• Online: 2.829

Bernie's blog

meine Lieblingsautos B7 S4 Avant und Kabriolet

30.06.2020 12:42    |    Superbernie1966    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: audew car cover, Audi, Audi S4 8H, B7/8HE Cabriolet, S4, Überwintern

ist die Erde eine Scheibe ?

Cabby ist wieder auf der Straße, in der Winterpause wurden die BBS CH028 aufgehübscht und mit neuen Reifen bestückt, die ATE ceramic Bremsklötze auf gebrauchten Bremsscheiben ( mir der Flex abgezogen ) verbaut.

 

Der Motorstart war vorbildlich: geradezu langweilig. Die erste Fahrt ging nach Thüringen um meine instandgesetzten Köpfe abzuholen.

Die Bremsen sind wirkungsvoller als bei Avaudi und nach 1000km tragen die Bremsscheiben sehr zufriedenstellend.

Das Verdeck ist noch kein einziges mal stehengeblieben, der Geber 296 ist möglicherweise vergebens gekauft - umsonst war er nicht ( 78 Euro ).

Die Verdeckwanne ist de- dysfunktionalisiert und es passen problemlos 3 Zylinderköpfe und eine Kurbelwelle vom BBK hinten hinein. Mit "passen" meine ich, dass das Verdeck dann noch aufgeht.

Weil der Ölverbrauch immer noch "da" ist muss ich den Motor einfahren. Gutes Öl ist dafür hinderlich, deshalb habe ich gut gebrauchtes Öl eingefüllt wo die EP-Zusätze hoffentlich verbraucht sind. Jedenfalls muss ich viel Volllast fahren - ich Armer !

Laut meiner etwas manipulierten Statistik ist der Realverbrauch bei eng tolerierten 10 +- 0,2 Liter.

Ob E10 oder V100 macht im Verbrauch irgendwie keinen Unterschied. Im Fahrgefühl ist mit E10 der "Punch" bei 3000-4000/min größer; in Wirklichkeit zieht er mit V100 einfach gleichmäßiger auf höherem Niveau durch.

Leider ist der smart-deal bald alle / noch 46 Liter sind drin, d.h. 45 Liter und dann möglichst viel voll. V100 war zum Überwintern gut - keinsterlei Startschwierigkeiten am 1.5.

 

So, wie im Fernsehen auch noch etwas Werbung !

Mir wurde angeboten ein car-cover zu testen. Nach vielenvielen Jahren Überwinterung diverser 02er Cabrios, 914ern, 911ern und schnöden 03Seeen wollte ich für das Stoffverdeck von Cabby etwas haben. Problem am Überwintern in einer durchlüfteten Bleibe am Bach mit porösem Estrich ist die Feuchtigkeit, die auf geheimnisvolle Weise ins Auto kriecht und nach geraumer Zeit ein Biotop formt. Aus diesem Grund und um die Fahrzeugbatterie zu schonen lässt man die Seitenscheibe ein Stück herunter und zieht dann den Batteriepol (-) ab. Clevererweise macht man vorher auch den Kofferraum auf. Der Kofferraum am A4/A5 ist elektronisch - wie auch immer. Der Kofferraum kann nur geöffnet werden wenn das Dach verriegelt ist und anders herum.

 

Also jetzt aber die gewünschte Werbung: Das car cover kommt von audew. Bei Amazon https://www.amazon.de/.../B07G2W7T3L?tag=amz-de-blog-21 hat es gute Bewertungen bekommen und wird mit 6 Lagen beworben. Vermutlich ist mir da etwas entgangen. Mein Wunsch war die "kleine" Ausführung. Gekommen ist ein lächerlich riesiger Karton. In dem Karton war ? ein kleinerer Karton. Also Sachen über Amazon sind öfters seltsam umverpackt. Nun gut - in dem stark aufgeblähten kleineren Karton war die Abdeckung. Sehr silber/alu-ig. Sehr lang und auch ohne Bedienanleitung zu installieren. Alleine / eine Person tut sich schon schwer vorne/ hinten zu finden und das Ganze über das Fahrzeug auszubreiten. Irgendwie ist mir das dann doch gelungen. Mein gewiss nicht kleiner 8H passt sehr großzügig da drunter ! Sieht irgendwie eingeschlumpft aus. Nett sind die Ohren für die Aussenspiegel, die man in einer Arbeitswerkstatt ohnehin anklappt ( mein S4 kann das sogar elektrisch ). Total nett sind die Reflektoren extra an den Ohren; irgendwie macht das für am Straßenrand abgestellten Autos sogar Sinn. Andererseits ist dieses car-cover sehr steif, irgendwie spröde. Ein Zusammenfalten für eine platzsparende Aufbewahrung ist zwar vorgesehen ( extra Tasche ! ) aber irgendwie nicht sinnvoll durchführbar; letztendlich habe ich die Ecken eingeschlagen und dann zusammengerollt. Spätestens wenn man die Plane auf dem Boden auslegt hat man diverse Steinchen auf und dann im carcover. Nass sollte man die Plane nicht falten - das gibt Schimmel.

Was wollte ich damit ausführen ? Für meine Anwendung - Staubschutz war das audew car cover eindeutig overdosed. Die UV Beständigkeit und Wasserfestigkeit war in meiner Werke nicht nötig. Um überwiegend das Verdeck zu schützen hätten es die alten Laken auch getan.

Innerhalb des unexistenten Winters 19/20 habe ich mehrfach auf Kondenswasser kontrolliert. Trotz Abdeckung bis zum Boden ist nichts schlimmes passiert. Nur die Bremsscheiben sind leicht korrodiert. Damit war zu rechnen, besonders nachdem die Scheiben frisch mit der Flex abgezogen waren.

 

Zusammenfassend: das audew car cover ist sehr groß und hat seinen Zweck erfüllt. Besonders sind die Ohren und die vielen Reflektoren.

 

zur Umfrage: wollte ich nicht ! - ich kann aber nicht speichern wenn die Umfrage nicht mindestens eine Frage enthält. Ihr dürft auch mehrere Antworten geben !


16.06.2020 17:24    |    Superbernie1966    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: Audi, B7/8E, S4

Lange nichts mehr gebloggt...

 

Cabby läuft super schön und ist bei mir mit 10 Litern zufrieden, andere Leute fuhren das Ding mit 13 Litern. Die mit der Flex abgezogenen Bremsscheiben in Verbindung mit den ATE-ceramic Belägen tragen schön und die Bremse beisst deutlich besser als bei Avaudi.

Anfang Mai wurde der dysfunktionale Cupholder und die Betätigung der Verdeckwanne repariert. Mit der funktionierenden Verdeckwanne kann man sogar 2 Motorblöcke transportieren ( oder 1 Motorblock und 3 Zylinderköpfe )

 

Anlass für den heutigen Beitrag ist mein Kauf-flash. Weil der Verkauf von 2 Felgen nach Italien ganz viel Geld in meine Kasse gespült hat, habe ich den vierfachen Betrag in Schnäppchen investiert:

 

- ein neues Zweimassenschwungrad für S4 8H ( Kabrio )( 360 Euro )

- zwei Druckplatten und Mitnehmerscheiben AUDI original ( je 142 Euro )

- ein gebrauchter Drehmomentwandler (mit Mitnehmerblech) vom B6 TT ( 135 Euro )

- zwei Febi Steuerkettensätze ( je 270 Euro )

 

Bei manchen Artikeln die bei ebay angeboten werden sind gebrauchte teuerer als Neuware. Gleichzeitig gibt es fahrtüchtige B7 Avant unter 9000 Euro. Irgendetwas stimmt da nicht.

Der Tiefpunkt bei den Motorenpreisen ist mittlerweile durchschritten und "überholte" Motoren kosten wieder oberhalb 5000 Euro.

Die absolute Härte aber ist ein Motorblock mit Riefen für 2000 Euro. Ja Wahnsinn.

 

Avaudi klappert immer noch - bis 300.000 km fehlen noch 2000km. Dann bin ich 24.000 km mit Geräusch gefahren; ja - mann gewöhnt sich daran... wozu habe ich schließlich BOSE ?

 

Ich scheue mich nach wie vor meinen Avaudi zu zerlegen um den im Aufbau befindlichen low-budget-engine hineinzutauschen.

 

Stattdessen wollte ich mal wieder eine andere Abgasanlage haben. Die angebotene Bastuck Anlage ist wie die FOX Anlage aufgebaut. Adapter ( notwendig für S4 ), Vorschalldämpfer, zwei Endtöpfe. Beim Ebay Gebraucht-Angebot haben der Adapter und die Schellen gefehlt. Auf meinen Preisvorschlag hin ist der Verkäufer EIN GANZES PROZENT heruntergegangen. 900 Euro bleiben aber 900 Euro. Der notwendige Adapter und die Schellen kosten nocheinmal 280 Euro. Also kein Schnäppchen. Interessant weil mit EGE und preiswerter als Supersprint, Sebring, Milltek, Eisenmann u.a.

 

Für 1000 Euro bekomme ich aber zwei custombuilt Endschalldämpfer mit Eintragung. Der original Vorschalldämpfer ist ohnehin gut.

An die AGA muß ich auch deshalb ran weil mir Avaudi auf Bank1 den Vorkatfehler zeigt. Da soll ein 400 Zeller Metallkat rein. Bei einem "guten" Metallkat kommt man auch ohne Hauptkat durch die AU. Es gibt aber auch Leute die den Vorkat herausklopfen und die Nach(vor)katsonde halb blind machen. Man braucht die Rückmeldung der "Führungssonde" damit die Regelsonde auch auf Lambda =1,00 regelt. Wiedersprechen sich die Sonden gibt es einen Fehler und die MIL geht an.

 

Zu den Bildern:

in einem bundle Motorenteile waren die LED Rückleuchten dabei. was soll man da noch sagen ?

Chinaware - mit Filzschreiber SR darauf geschrieben - die Teile heisen aber RS und das Bild auf dem Karton zeigt auch nicht das Design vom Inhalt. Neu aber richtig teuer !

Die Wasserpumpe lt. Verkäufer "bis zum Ausbau einwandfrei funktioniert" hat Fremdkörper drin die den Impeller blockieren. Zudem hat der Verkäufer "für einen Bekannten" verkauft. Okay- bei 35 Euro incl. Versand habe ich nichts falsch gemacht.

Ah- die Febi Kettenspannerreparatursätze: jedes Set individuell verpackt, die Haltestifte der Spanner bohren sich durch den Karton und die Umverpackung der Ketten platzen auf. Die Änderung auf einen GRÖSSEREN Karton hat es nicht besser gemacht.


02.06.2020 15:46    |    Superbernie1966    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Audi, B7/8E, BBK Restauration, Druckregelventil KGE defekt, Leerlaufluftmenge, Risse, S4, S4 B7 Avant

ich habe beschlossen mich wieder mehr um technische Dinge zu kümmern.

 

Und da war doch noch Avaudi mit Geräusch und im Leerlauf geschlossener Drosselklappe.

 

Bevor ich wegen dem Geräusch den Motor herausreisse wollte ich "geschwind" noch ein paar Vorab-Tests durchführen.

Imapeans Avant hat ein neues Druckregelventil der KGE bekommen und saugt den 710 er Deckel nicht so stark an wie meiner.

Also habe ich mein DRV ausgebaut und aufgemacht: starker brauner Schlamm !

Darübergewischt und mit Bremsenreiniger abgesprüht zeigen sich radiale Risse in der Membrane.

Okay - das erklärt einiges. Blöd, dass er feinen Staub direkt ins Saugrohr gezogen hat.

 

Also irgendeins aus dem Haufen gekruschtelt, aufgemacht, gereinigt, gecheckt, wieder zusammengeclipst und verbaut.

 

Geräusch ist immer noch da aber der OIL Einfülldeckel wird weniger heftig angezogen als vorher.

 

Dann habe ich mich zu den Steckern der Magnetventile der Nockenwellenversteller durchgekämpft. Bank 2 muß der Kühlwasserausgleichsbehälter los gemacht werden. Stecker auf und den Motor über 2500/min gedreht. Geräusch bleibt !

Wenn die Magnetventile gesteckt sind verschwindet das Geräusch bei exakt 2500/min.

 

Also: nachdem ja nur die Einlassnockenwellen verstellt werden ist es klar: Die Einlassventile setzen "leicht" auf den Kolben auf solange die Versteller auf spät stehen ( Leerlauf ). Eigentlich ist nur die Bank 1 betroffen. Eigentlich unlogisch - aber so ist es.

Natürlich ist die Frage warum ist das passiert ? Der Motor in Avaudi ist der allererste W16 ( BAS,BBK,BAT) Motor der von mir zusammengebaut wurde. Verbaut sind gebrauchte Spanner, relativ neue Plasteschienen im A-Trieb ( die, die regelmäßig kaputt sind ) und die Diamantscheiben zwischen Nockenwelle und -versteller fehlen.

 

Bei der Beschleunigungsorgie hat sich die Nockenwelle gegen den Versteller/ die Kurbelwelle verdreht.

Ich fahre also seit 20.000 km ganz knapp vor der Katastrophe. na und ? und wenn schon ! es liegen 20 Köpfe und mindestens 200 Ventile bei mir herum. Ich bin immer noch entspannt...

 

In Cabby ist #5 verbaut, der hat neue NWS, alle Ketten und Spanner neu, die langen Schienen vom RS4 und selbstverständlich die Diamantscheiben. Natürlich auch neue Lager, neue komplette Köpfe, DLC-Kolbenbolzen etc. Zum Fahren ist der ein Genuß.

 

update: habe heute gemessen und die DK ist im LL immer noch zu. Einspritzmenge gleich wie vorher und Luftmasse um die 4,0 Gramm pro Sekunde. Also so viel Falschluft kam da nicht. Allerdings zieht es den Öleinfülldeckel nicht mehr so stark an. Die Hoffnung ist, dass durch weniger Unterdruck im Kurbelhaus auch weniger Öl ins Saugrohr geht.