-20200620img-20200620

Da es schon spät wurde beschloss ich mit dem Rest am nächsten Tag weiterzumachen. Davon ab mussten die Pads ja auch wieder in die Waschmaschine und das dauert eben immer ein wenig. So startete ich am nächsten Tag durch und fing mit den Türen an. Wie auch sonst beim polieren sollte man hier immer segmentweise vorgehen, dies erleichtert auch ein sauberes Arbeiten. Ich fing mit dem Teil unter dem Fenster an und teilte mir diesen in eine linke und eine rechte Hälfte auf. Danach kam der Teil unterhalb der Sicke bzw. der Zierleisten dran. So verfuhr ich mit jeder Tür. Danach war das Dach und die C-Säule dran. Hier war das Arbeiten aufgrund der großen Flächen wieder etwas einfacher.

 

Schlussendlich kam noch der kleine Stützteller mit den 75mm Pads zum Einsatz um die A-Säule und die Dachleisten zu polieren. Die Spiegel bekamen bei der Gelegenheit auch gleich noch Ihre Behandlung. Damit war der Wagen dann auch fertig und somit bereit für das anbringen der Decals :)

 

Wie man auf den Bildern sehen kann hat die ganze Arbeit dem Wagen deutlich gut getan, besonders die vorher/nachher Bilder sind da schon sehr beeindruckend auch wenn es in Natura noch schlimmer war.

 

Das ist aber eine Geschichte für den anderen Blog ;)

 

Und jetzt viel Spaß mit den Bildern :cool:

 

img-20200620 Img 20200620

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

27.06.2020 23:22    |    PIPD black

Ganz großes Kino. Das hast du astrein hinbekommen.:)


28.06.2020 11:25    |    Dynamix

@PIPD black Sieht allerdings nur auf den Bildern so pralle aus. Der Wagen glänzt zwar, aber er hat eben noch die ganzen tiefen Kratzerchen und Einschläge. Wobei es bei dem Auto eher Einschläge und keine langen/tiefen Kratzer sind. Stellenweise blättert die "Neulackierung" von der Heckstoßstange aber aber deshalb lieben wir Ihn ja so ;)

 

Aber wenn du das schon geil findest, dann warte mal ab bis die Decals kleben, ich glaube das wird RICHTIG gut :cool:


28.06.2020 11:59    |    UHU1979

Ich finde deinen Ansatz richtig gut, trotz Lackpflege die Patina und damit seine Vergangenheit zu erhalten. Und das Ergebnis ist echt sehenswert. Nur muss das hintere Logo so schief sein? Ich freue mich schon auf Bilder, wenn die Decals drauf sind.


28.06.2020 12:01    |    Dynamix

Müssen? Nein, aber es gehört irgendwie dazu.

 

Das haben Sie alle mit der Zeit. Da leihern die Federn von dem Klappmechanismus aus und dann hängen die immer latent runter. Ist bei meinem auch so.


28.06.2020 14:42    |    ToledoDriver82

Echt geil....tolles Ergebnis


29.06.2020 07:38    |    PIPD black

Zitat:

Aber wenn du das schon geil findest, dann warte mal ab bis die Decals kleben

Na da warten wir doch schon ewig drauf.

Endlich kommt zusammen, was zusammen gehört. Zumindest äußerlich ist dann ja komplett.

 

Wenn dann noch die Gewehrhalterung in den Innenraum einzieht......:D:D:D


29.06.2020 18:24    |    Dynamix

@PIPD black Es wird ;) Die Decals werden richtig gut! Wir achten da auf Qualität und wir haben da ja einen Experten an der Hand der sich da gut mit den Materialien und Drucktechniken auskennt. Die Druckerei welche die Sterne machen soll hat den BVB als Kunden, die werden wohl schon Qualität abliefern ;)

 

Bevor die Gewehrhalterung kommt muss erst einmal die Konsole gebaut werden. Und den seltenen Käfig müssen wir auch irgendwoher besorgen. Dagegen wird das Shotgun Rack einfach. Schade das wir immer noch nicht wissen was für eine Radargun im Innenraum verbaut war und was für ein Funk Repeater im Kofferraum war. Irgendwas in der Richtung MUSS da installiert gewesen sein wenn man den Spuren glauben darf.


29.06.2020 18:35    |    ToledoDriver82

Das bekommt ihr auch noch hin


Deine Antwort auf "Cop Car Care"

Oberputze

Dynamix Dynamix

Ivar, Ivar!Shelving unit!


Als Autonarr geboren und bei US-Cars hängengeblieben, so könnte man meinen automobilen Werdegang wohl am besten beschreiben ;) Meine Leidenschaft gehört allen US-Cars, meine wahre Liebe aber gehört neben meiner Liebsten der letzten Generation B-Bodys von General Motors. Anders lässt es sich auch nicht erklären das man gleich zwei Caprice besitzt :D

Interessierte Putzer

  • anonym
  • Bepbo
  • Trottel2011
  • danmeye
  • bitsun
  • sony15ab
  • Kimitation
  • Dynamix
  • DieselracerGTD
  • JuggedHareBoy

Putzteufel (7)