• Online: 3.586

Die Pure Unvernunft

Aus dem Alltag eines PS-Junkies

06.12.2023 14:22    |    knolfi    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: 3 (9YA), Cayenne, Porsche

front
Front

Liebe Bloggemeinde,

 

nachdem ich ja schwer am Überlegen war, ob ich nochmals einen Cayenne nehme oder nicht mal auf einen Bimmer in Form eines X5 50e umsteige hat mein treuer Pz-Verkaufsleiter wohl lange Ohren bekommen und sich ins Zeug gelegt, um mir wieder einen Cayenne anbieten zu können.

 

Zu Disposition standen ein Cayenne S E-Hybrid und ein Turbo E-Hybrid. Letztendlich konnte er mir ein gutes und faires Leasingangebot machen wodurch der LF um 0,14 steigt statt um regulär 0,28. Somit habe ich mich wieder für einen V8-Hybrid entschieden.

 

Der X50e war ja ein sehr heißer Kandidat, aber die von euch bereits viel gescholtene Optik und die nicht lieferbare HAL haben letztendlich wieder den Ausschlag für den Cayenne gegeben.

 

Warum Downsizing?

 

Nun ja, ihr wisst, dass das immer ein wenig ironisch gemeint ist. Der Turbo S E-Hybrid ist aus dem Programm geflogen (oder wird irgendwann mit >900 PS Systemleistung nachgereicht) und daher bildet jetzt der Turbo E-Hybrid die Speerspitze des Cayenne-Baureihe.

 

Beim Turbo E-Hybrid handelt es sich ja um das dieses Jahr vorgestellte Facelift. Optisch unterscheidet es sich ggü. dem Vorfacelift (also mein aktuelles Fahrzeug) durch geänderte Matrix-LED Scheinwerfer, die jetzt mit HD-Technik daherkommen, und eine dreidimensionale Heckleuchtengrafik (die durchgehende Lichtleiste bliebt erhalten, wird aber nicht mehr unter einer zusätzlichen Glasabdeckung geführt). Zusätzlich ist das Kennzeichen von der Kofferraumklappe und die Heckschürze gewandert.

 

Ich habe mich wieder für die klassische SUV-Karosserie entschieden, weil das Coupé einfach zu wenig Kofferraumvolumen bietet...gerade beim Hybrid, wo der Kofferraum aufgrund der darunterliegenden Batterie rund 100l kleiner ist als beim konventionellen Verbrenner.

 

Ansonsten entspricht die Ausstattung so ziemlich der des aktuellen Turbo S E-Hybrid. Lediglich auf die Kriegsbemalung, das Sport-Design-Paket in schwarz Hochglänzend habe ich verzichtet, da dieses den Wagen zum einen um 2% im BLP verteuert hätte und zum anderen ich mich daran nach zwei Cayenne III satt gesehen habe. Ohne dem Paket wirkt der Cayenne seriöser und passt mittlerweile als Ü50 besser zu mir. :D

 

Nicht genommen habe ich das Beifahrerdisplay, da ich dies für eine überflüssige und teure Spielerei halte. Der Beifahrer (in 99% aller Fälle meine Frau) kann zum einem auf den zentralen Bildschirm schauen und zum anderen hat meine Frau meist ihr Smartphone während der Fahrt in der Hand oder schläft.

 

Neu hinzugekommen ist das Clubleder, welches nochmals weicher ist als das Serien-Nappaleder. Ich konnte dieses Leder im Taycan mal probesitzen und es ist sensationell anschmiegsam und führt zu noch mehr Komfort auf langen Strecken. Und auf dem Leder sitzt man nun mal.

 

Wen die genaue Ausstattung interessiert, dem hab ich mal den Link mit dem Porsche-Code hinzugefügt.

 

https://www.porsche.com/microsite/porsche-code/germany.aspx

 

Code lautet PRWV1D12

 

Warum habe ich jetzt schon bestellt?

 

Nun zum einen wegen der aktuellen Lieferzeiten (auf den 718 hab ich neun Monate gewartet) und zum anderen wegen den drohenden Preiserhöhungen zum Modelljahreswechsel. Wenn der Leasingvertrag mit der aktuellen Rate von der Porsche-Leasing bestätigt wurde und die AB vorliegt, dann sind die Preise fest. Und Porsche wird alles daran setzen, den Wagen zu den Konditionen zu liefern. Vermutlich wird der Wagen schon im Mai oder Juni beim PZ eintreffen und mein Verkäufer hat mir bereits zugesichert, den Wagen solange wegzustellen, bis mein aktueller Leasingvertrag im Dezember ausläuft. Evtl. kann ich schon im September wechseln.

 

Schaun wir mal.

 

Bis dahin

 

euer knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

06.12.2023 19:13    |    Sepp92

Glückwunsch zur Entscheidung! Ein schöner Wagen. Allein: Das Beifahrerdisplay hätte ich mir dann auch noch gegönnt. Noch nicht einmal 1 % Des LP.

 

Ich hätte an Stelle des Bloggers vielleicht zur Bekämpfung von Langweile doch einmal die Marke gewechselt, zumal ich bei Porsche die Kombination aus Listenpreisexplosion und LF recht dreist finde. Grob gerechnet auf drei Jahre dürften ca. 150 T Euro Leasingrate fällig werden. Das wäre mir zu viel.

 

Allerdings: Auch wenn man bar bezahlt, einen guten Wiederverkaufspreis nach drei Jahren erzielt (und vielleicht 4 % Zinsen auf den Kaufpreis rechnet), ist nach drei Jahren ein ähnlicher Betrag weg.

 

Ich drücke die Daumen, dass die Preise dann wirklich fest sind: ALD/Landrover erhöhen ja die Leasingrate, wenn es zwischen Bestellung und Auslieferung zu Zinsseteigerungen kommt (dahingestellt sei, ob das geht).

07.12.2023 08:24    |    pico24229

Die neuen SCheinwerfer gefallen mir nciht so gut. Den Innenraum finde ich interessant, sieht recht kantig-rustikal aus vom Design -bin gespannt das mal in echt zu sehen

07.12.2023 08:34    |    knolfi

Zitat:

@Sepp92 schrieb am 6. Dezember 2023 um 19:13:15 Uhr:

Glückwunsch zur Entscheidung! Ein schöner Wagen. Allein: Das Beifahrerdisplay hätte ich mir dann auch noch gegönnt. Noch nicht einmal 1 % Des LP.

 

Ich hätte an Stelle des Bloggers vielleicht zur Bekämpfung von Langweile doch einmal die Marke gewechselt, zumal ich bei Porsche die Kombination aus Listenpreisexplosion und LF recht dreist finde. Grob gerechnet auf drei Jahre dürften ca. 150 T Euro Leasingrate fällig werden. Das wäre mir zu viel.

 

Allerdings: Auch wenn man bar bezahlt, einen guten Wiederverkaufspreis nach drei Jahren erzielt (und vielleicht 4 % Zinsen auf den Kaufpreis rechnet), ist nach drei Jahren ein ähnlicher Betrag weg.

 

Ich drücke die Daumen, dass die Preise dann wirklich fest sind: ALD/Landrover erhöhen ja die Leasingrate, wenn es zwischen Bestellung und Auslieferung zu Zinsseteigerungen kommt (dahingestellt sei, ob das geht).

Die Bonitätsanfrage ist heute positiv beschieden worden, daher kann der Bestellvorgang ausgelöst werden. Der Wagen soll bereits im Mai geliefert werden, dann hoffen wir mal, dass es bis dahin keine Preiserhöhung gibt.

 

Vorteil beim Leasing ist, dass ich die Raten als Aufwand sofort steuerlich geltend machen kann. Würde ich den Wagen kaufen, müsste ich ihn über 5 Jahre abschreiben.

07.12.2023 08:44    |    knolfi

Zitat:

@pico24229 schrieb am 7. Dezember 2023 um 08:24:03 Uhr:

Die neuen SCheinwerfer gefallen mir nciht so gut. Den Innenraum finde ich interessant, sieht recht kantig-rustikal aus vom Design -bin gespannt das mal in echt zu sehen

Ist die neue Designsprache. Die Scheinwerfer lehnen sich in der Optik an den Panamera/Taycan an.

 

Der Innenraum ist eigentlich das, was mir weniger gut gefällt. Das Kombiinstrument wurde vom Taycan übernommen. Der Automatik-Wählhebel wurde durch einen "Fahrtrichtungsschalter" neben dem KI ersetzt (stammt ebenfalls aus dem Taycan). Persönlich fehlt mir optisch die KI-Hutze (ist dank volldigitalen Monitor nicht mehr nötig) und ich finde das neue Armaturenbrett sehr wuchtig mit den großen Ausströmern rechts und links.

 

Leider bekommt man beim fehlenden Beifahrerdisplay nur ein großes schwarzes Plastikbrett, aber mir waren die über 1100€ für diese Spielerei einfach nicht wert.

 

Vielleicht lasse ich das Brett einfach mit einer Folie in Carbonoptik (passend zu den Carbonleisten) beziehen.

07.12.2023 08:54    |    pico24229

Verstehe ich, die jetzt "alten" innenräume fande ich auch sehr passend und schick, das jetzt wirkt recht wuchtig. Aber muss ich mir mal in echt anschauen.

07.12.2023 12:52    |    _RGTech

Die Ausströmer wirken in der Tat etwas klobig, aber als Abschluss"hörnchen" ganz okay. Man hätte das ganz 911-like (luftgekühlte Ära) auch ohne Abschluss auslaufen lassen - oder, noch besser in der Türverkleidung wieder aufnehmen - aber ich feiere das Design schon durch seine Gradlinigkeit und die makellose Integration des zentralen Displays, ohne dass es eine übertrieben zentrale Stellung einnimmt (ich mag diese aufgesetzte Tablet-Halter-Optik so gar nicht... auch die "halbintegrierten" Teile, die oben aus der Armaturenleiste rausstehen, sind nicht hübsch).

Auch die inzwischen sehr übersichtliche Schalterleiste auf der Mittelkonsole ist meiner Ansicht nach recht gut gelöst. Nur, sorry, die Sport-Chrono-Uhr passt nun optisch so gar nicht mehr, die hätte man durchaus auch in ein rechteckiges Instrument umwandeln können ;)

 

Die Carbonfolierungsidee klingt relativ logisch - andererseits ist bei ausgeschaltetem Display das Werksplastikschwarz wohl ähnlich glänzend wie das Display und wirkt dann einheitlicher, kann das sein?

07.12.2023 13:49    |    knolfi

Zitat:

@_RGTech schrieb am 7. Dezember 2023 um 12:52:28 Uhr:

 

 

Die Carbonfolierungsidee klingt relativ logisch - andererseits ist bei ausgeschaltetem Display das Werksplastikschwarz wohl ähnlich glänzend wie das Display und wirkt dann einheitlicher, kann das sein?

Nächste Woche hole ich meinen 718 ab und bekomme zur Überbrückung einen Cayenne FL. Dann werde ich mir das mal ohne den Christbaum anschauen.

08.12.2023 09:52    |    XF-Coupe

Zitat:

@Sepp92 schrieb am 6. Dezember 2023 um 19:13:15 Uhr:

... Grob gerechnet auf drei Jahre dürften ca. 150 T Euro Leasingrate fällig werden. Das wäre mir zu viel.

 

Allerdings: Auch wenn man bar bezahlt, einen guten Wiederverkaufspreis nach drei Jahren erzielt (und vielleicht 4 % Zinsen auf den Kaufpreis rechnet), ist nach drei Jahren ein ähnlicher Betrag weg.

... 150 k€ auf 3 Jahre bzw. 50 k€ jährlich, wäre mir definitiv zu viel für ein einziges Auto. Unabhängig davon, ob man es absetzen kann oder nicht.

 

Da kostet mich ja mein gesamter Fuhrpark incl. Steuer, Versicherung, Wartung und Sprit/Strom weniger.

08.12.2023 10:06    |    knolfi

Stimmt, man muss Prioritäten setzen. Bei mir sind's die klassischen Jugendträume: Autos und mechanische Uhren. Andere geben Unsummen für die Einrichtung ihrer Häuser aus oder kaufen ständig neue Immobilien, wiederum andere haben teure Hobbies (Sportboote, Segelyachten, etc.), der nächste geht dreimal im Monat ins drei Sterne-Restaurant Essen oder sammelt teure Kunstgegenstände.

 

Es ist immer eine Frage des individuellen Geschmacks, was man sich leisten kann und will.

09.12.2023 10:34    |    XF-Coupe

... war nicht als Kritik gemeint.

 

Auch wenn es unterm Strich nicht viel ausmacht, aber wenn ich so viel Geld für ein einzelnes Auto ausgeben wollte, würde ich wohl kaufen.

 

Ist mehr eine psychologische Sache. Beim Kauf tut's einmal weh, wenn man den Kaufpreis überweist und beim Leasing jedes Monat, wenn die Rate abgebucht wird ;)

09.12.2023 15:16    |    knolfi

Kauf ist für mich nicht interessant, da ich dann den Afa ziehen muss und den Wagen mindestens 5 Jahre behalten muss, um ihn komplett abzuschreiben.

 

Beim Leasing kann ich die Aufwendung sofort steuerlich geltend machen. Reduziert meinen Gewinn vor Steuern und somit meine Steuerlast.

09.12.2023 23:09    |    Sepp92

Ach, würde ich einfach mal rechnen: Bei 240T Liste gibt es 40T Abschreibung im Jahr. Ist doch fast die Leasingrate p.a. Ich bin da ganz bei XF-Coupe: Überweisung tut nur einmal weh :-)

10.12.2023 11:03    |    knolfi

Rechnet man mal 4000€ brutto p. M., so komme ich auf 48000€ brutto. Mal 3 bin ich bei 144.000€.

 

Rechnet mal den BLP gegen (225.000€) und schreibt linear 20% p. a. ab, sind das 45.000€ also 3000€ günstiger als die Leasingkosten allerdings eben zwei Jahre länger als beim Leasing.

 

Gut man kann das Fahrzeug immer noch nach fünf Jahren für einen bestimmten Preis verkaufen (ich unterstelle mal 25% vom Kaufpreis), muss aber den Ertrag wieder als Gewinn versteuern. Hinzu kommt, dass ich die MWst. nicht ausweisen kann, da ich nicht Vorsteuer abzugsberechtigt bin. Das schreckt potentielle Käufer ab. Und das Verwertungsrisiko trage ich.

 

Nicht mit eingerechnet sind höhere Versicherungskosten (5 Jahre statt drei) und evtl. Ein höherer Wartungsaufwand, da der Verschleiß bei fünf Jahren Nutzung höher ist als bei drei.

10.12.2023 13:54    |    _RGTech

Wenn bei 3 Jahre Leasing vs. 5 Jahre Kauf ähnliche Zahlen rauskommen, wüsste ich aber auch was ich tue - denn gegenüber dem Kauf müsstest du ja schon fast 2 Leasingphasen einrechnen! Du wärst ja nicht 2 Jahre ohne Fahrzeug...

 

(Rechne doch der Einfachkeit halber mal 3 Kauf- vs. 5 Leasingfahrzeuge auf, das deckt beides 15 Jahre ab ;))

11.12.2023 12:31    |    gurnemanz

Zitat:

@knolfi schrieb am 10. Dezember 2023 um 11:03:17 Uhr:

Rechnet man mal 4000€ brutto p. M., so komme ich auf 48000€ brutto. Mal 3 bin ich bei 144.000€.

 

Rechnet mal den BLP gegen (225.000€) und schreibt linear 20% p. a. ab, sind das 45.000€ also 3000€ günstiger als die Leasingkosten allerdings eben zwei Jahre länger als beim Leasing.

 

Gut man kann das Fahrzeug immer noch nach fünf Jahren für einen bestimmten Preis verkaufen (ich unterstelle mal 25% vom Kaufpreis), muss aber den Ertrag wieder als Gewinn versteuern. Hinzu kommt, dass ich die MWst. nicht ausweisen kann, da ich nicht Vorsteuer abzugsberechtigt bin. Das schreckt potentielle Käufer ab. Und das Verwertungsrisiko trage ich.

 

Nicht mit eingerechnet sind höhere Versicherungskosten (5 Jahre statt drei) und evtl. Ein höherer Wartungsaufwand, da der Verschleiß bei fünf Jahren Nutzung höher ist als bei drei.

Warum bist Du als Unternehmer nicht Vorzugssteuer abzugfähig?

11.12.2023 13:21    |    knolfi

Schau mal unter §4 UstG nach ;) Da gibt's genügend Branchen, die nicht vorsteuerabzugsfähig sind. Meine Branche gehört auch dazu.

Deine Antwort auf "Downsizing oder alle guten Dinge sind drei."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

knolfi knolfi

Porsche

 

Besucher

  • anonym
  • Losgurkos
  • DVE
  • Rehana
  • Hutchison123
  • Eos9364
  • srbijadotokija
  • David_1180
  • Poloman59
  • wulle43

Blogleser (439)

Meine Bilder

Archiv