unser Lagerfeuer : Seite 3219 : berlin-paul
  • Online: 2.174

berlin-paul

Komm, lach doch mal!

10.11.2018 17:22    |    berlin-paul    |    Kommentare (131.191)    |   Stichworte: dies und das, Lagerfeuer, nette Leute, plaudern

unser Lagerfeuerunser Lagerfeuer

Gemütlich miteinander plaudern ist hier gern gesehen. Wer sich als angenehmer user dazu setzen mag, der kann das gerne tun. Bratwurst, Stockbrot, Bier, Wein oder Mineralwasser bitte mitbringen. Brennholz findet sich auch noch.

 

Themenvorgaben gibt es hier keine. Rechtsradikales Gedankengut bleibt aber bitte draußen. Ebenso der, der den einen oder anderen Mitwirkenden unsympathisch findet und/oder unsere Gemütlichkeit beeinträchtigt. Falls ein Thema dann doch mal störend werden sollte, werden wir das sagen und dann ist bitte niemand böse drüber. Hier soll es ja gemütlich bleiben.

 

Also seid lieb zueinander und achtet die Forenregeln.

Viel Spaß wünschen Euch Martin*, Frank, Thorsten und Paul

 

*erased at random, but still in memoriam

 

und hier geht's weiter :)


  • 1
  • nächste
  • von 3.280
  • 3280

11.08.2022 07:52    |    HeinzHeM

Moien

 

Dann mal wieder Kaffee und Frühstück von mir.

 

Angenehme 21 °C in der Sonne derzeit hier, im Schatten ist es deutlich kühler.

Soll heute Abend ähnlich warm werden wie gestern. Nun ja....

11.08.2022 08:03    |    HeinzHeM

In Köln wird davor gewarnt, das Rheinufer zu betreten, nachdem man dort eine Granate aus dem Ersten Weltkrieg gefunden hatte. Die dürfte reichlich instabil gewesen sein. Dazu findet man auch reichlich Munition aus dem Zweiten Weltkrieg am derzeitigen Flussufer.


Bild

11.08.2022 08:14    |    berlin-paul

Guten Morgen.

 

 

Danke fürs Frühstück, Heinz. :)

 

Sonnige 20°C und wolkenlos. 27°C sind avisiert. Eigentlich ganz schon. :)

 

Immerhin ist noch etwas Wasser im Rhein, wenn auch viel zu wenig. Diese Munitionsfunde gibt es immer bei starkem Niedrigwasser. Dass das 77 Jahre dem WK II noch nicht gezielt abgeräumt wurde, das ist auch so eine schwer nachvollziehbare Sache.

 

In der Oder gibts ein großes Fischsterben und in manchen Landkreisen wird vor der Wasserentnahme aus der Oder und manchen Nebenarmen gewarnt, weil man noch weiß warum die Fische verendet sind. Da sie auch extremes Niedrigwasser führt, könnte eigentlich schon die Temperatur sowas zum kippen bringen. ....

11.08.2022 08:58    |    HeinzHeM

Mit dem Rhein ist das mit der Munition sowie den Bomben und Granaten wegen des Rheinkieses so eine Sache. Den Kies sieht man ja auch auf dem Bild. Zum einen reicht der viele Meter nach unten, auch über das Wasser im Fluss, also der Fahrrinne hinaus. Zum anderen wird der Kies und vieles, was darin ist, ständig rheinabwärts weitergeschoben.

 

Wollte man alle Munition, et cetera auf einmal beseitigen, dann müsste man schon das Wasser vom Rhein und aller Nebenflüsse umleiten, den Fahrbetrieb stilllegen. Dann in aller Seelenruhe das Flussbett ausräumen, den Aushub von allem Unrat befreien und wieder einräumen. Zum Schluss das Wasser wieder einleiten.

 

Ich stelle mir das in der Realität ein wenig komplizierter vor, als hier im Denkerstübchen :D

11.08.2022 09:04    |    berlin-paul

Sieht ja derzeit so aus, als ob die Natur mit der Trockenlegung und der Stillegung der Schifffahrt schonmal helfen will ... :eek:

11.08.2022 09:05    |    HeinzHeM

Bei der Oder liest man, dass dieses Fischsterben bereits in Breslau beobachtet wurde. Wenn eine Vergiftung vom Flusswasser vermutet wird, dann richtet sich mein Fokus als Erstes auf das alte oberschlesische Industriegebiet um Kattowitz herum.

11.08.2022 09:11    |    NDLimit

Guten Morgen

11.08.2022 09:13    |    berlin-paul

Eine Gifteinleitung würde man sowohl mit Wasserproben als auch im Schlick relativ gut und schnell feststellen können. Alte Grubenabwässer sind da sicherlich ein Kandidat. Ist halt doof, dass das gerade bei extremem Niedrigwasser passiert. Da ist die Verdünnung viel geringer als sonst.

11.08.2022 09:32    |    HeinzHeM

"Schnell feststellbar", das trifft wohl eher auf den Missbrauch einer legalen Einleitungseinrichtung zu. Wenn diese Einleitung aber illegal und von einer beliebigen Stelle aus erfolgt ist, dann dürfte sich die Suche danach als deutlich schwieriger erweisen.

11.08.2022 09:42    |    berlin-paul

Mag sein. Aber mit Ursache meine ich die Abklärung ob Gift oder natürliche Ursache und das braucht nicht so lange.

11.08.2022 09:48    |    HeinzHeM

Gift oder natürliche Ursache? Ist Gülle eine natürliche Ursache, wenn sie durch Niedrigwasser nicht ausreichend verdünnt werden kann? Wo liegt die Grenze zwischen etwas Gülle am Flussufer auskippen und einem etwas zu viel an Gülle? Gibt es überhaupt Grenzwerte, die das regeln?

11.08.2022 10:02    |    HeinzHeM

Fragen über Fragen. An bzw. in verschiedenen Bächen in der Umgebung ist auch immer wieder eine erhöhte Güllebelastung nach Niederschlagstagen zu beobachten. Insbesondere, wenn der Regen wesentlich geringer ausfiel als prognostiziert. Alles Wasser aus den Bächen fließt letztendlich in den Rhein.

 

Dürfte bei der Oder und ihrem Einzugsgebiet nicht anders sein.

 

Dieser Bericht von rbb24 wirft auch mehr Fragen auf, als er beantwortet. Aber das kenne ich ja aus dem Berufsleben. Nur wer alle richtigen Fragen findet, kann gezielt nach der Ursache forschen.

11.08.2022 10:47    |    berlin-paul

Wenn es um Gülle ginge, würde das schon mal sehr simpel im Nachweis sein. Inzwischen ist übrigens die gesamte Oder im deutschen Verlauf betroffen. Kann sich nur um Tage handeln bis die Laborergebnisse aus Indien übersetzt sind... :D

11.08.2022 13:12    |    HeinzHeM

Wäre ja auch seltsam, wenn Gülle weiterhin als Abfall behandelt werden würde, wenn sie gleichzeitig für teures Geld als Ersatz für einen anderen Mehrnährstoffdünger verkauft werden könnte. Früher hat man die Abnehmer dieser Gülle dafür bezahlen müssen, heute können sie kaum genug davon kaufen.

 

Sind die Mastbetriebe und Milchbauern somit nun auch Kriegsgewinnler? :D

 

Trotzdem wird immer noch Gülle, auch auf heimische Wiesen ausgebracht. Nur duftet es heute viel seltener nach dieser Art von exotischer Landluft.

11.08.2022 13:34    |    berlin-paul

Ich kenne sowas und auch die Gewässerprobleme die damit einhergehen. Sind halt menschengemachte Probleme ...

11.08.2022 14:32    |    HeinzHeM

So, Tag 2 der Fünf-Tage-Woche mit Temperaturen von 30 °C bis 35 °C ist erreicht.

 

Unsere Regierung sollte mal dringend auch den Import von heißer Saharaluft unterbinden.

11.08.2022 15:07    |    HeinzHeM

Zum Glück habe ich keinen Urlaub auf einer Insel geplant. Andere Urlauber auf anderen Inseln haben jetzt ganz andere Probleme, vor allen Dingen, wenn Raucher in der Nähe sein könnten.

 

 

Nur damit keiner suchen muss: Bananarama mit Cruel Summer (von 1983) - ach ja.... :D

11.08.2022 15:22    |    HeinzHeM

Wenn ich Bananarama denke, dann kommt mir allerdings erstmal "Venus" in den Sinn :)

11.08.2022 17:17    |    berlin-paul

ja ... mehr so die Bilder ... die Musik selbst war auch ganz nett :)

11.08.2022 21:47    |    HeinzHeM

Damals war ich in etwa gleichaltrig. Es war eine sehr schöne, recht abwechslungsreiche Zeit.... :D

12.08.2022 07:36    |    HeinzHeM

Moien

 

Frühstück und Kaffee wieder mal von mir.

 

Darf gleich noch zum Zahnarzt. Freue mich unbändig, aber muss eben regelmäßig sein. *seufz*

 

Was freue ich mich daher auf heute Nachmittag :D

12.08.2022 08:24    |    berlin-paul

Guten Morgen.

 

Danke fürs Frühstück, Heinz. :)

 

Sonnige 20°C und knapp 30°C werden es wohl.

 

ToiToiToi für den Doc-Besuch. Wird schon. :)

 

Das massive Fischsterben In der Oder ist wohl auf Quecksilber zurückzuführen. Katastrophe ...

12.08.2022 08:36    |    NDLimit

Guten Morgen

 

Heinz, Du schaffst das und bekommst einen Lolli zur Belohnung

 

Paul, das ist eine Riesensauerei. Hoffentlich findet man den Verursacher

12.08.2022 08:49    |    berlin-paul

Wenn man ab Quellgebiet Proben im Flußbett nimmt, wird man recht bald wissen ab wo die Belastung extrem hochgeht. Die viel größere Frage ist, ob und wie man das Zeug wegschaffen kann. Die Trinkwasserproblematik dürfte noch viel schlimmer werden.

12.08.2022 10:25    |    HeinzHeM

Zahnarzt ging schnell, weil indianermäßig ohne Betäubung. Kleiner Schock danach: eine Überweisung zum Kieferchirurgen erhalten, weil eine Entzündung im oberen Kieferknochen (Gesichtsschädel) ist. Dort hatte ich ja schon seit bald 20 Jahren keinen Tumor mehr. Ach, ick freu mir ja so unbändig!

 

War auch gleich noch einkaufen. Habe die Bude sauber und die Waschmaschine läuft.

Das Wochenende kann kommen, genauso die 34 °C (seufz).

 

Sind immerhin jetzt schon 28 Grad. Noch Zeit für ne Tasse Kaffee. :)

Danach erst mal für eine Weile kaum-koffeinhaltigen Cappucaro.

12.08.2022 13:11    |    berlin-paul

ohne-Betäubung-Bonze :)

12.08.2022 13:44    |    HeinzHeM

Bayern ist irgendwie anders.

Jetzt hat sich ein Beteiligter an einem Unfall durch Flucht entzogen. Also irgendwie :D

12.08.2022 14:02    |    berlin-paul

genaugenommen ist er direkt am Unfallort geblieben :)

12.08.2022 15:02    |    HeinzHeM

Indem er sich mit dem anderen Beteiligten zusammen tat und sich mit diesem vom Unfallort entfernte? Wie soll denn das gehen? Ich nehme an, dass seine Flucht erst in einer Polizeigarage endete.

 

Nun sitzt er erstmal hinter Gittern. :D

12.08.2022 15:06    |    berlin-paul

Streng genommen ist die Entfernung vom Unfallort zur Vertuschung der eigenen Beteiligung unter Strafe gestellt. Hier sind ja Opfer und Täter gemeinsam unterwegs. :)

12.08.2022 15:18    |    HeinzHeM

Dürfte allerdings schwer werden zu definieren, wer Täter und wer Opfer war. Denke mir, dass mindestens eine Person von ihrem Recht Gebrauch machen wird, zum Unfallhergang zu schweigen. :p

12.08.2022 15:20    |    berlin-paul

Der hat ja auch die Flugverbotszone verletzt. :)

12.08.2022 15:26    |    A346

Buzzi und Willi verstehen sich schon prächtig; die alte Perserdame akzeptiert den kleinen Kerl und schmust sogar ab und an mit ihm. Wenn er ihr zu aufdringlich wird, haut sie ihm mit ihren dicken Tatzen kurz eine runter und gut ist.

 

Obwohl beide natürlich ihre eigenen Näpfe haben, fressen sie gelegentlich gemeinsam aus Buzzis Fressnapf.

Auch dabei ist Buzzi ganz ruhig und gelassen.

 

Der Kleine ist ein richtiger Wirbelwind, überall und nirgends. Er spielt und spielt, nichts ihm vor ihm sicher.

Er läuft mir ständig hinterher und möchte unentwegt gestreichelt und beschmust werden.

Schnurren kann er schon wie Großer, richtig laut.

 

Gestern Abend haben wir ihn zusammen mit Buzzi kurz nach draußen gelassen. Nach kurzer Zeit kam seine Mama, er wollte ihr hinterherlaufen. Wir haben ihn geschnappt und wieder ins Haus gebracht.

 

Heute Abend darf er wieder kurz nach draußen, um sich langsam an seine neue Umgebung gewöhnen zu können.

Er ist ja seit seiner Geburt nur draußen gewesen.

12.08.2022 15:38    |    berlin-paul

Ein Träcker am Halsband wäre vielleicht nicht verkehrt. :)

12.08.2022 15:41    |    A346

Ein Halsband kann für eine Freigängerkatze zur Todesfalle werden.

Kommt nicht in die Tüte.

12.08.2022 16:29    |    NDLimit

Udo, das hört sich gut an, dass die beiden sich aneinander gewöhnen :)

12.08.2022 16:47    |    A346

Mir war das bei Buzzis unerschütterlichem Gemüt und ihrem Umgang mit den anderen Katzen unserer Nachbarin von Anfang an klar. Sie ist halt eine ganz Liebe.

 

Für den kleinen Willi sind Buzzi, meine Holde und ich alle gemeinsam, auch einzeln, seine Mama:D

 

Willi hat übrigens ungewöhnlich lange Beine, wie Paulchen. Von seiner Mama hat er die nicht, die ist nämlich ein kleiner, kurzbeiniger Knubbel.

12.08.2022 17:28    |    Badland

Da bin ich irgendwie froh nur nen Rottweiler und ab und zu nen Pit Bull zu haben, die sind nämlich viel zu Faul um auf Entdeckungstour zu gehen :D

 

Hallo erstmal :)

12.08.2022 17:56    |    NDLimit

Ui, ein neues Gesicht!

 

Ein Hallo zurück :)

12.08.2022 18:01    |    Badland

So halb... Unter einen deiner Tauch Artikel hab ich den ein oder anderen Kommentar hinterlassen. Bin zwar kein Taucher geworden aber dafür bald ein RIB Eigentümer :D

  • 1
  • nächste
  • von 3.280
  • 3280

Deine Antwort auf "unser Lagerfeuer"

hot & cool ... Bilder unserer Gäste

Gäste am Feuer

  • anonym
  • berlin-paul
  • GrandPas
  • HeinzHeM
  • Alexander67
  • windelexpress
  • Swissbob
  • NDLimit
  • dolofan
  • Schwarzwald4motion

pieces of advise

in the case of Männergrippe do this or call for this

quattro Stagioni ... passend zum Wetter

die Lachenden

27239 = Fränki

Apolo2019 = Wuffi

Badland = Marcel

berlin-paul = Paul

BrunoT. = Bruno

crazybonecrusher = Chris

d118bmw = Franz

DareCare = Darko

der_Nordmann = André

DJ Fireburner = Lars

dodo32 = Bernd

Duke = Dem Taucher sein Kater

frechdach73 = Michael

Geldanleger81 = Bernd

GrandPas = Frank

grilli9 = Mandy

HeinzHeM = Heinz

Hitchhiker42 = Arthur

Hyrai = Marcel

Karliseppel666 = Mike

legooldie = Dirk

Lilli =Katzendame ohne Account :)

lfmt = Lisa

martinb71 = Martin* (s.o. Artikeltext)

mattalf = Matthias

max.tom = Mäxle

NDLimit = Thorsten

Olibolli = Oli

Ostelch = Ostelch

Paulchen = Udo´s Katerchen

PaulchenPanzer = Panzerchen

PeterBH = Peter

qaqaqe = Alex

Roadrunner2018 = Alex

Schmargendorf = Jürgen

Senna-Sempre = Thomas

SPM2004 = Toni

Swaguar69 = Volker

Tataa = Carsten

tomcat092004 = Robert

tomold = Tom

Toscanini = Tossi

Troll = Lego´s Kater :)

windelexpress = Martin

X555 = Michael

 

anonym=div. katatone Persönlichkeiten+1bot

Blogabonennten (115)

TicTac ....

Die Uhr tickt noch immer weiter ... aber wohin?

Tage Stunden Minuten Sekunden
34 16 46 16

 

Elektromobilität für Tauchfreunde

Corona-Virus

klick 1 JHU weltweit ..... mit Humor

 

klick 2 Deutschland inkl. Landkreise

(website des RKI ... die haben 1-2 Tage Rückstand)

 

Sterblichkeit der Coronafälle in D nach Meldezahlen

März 2020

23. 0,41% 24. 0,48% 25. 0,55% 26. 0,60% 27. 0,67% 28. 0,75% 29. 0,85% 30. 0,88% 31. 1,08%

 

April 2020

01. 1,18% 02. 1,31% 03. 1,37% 04. 1,49% 05. 1,58% 06. 1,62% 07. 1,85% 08. 1,96% 09. 2,12% 10. 2,24% 11. 2,21% 12. 2,35% 13. 2,37% 14. 2,51% 15. 2,69% 16. 2,89% 17. 3,02% 08. 3,10% 19. 3,16% 20. 3,19% 21. 3,39% 22. 3,50% 23. 3,55% 24. 3,70% 25. 3,66% 26. 3,74% 07. 3,78% 28. 3,86% 29. 3,97% 30. 4,06%

 

Mai 2020

01. 4,07% 02. 4,12% 03. 4,13% 04. 4,14% 05. 4,21% 06. 4,34% 07. 4,36% 08. 4,36% 09. 4,40% 10. 4,41% 11. 4,44% 12. 4,45% 13. 4,48% 14. 4,52% 15. 4,51% 16. 4,52% 17. 4,51% 18. 4,53% 19. 4,55% 20. 4,57% 21. 4,58% 22. 4,59% 23. 4,59% 24. 4,60% 25. 4,60% 26. 4,62% 27. 4,68 % 28. 4,65% 29. 4,68% 30. 4,66% 31. 4,66%

 

Juni 2020

01. 4,66% 02. 4,66% 03. 4,67% 04. 4,68% 05. 4,67% 06. 4,67% 07. 4,68% 08. 4,68% 09. 4,69% 10. 4,69% 11. 4,70% 12. 4,70% 13. 4,70% 14. 4,69% 15. 4,69% 16. 4,68% 17. 4,69% 18. 4,68% 19. 4,67% 20. 4,68% 21. 4,67% 22. 4,66% 23. 4,66% 24. 4,65% 25. 4,65% 26. 4,63% 27. 4,63% 28. 4,63% 29. 4,62% 30. 4,62%

 

Juli 2020

01. 4,61% 02. 4,59% 03. 4,59% 04. 4,59% 05. 4,59% 06. 4,58% 07. 4,58% 08. 4,58% 09. 4,57% 10. 4,56% 11. 4,56% 12. 4,56% 13. 4,56% 14. 4,54% 15. 4,54% 16. 4,52% 17. 4,52% 18. 4,51% 19. 4,50% 20. 4,49% 21. 4,48% 22. 4,47% 23. 4,46% 24. 4,46% 25. 4,44% 26. 4,44% 27. 4,42% 28. 4,41% 29. 4,41% 30. 4,39% 31. 4,36%

 

August 2020

01. 4,36% 02. 4,36% 03. 4,35% 04. 4,33% 05. 4,32% 06. 4,31% 07. 4,28% 08. 4,27% 09. 4,26% 10. 4,26% 11. 4,25% 12. 4,23% 13. 4,21% 14. 4,19% 15. 4,17% 16. 4,14% 17. 4,13% 18. 4,12% 19. 4,07% 20. 4,07% 21. 4,05% 22. 4,03% 23. 3,99% 24. 3,97% 25. 3,95% 26. 3,94% 27. 3,93% 28. 3,89% 29. 3,85% 30. 3,84% 31. 3,84%

 

September 2020

01. 3,82% 02. 3,80% 03. 3,79% 04. 3,76% 05.3,74% 06. 3,73% 07. 3,72% 08. 3,70% 09. 3,68% 10. 3,66% 11. 3,64% 12. 3,62% 13. 3,60% 14. 3,59% 15. 3,58% 16. 3,55% 17. 3,52% 18. 3,50% 19. 3,47% 20. 3,46% 21. 3,45% 22. 3,43% 23. 3,41% 24. 3,39% 25. 3,37% 26. 3,34% 27. 3,32% 28. 3,31% 29. 3,30% 30. 3,28%

 

Oktober 2020

01. 3,27% 02. 3,23% 03. 3,21% 04. 3,18% 05. 3,17% 06. 3,15% 07. 3,12% 08. 3,01% 09. 3,05% 10. 3,01% 11. 2,98% 12. 2,96% 13. 2,92% 14. 2,89% 15. 2,85% 16. 2,79% 17. 2,74% 18. 2,70% 19. 2,67% 20. 2,64% 21. 2,59% 22. 2,53% 23. 2,47% 24. 2,39% 25. 2,33% 26. 2,30% 27. 2,25% 28. 2,25% 29. 2,13% 30. 2,06% 31. 2,01%

 

November 2020

01. 1,97% 02. 1,93% 03. 1,90% 04. 1,87% 05. 1,83% 06. 1,79% 07. 1,75% 08. 1,71% 09. 1,69% 10. 1,67% 11. 1,67% 12. 1,65% 13. 1,62% 14. 1,60% 15. 1,58% 16. 1,57% 17. 1,57% 18. 1,57% 19. 1,56% 20. 1,55% 21. 1,54% 22. 1,53% 23. 1,52% 24. 1,52% 25. 1,54% 26. 1,54% 27. 1,55% 28. 1,55% 29. 1,55% 30. 1,54%

 

Dezember 2020

01. 1,56% 02. 1,58% 03. 1,59% 04. 2,07% 05. 2,02% 06. 1,52% 07. 1,60% 08. 1,60% 09. 1,71% 10. 1,64% 11. 1,65% 12. 1,65% 13. 1,65% 14. 1,64% 15. 1,66% 16. 1,70% 17. 1,72% 18. 1,74% 19. 1,74% 20. 1,74% 21. 1,74% 22. 1,76% 23. 1,79% 24. 1,81% 25. 1,81% 26. 1,81% 27. 1,81% 28. 1,82% 29. 1,86% 30. 1,90% 31. 1,92%

 

Januar 2021

01. 1,93% 02. 1,93% 03. 1,94% 04. 1,95% 05. 1,99% 06. 2,02% 07. 2,05% 08. 2,08% 09. 2,11% 10. 2,11% 11. 2,12% 12. 2,15% 13. 2,18% 14. 2,22% 15. 2,25% 16. 2,28% 17. 2,28% 18. 2,29% 19. 2,32% 20. 2,36% 21. 2,38% 22. 2,40% 23. 2,43% 24. 2,43% 25. 2,43% 26. 2,47% 27. 2,50% 28. 2,53% 29. 2,54% 30. 2,56% 31. 2,57%

 

Februar 2021

01. 2,57% 02. 2,60% 03. 2,63% 04. 2,65% 05. 2,68% 06. 2,69% 07. 2,69% 08. 2,69% 09. 2,71% 10. 2,74% 11. 2,75% 12. 2,77% 13. 2,78% 14. 2,78% 15. 2,78% 16. 2,80% 17. 2,82% 18. 2,82% 19. 2,84% 20. 2,85% 21. 2,84% 22. 2,84% 23. 2,85% 24. 2,86% 25. 2,86% 26. 2,87% 27. 2,87% 28. 2,87%

 

März 2021

01. 2,86% 02. 2,86% 03. 2,88% 04. 2,88% 05. 2,88% 06. 2,88% 07. 2,88% 08. 2,87% 09. 2,87% 10. 2,88% 11. 2,87% 12. 2,87% 13. 2,86% 14. 2,86% 15. 2,85% 16. 2,81% 17. 2,85% 18. 2,84% 19. 2,83% 20. 2,82% 21. 2,81% 22. 2,80% 23. 2,80% 24. 2,80% 25. 2,78% 26. 2,77% 27. 2,75% 28. 2,74% 29. 2,73% 30. 2,73% 31. 2,72%

 

April 2021

01. 2,70% 02. 2,69% 03. 2,68% 04. 2,67% 05. 2,66% 06. 2,66% 07. 2,66% 08. 2,65% 09. 2,64% 10. 2,63% 11. 2,61% 12. 2,61% 13. 2,61% 14. 2,60% 15. 2,58% 16. 2,57% 17. 2,56% 18. 2,54% 19. 2,54% 20. 2,54% 21. 2,53% 22. 2,51% 23. 2,50% 24. 5,49% 25. 2,48% 26. 2,47% 27. 2,48% 28. 2,47% 29. 2,46% 30. 2,45%

 

Mai 2021

01. 2,44% 02. 2,44% 03. 2,43% 04. 2,43% 05. 2,43% 06. 2,42% 07. 2,42% 08. 2,41% 09. 2,41% 10. 2,40% 11. 2,41% 12. 2,41% 13. 2,40% 14. 2,40% 15. 2,40% 16. 2,40% 17. 2,39% 18. 2,40% 19. 2,40% 20. 2,40% 21. 2,40% 22. 2,40% 23. 2,39% 24. 2,39% 25. 2,39% 26. 2,40% 27. 2,40% 28. 2,40% 29. 2,40% 30. 2,40% 31. 2,40%

 

Juni 2021

01. 2,41% 02. 2,41% 03. 2,41% 04. 2,41% 05. 2,41% 06. 2,41% 07. 2,41% 08. 2,41% 09. 2,41% 10. 2,42% 11. 2,42% 12. 2,42% 13. 2,42% 14. 2,42% 15. 2,42% 16. 2,42% 17. 2,42% 18. 2,43% 19. 2,43% 20. 2,43% 21. 2,43% 22. 2,43% 23. 2,43% 24. 2,43% 25. 2,43% 26. 2,44% 27. 2,44% 28. 2,44% 29. 2,44% 30. 2,44%

 

Juli 2021

01. 2,44% 02. 2,44% 03. 2,44% 04. 2,44% 05. 2,44% 06. 2,44% 07. 2,44% 08. 2,44% 09. 2,44% 10. 2,44% 11. 2,44% 12. 2,44% 13. 2,44% 14. 2,44% 15. 2,44% 16. 2,44% 17. 2,44% 18. 2,44% 19. 2,44% 20. 2,44% 21. 2,44% 22. 2,44% 23. 2,44% 24. 2,44% 25. 2,44% 26. 2,44% 27. 2,44 % 28 2,44% 29. 2,42% 30. 2,43% 31. 2,43%

 

August 2021

01. 2,43% 02. 2,43% 03. 2,43% 04. 2,43% 05. 2,43% 06. 2,42% 07. 2,42% 08. 2,42% 09. 2,42% 10. 2,42% 11. 2,42% 12. 2,,41% 13. 2,41% 14. 2,41% 15. 2,40% 16. 2,40% 17. 2,40% 18. 2,40% 19. 2,39% 20. 2,39% 21. 2,38% 22. 2,38% 23. 2,38% 24. 2,37% 25. 2,37% 26. 2,36% 27. 2,35% 28. 2,35% 29. 2,34% 30. 2,34% 31. 2,34%

 

September 2021

01. 2,33% 02. 2,32% 03. 2,32% 04. 2,31% 05. 2,31% 06. 2,30% 07. 2,30% 08. 2,29% 09. 2,29% 10. 2,28% 11. 2,27% 12. 2,27% 13. 2,27% 14. 2,27% 15. 2,26% 16. 2,26% 17. 2,25% 18. 2,25% 19. 2,24% 20. 2,24% 21. 2,24% 22. 2,24% 23. 2,24% 24. 2,23% 25. 2,23% 26. 2,23% 27. 2,22% 28. 2,22% 29. 2,22% 30. 2,21%

 

Oktober 2021

01. 2,21% 02. 2,21% 03. 2,21% 04. 2,20% 05. 2,20% 06. 2,20% 07. 2,20% 08. 2,19% 09. 2,19% 10. 2,19% 11. 2,18% 12. 2,18% 13. 2,18% 14. 2,18% 15. 2,17% 16. 2,17% 17. 2,16% 18. 2,16% 19. 2,16% 20. 2,15% 21. 2,15% 22. 2,14% 23. 2,14% 24. 2,13% 25. 2,13% 26. 2,12% 27. 2,12% 28. 2,11% 29. 2,10% 30. 2,09%31. 2,08%

 

November 2021

01. 2,08% 02. 2,08% 03. 2,07% 04. 2,06% 05. 2,05% 06. 2,03% 07. 2,02% 08. 2,02% 09. 2,01%10. 2,00% 11. 1,99% 12. 1,97% 13. 1,96% 14. 1,95% 15. 1,94% 16. 1,93% 17. 1,92% 18. 1,90% 19. 1,88% 20. 1,86% 21. 1,85% 22. 1,84% 23. 1,83% 24. 1,81% 25. 1,80% 26. 1,78% 27. 1,76% 28. 1,75% 29. 1,74% 30. 1,74%

 

Dezember 2021

01. 1,72% 02. 1,71% 03. 1,69% 04. 1,68% 05. 1,67% 06. 1,67% 07. 1,66% 08. 1,65% 09. 1,64% 10. 1,63% 11. 1,63% 12. 1,62% 13. 1,62% 14. 1,62% 15. 1,61% 16. 1,61% 17. 1,60% 18. 1,60% 19. 1,59% 20. 1,59% 21. 1,59% 22. 1,59% 23. 1,59% 24. 1,58% 25. 1,58% 26. 1,58% 27. 1,58% 28. 1,58% 29. 1,57% 30. 1,57% 31. 1,57%

 

Januar 2022

01. 1,56% 02. 1,56% 03. 1,56% 04. 1,56% 05. 1, 11. 1,51%55% 06. 1,54% 07. 1,53% 08. 1,52% 09. 1,52% 10. 1,51% 11. 1,51% 12. 1,50% 13. 1,49% 14. 1,47% 15. 1,46% 16. 1,45% 17. 1,45% 18. 1,43% 19. 1,42% 20. 1,40% 21. 1,38% 22. 1,36% 23. 1,34% 24. 1,34% 25. 1,32% 26. 1,30% 27. 1,27% 28. 1,25% 29. 1,22% 30. 1,21% 21. 1,20%

 

Februar 2022

01. 1,18% 02. 1,16% 03. 1,14% 04. 1,11% 05. 1,09% 06. 1,08% 07. 1,07% 08. 1,05% 09. 1,03% 10. 1,01% 11. 1,00% 12. 0,98% 13. 0,97% 14. 0,97% 15. 0,96% 16. 0,94% 17. 0,93% 18. 0,91% 19. 0,90% 20. 0,89% 21. 0,89% 22. 0,88% 23. 0,87% 24. 0,86% 25. 0,85% 26. 0,84% 27. 0,84% 28. 0,83%

 

März 2022

01. 0,83% 02. 0,83% 03. 0,82% 04. 0,80% 05. 0,79% 06. 0,79% 07. 0,78% 08. 0,78% 09. 0,77% 10. 0,76% 11. 0,75% 12. 0,74% 13. 0,73% 14. 0,73% 15. 0,72% 16. 0,71% 17. 0,70% 18. 0,69% 19. 0,68% 20. 0,68% 21. 0,68% 22. 0,67% 23. 0,66% 24. 0,65% 25. 0,64% 26. 0,64% 27. 0,63% 28. 0,63% 29. 0,63% 30. 0,62% 31. 0,61%

 

April 2022

01. 0,61% 02. 0,60% 03. 0,60% 04. 0,60% 05. 0,60% 06. 0,59% 07. 0,59% 08. 0,58% 09. 0,58% 10. 0,58% 11. 0,58% 12. 0,58% 13. 0,58% 14. 0,57% 15. 0,57% 16. 0,57% 17. 0,57% 18. 0,57% 19. 0,57% 20. 0,56% 21. 0,56% 22. 0,56% 23. 0,56% 24. 0,55% 25. 0,55% 26. 0,55% 27. 0,55% 28. 0,55% 29. 0,55% 30. 0,55%

 

Mai 2022

01. 0,55% 02. 0,55% 03. 0,54% 04. 0,54% 05. 0,54% 06. 0,54% 07. 0,54% 08. 0,54% 09. 0,54% 10. 0,54% 11. 0,54% 12. 0,54% 13. 0,54% 14. 0,53% 15. 0,53% 16. 0,53% 17. 0,53% 18. 0,53% 19. 0,53% 20. 0,53% 21. 0,53% 22. 0,53% 23. 0,53% 24. 0,53% 25. 0,53% 26. 0,53% 27. 0,53% 28. 0,53% 29. 0,53% 30. 0,53%

 

Juni 2022

01. 0,53% 02. 0,53% 03. 0,53% 04. 0,53% 05. 0,53% 06. 0,53% 07. 0,53% 08. 0,52% 09. 0,52%10. 0,52% 11. 0,52% 12. 0,52% 13. 0,52% 14. 0,52% 15. 0,52% 16. 0,52% 17. 0,52% 18. 0,52% 19. 0,52% 20. 0,52% 21. 0,51% 22. 0,51% 23. 0,51% 24. 0,51% 25. 0,51% 26. 0,51% 27. 0,51% 28. 0,50% 29. 0,50% 30. 0,50%

 

Juli 2022

01. 0,50% 02. 0,50% 03. 0,50% 04. 0,50% 05. 0,50% 06. 0,49% 07. 0,49% 08. 0,49% 09. 0,49% 10. 0,49 % 11. 0,49% 12. 0,49% 13 0,48% 14. 0,48% 15. 0,48% 16. 0,48% 17. 0,48% 18. 0,48% 19. 0,47% 20. 0,47% 21. 0,47% 22. 0,47% 23. 0,47% 24. 0,47% 25. 0,47% 27. 0,47% 28. 0,47% 29. 0,47% 30. 0,47% 31. 0,47%

 

August 2022

01. 0,47% 02. 0,47% 03. 0,47% 04. 0,46% 05. 0,46% 06. 0,46% 07. 0,46% 08. 0,46% 09. 0,46% 10. 0,46% 11. 0,46% 12. 0,46% 13. 0,46% 14. 0,46% 15. 0,46% 16.0,46% 17. 0,46% 18. 0,46% 19. 0,46% 20. 0,46% 21. 0,46% 22. 0,46% 23. 0,46% 24. 0,46% 25. 0,46% 26. 0,46% 27. 0,46% 28. 0,46% 29. 0,46% 30. 0,46% 31. 0,46%

 

September 2022

01. 0,46% 02. 0,46% 03. 0,46% 04. 0,46% 05. 0,46% 06. 0,46% 07. 0,46% 08. 0,46% 09. 0,46% 10. 0,46% 11. 0,46% 12. 0,46% 13. 0,46% 14. 0,46% 15. 0,46% 16. 0,46% 17. 0,46% 18. 0,46% 19. 0,46% 20. 0,46% 21. 0,46% 22. 0,45% 23. 0,45% 24. 0,45% 25. 0,45% 26. 0,45% 27. 0,45% 28. 0,45% 29. 0,45% 30. 0,45%

 

Oktober 2022

01. 0,45% 02. 0,45% 03. 0,45% 04. 0,45% 05. 0,45% 06. 0,45%

Blog Ticker